weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alienarten

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Rassen, Arten

Alienarten

11.02.2010 um 16:02
Es wäre möglich, das es Aliens gibt, die uns biologisch und kulturell so sehr überlegen sind, das sie uns ähnlich sehen, wie wir Ameisen betrachten. Daraus aber ein Bedrohungpotential ableiten zu wollen, würde ich für überzogen halten, denn wer unter uns interessiert sich schon für Ameisen
----------------------

und wenn interssiert es wenn ein Ameisenhügel im weg ist?


melden
Anzeige

Alienarten

11.02.2010 um 16:22
@Fedaykin
naturschützer und vereine wie greenpeace die sogar bauarbeiten abbrechen um tiere zu schützen die man eh nie zu gesicht bekommt.


melden

Alienarten

11.02.2010 um 16:49
@Tygo
und was bist du für ein tier? ;)


melden

Alienarten

11.02.2010 um 18:44
naturschützer und vereine wie greenpeace die sogar bauarbeiten abbrechen um tiere zu schützen die man eh nie zu gesicht bekommt.
--------------------------------------------------------

darauf verlassen kann man sich nicht

sollten die Gottgleichen Aliens also scheiße bauen, und dabei die Erde draufgehen, dürfte es sie wohl kaum stören.


melden

Alienarten

12.02.2010 um 01:21
@Kurti

Wenn die Menschen irgendwann einmal das Sonnensystem verlassen können und/oder müssen, dann kann man nur hoffen, das es in erreichbarer Nähe noch einige Welten gibt, die wir nutzen können. Wenn es Aliens gibt, die uns ähnlich sind, dann werden sie ebenfalls auf der Suche nach neuen Ressourcen sein. In gewisser Weise wären sie unsere Konkurrenten, auch wenn sie noch so friedlich wären...


@Fedaykin


"Es wäre möglich, das es Aliens gibt, die uns biologisch und kulturell so sehr überlegen sind, das sie uns ähnlich sehen, wie wir Ameisen betrachten. Daraus aber ein Bedrohungpotential ableiten zu wollen, würde ich für überzogen halten, denn wer unter uns interessiert sich schon für Ameisen
----------------------

und wenn interssiert es wenn ein Ameisenhügel im weg ist?"

Mich zum Beispiel...
Oder würdest du extra tief in den Wald gehen, nach Ameisenhügeln suchen und diese zertreten ? Das hoffe ich doch wohl nicht...


melden
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alienarten

13.02.2010 um 11:41
wolf359 schrieb:Oder würdest du extra tief in den Wald gehen, nach Ameisenhügeln suchen und diese zertreten ?
@wolf359

Nur beim Blaubeeren pflücken ohne Socken.

Das im Weg stehen war vlt. darauf bezogen, dass ein Ameisenbau kein Grund wäre z. B. die Planung einer Autobahn zu verwerfen. Btw Ameisen zeigen dahingehend ein ähnliches Verhalten - also Wegfindung und Veränderung der Umwelt, um kleinere Hindernisse aus dem Weg zu räumen oder auch Räuberameisen, die Termiten überfallen.

Spekulativ in Betracht unserer Natur ist die Frage ob es Wirbeltiere sind daher ungenau.
Die Übergattungen Säuger, Spinnen, Insekten, Vögel und Reptilien zeigen in vielen Sachen Gemeinsamkeiten, da sie dem selben Ei entsprangen.

Vlt. sind es keine Alles bzw. Fleichfresser.
Wenn doch braucht man widerrum keine besondere Begabung, um den Schluss zu ziehen, dass Energieerhaltung mit Valentinstagen und Rücksichtslosigkeit zusammenhängt.


melden

Alienarten

13.02.2010 um 11:45
foursa schrieb:dass ein Ameisenbau kein Grund wäre z. B. die Planung einer Autobahn zu verwerfen.
kommt immer auf die aktivität der naturschützer und die art der ameisen drauf an. bei uns heir wurde über jahre der bau einer umgehungsstraße und eines golfplatzes abgelehnt aus natur- und artenschutzgründen. dabei handelte es sich um insekten..


melden

Alienarten

13.02.2010 um 11:45
@foursa


melden
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alienarten

13.02.2010 um 12:02
@Tygo

Wie kein Golfplatz? Das ist arg :)

Naja ich wollte das nicht bewerten aber wir sitzen an der selbserträumten Spitze und das bringt auch mehr oder weniger Verantwortung mit sich. Außerdem stellen Ameisen keine Gefahr dar und wer grün genug ist, drückt mal ein Auge zu. Haben tun sie ja nichts.

Bei Fressfeinden wie dem Neandertaler hat sich gezeigt, wie wir "marschieren"
Ebenfalls beim Raubbau im Tierreich. Robbenfelle, Walfett etc.

Hast du was hohl ich es mir...


melden

Alienarten

14.02.2010 um 00:47
@foursa

Es ist die Frage, ob hochentwickelte Aliens zu den Menschen in etwa so stehen könnten, wie wir zu den Ameisen. Ich denke, das es möglich wäre. Dabei hat sich mir die Frage nach dem Bedrohungspotential gestellt. Eine solche Alien-Spezies könnte ja recht einfach unsere Existenz beenden, ähnlich wie wir einen Ameisenhaufen beseitigen könnten. Allerdings habe ich das in Zweifel gezogen, da sich kaum jemand unter uns für Ameisen interessiert. Warum sollten also hochentwickelte Aliens so etwas mit uns tun ?

Nun stellt sich die Frage, was denn wäre, wenn der Ameisenhaufen uns um Wege wäre.
Ich denke mir, wenn es die Rote Waldameise ist, die in Deutschland unter Naturschutz steht, dann besteht eine gewisse Aussicht, das Naturschützer den Bau vor der Zerstörung bewahren könnten. Es ist natürlich nicht leicht, zu bestimmen, wie sich Aliens verhalten würden, wenn wir ihnen im Wege wären. Aber wir sind keine Ameisen, sondern denkende Wesen, so das eine hochentwickelte Alien-Spezies in unserem Beispie leinen so hohen Stand im Verhältnis zu uns erreicht haben müsste, das sie unseres Planeten nicht bedürfen und wir ihnen deshalb auch nicht im Wege stehen können...


melden

Alienarten

17.02.2010 um 18:59
Ich habe festgestellt das Allister Crowley (berümtes medium und Kultist des 19. Jhd.) mit einem Wesen kommunizierte das sich als Aiwaz namentlich zu erkennen gab. Im späteen verlauf dieser sitzungen (channelings) erklärte crowley das aussehen dieses wesens. Und siehe da schon damals ähnelte die form der Alienart die man heute als greys bezeichnet.


melden

Alienarten

18.02.2010 um 01:41
@Argonias

Wie ernst man das nehmen kann, hängt neben der persönlichen Einstellung auch davon ab, was dieser Allister Crowley denn von Aiwaz erfahren haben möchte. Sind es nur Dinge wie: "Onkel Theodor geht es im Jenseits gut" oder "Tante Isabell kann nicht ins Paradies, wenn die Angehörigen nicht eine bestimmte Summe Geldes auftreiben" oder ähnliches, dann kann man die Sache getrost vergessen. Interessant wäre es natürlich, wenn es Dinge wären, die Niemand im neunzehnten Jahrhundert wissen kann, aber nur wenn es eindeutige Dinge wären und nicht eine frei fabulierende Phantasie über einige ungenaue Aussagen. Und selbst dann könnte alles noch Zufall, Irrtum oder falsche Überlieferung sein...


melden
Anzeige

Alienarten

24.03.2010 um 02:44
Ich denke mir, das die vielen Alien-Arten im Universum für jeden Exobiologen das reinste Paradies sein würden, unmittelbar interessant wären aber diejenigen von ihnen, die in der Lage wären eigenständige bewußte Entscheidungen auf unserem Niveau ( oder darüber...) zu treffen. Während jede andere Art an ihrem Ort verharren oder sich nur lokal bewegen würde, können die bewußten Aliens sich geistig und technisch weiterentwickeln und irgendwann auf die Reise zu den Sternen gehen. Sie könnten neues Land für ihre Spezies suchen oder ihre Brüder im All finden oder sich einfach der reinen Forschung widmen. Aliens können genauso wie Menschen unterschiedliche Motive haben, sich ins All zu begeben, und wir würden irgendwann vielleicht nicht nur einer neuen und fremden Art begegnen, sondern auch Individuen, die ihre eigenen Ziele und Pläne haben könnten...


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden