Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

gut und böse

76 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Gesellschaft, Böse ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

gut und böse

23.04.2006 um 20:24
wie lucia bereits erwähnte ist die einschätzung von gut und böse vommenschlichen
bewusstsein erschaffen wurden, auch wenn ich mit einbeziehen will das eingewisses
rechtsbewusstsein (sprich ein gewisser guter "kern") im menschlichenbewusstsein schon
von anfang an verankert ist.....


melden

gut und böse

24.04.2006 um 01:12
Ansichtssache... und Erziehungssache... obwohl Erziehung und überhuapt Einflüsse vonaußen auch nicht jeden Menschen da "formen" können.... vielleicht ist da doch etwas, dasvon Anfang an in einem Menschen steckt... aber warum unterscheidet sich das dann derart?


melden

gut und böse

24.04.2006 um 01:28
Ich denke auch, dass es ein großteil an der erziehung hängt, und vielleicht auch manchmalan den Lebensumständen, an der Bildung, usw......


melden

gut und böse

24.04.2006 um 01:28
Vom Grund auf gibt es kein gut oder böse.
Der Mensch oder die Gesellschaft formt unserst zu dem was für "uns" gut oder böse ist !!


melden

gut und böse

24.04.2006 um 01:29
und trotzdem können zwei Lilim unter komplett gleichen Bedingungen aufwachsen und eineunterschiedliche Ansicht haben...


melden

gut und böse

24.04.2006 um 14:50
naja dieses sogenannte integrierte rechtsbewusstsein sagt ja nicht was gut und böseist...aber jeder menshc hat doch einen gewissen fairness gedanken.ich meine wenn wir unsunfair behandelt fühlen dann schlagen wir ja auch sofort alarm...ich denke das wenn wirgewisse empfindungen bzgl. dessen haben was uns stört dann übertragen wir das vielleichtauch auf andere. desweiteren muss sich ja die gesellschaftsstruktur irgendwann maangefangen haben sich zu entwickeln bezüglich dessen wie irgendwelche rechtsnormen oderso auszusehen haben.... das kann ja auch nicht einfach so passiert sein....irgendwanneinmal muss es ja den ang´fang für diese art des denkens gegeben haben der sich dannimemr weiter entwickelt hat


melden

gut und böse

24.04.2006 um 23:20
Der Ursprung menschlicher Bewertung in Gut und Böse liegt hauptsächlich in physischenEmpfindungen. Was für unsere Existenz schädlich ist, wird zu vermeiden versucht und wasvon Vorteil oder neutral ist wird beibehalten oder weiterverfolgt. Die Einteilung in Gutund Böse kommt davon, dass der Mensch in bestimmten Dingen vorausgedacht und entsprechendgehandelt hat um bestimmte negative Einflüsse auf seine Existenz schon vorzeitig zuverhindern. Die ganzen Erfahrungen wurden in Gut und Böse eingeteilt.
DieseBeurteilung in Gut und Böse ist stark subjektiv, doch da der Mensch als Rudeltier gilt,müssen die ethischen Prinzipien so festgelegt werden, dass innerhalb der Gruppe so wenigSchaden wie nur möglich für jede einzelne Existenz verursacht werden kann.

Dieseethischen Prinzipien sind statische Festlegungen und gelten für bestimmte Situationen,während die menschliche Empfindung und das Verhalten gegenüber Situationen dynamischsind. Was auch der Grund dafür ist, dass der Mensch seine eigenen Gesetze nicht immereinhalten kann.


melden

gut und böse

24.04.2006 um 23:30
das mit der eingrenzung von schaden ist auch ne gute erklärung....allerdings ist es soähnlcih dessen was ich vorab schon gesagt habe, nämlich das der mensch ja selber weisswas er will und was er nicht will....was ihm schadet und was ihm nichts chadet...dasheisst dadurch konnte er ja zunächst für sich selbst bestimmte regeln des umgangesaufbauen um dens chaden klein zu halten...allerdings denke ich das dieser schutz für iegruppe nicht unbedingt daher kommt weil man es aucs praktischen dingen gemacht hat damitdie gruppe besser miteinander klar kommt....ich denke das so etwas wie mitgefühl (und seies noch so unterbewusst) für die mitglieder in dieser gruppe auch dazu beigetragen hat,damit diese schutzregeln aufgebaut werden können.... denn wenn alles nur auf grundlagevon praktischen elementen beruhn würde dann hätte sich doch eine emotionalität anderengegenüber nicht unbedingt entwickeln können.... denn man muss ja auch bedenken dasgefühle und emotionen den menschen auch führen und lenken und somit in dieses"rechtsbewusstsein" kit eingreifen..... *würde ich jetzt persönlich jedenfalls maldenken)....


melden

gut und böse

26.04.2006 um 22:40
gut ist wenn du so handelst, dass du dir selber und anderen hilfst,bzw. so dass duwenigstens keinem anderen schadest mit deinem handeln.böse ist wenn du anderen schadestwarum auch immer.
ich denke aber, dass das auch im erbe liegt.oder zumindest neigeneinige mehr zum böse sein als andere.


melden

gut und böse

27.04.2006 um 17:33
@ali
mit dem erbe ist genau meine ansicht...mit diesem tendieren zum bösesein:jain...beii einigens cheint es vielelicht wirklich im inneren so zu liegen das sieeher zum bösen tendieren...bei anderen ist es aber vielleicht eher faulheit...denn es istviel leichter sich dem bösen zu verschreiben als dem guten.


melden

gut und böse

27.04.2006 um 21:03
Was gut und böse ist, entscheidet der gesunde Menschenverstand.
Aber wo liegt dieMesslatte des gesunden und des abnormalen Geistes.
Die Gesellschaft in der wir leben,schafft sich selbst ein gut und böse Bild.
Und danach hinterfragen, verurteilen wirund ordnen unsere Ansichten stets nach gut und böse ein.
Letztlich auch eine Fragedes Standpunktes, wo man sich gerade selbst in der Gesellschaft befindet und ob es seinemSelbst entspricht.
Eine soziale Einordnung der gut und böse Betrachtung erfolgtdemnach Objektiv und Subjektiv von dem jeweiligen Betrachter aus. Und lenkt seineVerhaltensweise gegenüber der Gesellschaft mal in die eine oder andere Richtung.
Wasgut und böse ist, entscheidet der Einblick in die jeweilige Sachlage der Dinge somit undläßt auch Raum zum Widerspruch zu. Was eine vereinfachte Abwegung des Standpunkteszuläßt. Eine personifizierte gut und böse Darstellung in Gott und Teufel ist somitcharakterisierend und lenkt unsere Entscheidungen des Alltags auch aus kirchlicher Sicht.Und ermöglicht uns unser Gewissen auch zu entlasten und sich von der Last des Bösen zubefreien oder auch positive Erfahrungen des Guten zu teilen.

Gruss,
Spooky


melden

gut und böse

02.05.2006 um 19:07
Hab da letztens nen schönes gedicht drüber gelesen das such ich mal eben :)


melden

gut und böse

02.05.2006 um 19:12
Seht den Bösen! seht den Guten: ja er
nennt den Bösen böse
und das macht denBösen böse
seht: der Gute ist im grunde
böse, denn er macht den Bösen böse.
sind die Mörder nun die Opfer?
gibt es nicht mehr falsch und richtig?
Wahrheit-Lüge? oben-unten?
sollen wir die Feigheit wagen?
soll ich Nein undAmen sagen?
ist vor lauter kompliziertheit
jedes Wort gevierteilt?
sind nochMörder Mörder?
sind die Steine Steine?
Ratten Ratten? Deutsche Deutsche?
weinich, wenn ich weine?


is jetz nich nur über gut und böse aber ganz lustigwie ich finde :D


melden

gut und böse

02.05.2006 um 19:27
Ich finde, Böse und Gut kann man nicht wirklich definieren. Aber solange es Menschengibt, wird es auch das Böse und Gute geben. Für mich persönlich ist gut, ein Mensch oderWesen das sich nicht von Hass, Gewalt und Brutalitäten beherrschen lässt. Ein BöserMensch oder böses Wesen hegt meist schlechte Gedanken und trägt Hass und Wut in sich.
Nya, ich denke aber das sieht jeder so wie so anders.

Es gibt ja auchMenschen, von denen man denkt sie sind 'gut' und die können aber auch mal ausrasten undGewalt anwenden oder Hass fühlen. So sind wir Menschen eben. Irgendwie haben wir was'gutes' aber auch was 'böses' in uns.


melden

gut und böse

02.05.2006 um 22:20
@smoothy
naja diese innere Stärke bzw. Faulheit liegt ja auch in den Genen begraben.Damit tendieren die die von natur aus eher den leichteren weg gehen eher zur bösen seite.
Kann auch teilweise in der erziehung liegen, aber kinder von erfolgreichenehrgeizigen eltern sind meistens auch ähnlich veranlagt. der apfel fällt nicht weit vomstamm


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Manifestieren - Durch Gedanken beeinflussen
Wissenschaft, 127 Beiträge, am 16.02.2017 von Issomad
sacrum_lux am 29.01.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
127
am 16.02.2017 »
Wissenschaft: Dualitäten
Wissenschaft, 74 Beiträge, am 03.06.2006 von mastermind
mastermind am 02.06.2006, Seite: 1 2 3 4
74
am 03.06.2006 »
Wissenschaft: Covid-19 - lasst ihr euch impfen?
Wissenschaft, 9.752 Beiträge, vor 5 Minuten von Karotte3
carlygirl am 10.11.2020, Seite: 1 2 3 4 ... 494 495 496 497
9.752
vor 5 Minuten »
Wissenschaft: Vollständige Heilung der Psyche möglich?
Wissenschaft, 32 Beiträge, am 20.08.2020 von Katinka1971
Subtex am 16.07.2020, Seite: 1 2
32
am 20.08.2020 »
Wissenschaft: Ereignishorizont im Universum für uns Menschen
Wissenschaft, 33 Beiträge, am 26.01.2018 von Peter0167
Ragnat am 27.01.2006, Seite: 1 2
33
am 26.01.2018 »