weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Verschwörungen, Geheimgesellschaften
Seite 1 von 1
diezahl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

10.03.2005 um 22:17
Jetzt mal Bücher aussen vor.

Solche Filme, wie Fluch der Tempelritter sind ja komplette Verarsche.

Es gibt jetzt aber neuerdings Hörspiele in die Richtung , eines kenne ich da geht es um die Atombombenforschung in Deutschland.
Das wenigstens ist gut recherchiert.

Ich poste mal hier die Links, damit jemand weis, was ich im Hörspielbereich meine.
Sogar in 5.1 und DTS gibt es das.

http://soforthoeren.de/product_info.php?products_id=413&osCsid=f8e0a29ac474a55fe42d2ecc0b086d70

Da ist auch ein Trailer.
oder hier

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=44582&item=4706600058&rd=1&ssPageName=WDVW


Kennt jemand anderes noch sehens oder hörenswerte in den Medien.
Damit meine ich keine rechten Seiten oder so.


melden
Anzeige
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

10.03.2005 um 23:22
Naja, Hörspiele sind ja recht unterhaltsam aber sie als Grundlage zur Wahrheitsfindung zu nehmen halte ich für "ein wenig" übertrieben.
Die Marschroniken von Bradbury sind als Audiobook auch genial, dewegen glaube ich trotzdem nicht daran dass die zweite Expedition von Marsianern der Zwangseuthanasie zugeführt wurde!

;)

Das Hirn ist zum Denken da.


melden
diezahl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

10.03.2005 um 23:32
Danke für den Tip aber das mit dem oberen zu vergleichen ist ja so nicht richtig.
Denn Deutschland und die Atomforschung gab es und die Unterlagen sind bis heute unter Verschluss.


melden

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

11.03.2005 um 03:04
@diezahl

Du bist neu hier. Dein 2. Beitrag. Dein erster Thread. Wieder der Hinweis auf deutsche "Supertechnologie"! Und schon weißt Du auch, das die Diskussion über bestimmte Bücher nix bringt?

Hast Du Dich hier schon so gut eingelesen? VOR dem 10.03.?

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
diezahl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

11.03.2005 um 11:49
Es geht mir um Hörspiele in erster Linie.(In diese Richtungen)
Und andere sind mir da nicht bekannt und das ist nun Mal das Thema in diesem.
Bücher lese und habe ich selber, es gibt keine absolute Wahrheit.
Die liegt immer im Auge des Betrachters.

Hinzu kommt das , das obengenannte Hörspiel auch nicht fragwürdig oder verboten ist, steht ja nicht Helsing drauf.

Ich lese hier schon lange aber ab und zu habe ich auch Fragen, deshalb meldete ich mich jetzt hier an.


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

11.03.2005 um 18:51
du bist eh niemanden eine rechenschaft schuldig....,

frage : was bringen dir die hörspiele...?

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
diezahl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

11.03.2005 um 19:16
Also ich finde die ,außer Dokumentationen, interessanter als Filme.

Zumal man die überall hören kann, beim Autofahren oder unterwegs.
Interessant finde ich daran, das grosse Verlage soetwas nicht machen, sondern irgendwer in Eigenregie.

Die Meinung in diesem Land ist ja eh gelenkt und gesteuert, um so mehr erfreut es mich das es dort auch Querdenker gibt.
Vorallendingen in den Foren hier.

Und Geheimgesellschaften und Verschwörungen sind doch interessante Themen.
Und je mehr sich darüber aufregen, um so interessanter wird es.

Ich weis , wenn es um das dritte Reich geht, werden hier meist viele gesperrt.

Das ist zwar auch Thema in dem Hörspiel aber darum geht es mir hier nicht.
Geheimgesellschaften in den Medien werden als Spinnerein abgetan, es wird Zeit, das genau andere Medien unabhängig sind und sich verbreiten.
Denn, wenn die Lüge der derzeitigen Medieninhaber Bestand hat, sollte man dagegensetzen, durch Bücher e.t.c.
Was auch schon getan wird.
Mich interessieren weiterhin besonders Hörspiele oder Bücher zu den Themen und Sakrileg und Diabolus-Dan Brown begeistert ja auch die Menschen-auch in Hörform.
Ich gebe es offen zu, meist bin ich zu faul zum lesen.


melden

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 00:22
Israel, Medienmacht und das DeutschlandRadio

von Jörn Schumacher (israelnetz.de)
Haim Saban ist einer der größten Medien-Mogulen unserer Zeit. Doch er vereint drei Eigenschaften auf sich, die manchem höchst verdächt erscheinen: er ist Jude, reich, und er hat ein Herz für Israel. Ein Autor des "DeutschlandRadios" Berlin hat vor kurzem in seiner Radiosendung Andeutungen über Saban gemacht, die für Wirbel und große Schlagzeilen gesorgt haben, auch in Israel. "Antisemitische Attacke auf Haim Saban in Deutschland" meldete am Mittwoch die in Jerusalem erscheinende "Jediot Aharonot". Saban sei Ziel einer "scharfen antisemitischen Attacke" des Journalisten vom staatlichen "Deutschlandradio" geworden, schreibt Eldad Beck, Deutschland-Korrespondent der "Jediot Aharonot", in seinem Bericht.

Was war geschehen? Der israelisch-amerikanische Medienmogul Saban hatte vor etwa drei Wochen der "New York Times" ein Interview gegeben. Die Zeitung portraitierte den 59-jährigen Geschäftsmann ausführlich und zeichnete seinen Erfolgsweg nach. Dieses Interview las "DeutschlandRadio"-Redakteur Ludwig Watzal, und sofort klingelten bei ihm die Alarm-Glocken: Ein reicher Jude unterstützt Israel? In seiner Radiosendung, die am 16. September im Deutschlandradio Berlin gesendet wurde, spekulierte er über die mächtige, reiche, jüdische Lobby, welche die böse israelische Regierung unterstützt, und bediente so uralte antisemitische Klischees.

Einen "Beleg dafür, wie symbiotisch das Verhältnis von Macht und Geld ist", sieht Watzal unter anderem in Sabans Kauf der "ProSiebenSat 1 Media AG" des bankrott gegangenen Leo Kirch. Haim Saban besuchte mit seiner Familie gerade das ehemalige Konzentrationslager Dachau. Als er mitten auf dem Platz steht, klingelt sein Handy und er erfährt, dass ihm ab sofort einer der größten Privatsender Deutschlands gehört. "Ich fand das Timing, gelinde gesagt, interessant", sagt Saban dazu in dem Interview mit der "New York Times" und gibt zu, das sei tatsächlich etwas ironisch. Für Watzal ist es vor allem verdächtig. "Eine Hollywood-reife Szene" sieht er darin, "ob dies geschmackvoll war, sei dahingestellt."

Doch damit nicht genug. Watzal führt den Gedanken weiter: "Die Eskapaden der so genannten Holocaust-Industrie sind ziemlich bizarr". Der aus Israel stammende Hollywood-Mogul will nach Watzals Meinung offenbar "eine möglichst große Kontrolle über die Medien erlangen". Sabans Interesse für Deutschland sei "Basis für etwas Größeres", orakelt Watzal.

Mit dem Begriff "Holocaust-Industrie" bezieht sich der DeutschlandRadio-Redakteur auf ein umstrittenes Buch, das vor knapp vier Jahren für Wirbel gesorgt hatte. Der Amerikaner Norman Finkelstein hatte in seinem Buch "Die Holocaust-Industrie" behauptet, die Juden benutzten den Holocaust als Legitimierung für eine "verbrecherische Politik des Staates Israel". "Der Holocaust wird vom jüdischen Establishment aus politischen und finanziellen Gründen instrumentalisiert", so Finkelstein in seinem Buch.

Für Watzal passt der jüdische Medienmacher Saban exakt in das Finkelstein-Modell: "Kritisiert Norman Finkelstein nicht zu Recht, dass die Holocaust-Erinnerung für politische Ziele instrumentalisiert werde, um zum Beispiel die israelische Okkupationspolitik und die damit einhergehenden Ungerechtigkeiten gegenüber den Palästinensern zu rechtfertigen?"

Watzal hat in seiner Radio-Sendung "Haim Saban, die Medien und Israel" schnell weitere Personen parat, die sich verdächtigerweise für Israel einsetzen. Im Vergleich zu den anderen Israel-Unterstützern, die ihm spontan einfallen ("Michel Friedman und Michael Wolffsohn"), besteht bei Saban das Problem: "Er ist aus diesem Trio der Mächtigste und Einflussreichste". Saban habe "keinerlei moralische Skrupel, Geschäfte mit dem ehemaligen 'Tätervolk' zu machen", wundert sich Watzal. Michel Friedman "hatte sich schon einmal als Image-Polierer Scharons betätigt", so Watzal. In seinem Interview mit Israels Premier sei der "ansonsten als Inquisitor agierende Moderator" handzahm geworden.

Scharon sagt über Saban: "Er ist ein großartiger Amerikaner, der immer an Israels Seite steht, wenn es Hilfe braucht". Für Watzal ist das wiederum verdächtig: "Verrät nicht Sabans Zuneigung zu Scharon viel über seine politische Einstellung?". Diese Schlussfolgerung ist verlockend. Doch wie mag diese Überzeugung aussehen? "Steht der israelische Ministerpräsident nicht für die extreme Richtung des Zionismus und eine brutale Besatzungspolitik?", fragt Watzal. Saban selbst erzählt immer wieder von seiner Freundschaft zum demokratischen Ex-Präsidenten Bill Clinton. Die beiden fahren sogar gemeinsam in den Urlaub. Geht es nach den finanziellen Spritzen, die der Medienmogul in den amerikanischen Wahlkampf pumpt, schlägt sein Herz für die Demokraten: sie erhielten Millionen von Dollar in den letzten Jahren, 7 Millionen allein für einen Parteitag 2002.

Haim Saban wurde in Ägypten geboren, doch wanderte er als Kind mit seiner Familie nach Israel aus. Dort arrangiert er Konzerte, später gründet er in Frankreich eine eigene Firma. 1983 geht er in die USA, wo er durch einige Glücksgriffe die Rechte an einer Fernsehserie bekommt. Heute ist er einer der reichsten Medien-Macher der USA.

"Ich bin ein 'Ein-Thema-Mann', und dieses Thema ist Israel", sagt Saban von sich. Er organisiert Treffen und Diners und unterstützt die Politiker, deren Ideen er für richtig hält. 2002 ruft er das Forschungsinstitut "Saban Zentrum für Nah-Ost-Politik" ins Leben und macht 13 Millionen Dollar dafür locker. Seine Intention: "Ich habe von Führern in den USA und in Europa gehört, was Scharon alles nicht tun sollte. Ich habe nie einen vernünftigen Vorschlag gehört, was er stattdessen tun sollte." Warum er sich so für Israel einsetze, wird er von der "New York Times" gefragt. Und er antwortet mit einem Zitat von Tom DeLay (auch wenn er es "hasst", DeLay zu zitieren, wie er sagt, einen Republikaner im US-Repräsentantenhaus): "Es ist richtig für uns, Israel zu unterstützen. Die Gründe gehen zurück bis an den Anfang der Zeit."

Offenbar ist es einem jüdischen Multimillionär nicht erlaubt, für sein ehemaliges Heimatland einzutreten. Die britischen Sender BBC und Skynews kritisierte Saban als zu pro-arabisch. (Eine Meinung, die er mit den israelischen Medienberatern der Regierung teilt. Israel verhängte zum ersten Mal in der Geschichte für einige Zeit eine Informationssperre gegenüber der BBC, da diese den Nahost-Konflikt einseitig für die Palästinenser darstellte). Saban hat Interesse angemeldet, den größten Konkurrenten in England zu kaufen: ITV.

Und noch etwas ist für Watzal verdächtig: In Deutschland sei er der einzige amerikanische Investor. Watzal wundert sich: "Andere US-Unternehmen machen einen großen Bogen um das Land". Egal, was der Multimillionär mit Israel-Tick auch einkauft - es wird ihm als Vorbereitung für die jüdische Weltherrschaft in den Medien ausgelegt.


melden

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 00:40
@diezahl
<"Ich weis , wenn es um das dritte Reich geht, werden hier meist viele gesperrt. ">

Blödsinn! Gesperrt werden Leute, die das Dritte Reich, seine Ideologie und Mystik verherrlichen. Und DAS ist jetzt auch noch strafbewehrt. Demnach hat die Administration guten Grund, solche User zum Schweigen zu bringen, trägt SIE doch die Verantwortung hier.

WENN Du hier schon so viel gelesen hast, sollte Dir DAS nicht entgangen sein!

<"Die Meinung in diesem Land ist ja eh gelenkt und gesteuert,...">

Typische Behauptung unserer "ultra-rechten" Freunde! Wahrheitsgehalt tendiert gegen Null! Kommt bei "Verschwörungs-Jüngern" aber gut an.

Das Dir der Jan van Helsing bekannt ist, darauf hätte ich jede Wette abgeschlossen.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 00:49
Ich habe van Helsing nicht gelesen......................Trivialliteratur ;-)))))


melden

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 00:54
@Kitoni

<"Ich habe van Helsing nicht gelesen......................Trivialliteratur">

Ja, aber mit bis in dieses Forum durchschlagender Wirkung! -gg*

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 00:59
Nun gut, ich gebe zu, dass ich wenige seiten durchgeblättert habe, bis ich doch zur Erkenntnis gelangt bin, dass es "schöneres" gibt :-) wie z.B. Spaziergänge, schlafen..........und andere Bücher lesen *fg*


melden
target
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 01:15
@Kitoni

Sehr interesannter artikel zu hernn Haim Saban.Komischer weise wird so einem sofort jüdische lobby, welche die böse israelische regierung unterstützt vorgeworfen.Aber einem wie silvio berlusconi wird nicht vorgeworfen das er die katolische loby und die böse mafia unterstützt.

"Wir haben nicht viel Zeit, hört unsere Worte: Nichts zu fürchten haben die Armen und die Hungrigen, nichts zu fürchten die Schwachen und Kranken. Nur die korrupten werden dran glauben. Es sind die ohne Gewissen, die von uns aufgesucht werden. Wir leben nur für ein Ziel, sie zur Strecke zu bringen! Jeden Tag vergiessen wir weiterhin ihr Blut, solange bis es vom Himmel herunterregnet. Du sollst nicht töten. Du sollst nicht vergewaltigen. Du sollst nicht stehlen. Das sind Grundsätze nach denen jeder Mensch, jeden Glaubens leben sollte. Dies sind keine Regeln der Höflichkeit, das sind die Grundsätze des Lebens und es werden die Teuer dafür bezahlen, die diese ignorieren. Es gibt verschiedene Stufen des Bösen, Ihr die Ihr noch nicht in diesem Sumpf steckt, überlegt euch wohl ob ihr noch tiefer in den Wald des Verderbens schreiten wollt. Denn dort kreuzt ihr unseren Weg. Und wenn ihr das tut, werdet ihr euch eines Tages umdrehen und wir stehen hinter euch. Und seid euch gewiss, Ihr würdet schrecklich büßen, denn an diesem Tag schicken wir euch zu Gott, welchem auch immer... Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir, deine Macht reichts du uns durch deine Hand. Diese verbindet uns wie ein heiliges Band, wir waten durch ein Meer von Blut, gib uns dafür Kraft und Mut. In nomine partris et filii et spiritu sancti."


melden

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 01:34
Guter einstieg @ Target

Als im Frühjahr 2002 das Kirch-Imperium zusammenbrach, bestand die ernsthafte Möglichkeit, dass Rupert Murdoch und Silvio Berlusconi bestimmenden Einfluss auf die Mediengruppe erhalten würden. Beide waren am Kirch-Konzern beteiligt und bildeten zusammen mit zwei US-Investmentfonds und dem saudischen Milliardär Al-Waleed eine mächtige Interessengruppe von "Alteignern"!!!


melden

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 02:02
@Kitoni

Genau! DAS Konglomerat wäre dann wirklich beängstigend gewesen.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 02:04
@Kitoni
@Taeget

Morgen kennt "DieZahl" seinen Thread nicht wieder und glaubt er sei im falschen Filn! -gg*

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
diezahl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 03:07
Also höchst interessant, ich kenne Helsing, ich kenne aber auch Sokrates, Schiller, Goethe und Luther und das nicht nur vom Namen her.
Wenn ich Luthers Bücher zitiere, werde ich hier gesperrt und eventuell vor Gericht gezerrt.
Erspart mir hier die Titel anzugeben und geht mal selbst in die Geschichte.

jafrael @blödsinn! Gesperrt werden Leute, die das Dritte Reich, seine Ideologie und Mystik verherrlichen. Und DAS ist jetzt auch noch strafbewehrt. Demnach hat die Administration guten Grund, solche User zum Schweigen zu bringen, trägt SIE doch die Verantwortung hier.

Jeder, der nicht meiner Meinung entspricht diskriminiert andere.

??????User zum schweigen zu bringen.????????

Einzig und allein die Dummheit, hat hier das sagen.
Wo du dich damit in diesen Reihen einreihst.
Sei willkommen.


melden
diezahl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 03:15
Ich weiss, das die medienverblödete und talkshow verseuchte Masse unfähig zum Denken ist.

Was auch immer wieder bewiesen wird.
Mir ging es gar nicht um das dritte Reich, nur zeigt es mir auf das Diskussionen darüber wohl nicht möglich sind , sei es denn alle sind dagegen.
Das ist eine gute Grundlage und wird sicherlich zum Ziel führen.
Fragt sich nur, zu welchen.
Hören dann Menschen auf Nachzudenken, zu lesen oder zu Forschen.
Ich denke nicht.

Bild dir dir Meinung und gehe mit den Schafen.


melden
felippo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 03:17
Riech nach Schleichwerbung

Wir sind die Musik, solange die Musik spielt.


melden
Anzeige
diezahl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimgesellschaften/Verschwörungen in den Medien

12.03.2005 um 03:25
@jafrael Schreibt am besten die Hausordnung, was alles nicht erwünscht ist und ruft dann die Diktatur der Worte aus.
Mach hier nicht jeden neuen blöde an, nur weil mal das Wort Atombombe fällt.
Schlimmer noch als ihre Zerstörungskraft ist der Einfluss des Nichtwissens und der möchtgern Diktatoren.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hautkrebs35 Beiträge
Anzeigen ausblenden