Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

13 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Horror, Hessen
Seite 1 von 1

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

30.08.2016 um 13:37
Hallo, ich hoffe, dass mein Thread hier rein passt, auch wenn es eher um Informationsgewinnung geht, als um eine direkte Diskussion.
Letzte Woche im Urlaub habe ich mich mit meinen Kumpels mit einer anderen Gruppe aus Deutschland angefreundet. Letztendlich kamen wir auf Kriminalfälle zu sprechen und mir wurde von einem, eigentlich Unglaublichen Fall erzählt. Da die Leute einen korrekten Eindruck machten, glaube ich mal dass da was dran ist.

Jedenfalls soll es in den letzten Jahrzehnten ein Haus oder Bauernhof in Hessen(?) gegeben haben, welches von zwei Verbrechern nacheinander bewohnt wurde. Zum einen hatte dort wohl eine schwarze Witwe über Jahre ihr Unwesen getrieben und ihren Mann oder ihre Männer umgebracht. Und zum anderen soll wohl anschließend ein Kinderschänder längere Zeit in dem Haus gewohnt haben, der wohl auch straffällig geworden ist. Ob das Haus mittlerweile noch existiert weiß ich nicht.
Scheinbar wurden damals sogar Leichenteile in einer Kühltruhe gefunden.
Viel mehr konnte mir der Kerl auch nicht sagen. Er kam nur drauf, weil ich auch aus Hessen stamme.

Nun war ich so gespannt, was es damit aufsich hat, dass ich natürlich erstmal Google angeschmissen habe. Leider bisher ohne Erfolg. Da ist mir eingefallen, dass die Community wohl bestimmt etwas davon weiß, wenn es wirklich mal was gegeben haben sollte.

Dann mal los :)

Falls es hier nicht passt, dann bitte einfach verschieben.

Grüße


melden
Anzeige

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

30.08.2016 um 13:46
Meinst du das da? Lydia L.?
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-55593282.html

und danach war dann das da - aber ob das das gleiche Haus war? Das ist der Doppelmord an den zwei Kindern 2010


http://www.hna.de/lokales/uslar-solling/internet-gestaendnis-doppelmoerders-zufaellig-entdeckt-1206140.html


melden

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

30.08.2016 um 14:19
@FraumitHUt
Die von Dir genannten Fälle waren ad Hoc auch diejenigen, an die ich denken musste, obwohl diese sich in Südniedersachsen ereignet haben.
Es gibt bestimmt in Hessen solche Häuser, von denen @luminol schreibt, aber Hessen ist "groß" , man müsste daher zumindest ungefähr die Region wissen, in der sich diese Fälle ereignet haben sollen.

@luminol
Kannst du Dich noch an weitere Details erinnern oder Deine Freunde fragen?


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

30.08.2016 um 15:12
Das einzige was mir bei den Stichworten schwarze Witwe/ Kühlschrank und Leichenteile einfällt ist der Fall Estibaliz Carranza. War aber in Österreich.

http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article134616536/Zu-Besuch-bei-der-Amanda-Knox-Oesterreichs.html


melden

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

30.08.2016 um 15:35
@nodoc

Die "Schwarze Witwe" war Elfriede Blauensteiner.

Wikipedia: Elfriede_Blauensteiner


melden

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

30.08.2016 um 16:10
@luminol
Frag doch mal im thread " verlassene Orte" ob jemand ein Haus mit der Geschichte kennt. Wenn wir den Ort wissen, können wir die ehemaligen Bewohner auch leichter finden.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

30.08.2016 um 22:54
@nephilimfield

Na schön, dann nur "die Witwe". Auf jeden Fall hat sie ihre Männer zerstückelt, eingefroren und dann in Kübel betoniert. Dann in ihrer Eisdiele zwischengelagert, oder so ähnlich. Daher auch, " Eislady ".
Hat aber auch nichts mit dem " Horrorhaus " in Hessen zu tun, mir war einfach danach. ;)


melden
Trompie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

31.08.2016 um 11:59
Urban legend


melden

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

31.08.2016 um 12:31
Kann schon gut möglich sein, dass es solch ein Haus geben mag.
Gerade auf dem Land gibt es immer mal wieder Geschichten zu Häusern, wo einem unheimlich werden kann und sich die Nackenhaare aufstellen, genauso, wie in der Stadt. Das ist auch losgelöst jeglicher Zeitspanne.

@nodoc
@nephilimfield
Estibaliz C. und Elfriede Blauensteiner waren ja in Österreich, aber hier oben gab es in Südniedersachsen auch eine Dame, die als "schwarze Witwe" bezeichnet wurde. @FraumitHUt
hat den Link oben eingefügt. Ich kann mich daran auch noch erinnern, weil die hna darüber berichtet hat.

Wenn man die Region besser einordnen könnte, könnte man gezielter sich umhorchen, aber @luminol
antwortet leider noch nicht.


melden

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

01.09.2016 um 13:30
Ich denke das @FraumitHUt gleich zu Beginn, die richtige Antwort gegeben hat.

Sie hat die 2 Fälle identifiziert, die der Geschichte wohl zugrunde liegen, die man dir erzählte.


Bodenfelde liegt unmittelbar an der Hessisch/Niedersächsischen Landesgrenze.

Wahlshausen liegt noch in Hessen, das knapp 2 km entfernte Bodenfelde bereits in Niedersachsen. Das erklärt meiner Meinung nach die Verwechslung der Bundesländer.

Sollte die Täterin L.L. und der Täter des Doppelmordes nacheinander im selben Haus gewohnt haben, hätte sich das meiner Meinung nach in der Presse niedergeschlagen.


melden

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

02.09.2016 um 08:30
Danke für die ganzen Antworten :)

Das mit Lydia L. klingt wirklich interessant. Aber hat sie die Männer nicht in den Häusern von den Männern umgebracht?

Ich weiß leider wirklich nicht viel mehr. Es war aber mehr von Folter die Rede, glaube ich. Und ein Gutshof in dem in einer Kühltruhe bzw. auch im Garten Leichenteile gefunden wurden. Klang auch eher nach zwischenzeitlicher Quälerei statt nur einem "sanften" Beseitigen für die Kohle.


melden

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

03.09.2016 um 12:09
@luminol
Hmm, nee, da muss ich passen, da fällt mir kein Fall ein.
Der Höxter-Fall hat zwar auf einem ehemaligen Gehöft stattgefunden und die 2 Opfer kamen hier aus dem Grenzgebiet, aber da wurden keine Leichenteile gefunden.


melden
Anzeige

Horrorhaus in Hessen - Jemand davon gehört?

06.03.2018 um 13:01
Ist ja nun schon länger her, aber ich bin dort geboren und habe in beiden Orten gelebt. Und das hier gerade gelesen.
Also, Lydia L. und Jan O. haben nichts miteinander zu tun gehabt. Lydia hat sich auch nie selbst die Finger schmiútzig gemacht sondern machen lassen.
Jan O. hat auch nie in dem Ort gelebt, auch zum Zeitpunkt der Morde nicht.
Der wohnte 10 km weiter in der nächsten Kleinstadt, der Ort war ihm bekannt weil er in einem Ortsteil einen Entzug gemacht hatte und die Patienten dort zum einkaufen hin fahren.
Außerdem konnte er von seinem Wohnort mit der Bahn dort hin fahren. Was er auch tat.
Bodenfelde liegt knapp hinter der Grenze, die Gemeinde Wahlsburg ist dann schon in Hessen.

Sollte das noch jemanden interessieren, scheinbar wurden hier verschiedene Dinge durcheinander geworfen. Ich kannte die Leute aber, da besteht wirklich gar keine Verbindung.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt