weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Laizistische Bundesrepublik

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 00:43
Fipse schrieb:Diese darf natürlich ihre Meinung dazu äußern. ;)
Dabei wird es aber in dem Fall sehr wahrscheinlich nicht bleiben. Und wenn gewissen Politikern erst mal damit gedroht wird, dass die Oma dann aber leider nicht in dem Seniorenzentrum bleiben darf und die Kinder nicht in dem Kindergarten, usw...

Worst case, quasi.


melden
Anzeige

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 00:45
@occitania

Du wirst ja nicht gezwungen an diesem Tag an irgendwelche religiösen Riten teilzunehmen oder diese zu beobachten. Du wirst dadurch nicht mal zu einem gesellschaftlich Ausgestoßenen. Auch darfst du, privat, weiterhin feiern.
Und ja die Mehrheit entscheidet.


melden

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 00:46
SheldonCooper schrieb:Dabei wird es aber in dem Fall sehr wahrscheinlich nicht bleiben. Und wenn gewissen Politikern erst mal damit gedroht wird, dass die Oma dann aber leider nicht in dem Seniorenzentrum bleiben darf und die Kinder nicht in dem Kindergarten, usw...
Ach bitte. Die Kirche wird sicher nicht mit solchen Dingen drohen. ich will mal den Bischof sehen der dies tut. Was meinst du wie seine Schäfchen einen "Shitsturm" lostreten? ;)
Abgesehen ist so etwas gleichfalls rechtlich schwer durchzusetzen.


melden

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 00:48
@Fipse

Du möchtest mir jetzt nach etwa 2000 Jahren teilweise sehr gut dokumentierter Machenschaften der katholischen Kirche tatsächlich einreden, dass die Herrschaften dann nur sagen "Das finden wir jetzt aber nicht gut" und es dabei belassen?

Glaubwürdig. Sehr glaubwürdig.


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 00:49
@Fipse
Nein ich werde durch staatliche Organe dazu gezwungen diesen tag als etwas besonderes zu betrachten. Mir wird das Recht genommen Veranstaltungen abzuhalten für Leute die entweder nicht an Christus glauben, denen er völlig egal ist oder die einfach fragen wen das interessiert? Ich muß an den Staat Strafe zahlen weil ich gegen ein religiöses Gebot verstoßen habe. Ist das deine Meinung von Demokratie?


melden

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 00:52
SheldonCooper schrieb:Du möchtest mir jetzt nach etwa 2000 Jahren teilweise sehr gut dokumentierter Machenschaften der katholischen Kirche tatsächlich einreden, dass die Herrschaften dann nur sagen "Das finden wir jetzt aber nicht gut" und es dabei belassen?
ich mache Menschen nun mal nicht für Taten einer Organisation verantwortlich wenn sie nicht mal geboren waren.


melden

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 00:55
Fipse schrieb:ich mache Menschen nun mal nicht für Taten einer Organisation verantwortlich wenn sie nicht mal geboren waren.
Das eine hat mit dem anderen ja nun herzlich wenig zu tun. Was da in den Kirchen so alles an Informationslenkung zum eigenen Schutz abgehalten wird, wurde ja bei diversen Missbrauchsfällen sehr deutlich. Und das ist keine hundert Jahre her.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 02:00
threadkiller schrieb:Die Frage war, "dass ausschließlich Religionen Halt und Orientierung bieten können?
Meiner meinug ja !
Religion ist zumindest nicht etwas was in die brüche gehen kann, es es weder materiel noch
eine Ideologie.
Beides falsch. Religion stellt auch nur eine Ideologie, eine Weltanschauung dar. Nur dass sie sich durch grausame Methoden eine Art Monopol geschaffen hat und in die Gesellschaft gefressen. So frisst sie sich auch in die Köpfe der Menschen; durch Einfluss, Indoktrination. Es liegt in der Psyche des Menschen, Wahrheit hinter den Dingen zu suchen, die in der Gesellschaft weit verbreitet sind und Einfluss ausüben.
Beliebig andere Weltanschauungen können jedenfalls auch Halt bieten. Wobei die Übergänge zur Religion in jeder Weltanschauung fließend sind. Epikureismus, Platonismus, Positivismus und vieles mehr. Auch Subkulturen usw. Der Mensch kann überall Halt finden und der Mensch glaubt gerne an Lügen. Wenn eine Lüge nur lange genug erzählt wird und nur genug gesellschaftlichen Einfluss besitzt, wird sie zur Wahrheit, sie scheint so. Die Menschen glauben gerne daran, wenn sie sich erst mal in dieser aufgehoben fühlen.

Nun kann von mir aus jeder der Ideologie, Weltanschauung, Religion frönen, der er frönen möchte. Doch gibt es Weltanschauungen, die das anderen aktiv nicht gewähren möchten und nivellierend sind, die alles in ein Gleiches verwandeln wollen und keine Vielfalt und Differenz anerkennen. Dass sie auch generell einen verderblichen Charakter und Einfluss besitzen, der Zwietracht sät und anderen Menschen Dinge aufzwingen möchte. Die Historie hat das bewiesen. Ihre Leitfäden (Etwa Bibel und Koran) propagieren auch genau das, was sie angerichtet haben; sie haben getan, was das "heilige Wort" von ihnen verlangte - kein Missbrauch wie fälschlich weiszumachen versucht wird.

Und genau solche Ideologien, die keine Differenz anerkennen möchten und Unmenschliches wie Totalitäres propagieren, sind es auch, die man nicht gewähren lassen darf und die ein weiser Staat nicht fördern darf, noch sonst irgendwie ihnen zur Herrschaft verhelfen. Sind sie das nämlich erstmal, so zerstören sie alle Vielfalt, alle Kultur, alles Edle und Gute, jede offene diskursive Kultur.

Deswegen liegt die wahre Staatsreligion auch im Humanismus und den allgemeinen Menschenrechten, wie der Behütung des Lebens jedes Menschen, wie der Behütung seiner negativen Freiheit. Sie liegt in der Personifikation der Justitia und Libertas, welche die anderen Götter neben sich anerkennen und das Gleichgewicht der Differenz, der Vielfalt wahren. Die Staatsreligion liegt nicht in einem aus diesem polytheistischen Pantheon kommenden egoistischen Gott, der alle anderen Götter zu ermorden trachtet und sich Untertan machen möchte; der eine Diktatur zu errichten sucht und der alles Menschliche, alle Freiheit und Vielfältigkeit verachtet.

So sage mir doch, möchtest du, dass man dir verbietet, deinen Glauben ausleben zu dürfen, was auch immer du glauben mögest? Nein? Warum solltest du dies dann deinem Gegenüber aufoktroyieren dürfen? Willst du bestohlen werden? Warum solltest du dann deinen Gegenüber bestielen?
Du hast die naturgegebenen Rechte auf alle diese Freiheiten von... (negative Freiheit) doch du hast kein Recht, dass man dir alles zu Füßen legt, um zum Beispiel dein Glaube in noch größeren Gebetshäusern leben zu können; du hast keine naturgegebene Freiheit zu... (positive Freiheit).

Doch warum sollte ein Staat, der das Gute anstrebt, Ideologien fördern, die dir diese naturgegebenen Rechte nicht zusprechen und alle Vielfalt verachten? Nein, das sollte ein Staat nicht tun.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 02:16
Fipse schrieb:Die Kirche in Deutschland ist zu großen Teilen recht Tolerant. Gerade die Protestantische.
Äußerer Schein. Maskerade. Würden sie erst einmal wieder Einfluss besitzen, so würde sich dieses Bild schnell wandeln. Gerade im Rausche, zu meinen, ihr Gott (Besser ihr Dämon) hätte ihnen das vermacht. Jemand, dessen ethischer Leitfaden Bücher sind, in denen offen zu Gewalt gegen Andersgläubigen aufgerufen wird und einem Ziel, letztlich alle Menschen gleich zu machen, kann in seinem Fundament gar nicht tolerant sein.
Nur die Menschen dahinter können tolerant sein. Doch das Fundament ihres Glaubens, egal welche Interpretation, bleibt immer gleich intolerant und zerstörerisch. Und Gedankengut, das bei diversen Religionen aus ihren Büchern zum Vorschein gelangt, für jeden jederzeit nachlesbar, verdient bekämpft zu werden, verdient aus der Gesellschaft gebannt zu werden. Dabei darf man ihnen aber nicht die negativen Freiheiten verwähren, die auch ihnen zustehen. Wie jedem Menschen.


melden

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 08:35
libertarian schrieb:Äußerer Schein. Maskerade. Würden sie erst einmal wieder Einfluss besitzen, so würde sich dieses Bild schnell wandeln.
Ach bitte. Einfach Dinge unterstellen ist nun wirklich kein gutes Argument.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 09:37
libertarian schrieb:Jemand, dessen ethischer Leitfaden Bücher sind, in denen offen zu Gewalt gegen Andersgläubigen aufgerufen wird und einem Ziel, letztlich alle Menschen gleich zu machen, kann in seinem Fundament gar nicht tolerant sein.
Ganz genau !
Man muss auch ganz klar feststellen,dass die Akzeptanz,gesellschaflich,gegenüber den
zumindest 3 großen Weltreligionen,immer mehr nachlässt.
Und das mit Recht !

Egal ob man sich diverse Diskussionen im Internet ansieht,oder auch mit Leuten im Real Life
diskutiert.
Eine zunehmende Abneigung macht sich breit.....

Ist ja auch kein Wunder.
Wenn man sich mal,den in den USA,zunehmenden christlichen Fundamentalismus ansieht,
oder in die hassverzerrten Gesichter ultraorthodoxer Juden,oder Moslems schaut,kann man
wirklich kaum glauben,das man im Jahre 2012 lebt !
Das ist alles nur noch befremdlich.......

Für mich persönlich kann ich nur sagen,dass mich die Religionen,mit ihren dogmatischen
Grundsätzen,nur noch anwiedern !
Und wenn ich mir vorstelle,dass dieser Wahnsinn nur auf diversen Märchenbüchern basiert,
kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 09:38
@Nerok
Nerok schrieb:natürlich.
aber die frage ist eher.
warum darf ich als atheist meinen glauben auf dem papier nicht der wahrheit entsprechen lassen ohne angst haben zu müssen gefeuert zu werden wenn ich menschen helfen will?
Habe überlegt wie du am besten aus der Situation rauskommen kannst, leider sehe ich für dich da schwarz.
Das Problem ist daß du vorn vorne rein wusstest was du unterschreibst und dein Chef setzt
den Glauben als Voraussetzung.
Und das mit einem guten Grund, was sagst du wenn du mit sachen konfrontiert wirst wie mit Pid, schwangerschaft, sterbehilfe, Hoffnug, Gott u.s.w.
Es reicht wenn dich eine sterbende Frau fragt, gibt es Gott ?


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 09:52
@libertarian
libertarian schrieb:Äußerer Schein. Maskerade. Würden sie erst einmal wieder Einfluss besitzen, so würde sich dieses Bild schnell wandeln.
Das @libertarian darst du dir persöhnlich an deine Wand kleben.
Das wie du es beschreibst, kann das überall der fall sein, den Fanatismus ist überall vorhanden.


melden

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 09:59
threadkiller schrieb:Es reicht wenn dich eine sterbende Frau fragt, gibt es Gott ?
Ja, da muss man sich dann fragen: Bin ich jetzt ehrlich oder mach ich es wie der Pfarrer?


melden
Anzeige
krijgsdans
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Laizistische Bundesrepublik

12.09.2012 um 15:49
@tris
Und wo haben sie sich genau in den politischen Prozess eingemischt?

Was ich aber nicht kapiere
Muss man Dir echt alles mehrmals vorkauen?


@Fipse
Fipse schrieb:Du hältst es für richtig Organisationen zu enteignen
Absolut.
Fipse schrieb:und dem Staat Verträge brechen zu lassen?
Die Aufloesung der Staatsleistungen und die anderweitigen Finanzierungen der Kirchen sind schon seit der Weimarer Republik vorgesehen. Auch das parasitaere aussaugen der Kommunen durch die Kirchen hat das BVerwG als ungerechtfertigt deklariert.
Mal abgesehen von der zweifelhaften Art und Weise der Vermoegensgewinnung durch die Kirchen der damaligen Zeit, sie die Entschaedigungszahlungen schon laengst als abgegolten zu betrachten. Eine Legitmation dieser Leistungen ist schon gar nicht mehr gegeben.


@threadkiller
threadkiller schrieb:Habe überlegt wie du am besten aus der Situation rauskommen kannst, leider sehe ich für dich da schwarz.
Ganz einfach, die Priviligerung wird zerschlagen und die Arbeitgeber werden endlich unter den Schutz deutschen Arbeitsrechts gestellt.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden