weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 01:19
Luna100 schrieb:Halte aber generell nix vom Rennsport
Egal.

Wer die gemeinsamen Hunde behält, bekommt Geld in den Arsch.
Wer die gemeinsamen Rennpferde behält, bekommt Geld in den Arsch.

Es ist irrelevant, ob es sich um 1500 Euro für Köter handelt oder um 5 Millionen für Rennpferde. Es sind
Luna100 schrieb:Lebewesen mit Herz und Gefühlen


melden
Anzeige

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 01:22
@Narrenschiffer
Ähm nur weil sie Rennpferd sind heißt es bestimmt nicht 5 Million wert ;)

Mit einem Realistischen Beitrag würde ich das ok finden


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 01:26
Luna100 schrieb:nur weil sie Rennpferd sind heißt es bestimmt nicht 5 Million wert
Du machst Unterschiede?

Wer die gemeinsam angeschafften Tiere behält, muss sie abkaufen. Ob das Billighunde oder teure Rennpferde sind, ist irrelevant. Es handelt sich in beiden Fällen um
Luna100 schrieb:Lebewesen mit Herz und Gefühlen
Zehn Millionen für fünf Rennpferde ist untere Kreisklasse:
http://www.heute.at/kurioses/art23706,609125


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 01:27
@Narrenschiffer
Ein Rennpferd bleibt ein Pferd

Und darum gehts


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 01:29
Luna100 schrieb:Ein Rennpferd bleibt ein Pferd

Und darum gehts
Genau. Wenn ich den Rennstall behalte, muss meine Scheidungsfrau blechen. Das ist die Lehre aus dem Münchner Vergleich.

Ich halte diesen Vergleich für schwachsinnig, aber wenn es mir Geld bringt, reiche ich morgen die Scheidung ein.


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 04:32
Und wenn der Mann dann die Tiere haben möchte, weil sich die Dame finanziell nicht um die Hunde kümmern kann (für was sonst Unterhalt) und er sich scheinbar besser um die Tiere kümmern kann, dann ist es der auch wieder nicht recht. Das ist einfach ein hässlicher Rosenkrieg. Die Tiere sollten denjenigen zugewiesen werden der es sich auch leisten kann. Ob er dann die Tiere behält oder zur Adoption freigibt sollte dann ihm überlassen sein.


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 08:23
Schlimm, so ein Hickhack :( .

Aber Haustiere werden - genauso wie Kinder - gerne mißbraucht, um dem Expartner so richtig eins auszuwischen ...das kenne ich noch aus meiner Tätigkeit als Schöffe!

In der Zeit, in der ich damals in der Provinz gearbeitet habe, hatte ich zeitweise sowas wie ähnliches wie eine Beziehung. Ich hatte damals meinen Goldhamster mitgenommen. Als ich dann - mitsamt Hamster - nach Berlin zurückgegangen bin, hat mein damaliger Ex-Freund auch Anspruch auf Ernie erhoben :D .
Allerdings ging das ohne Gericht zu meinen Gunsten aus - ich habe Ernie einfach samt Käfig eingepackt und bin wieder nach Hause gefahren :D . Unterhaltsforderungen habe ich auch nicht geltend gemacht :D .


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 08:42
Kommt ziemlich oft vor, dass nach einer Trennung Streit um das Haustier aufkommt. Hab da bei Bekannten Sachen mitbekommen. Da hat erst sie darauf bestanden, den Hund zu nehmen, sie hat ihn dann aber am Ende im Tierheim abgeladen. Jetzt ist Hundchen zum Glück wieder beim Herrchen. So ein Theater. Das arme Tier.

Unterhaltszahlung zu verlangen ist ja auch ne Sache. Die Dame, war sie nicht Anwältin, weiß halt wie sie zu Geld kommt. :D

Einerseits denk ich mir schon, klar, die haben die Tiere gemeinsam angeschafft und sie verursachen ja auch Kosten. Da könnte sich der Ex-Partner schon irgendwie beteiligen. Aber gleich klagen, da würde ich wahrscheinlich gar nicht drauf kommen.


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 08:54
Ich finde zwar nicht, dass Hunde gleichzusetzen sind mit Kindern, aber dennoch sind sie Lebewesen.

Wenn man sich Haustiere anschafft, egal was für welche, muss man die Verantwortung für diese Übernehmen.

Wenn man sie sich nur angeschafft hat, weil der Partner das so wollte, und zu wenig Eier hatte, seine eigene Meinung dazu zu vertreten ist das einfach schlecht.

Meine Moral sagt: Ja man sollte für die Tiere zahlen, denn man war ja mit der "Anschaffung" einverstanden.


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 08:58
Hätte man da nicht das Sorgerecht aufteilen können :troll:


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 09:37
@RobbyRobbe
Finde ich nicht okay. Hunde sind keine Kinder. Niemand zwingt die Frau, die Hunde zu behalten. Wenn sie ihr zu teuer sind, soll sie sie eben weggeben. Zum Beispiel dem Mann! Aber m.E. kann er nicht gezwungen werden, ihr Hobby zu bezahlen!


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 12:04
@Alari
Das ist doch kein Hobby !!!
Hunde sind schon wie Kinder Gefühle usw


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 12:05
@Luna100
Ich habe einen Hund. Sollten mein Mann und ich uns trennen, wuerde ich ihn behalten wollen. Aber mit welcher Begruendung sollte mein Mann dafuer zahlen?


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 12:08
@Alari
Das es ein Lebewesen ist und er die Tiere mit angeschafft.
Und da kann er das Geld schon geben wen die Hunde ernsthaft Krank werden usw


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 12:10
@Luna100
Er hat sie vielleicht mit angeschafft, aber nicht gezeugt! Wenn sie sagt "Aber der hat sie mit angeschafft", muss er dann in Zukunft auch die Reparaturen im gemeinsam angeschafften Haus zahlen?? Wenn sie die Hunde alleine nicht bezahlen kann oder will, dann soll sie sie ihm geben! Denn das zeugt m.E. von nicht sonderlich starken Gefuehlen fuer die Tiere! So nach dem Motto "Das war Deine Idee, also zahl auch!".


melden

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

18.10.2013 um 12:13
Richter sind auch nur Menschen und haben manchmal eher seltsame oft konservative Ansichten. Daher ist es ja die Aufgaben der Anwälte in ungeklärten Streitfragen verschiedene Sichtweisen an den Richter heran zu tragen und dieser entscheidet dann.

Nicht umsonst sagt man in Verwaltungskreisen: "...Vor Gericht und auf Hoher See..." wenn es um Prognosen darum geht wie ein Rechtsstreit entschieden werden wird. Daher gibt es ja auch mehrere Instanzen.


melden
Anzeige
nurdasein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!

19.10.2013 um 18:24
1.500 € Unterhaltszahlung nach Trennung - für Hunde!
Man sollte besser keine Tiere zeugen. :D


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seelischer Mülleimer106 Beiträge
Anzeigen ausblenden