weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

31 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Krieg, Terror, Afghanistan, ZDF, Nietzsche, Talkshow, Polit-talk

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

07.11.2008 um 21:44
Ja Stuffz,du hast ja recht.Aber ich rede nicht von irgendwelchen Hippies oder Rotkreuzpfeifen die sich als Kanonenfutter ins Feld stellen.Ich rede von ausgebildeten Fachkräften

http://www.eco-world.de//scripts/basics/eco-world/service/main/basics.prg?a_no=206


melden
Anzeige

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

07.11.2008 um 22:09
@ corn @ kickboxer187 @ grahm

Natürlich wollte ich mit diesem Post auch provozieren - hat ja geklappt


melden

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

07.11.2008 um 22:30
Auch ausgebildete Fachkräfte werden ohne anständige Ausrüstung nicht viel ausrichten....
Und in so einem land ist das nun mal die Waffe die zur Ausrüstung gehört...
Auch wenn es noch so tolle Fachkräfte sind sie müssen sich schon gegen Leute wie Taliban und andere Aufständische verteidigen können.


melden
corn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

08.11.2008 um 00:48
@distracted.

"Natürlich wollte ich mit diesem Post auch provozieren - hat ja geklappt"

Und das wars jetzt von Dir als Threadersteller zu dem Thema?

Oder kommt da noch was, nachdem Du jetzt Dein Feedback bekommen hast?

(Aber ich vermute mal, dass wohl weniger der Wunsch nach Austausch Grund für Deinen Thread war, als vielmehr das Bedürfnis, anderen Deine cleveren Geistesblitze zu präsentieren...)


melden

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

08.11.2008 um 01:13
Die Taliban wären ohne die Unterstützung des Volks und diverser Warlords überhaupt nicht kriegsfähig,die Taliban würden ohne diesen Rückhalt in feuchten Höhlen vergammeln und nicht in den Ebenen in Dörfern und Städten feste Stellungen haben wo sie Durchfütterungslogistik haben


melden
grahm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

08.11.2008 um 01:18
Ist es überhaupt noch möglich, die Taleban aus Afghanistan zu vertreiben, bzw. völlig zu vernichten? Lohnt es in irgendwelchen Talkshows sich so über Afghanistan auszutauschen, als wäre es für jeden anständigen Menschen eine Pflicht sich in dieses Land zu begeben, um die Bevölkerung von dem Übel zu befreien, welches meiner Ansicht nach nie wirklich möglich war? Was macht eigentlich überhaupt noch ein Ausländer/Befreier, ob mit oder ohne Waffen, in Afghanistan? Der Sinn der Intervention lag doch damals darin, die Afghanen von ihrem Übel Taliban und Osama zu entledigen. Hat nicht geklappt und wird niemals klappen.


melden

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

08.11.2008 um 01:48
Nicht ganz richtig.
Im Norden ist mit der Ausnahme Kunduz die Lage relativ ruhig, ganz im Gegensatz zu den Kriegsähnlichen zuständen im süden.
Der Rückhalt in der Bevölkerung ist nicht wirklich einer. Vielerorts wird der Unterschlupf mittels Schusswaffe durchgesetzt.
Die Dorfbewohner haben kaum eine andere Wahl. Teilweise werden Dörfer geräumt, wenn die taliban sich auf ein gefecht mit den Nato Truppen vorbereiten. Freunde macht man sich damit nicht.
Die Taliban kommen immer noch über eine elendig lange und total löchrige Grenze die kaum kontrolliert werden kann. Und das lässt sich besonders gut im Süden bewerkstelligen.
Es hat zuminest in sofern geklappt, als das keine Menschen mehr im Olympiastadion erschossen und gesteinigt werden.
Man darf wieder Musik hören, Kinder dürfen spielen und in einigen teilen Kabuls laufen Frauen unverschleiert herum, ein Anblick der übrigens sehr zu empfehlen ist ;)

Also hat man doch schon einiges erreicht.


melden

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

08.11.2008 um 01:53
Ich weiss,ich weiss...die Afghaninnen sehen ebenso wie Perserinnen lechz aus und werden eigentlich nur noch von der Schönheit von Kapmalaynnen übertroffen


melden

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

08.11.2008 um 02:01
Ich ahb nur die Afghaninnen gesehen, das war schick genug, nur macht man in diesem Hundescheisse beige mit ner grünen Weste, die fürchterlich dick aufträgt und nem albernen hut auf dem kopf nicht wirklich viel her, darum haben wir uns das ansprechen gespart....


melden
Anzeige

Nietzsche & Afghanistan:Polit-Talk mal anders

08.11.2008 um 22:29
@ corn

Nein, ich kann auch was inhaltliches beitragen:

Mein Text sagt nicht explizit, dass ich jemanden nur Urteilsfähigkeit unterstelle, wenn er ein Sujet über einen längeren Zeitraum direkt gefühlt hat. Auch wenn man ihn so interpretieren kann. Natürlich schätze ich auch (schriftliche) Quellen aus 2. Hand, so nehmen wir ja meist unser Wissen auf. So wie ich auch.

Ich wollte mit meinem Text auch eher in die philosophische Richtung gehen: Ich hatte mir auch mehr Reaktion auf Nietzsche hier erhofft, aber die sicherheitspolitische Dimension ist auch ganz interessant. Nur, drehen wir uns da nicht im Kreis? Zumal hier auf allmy, wo es laut Suchfunktion 15 Afghanistan-Threads gibt. Auch diesen Tatbestand wollte ich mit meinem Text provozierend zur Diskussion stellen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden