ich gebe dem TE Recht, vieles in der Erinnerung "kann" einem schon die Tatsachen verdrehen und anders erscheinen lassen,
Ich selber bin völliger Skeptiker und glaube überhaupt nicht an Geister.
Es gibt allerdings ein Ereignis aus Ende der 90er, das mich ohne Erklärung zurück läßt bis heute.

Als mein Opa starb 1996, sind meine Mutter, mein Bruder und ich zur Oma, um Weihnachten mit ihr zu verbringen. Wäre da nicht extreme zwischenfamiliäre Streitigkeiten gewesen zwischen meinem Opa und meiner Mutter, wäre das auch nicht sehr besonders. So allerdings war diese Zusammenkunft schon seltsam nach bestimmt 15 Jahren ohne jeden Kontakt zu den Großeltern.
Mein Bruder und ich standen im Esszimmer meiner Oma am 24.1296 und sprachen über dieses Zusammentreffen und wie sehr das meinem Opa gegen den Strich gehen würde, der uns vermutlich achtkantig rausgeworfen hätte. Exakt in diesem Augenblick vibrierte die kleine Lampe die auf einem Beistelltisch an der Wand stand und wurde heller als normal. Das dauerte etwa 3 oder 4 Sekunden und dann war es vorbei.
Mein Bruder und ich verließen sofort das Zimmer ohne etwas davon zu erwähnen.
Wenn ich ihn heute darauf anspreche, wird er immer ungehalten und behauptet von so einem Schwachsinn nichts zu wissen. Ich würde mir so eine Geschichte wenn überhaupt eingebildet haben, ihm sei das nie passiert.

Ich erkläre mir das mit Stromschwankungen, obwohl die Zimmerleuchte am gleichen Stromkreislauf hing und nicht heller wurde aber ich bin kein Elektriker.

Trotzdem macht mich das bis heute stutzig. Möglicherweise habe ich das auch noch völlig anders in Erinnerung als zu der Zeit wirklich abgelaufen ist aber ich war ja nicht alleine.

Wie auch immer, mir ist ähnliches nie wieder untergekommen von daher wird es dafür eine Erklärung geben