weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltkrieg, Atombombe, Nuklerwaffe, Friedenspreis
BigBangII
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

08.10.2013 um 23:51
@evadarnes

Bist du High ? Ist das PCP, LSD ? (:


melden
Anzeige

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

08.10.2013 um 23:54
@BigBangII
Ist Liebe High ... LSD ?


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

08.10.2013 um 23:57
@BigBangII
Nun gut ...ich mach mal ein Ei nicht zu durch.. Brötchen und Schinken :D


melden
BigBangII
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

08.10.2013 um 23:58
@evadarnes

Gute Nacht


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

08.10.2013 um 23:59
@BigBangII
Hallo dein Früstück ;D


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 00:00
@BigBangII
Ne ge mal ... gute Nacht


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 00:51
gibt einige schöne dokus über dieses thema wie oft der 3.wk verhindert wurde oder wie oft wir an der schwelle standen....aaaber die story kenne ich auch.wurde dieser oberst nicht irgendwie degradiert oder anders bestraft ?
meiner meinung nach wäre der friedensnobelpreis dort bei ihm sehr gut aufgehoben


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 01:09
präsident Kennedy hat auch den 3. Weltkrieg verhindert!

Ob er es wollte oder nicht - das ist bei Politikern ja immer so die Frage.

Draufgegangen ist er dennoch! Vielleicht hat er es sich ja noch anders überlegt!

Glaub ich aber nicht!


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 01:11
na ob das alleine kennedys verdienst ist möchte ich bezweifeln denke mal crustschov(hoffe habs richtig geschrieben) hatte genausowenig ein interesse daran das die sache eskaliert.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 01:25
Petrow ist cool!

stanislav-petrov


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 11:03
@interrobang
interrobang schrieb:Dank der Globalisierung wird es keine Weltkriege mehr geben :Y:
Das Ding funktioniert auch nur durch das Prinzip des Profites.
Das Fundament dieser Sicherheit ist eine funktionierende Weltwirtschaft.
Diese globalen Verflechtungen können in Krisenzeiten auch zu Problemen werden....wenn Erwartungen nicht erfüllt werden.
Und ich möchte doch an der Stelle anmerken dass unsere Wirtschaft ein sehr zartes Pflänzchen ist (Aussage Barosso).
Also ist diese Sicherheit mehr auf Sand als auf Fels gebaut.
Aber ja im Moment verhindert sie so einiges... im Moment läufts.


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 12:20
Kennedy hätte die Sache beinahe Eskalieren lassen durch sein Zögern. Abgesehen von seinen voherigen Pleiten gegen Kuba.

Wäre Kennedy sowiso nicht als Schwacher Präsident rübergekommen hätten die Russen diesen Coup nie gewagt. Abgesehen davon wusste Krutshow das er damals den Kürzeren ziehen würde im Atomkrieg. Die Russischen Bomberflotte war klein, die richtigen ICBMS zweistellig.


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 12:55
@Fedaykin
Und trotzdem ging die Sowjetunion als heimlicher Sieger aus der Sache raus.


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 13:16
Ach, nicht wirklich, oder meinst du den Abzug einer Batterie Jupiter Raketen aus der TÜrkei als Zugeständniss?

In dem Zeitalter änderte sich da eh viel. Eine neue Generation stand eh vor der Tür, die ganze Atomare Triadae wurde verändert. Die UDSSR hat aber immer wieder gerne mit Mittelstreckenraketen gespielt, wenn auch eher gegen Europa um es von den USA zu Isolieren (Die USA hatten lange Zeit ein Übergewicht im Bezug auf Interkontinentale Waffenträger aller Sorten)


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 13:22
@Fedaykin
Das die Amerikaner ihre Raketen in der Türkei und Italien entfernen mussten und außerdem Castros Position in Kuba gestärkt wurde kann man durchauf als politischen Sieg für die Sowjetunion werten.


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 13:30
Sagte ich ja, die Entfernung veralterter Raketen in Italien und der Türkei vorzuziehen war nen Alibi Knochen für die UDSSR. Strategisch war das Wertlos weil es alte Raketen waren, und die Atomare Triade sich sowiso veränderte in der Zeit.

Kastros Stärkung kann man Gelten lassen, wobei der Nutzen für die UDSSR eher gering war.

Aber wie erwähnt, bei Richard Nixon hätte die UDSSR den Witz mit den Raketen nicht gewagt.

Nach dem Mauerbau hielt man Kennedy für unentschlossen und testete Weiter. Btw wenn man Ihm nicht die vermeintliche Lösung der Kuba Krise aufgedrückt hätte bliebe von Kennedy Präsidentschaft gar nix über, naja vielleicht das vögeln der Monroe (und anderer )


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 13:37
Es gab bereits im Jahr 1962 einen ähnlichen Vorfall, bei dem der sowjetische Marieneoffizier Wassili Alexandrowitsch Archipow durch eine Entscheidung wahrscheinlich einen dritten Weltkrieg verhindert hat.
Archipow war während der Kubakrise auf dem sowjetischen, mit nuklearen Torpedos bestückten U-Boot B-59 (Б-59) der Klasse Projekt 641 stationiert. Am 27. Oktober 1962 wurde dieses U-Boot, ohne vorheriges aggressives Verhalten, von US-amerikanischen Zerstörern eingekesselt und mit Übungs-Wasserbomben attackiert, um ein Auftauchen zur Identifizierung zu erzwingen. Auf der einen Seite war den amerikanischen Streitkräften die nukleare Bewaffnung des U-Bootes nicht bekannt, auf der anderen Seite ging Walentin Sawizki, der Kommandant des U-Bootes, aufgrund des Beschusses davon aus, dass ein Krieg bereits begonnen haben könnte.

Für den Abschuss der Waffen war an Bord des U-Bootes die Zustimmung dreier Offiziere notwendig, das waren Archipow, Sawizki und Politoffizier Iwan Maslennikow. Archipow lehnte anfangs als einziger von ihnen den Einsatz der Nuklearwaffen an Bord ab, die im Falle eines Angriffes auf das U-Boot eingesetzt werden sollten und konnte Sawizki schließlich überzeugen, das U-Boot auftauchen zu lassen, um auf weitere Befehle aus Moskau zu warten. In der Folge hat B-59 keine Nuklearwaffen abgefeuert.

Archipow starb 1998 an Krebs. Die Erkrankung ist vermutlich auf einen Strahlungsunfall an Bord des Atom-U-Boots K-19 der Klasse Projekt 658 zurückzuführen, der eineinhalb Jahre vor der Kubakrise geschah. Erst im Herbst 2002 wurde auf einer Historiker-Tagung in Havanna zum 40. Jahrestag der Kuba-Krise offiziell erklärt, dass ein Mann namens Archipow die Menschheit tatsächlich vor einem Atomkrieg bewahrt hatte.

Quelle: Wikipedia: Wassili_Alexandrowitsch_Archipow
Da fragt man sich natürlich, wie oft es derartige Vorfälle noch gab, die bislang noch der Geheimhaltung unterliegen.
Interessant ist auch, dass es in beiden Fällen keine großen Politiker waren, von denen so viel Abhing. Es waren einfache Offiziere.


melden

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 13:45
In beiden Fällen fällt vor allem auf das die Russen recht schlampige Protokolle und Kontrolle haben was den Einsatz von Atomwaffen anging.

Auf dem Uboot waren die Offiziere selber Entscheidungsbefugt Atomwaffen einzusetzen (Und wir reden hier über Gefechtsfeldwaffen)

beim zweiten Vorfall unterlag der Abschuss eines Gegenschlages einer Atomatisierung ohne Gegenprüfung.


melden
Anzeige

Wie ein Mann den Dritten Weltkrieg verhinderte

09.10.2013 um 19:34
@Primeval
Primeval schrieb:Ich wüsste gerne mal wer in DER Sache den ersten Schuss abgegeben hat.
In welcher Sache? Kosovo-Serbien oder Mazedonien-Griechenland?

Kosovo-Serbien:
In den 80ern gab es von beiden Seiten her viele Nationalisten und beide Seiten behaupteten, man wird von der anderen Seite unterdrückt. Serbien nahm der autonomen Provinz Kosovo viele Rechte. Während des Jugoslawienkrieges schon hielt sich der Kosovo für einen eigenen Staat. Irgendwann kam es zu Demonstrationen und Gewalt von beiden Seiten. Der Präsident Serbiens Milošević richtete die Bürger gegen den Kosovo und startete Angriffe auf dieses Gebiet.

Beide Seiten kann man verstehen, aber Milošević hat aggressiv gehandelt.


Mazedonien-Griechenland:
Da gab es keinen Krieg. Mazedonien hat sich 1991 als Unabhängig erklärt und "Republik Mazedonien" genannt. Griechenland hat das nicht gepasst, weil sie irgendwie Angst haben, dass die Republik Mazedonien Gebietsansprüche auf die Griechische Region Makedonien erhebt. Was die genau damit meinen, weiß ich nicht. Jedenfalls verstehen sich beide Länder wirtschaftlich gut, nur die Namensgebung ist noch ein Problem. Warum die nach all den Jahren immernoch keine Lösung gefunden haben, weiß ich auch nicht.


Den Jugoslawienkrieg gab es, weil Slowenien, Kroatien und BiH ihre Unabhängigkeit erklärt und daraufhin die JNA (Jugoslawische Armee) diese Gebiete besetzt haben. Dabei gab es viele Tote. Die besetzten Gebiete haben sich dann verteidigt.
Hier gab die JNA, also Jugoslawien, den ersten Schuss ab.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden