Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Beschleunigung, Geschwindigkeit & Psyche

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Geschwindigkeit
sofin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschleunigung, Geschwindigkeit & Psyche

01.06.2005 um 12:07
auf ein motorrad hab ich mich noch nie rauf gesetzt und werde es auch nie tun!

sogar als mitfahrerin hätte ich solchen schiss, allein schon in den kurven!

einfach nur wahnsinn!

Wird man erleben, wie man gelebt hat?


melden
Anzeige

Beschleunigung, Geschwindigkeit & Psyche

01.06.2005 um 12:20
bei einer geschwindigkeit von 280km/h hat man ungefähr einen tunnelblick von rund 1m, das heißt, man sieht die rechte spur nicht mehr und die reaktion auf ein seitenwechselnden kraftfahrzeug ist dadurch geradezu lächerlich. jede noch so kleine veränderung kann den fahrer und seine mitmenschen das leben kosten. mit einer solchen geschwindigkeit zu fahren gleicht einem glücksspiel. ich fand es ohnehin schon schlimm, das jemals so etwas wie die hayabusa (spitzengeschwindigkeit 320 km/h) raus kam. ein rennfahrer, also jemand der beinahe tagtäglich solche immensen dinge fährt, hatte starke probleme. das ganze lief folgendermaßen ab: ein hubschrauber verfolgte den fahrer, schaffte es aber kaum hinterher zu kommen, ab 300 km/h fiel die kamera der an dem motorrad aus und bei voller geschwindigkeit wäre er fast in einen lkw(!!!) gerast. er sah ihn überhaupt nicht und hatte nicht die reaktionszeit rechtzeitig zu bremsen. zum glück war ein geübter fahrer und konnte reagieren, indem er auf den grasstreifen auswich und knapp der kollision mit dem lkw entging.

und nun stellt euch vor, was einem ungeübten fahrer passiert wäre. ich sage dazu nur eins: erst denken und informieren und dann nochmal gründlich nachdenken, ob man unbedingt einen kick braucht, der einem mit großer wahrscheinlichkeit das leben kosten kann...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Was sind das für Zeiten, in denen Gespräche über Bäume fast ein Verbrechen sind, weil sie ein Schweigen über soviele Untaten mit einschließen.


melden
Disc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschleunigung, Geschwindigkeit & Psyche

01.06.2005 um 12:33
Ghostrider
mit 340 auf dem Hinterrad Slalom durch die Autos auf der Bahn.

Ich denke schon das manche Leute gut damit umgehen können.
Ich meine der Typ schafft durch den Berufsverkehr 68km in unter 15 min.

Schon heftig, aber ich muß sagen das ich beim ersten mal wo ich das Video gesehen hab echt muffen hatte, und das vorm TV.


melden
photon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschleunigung, Geschwindigkeit & Psyche

01.06.2005 um 20:37
Hey danke für eure Beiträge..


Hallo @ Sofin

    also erstmal super (muss man ja mal sagen), dass du selbst einsiehst, dass dir dieses erlebnis so auf die psyche geschlagen ist, dass es dir eine lehre war


Danke dir :)


    die menschen brauchen nervenkitzel! heutzutage finden sie diesen in ihren autos/maschinen wieder!


Ja für viele Nervenkitzel.. Für mich wars aber (am Anfang) nicht so. Ich hatte mir vorher auch keine Gedanken darüber gemacht, wie das Gefühl sein könnte, bin ganz normal gefahren und halt bisschen mal Gas gegeben :)


    da es auf der autobahn unbegrenzte geschwindigkeit gibt, ist es der einfachste weg, ihn auszukosten und zu erleben!


Naja in Österreich gibts aber eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf der Autobahn *gg* (bin aus Österreich).


    gerade doch sind es die judendlichen, die die meisten unfälle verursachen, und da braucht man auch net die frage zu stellen, warum?! alkoholeinfluss und protzerei vor anderen sind die hauptursache - der eigene geist ist net mehr im besitz des menschen!


Ja hast Recht.


    wie photon sagte, dass er sich gegen den fahrtwind stark durchsetzen musste, nur um seinen kopf wieder in die grade richtung zu bekommen, würde mir schon zu denken geben!


Sogar der Helm druckte schon so fest, dass das Helm-Glas an meiner Nase pickte.



Hallo @ shiver

    Gute Frage. Es werden natürlich unendlich viele Endorphine und Adrenalin freigesetzt. Vielleicht ist es auch eine Art Meditation - weil es in dem Moment unmöglich ist zu denken.



Ich denke auch, dass es mit den Nerven & Spaß diese Richtung geht



Hallo @ EngeldesLichts


    Es ist im Auto warscheinlich weniger stark (was dich jetz nicht ermutigen soll diese Geschwindigkeit mit dem Auto zu fahren) da du den Gegenwind etz. nicht so stark warnimmst wie auf nem Bike. Hast aber auch je schneller du fährst ne höhere Fliegkraft die dich von der Bahn abbring falls du unkonzentriet bist und mal nicht aufpasst.


Das ist sicherlich so wie du sagst, ich wollte da eigentlich nur wissen, was Leute mit dieser Geschw. empfinden, eher subjektiv


Finde deine Meinung zu dem Thema auch super!



Hallo @ Maria1210


    280km/h ist schon echt heftig! Ich fahre auch gerne schnell,aber so ab 250km/h ist bei mir Schluss,und das nicht nur weil meine Kawasaki nicht mehr hergibt Ich hab da immer ein schön-schauriges Gefühl, nicht leicht zu beschreiben. Vor jeder Fahrt bitte ich meinem Schutzengel mich zu begleiten und dedanke mich, wenn alles gut gegangen ist. Fühl mich dadurch irgendwie sicherer.



Wow das finde ich super.. ich will genau das von dir wissen, bitte sage mir: Bis 250 km/h fährst du also? Und wie findest du das wenn du es nicht überschreitest? Ich find auch 250 is ja zuviel oder nicht für dich?




Zu Tunnelblick
Das muss ja nicht jeder haben.. ich meine ich hatte sowas überhaupt nicht, muss wohl an der hohen Konzentration während der Fahrt liegen? Und ist möglicherweise von Mensch zu Mensch verschieden.



MfG
photon



Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
-Marie von Ebner-Eschenbach


melden
shiver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschleunigung, Geschwindigkeit & Psyche

01.06.2005 um 20:44
@sofin

Sehe ich auch so...

Will man richtig leben,muss man sich immer vergegenwärtigen,dass wir nicht stehen,
sondern uns bewegen,und darf sich nicht an das klammern,was wir hinter uns lassen.


melden
jejoh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschleunigung, Geschwindigkeit & Psyche

01.06.2005 um 20:55
Ich frage mich gerade, wie ein Mensch - der Fahrer - mit der Verantwortung leben kann. 280 km/h allein ist schon heftig, aber wie kann man da noch jemanden mitnehmen?


“ICH BIN WICHTIG! ...schrie das Staubkörnchen.”
Oo.NWIO-WBIN.oO


melden
shiver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschleunigung, Geschwindigkeit & Psyche

01.06.2005 um 20:59
Vergeßt doch mal alle die Verantwortung / die Autobahn etc....

Darum geht es doch garnicht - weil: Es dürfte jedem klar sein , dass es Schwachsinn / Leichtsinn / Selbstmord / e. ist.

Es geht hier nur um das Gefühl der Geschwindigkeit!
So verstehe ist das zumindest.

Um die anderen Punkte muss man garnicht disskutieren - die verstehen sich von selbst.......

Will man richtig leben,muss man sich immer vergegenwärtigen,dass wir nicht stehen,
sondern uns bewegen,und darf sich nicht an das klammern,was wir hinter uns lassen.


melden
photon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschleunigung, Geschwindigkeit & Psyche

01.06.2005 um 22:55
@ jejoh

Ich hab ihn ja nicht mitgenommen, weil ich 280 fahren wollte. Wir sind ganzezeit herumgefahren, dann war einmal kurz sowas. Natürlich ist das schlecht, keine Frage

@ shiver, ganz genau.

Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
-Marie von Ebner-Eschenbach


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

388 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Melancholie?31 Beiträge