Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwarze Magie?!

126 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Teufel, Schwarze

Schwarze Magie?!

28.07.2012 um 21:33
magie ist magie - schwarz oder weiß


melden
Anzeige

Schwarze Magie?!

01.08.2012 um 05:28
An Deiner Stelle würde ich mir anstatt ein Buch über "schwarze" Magie durchzulesen und Deine kostbare Zeit damit zu vergeuden... lieber etwas "Nützlicheres" lesen, was Dir im Leben weiterhilft und es Dir u.U. ermöglicht persönliche Vorteile gegenüber Dritten zu verschaffen - also mit anderen Worten etwas das Dich und Deinen Geist (Deine Persönlichkeit) .. bildet. Ansonsten lebe einfach Dein Leben und gut ist. :-)

Ich selbst habe dies leider "zu spät" erkannt. :(


melden

Schwarze Magie?!

01.08.2012 um 06:12
Die Zukunft braucht kluge Köpfe, keine mit Hass erfüllten Herzen.


melden

Schwarze Magie?!

21.09.2012 um 15:30
Hallo :)

Ich möchte von zwei Ereignissen berichten, welche ich vor 12 Jahren erlebt habe und bisher nur 2 engsten Menschen anvertraut habe. Ich weiss, dass es nur Zufall sein kann, aber ich würde mich gerne austauschen mit anderen zu dem Thema.

Als ich 15 Jahre alt war (ja Pubertät und so^^) war ich mal sehr in einen Jungen verliebt, der mich allerdings nicht mochte. Deswegen hatte ich mich etwas mehr mit Magie beschäftigt und und einen Liebeszauber versucht. Da ich sehr spirituell bin und an natürliche Kräfte glaube/glaubte, habe ich versucht alles so zu machen wie es beschrieben war. Ich formte aus Kerzenwachs eine Figur mit Haaren der Person und vergrub sie. Tage später solte man sie wieder ausgraben und abrennen lassen (die Kerze). Ich weiss noch, dass ich zwei Katzenhaare entfernte, mir aber nicht sehr viel dabei dachte...ich wusste zwar, dass es negative Auswirkungen haben kann auf einen selber, wenn man was falsch macht, aber das Resultat war erschreckend. Unsere Katze war auf einmal an einer tödlichen Krankheit erkrankt und starb :/ und dass nur innerhalb von 2 Wochen danach! Zufall?


Noch im gleichen Jahr ..; Meine beste Freundin , die jeden Tag nach der Schule mit mir verbrachte fing an immer weniger Zeit zu haben, bis ich merkte und sah, dass ein anderes Mâdchen der Grund war...und wie dem so war , mochte mich dieses Mâdchen nicht. Damals tat es so weh, dass ich deren Freundschaft zerstören wollte ( jaja die Pubertät^^ Hormone und so...da setzt das Gehirn gern mal aus ;)). Ich fand ein Ritual dass passte und fing wieder an mit meinem Kerzenwachs bei Vollmond. Das wirklich erstaunliche war: Am "nächsten TAG" seh ich meine Freundin aufm Spielplatz sitzen OHNE das Mädel und sagte mir folgenden Satz " Wir hatten heftig Streit, aber ich versteh gar nicht wirklich warum"....Da bekam ich so ein schlechtes Gewissen und Gänsehaut, dass ich seit dem NIE wieder was versucht habe! Ich habe grossen respekt...denn wenn es auch nur Zufall war....Das Ergebnis war das Gleiche und kann die Psyche schädigen.

Was haltet ihr davon? Ähnliche Erfahrungen gemacht?


melden

Schwarze Magie?!

21.09.2012 um 17:21
@WiesoWarum
Ein Liebeszauber, der durch vermeintlichen Pfusch zur Tötung einer Katze führte - halte ich für Zufall. Das wäre ja eine extreme Richtungsänderung, also eher hätte ich gedacht, dass sie statt dem Jungen plötzlich auf dich abfährt :D ;)

Zweiteres klingt dagegen nach vollem Erfolg, sogar mit "Ausgleich" da es dich ja mit negativ traf.

Habe solche Wachsrituale noch nie gemacht, meine normale Visualisierung wirkt kräftig genug.


melden

Schwarze Magie?!

22.09.2012 um 09:09
es gibt keine schwarze magie! - es gibt keine weiße magie!
alles ist eher grau, da jede magische handlung sowohl schaden als auch nutzen bringt.

die einteilung in "schwarz" und "weiß" haben wir dem mittelalter zu verdanken, in der ja die kirche in anspruchnahme eines vermeintlichen magischen monopols (dessen sie sich heute nicht mehr erinnern will oder kann) (man betrachte mal eine katholische messfeier unter ritualmagischem aspekt - hochinteressant), jedwede "private" magieanwendung unter todesstrafe stellen wollte. um sich dieser doch noch entziehen zu können, wurde alles, was dem "wohl" von glaube und menschheit dient als "weiß" oder z.t. als "göttlich" bezeichnet, in abgrenzung zur schadensmagie, die ja auch als waffe verwendet hätte werden können, als "schwarze", "teufels-", oder "todes-"magie.
außerdem entspringt diese einteilung unserem dialektisch geprägten westlichen weltbild, das alles in "gut" und "böse" unterteilt, weitgehend aufgrund derselben christlichen paradigmen.
da greift dann gerne auch die anerzogene moral, wo eben jedwede handlung die anderen direkt schadet oder auch nur aus egoistischem anlass begangen wird als "böse" und jedwede helfende, heilende oder gesellschaftsförderliche als "gut" eingestuft wird.

wie brüchig dieses konstrukt ist will ich mal an einem (fiktiven) beispiel verdeutlichen:
militärlazarett pasewalk, 1918
ein junger gefreiter wurde an der front des ersten weltkriegs durch senfgas schwer verletzt und erblindete infolge.
zufällig befindet sich unter den schwestern eine junge frau, die in langer familientradition in "weißer" heilmagie bewandert ist.
sie vollzieht einige rituale und mischt einige salben, um dem armen, leidenden soldaten zu helfen. und tatsächlich wirkt die magie und der patient gesundet in kurzer zeit.
24 jahre später wird eben dieser gefreite zum kanzler des deutschen reiches und erlangt traurige berühmtheit als der größte despot und menschenschlächter der geschichte.

war jezt die angewandte magie weiß oder schwarz? weiß, weil es ja heilmagie war, die einem menschen geholfen hat, oder doch schwarz weil es ohne diese heilung wohl nie zur ermordung von millionen menschen gekommen wäre?

ergo kann jede gute tat doch auch böses nach sich ziehen. oder um es mit goethe auszudrücken: "...ich bin der geist, der stets das böse will und stets das gute schafft..."
jeder form von magie wohnt stets auch ihr gegenteil inne. insofern ist magie neutral und weder "weiß" noch "schwarz".


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zauberstäbe137 Beiträge
Anzeigen ausblenden