weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Apokalypsis (Roman) - Erstaunlich viele Parallelen zur aktuellen Lage

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, Papst, Malachias, Apocalypsis
Seite 1 von 1

Apokalypsis (Roman) - Erstaunlich viele Parallelen zur aktuellen Lage

19.02.2013 um 22:01
Hallo!

Ich habe vor kurzem den Thriller "Apokalypsis" von Mario Giordano gelesen und entdecke immer mehr Parallelen zur dem was aktuell in der "realen Welt" passiert.
Das Buch erschien im Oktober 2011 - weit weg von den aktuellen Geschehnissen.

http://www.amazon.de/Apocalypsis-Thriller-Mario-Giordano/dp/3404166531/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1361307560&sr=8-1

Ich muss betonen, dass ich das was ich schreibe recherchiert habe, soweit es das Internet zulässt. Viele meiner Suchergebnisse waren offensichtlich selbst schlecht recherchiert. Deswegen erhoffe ich mir hier ein paar Sinnvolle Kommentare und Korrekturen zu dem was ich schreibe.
Fehler in der Recherche sind möglich bis wahrscheinlich. ;)

Eine (sehr) Kurze Zusammenfassung des inhaltes:

Es geht im Groben um die Prophezeiung des Malachias, welcher (um 1100 n.Chr.) die Päpste, welche noch nach den Aktuellen Papst gewählt werden würden voraus sagte. (evtl. eine Fälschung, was aber wohl nicht ganz geklärt ist)

Wikipedia: Malachias_(Heiliger)

Er behauptete, es würden nach dem Amtierenden Papst noch 112 weitere folgen und beschrieb diese mit einer kleinen Umschreibung von Wappen und/oder Herkunft, die bislang immer passend war. (teilweise aber auch stark interpretiert werden musste)
Der 112te Papst würde sich den Namen "Petrus II" geben und unter ihm würde die Katholische Kirche erst sehr stark angefeindet und letztlich zerstört werden. In der Prophezeiung wir er beschrieben als Petrus Romanus (=Petrus der Römer)
Mit der Zerstörung der Katholischen Kirche wird auch die Zerstörung der Stadt Rom beschrieben.

(BTW: In der Offenbarung (Bibel) wird von dem Ende der Hure Babilon geschrieben welche oft als die Stadt Rom interpretiert wird. Aber das nur beiläufig)

Hier ein Paar Fakten, die mir aufgefallen sind, das es kurz nach dem ich das Buch gelesen hatte auch in "echt" so (oder ähnlich) passiert sind wie im Buch geschrieben. In diesem Fall alles aus dem ersten bis zweiten Kapitel.

---
Der Autor beschreibt das Jahr 2011. Papst ist ein Deutscher.
Obwohl es keiner erwartet hätte, tritt der Papst plötzlich und unerwartet zurück.
Er hatte keine offensichtliche Erkrankung, weswegen sich jeder wundert und spekuliert.
Er teilt der Öffentlichkeit mit, er werde nun in einem Kloster im Vatikan leben.
Aus der Wohnung des Papstes werden geheime Schriftrollen entwendet.
---

Weitere Szenen, die eng an der Realität liegen folgen in dem Buch. Wenn die Diskussion angenommen wird, krame ich noch weitere aus ;)
Natürlich beinhaltet es auch sehr abstrakte Szenen und Komponenten mit den von Dan Brown schon verarbeiteten und teilweise stark verdrehten Opus Dei, Templern, der Schweizer Garde, dem Petrus-Grab und der geheimen Vatikan-Bibliothek ect.....

Ich würde mich freuen, wenn jemand der das Buch evtl. gelesen hat seine Meinung dazu abgeben kann.
Ich muss erwähnen, ich bin Atheist und glaube weder an Gott, noch an den Teufel (vielleicht werde ich ja eines Tages eines besseren belehrt...), aber die Parallelen erstaunen mich.

In diesem Sinne... fröhlichen Austausch :)

MfG


melden
Anzeige

Apokalypsis (Roman) - Erstaunlich viele Parallelen zur aktuellen Lage

19.02.2013 um 22:05
Zumindest zu Malachias gibt es hier schon einen ziemlich neuen Thread. Ich habe das Buch zwar nicht gelesen, aber wenn ein Großteil der Geschichte auf Malachias Prophezeiung aufbaut, ist es nicht verwunderlich, dass das Buch einige Parallelen zu heute aufweißt. Die restlichen könnten daher kommen, dass der Roman noch nicht so alt ist ;)


melden

Apokalypsis (Roman) - Erstaunlich viele Parallelen zur aktuellen Lage

19.02.2013 um 22:18
@zwurgel1

Ich habe das Buch gelesen.. war auch spannend. Aber klar... das der Autor im Vorneherein recherchiert hat und natürlich wie auch Dan Brown, seine spannenden Komponenten und Überlegungen mit eingeflochten hat.

Im Frühjahr kommt übrigens Teil II auf dem Markt.


melden

Apokalypsis (Roman) - Erstaunlich viele Parallelen zur aktuellen Lage

19.02.2013 um 22:26
Das Buch habe ich nicht gelesen aber habe mich in das Thema "Letzter Papst" seit der Papst zurückgetreten ist ein wenig eingelesen.
zwurgel1 schrieb:Der 112te Papst würde sich den Namen "Petrus II" geben und unter ihm würde die Katholische Kirche erst sehr stark angefeindet und letztlich zerstört werden. In der Prophezeiung wir er beschrieben als Petrus Romanus (=Petrus der Römer)
Passiert jetzt schon. (Vatileaks; Enthüllung der Skandale etc.)
Kann sich ja noch steigern man weiss es ja (noch) nicht.
zwurgel1 schrieb:und der geheimen Vatikan-Bibliothek
Würde mich nicht wundern wenn es diese tatsächlich gäbe. Wieso diese geheim ist kann sich jeder selber denken :D
zwurgel1 schrieb:Er teilt der Öffentlichkeit mit, er werde nun in einem Kloster im Vatikan leben.
Nicht ganz,
Es gibt übrigens noch einen anderen Punkt, der den Anhängern von Verschwörungstheorien bisher gar nicht auffiel. Der Papst wird den Vatikan am 28. Februar um 17.00 Uhr per Hubschrauber verlassen.
http://www.tagesschau.de/ausland/papst-spekulationen100.html


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Apokalypsis (Roman) - Erstaunlich viele Parallelen zur aktuellen Lage

20.02.2013 um 04:30
Na diese erstaunlichen Parallelen kann man doch schlicht so erklären, dass die Freimaurer, die die ganze Weltgeschichte ja schon seit 1717 organisieren und inszenieren, dem Autor Mario Giordano schon im voraus gesagt haben, wie sie den Übergang zu ihrer Neuen Weltordnung gestalten wollen. Schließlich hat die Maurerei doch schon 1917 vor dem Vatikan demonstriert, die Luziferhymne intoniert und dem Papste geschworen, dass einmal einer der Ihren im Vatikan herrschen werde. Vermutlich ist dieser Mario Giordano selbst Freimaurer oder es ist halt eine Auftragsarbeit (ähnlich wird es bei Dan Brown liegen).
Die Freimaurer sind ja schon längst im Vatikan, das erklärt auch die Vatileaks-Affaire.
Ich glaube weiterhin, dass Benedikt von der Neuen Weltordnung bzw. den Maurern erpresst wurde.
Und es wird auch weiterhin fast alles so laufen, wie sich die Maurerei das vorstellt. Erst ganz am Schluss, wenn die Kirche wirklich am Boden liegt und regelrecht gekreuzigt ist, dann wird Gott eingreifen und das Werk Satans zu Schanden machen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Apokalypsis (Roman) - Erstaunlich viele Parallelen zur aktuellen Lage

20.02.2013 um 16:43
@zwurgel1
Der Thread hier heißt:
Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorausgesehen?
, von Amasana am 12.02.2013


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Apokalypsis (Roman) - Erstaunlich viele Parallelen zur aktuellen Lage

20.02.2013 um 16:46
@jinping
Gute Infos, danke! Klingt sehr wahrscheinlich!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden