weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Respekt vor Sterbenden

11 Beiträge, Schlüsselwörter: Respekt
Seite 1 von 1
habib
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Sterbenden

11.03.2005 um 22:29
<< Meine erwachsene Tochter ist gestorben. Die ganze Zeit ihrer Krankheit hat sie mir nicht gestattet, über ihr Sterben zu sprechen. Ich kann ihre Verleugnung des Sterbens aber nicht bejahen. Da gibt es nach Jahren immer noch einen Konflikt. >>

Du hast dein Kind verloren. Es gibt dabei Gefühle von Trauer und Verlust, die niemals wirklich enden, die niemals verarbeitet werden können, die niemals zur Ruhe kommen. Das wäre auch zu viel verlangt von einer Mutter, und du solltest dich darum nicht bemühen. Es gibt jedoch andere Aspekte, in denen du mit dir selbst, mit der Liebe zu Deiner Tochter und mit der Verständnisbarriere, die sich zwischen euch aufgebaut hat, Frieden schließen kannst.

Die Vorstellung, dass es für verschiedene Menschen verschiedene Arten und Weisen geben muss, mit dem Tod umzugehen, wird dir helfen, deine Tochter in ihrer eigenen Art und Weise zu verstehen - wenn auch nicht so, dass du beginnst, ihre Haltung dem Tod gegenüber zu teilen.

Dein Wunsch, mit Deiner Tochter zu verschmelzen und konfliktfrei an sie zu denken, kreiert erst den Konflikt - zwischen deiner Sicht und Anschauungsweise, deiner inneren Erkenntnis, und dem, was sie angesichts ihres frühen Todes bewegt hat. Du möchtest dich irgendwie mit ihr identifizieren und kannst es doch nicht. Es wird dir auch in Zukunft nicht gelingen.

Aber Respekt zu haben vor der andersartigen Haltung eines andersartigen Menschen - selbst wenn er aus deinem Leib hervorgekommen ist und dir näher steht als jeder andere -, das ist eine Haltung, die du entwickeln kannst. Respekt, Respekt, Respekt! Respekt vor der Angst eines anderen, Respekt vor dem Seelenalter eines anderen, Respekt vor der absoluten Intimität, die diese Bereiche umgeben, vor dem Mysterium des Übergangs. Respekt auch davor, dass deine Tochter zu den über 95 % der Menschen gehört hat, die mit ihrem eigenen Ableben, mit ihrer Vergänglichkeit, nicht konfrontiert werden möchten.

Erst wenn die Vorstellung eines Trostes im Jenseits, eines Überlebens oder Weiterlebens in irgendeiner Form, sei es im Himmel, nach einer Wiedergeburt oder auf der so genannten Astralebene zu einer tief gefühlten Realität wird, eröffnen sich neue Wege.

Du selbst als Alte Seele spürst schon etwas davon. Aber was du spürst, konntest du deiner Tochter nicht übermitteln. Im Gegenteil: sie hat sich dagegen verwahrt und gewehrt, weil es nicht ihr Eigenes war.

Noch einmal sagen wir dir: Dein nächster Schritt ist, sie einfach zu respektieren, dich weniger mit ihr zu identifizieren. Du kannst nicht zurück. Aber wenn du an dem, was du schmerzlich erlebt hast, fest hältst - an der Erinnerung an ihre Verweigerung dessen, was für dich so wichtig ist, so wahrhaftig und tröstlich - wirst du dir den Zugang zu ihr auch in Zukunft verschleiern.

Blicke der Tatsache ins Auge, dass sie ihre ganz eigene Art hatte, mit diesem Abschied vom Leben umzugehen, und dass es für sie wichtig war, es so zu tun und nicht anders; dass es für sie nicht anders hätte sein sollen und nicht anders hätte sein können. Aber gehe du auch deinen ganz eigenen Weg. Verlange von ihr nicht eine Einsicht, die sie nicht haben konnte. Liebe sie auf neue Art und Weise für die Art des Sterbens, die sie gewählt hat.
************************************************
von septana.de


melden
Anzeige

Respekt vor Sterbenden

11.03.2005 um 22:33
"Der Tod ist nicht das Ende !
Und Du bist nie allein !
Denn es wird immer Vieles
von Vielen in Dir sein !"

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Sterbenden

12.03.2005 um 00:20
HERRGOTT ENKI SCHÖN LANGSAM WERD ICH WIRKLICH ZORNIG!!

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)
Energie ist Gott
bringt euch umverfluchte menschenbrut qualvoll und brutal blutig mordend deine vene aufzuschlitzen und das blut strömen zu lassen reinige deine seele begehe selbstmord elendiges menschenwesen (papst corey 2005)


melden

Respekt vor Sterbenden

12.03.2005 um 00:59
toll...Habib und was hast du für eine Meinung dazu...nur kopierte Texte...wo ist der eigen denkende Mensch in dir...du kannst doch nciht nur eine Hülle sein die wie wildt Threads mit Kopierten matrial eröfnet...hallo...was soll das...wenn ich ein Bzuch lesen will mit Kitsch...dann lese ich ein Poesiealbum

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
seyda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Sterbenden

12.03.2005 um 01:36
...überhaupt einen zu besitzen ist für mich kitschig......;)

time to unlearn

Ego Tu Sum, Tu Es Ego, Uninus Animi Sumus


melden

Respekt vor Sterbenden

12.03.2005 um 02:27
@corey
<"ENKI SCHÖN LANGSAM WERD ICH....">

Wieso "Enki"? - DEN habe ich ganz anders in Erinnerung! -gg*

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Respekt vor Sterbenden

12.03.2005 um 11:20
@seyda

sowas fällt unter Jugendsünden;)...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Sterbenden

12.03.2005 um 12:28
jafrael

ich kann nichts dafür dass er sich nach meinem gott benannt hat^^

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)
Energie ist Gott
bringt euch umverfluchte menschenbrut qualvoll und brutal blutig mordend deine vene aufzuschlitzen und das blut strömen zu lassen reinige deine seele begehe selbstmord elendiges menschenwesen (papst corey 2005)


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Sterbenden

13.03.2005 um 09:06
Bist du Respektvoll, sind es die anderen Ebenfalls. v.v.

で、遅い平静深い、
容易さの微笑は、
現在の時、すばらしい時を解放する。


melden

Respekt vor Sterbenden

13.03.2005 um 09:18
so nun mal zum Thema...


Respekt ist etwas was man sich verdient und nicht durch einen natürlichen Prozess erwirbt...so sollte man einem Menschen den man vorher nicht respektiert hat auch nur so weit Respekt rüber bringen wie man es mit sich selbst vereinbaren kann...man sollte nett sein und vieles verzeien...ich weiß nicht wie ich mich verhalten würde wenn ich wüßte ich sterbe...geduldig und liebevoll ja...aber Respekt...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
Anzeige

Respekt vor Sterbenden

13.03.2005 um 09:47
... dieser "thread" ist wieder einmal ein perfektes beispiel fuer die qualitaet der beitraege hier in allmy...............war schon mal anders.............. over and out


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden