weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Suche Toleranz - Biete: Dr. Ruth Pfau und Daniel Alter

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Toleranz, Vorbild
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche Toleranz - Biete: Dr. Ruth Pfau und Daniel Alter

12.12.2012 um 17:19
@Oman
Ich bin persönlich, da ich einen festen Glauben habe, in geistlichen Dingen nicht offen für Verhandlungen, aber das heißt ja nicht, dass man mit bestimmten Leuten nicht sprechen könnte. Das übe ich hier.
eigentlich ist Respekt und toleranz der Person gegenüber sogar die Voraussetzung, ihr harte Wahrheiten zu vermitteln..

Von dem Gesellschaftskritiker Pater Basilius Streithofen las ich in seiner Zeitschrift 'Die neue Ordnung' einmal einen Artikel über den Totalitarismus der Toleranz. Er kam zu dem Ergebnis, dass Toleranz, absolut gesetzt, zur brutalsten Diktatur führe - fand ich sehr interessant.


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche Toleranz - Biete: Dr. Ruth Pfau und Daniel Alter

12.12.2012 um 17:39
@dergeistlose
Wenn du 'gut' und 'böse' an den momentanen Ergebnissen festmachst, gibt es diese Unentwirrbarkeit und das Durcheinander, von dem du sprichst.

Ich philosophierte vorhin eher abstrakt über die metaphysische Qualität unserer Handlungen. Ich meine, vom sittlichen Standpunkt aus könnte man jede derselben nach der Güte des Täters weiß oder schwarz oder grau einfärben und dasselbe nochmal nach ihrem absoluten Wert.

Nur diese Benotungen dürfte man ihnen letztlich zuschreiben und nicht das jeweilige greifbare Produkt, weil das auch vom Zufall geprägt wird.

Also nicht, wie es in der Bibel einmal heißt: 'Wir wollen Böses tun, damit Gutes daraus wird.'

Für mich hat das gute Tun des Menschen einen Charakter, wie eine Person, und ist auch mit dem Gutes-Tun Gottes verwandt. Es schafft nicht, wie du meinst, Böses, ermöglicht es nur oder begünstigt dessen Reaktion. Denn das Böse kommt ja vom Teufel.

Ist alles schwer zu formulieren...


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche Toleranz - Biete: Dr. Ruth Pfau und Daniel Alter

12.12.2012 um 17:57
@natü


Wenn gutes Tun mit Gott verwandt sein würde, dann wäre da nicht mehr etwas böses wieder zu finden. Bei den Menschen jedoch ist beides mitten unter ihnen anwesend.

Der Teufel dabei ist nicht der, der Böses ermöglicht, sondern der, der geteilte Zustände generiert bzw erschafft. Wenn ich gut und Böse in Handlungen sehe, ja dann sehe ich wohl durch eine geteilte Welt, in der durch gutes, böses und durch böses, gutes erschaffen wird.

Und deshalb trifft das:
natü schrieb:Also nicht, wie es in der Bibel einmal heißt: 'Wir wollen Böses tun, damit Gutes daraus wird.'
ganz genau so zu, wie es in der Bibel so wie auch im Koran steht....

diese Bücher zeigen irrtümlicherweise nicht Gott auf, das könnte ein Buch gar nicht. Diese Bücher zeigen Teufels Werke. sie ermahnen den Menschen sich selbst und die Welt und damit Gottes Reich nicht zu teilen. Die bibel und der Koran sind voll von Geschichten die das aufzeigen. Wenn man jedoch diese Bücher durch ein schon bestehendes Verständnis, das sich durch Vorstellungen gebildet hat, betrachtet, dann sieht man nicht die wirklich aussage dessen....

Die beste Möglichkeit Gott vergessen zu lassen, ist, Teufels Werke zu Gottes Werken zu machen....das ist der Teufels größter Trick.....das es ihn nicht gibt....

Was meinst du wohl warum Menschen immer wieder auf das Gute und das Böse reinfallen?! :)


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche Toleranz - Biete: Dr. Ruth Pfau und Daniel Alter

12.12.2012 um 18:15
@dergeistlose
Koran und Bibel sind aber zweierlei, gerade in der Definition des Teufels, trotz der Übereinstimmungen und Überschneidungen.

Ich bin auf die Sicht der Bibel festgelegt, die Gut und Böse, Gott und Teufel klar teilt und keine Übergänge erlaubt.
Etwas anderes kann ich mir schwer vorstellen. Mit der Verführung durch die Teufel und unserem Schwanken zwischen Gott und diesem ist doch alles prima erklärt, oder?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche Toleranz - Biete: Dr. Ruth Pfau und Daniel Alter

12.12.2012 um 18:20
@natü


Ja, zweierlei Bücher....die versuchen das selbe wieder zu geben....
natü schrieb:Ich bin auf die Sicht der Bibel festgelegt, die Gut und Böse, Gott und Teufel klar teilt und keine Übergänge erlaubt.
Etwas anderes kann ich mir schwer vorstellen. Mit der Verführung durch die Teufel und unserem Schwanken zwischen Gott und diesem ist doch alles prima erklärt, oder?
Dann hast du die Bibel bei weitem nicht verstanden. Teilungen können in der Ewigkeit nicht existieren, sonst wäre Gottes Reich nicht Ewig....die Welt des Teufels besteht aus Teilungen, die in
Wechselbeziehung bestehen müssen um bestand zu haben....

Das Verständnis von Gott und Teufel besteht schon seit geraumer Zeit durch Vorstellungen:
natü schrieb:Etwas anderes kann ich mir schwer vorstellen.
Den was anderes kennen wir nicht, als uns etwas oder gar nichts vorzustellen....die Menschen werden verarscht und in die Gottlosigkeit gedrängt....


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden