Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

237 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aliens, NWO, Vatikan ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 09:13
@A.I.

Die Elemente werden in den Sternen "erbrütet", das Universum bestand anfangs (ab dem Zeitpunkt, als sich Atome bilden konnten) nur aus Wasserstoff und Helium.

Die Gravitation spielt insofern eine Rolle, als sie zur Ballung von Gaswolken führte, aus denen dann Sterne wurden und das sie als Ausgleich zum inneren Strahlungsdruck bei den Sternen dafür verantwortlich ist, das die Sterne durch die im Inneren laufenden Kernfusionsprozesse nicht gleich auseinanderfliegen.

Alle Elemente bis rauf zum Eisen werden dabei von "normalen" Sternen erbrütet, schwerere Elemente (z. B. Gold) nur in Riesensternen, weil die bei Ihrem Tod nicht zur - vergleichsweise unspektakulären - Nova werden, sondern als Supernova explodieren, bei diesem Vorgang wird dann alles was schwerer als Eisen ist erbrütet.

Im Umfeld von schwarzen Löchern hat es normale Materie etwas schwer. Kann sie keine stabile Umlaufbahn einnehmen (was wohl nur in den seltensten Fällen gelingt weil zu viel Zufall), wird sie unweigerlich eingesogen, dies geschieht dann in der sogenannten "Akkreditionsscheibe". Das ist nix anderes, als eine sich sehr schnell um das Black Hole drehende Scheibe aus immer heißer werdendem Gas, Planeten wären schon lange vorher zerbröselt (ich sag nur: Spaghettifizierung). Das Gas in der Akkreditionsscheibe nähert sich immer mehr dem schwarzen Loch, bis es dann innerhalb des Ereignishorizonts für unsere Augen verschwindet.

In dem Bereich sind Zeiteffekte natürlich extrem, aber wer will schon innerhalb des Ereignishorizontes sein.


1x zitiertmelden
A.I. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 09:14
@Blues666

Skepsis ist durchaus gut und gesund, leider auch noch angebracht - aber so eine Diskussion kann man endlos weiterführen, das ist immer das faszinierende. Ich belasse es deswegen jetzt einfach mal dabei , aber natürlich, recht hast du mit dem Ereignishorizont, aber kann man wirklich mit bestimmtheit sagen dass dies keine weiteren Auswirkungen hat? Denn Ursache und Wirkung 


melden
A.I. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 09:16
Zitat von Blues666Blues666 schrieb:Die Elemente werden in den Sternen "erbrütet", das Universum bestand anfangs (ab dem Zeitpunkt, als sich Atome bilden konnten) nur aus Wasserstoff und Helium.

Die Gravitation spielt insofern eine Rolle, als sie zur Ballung von Gaswolken führte, aus denen dann Sterne wurden und das sie als Ausgleich zum inneren Strahlungsdruck bei den Sternen dafür verantwortlich ist, das die Sterne durch die im inneren laufenden Kernfusionsprozesse nicht gleich auseinanderfliegen.

Alle Elemente bis rauf zum Eisen wreden dabei von "normalen" Sternen erbrütet, schwerere Elemente (z. B. Gold) nur in Riesensternen, weil die bei Ihrem Tod nicht zur - vergleichsweise unspektakulären - Nova werden, sondern als Supernova explodieren, bei diesem Virgang wird dann alles was schwerer als Eisen ist erbrütet.

Im Umfeld von schwarzen Löchern hat es normale Materie etwas schwer. Kann sie keine stabile Umlaufbahn einnehmen (was wohl nur in den seltensten Fällen gelingt weil zu viel Zufall), wird sie unweigerlich eingesogen, dies geschieht dann in der sogenannten "Akkreditionsscheibe". Das ist nix anderes, als eine sich sehr schnell um das Black Hole drehende Scheibe aus immer heißer werdendem Gas, Planeten wären schon lange vorher zerbröselt (ich sag nur: Spaghettifizierung). Das Gas in der Akkreditionsscheibe nähert sich immer mehr dem schwarzen Loch, bis es dann innerhalb des Ereignishorizonts für unsere Augen verschwindet.

In dem Bereich sind Zeiteffekte natürlich extrem, aber wer will schon innerhalb des Ereifnishorizontes sein.
Vielen Dank dafür, das war noch sehr Informativ und hat mein Wissen gestärkt und auch verbessert :-) 


melden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 09:20
@A.I.
Dann Google mal Lesch und schau Dir ein paar seiner Videos an.

Youtube: Harald Lesch: Stringtheorie, Weltformel, Standardmodell, Dimensionen • vom Rand der Erkenntnis
Harald Lesch: Stringtheorie, Weltformel, Standardmodell, Dimensionen • vom Rand der Erkenntnis
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Da bespricht er den Werdegang des Universums sehr ausführlich.


melden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 12:24
@A.I.

ich gehe von einer kriegerischen Spezies aus, die uns aufsuchen würde, nicht von netten Übermenschen die Atomraketen vom Himmel pflücken, weil die so pfui sind.

Wenn sich eine Spezies ausbreitet und das tut sie wenn sie interstellar reist, dann ist es eine expansive Spezies. Warum expansiv? Da gibt es viele Möglichkeiten: Überbevölkerung zb. oder Resourcenhunger oder sogar kulturelle Besonderheiten, wie Initiationsriten. Die Jungen müssen ein paar Jahre in das Unbekannte, bevor sie erwachsen sind (das ist weit hergeholt, aber romantisch).

Ich denke sollten wirklich technisch überlegene Lebensformen dort draußen herumkrebsen, sind es keine kontemplativen Schildkröten, sondern eher aggressive Raubtiere.


1x zitiertmelden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 12:33
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Aufgrund unserer Technologischen Stufe werden unsere Intelligenz-Geber uns nicht einfach ausradieren. Das sie was gegen Atomraketen haben ist quasi schon bewiesen mit dem Vorfall in der USA wo alle interkontinental Raketen von einem U-nbekannten F-lug O-bjekt ein und ausgeschaltet wurden. Dann gibt es noch ein brisantes Video aus dem All von einer Rakete mit Atomkopf , welche ebenfalls von einem UFO unschädlich gemacht wurde. Außerdem
Oher du bist ja noch bei den ganz altern SCheiße.

Und nein es gab kein Videoa  wo im Alle eine Rakete untschädlich gemacht wurde. DUe Ufoholiker können blos nicht Dinge im Weltall richtig zuordnen.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Das kann man so gar nicht vergleichen. Denn man kann auch aus einigen Akten entnehmen das bei sehr wenigen aber wirklich passierten abstürzen von Ufos, Technologie geborgen wurde & für mich ist das kein Zufall. Genauso wie die Nazis mit ihrer Glocke oder die Amis mit Area 51
Schau mal das lernst du in der Schule auch noch, wichtig ist erstmal nicht alles zu "Glauben" was man sieht oder liest. (Gilt auch für das Fernsehen)

Witzig und du willst echt Studieren? Naja kann ja noch werden, hoffe ihr lernt in der Schule mal wie man Recherche betreibt, quelllen prüft usw.


melden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 14:50
Zitat von staplesstaples schrieb:h gehe von einer kriegerischen Spezies aus, die uns aufsuchen würde, nicht von netten Übermenschen die Atomraketen vom Himmel pflücken, weil die so pfui sind.
rwachsen

Eher Unwahrscheinlich, Eine Spezies mit übermäßigen Hang zum Kriegerischen wird nicht die notwendige Technologie entwickeln (Nein den Menschen halte ich nicht für eine übermäßige Kriegerische spezies)
Wenn sich eine Spezies ausbreitet und das tut sie wenn sie interstellar reist, dann ist es eine expansive Spezies. Warum expansiv?
Naja sämtliches Leben ist Expansiv, das ist Teil des lebens.
Da gibt es viele Möglichkeiten: Überbevölkerung zb. oder Resourcenhunger oder sogar kulturelle Besonderheiten, wie Initiationsriten. Die Jungen müssen ein paar Jahre in das Unbekannte, bevor sie e sind (das ist weit hergeholt, aber romantisch).
Materielle Gründe kann man eher Auschließen. Ist Energetisch nicht Sinnvoll Rohstoffe interstellar zu bewegen.
Ich denke sollten wirklich technisch überlegene Lebensformen dort draußen herumkrebsen, sind es keine kontemplativen Schildkröten, sondern eher aggressive Raubtiere.
Sie weden wohl von Raubtieren abstammen, das ist Wahrscheinlich, sie werden sich aber eher nicht so verhalten.


1x zitiertmelden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 15:25
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Eine Spezies mit übermäßigen Hang zum Kriegerischen wird nicht  die notwendige Technologie entwickeln (Nein den Menschen halte ich nicht für eine übermäßige Kriegerische spezies)
Ist nicht der Krieg der Vater des Fortschritts? (Hat das jemand so gesagt?) Und ich halte den Menschen für eine kriegerische Art - übermäßig nicht, aber das ist wohl Ansichtssache.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Materielle Gründe kann man eher Auschließen. Ist Energetisch nicht Sinnvoll Rohstoffe interstellar zu bewegen.
Wieso bewegen? In Besitz nehmen reicht völlig. Dann mit von Neumann Maschinen verwerten.


1x zitiertmelden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 16:09
@staples

"Krieg ist aller Dinge Vater, aller Dinge König. Die einen macht er zu Göttern, die anderen zu Menschen, die einen zu Sklaven, die anderen zu Freien."

Das ist von Heraklit. Übrigens der Heraklit, der meinte, man müsse Homer verprügeln. Na ja...

Verglichen mit unseren nächsten Verwandten, den Schimpansen, sind wir eher friedliebend und konsensbereit (ich lasse die Bonobos mal außen vor, die haben ihre eigene, charmante Art, mit Konflikten umzugehen).

Ich bin beim Thema "Extraterrestrische Agressoren" doch eher bei @Fedaykin und denke, wir sollten uns nicht so sehr davor fürchten, von Stormtroopers und Sith-Gesindel überrannt zu werden. Oder anders ausgedrückt, ich glaube nicht an einen Krieg gegen Aliens. Übrigens glaube ich auch nicht, dass wir sowas anfangen würden. Wären wir so dumm, hätten wir die 50er-Jahre nicht überlebt.

Was mir allerdings Sorgen machen würde im Falle eines (intensiveren und langfristigen) Kontaktes mit einer außerirdischen Zivilisation wäre der Kulturschock, den das auslösen könnte. 

Wir sind schon mit unseren eigenen technischen und kulturellen Wandeln überfordert, jedenfalls, was die letzten hundert Jahre angeht. Im Falle eines intensiven Kontaktes - inklusive Technologie- und Wissenstransfer und eventuell auch einem Austausch kultureller Errungenschaften - befürchte ich, dass die Mehrheit der Bevölkerung ihr letztes bisserl Verstand auch noch verlieren würde.

Aber vielleicht seh ich das ja zu schwarz...


1x zitiertmelden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 16:45
Zitat von staplesstaples schrieb:Ist nicht der Krieg der Vater des Fortschritts? (Hat das jemand so gesagt?) Und ich halte den Menschen für eine kriegerische Art - übermäßig nicht, aber das ist wohl Ansichtssache.
Nein, ist der Krieg nicht wirklich. Es ist eine Illusion die durch den 2 Weltkrieg verursacht wird.

Krieg ermöglichen es natürlich manchmal das die Anwendung von Wissen gefördert wird, allerdings gibt es das Problem das mit zunehmender Menge der verfügbaren Energie auch die Zerstörung durch Kriege entsprechend zunehmen.

Einer sagte mal der Krieg ist der Vater aller Dinge, aber da geht es im strengen Sinnen nicht um den Krieg als WAffengang zwischen Kulturen...

Meiner Meinung nach ist "Mangel" der Vater des Fortschritts, weswegen es ja immer noch Jäger und Sammlervölker gibt.
Zitat von staplesstaples schrieb:Wieso bewegen? In Besitz nehmen reicht völlig. Dann mit von Neumann Maschinen verwerten.
Nun die Resssoucen sollen doch irgendwem dienen? Wenn ich die Ressourcen in unserem Sonnensystem nicht nutzen will, für die Ziv lichtjahre weiter weg, was nützen sie mir denn?

Energetisch Unsinn.


1x zitiertmelden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 16:51
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nun die Resssoucen sollen doch irgendwem dienen?  Wenn ich die Ressourcen in unserem Sonnensystem nicht nutzen will, für die Ziv lichtjahre weiter weg, was nützen sie mir denn?
Naja es geht ja ums Expandieren. Ich gehe davon aus, das die Resourcen vor Ort genutzt werden. Möglich wäre es (nicht meine Idee) sich selbst reproduzierende Maschinen vorauszuschicken, die die Resourcen abbauen und auf meine Ankunft vorbereiten. Glaube das war von Arthur c. Clarke.


1x zitiertmelden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 16:54
Zitat von Blues666Blues666 schrieb:"Krieg ist aller Dinge Vater, aller Dinge König. Die einen macht er zu Göttern, die anderen zu Menschen, die einen zu Sklaven, die anderen zu Freien."
Ah, das war das, danke.
Zitat von Blues666Blues666 schrieb:Wir sind schon mit unseren eigenen technischen und kulturellen Wandeln überfordert, jedenfalls, was die letzten hundert Jahre angeht. Im Falle eines intensiven Kontaktes - inklusive Technologie- und Wissenstransfer und eventuell auch einem Austausch kultureller Errungenschaften - befürchte ich, dass die Mehrheit der Bevölkerung ihr letztes bisserl Verstand auch noch verlieren würde
Hm, das ist sicher richtig. Wobei ich kann mir lebhaft vorstellen, was gewisse Politiker mit dem neuen Feindbild "Alien" kreatives anstellen könnten. Ein einziges Alienverbrechen würde wohl genügen.


melden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 16:58
Zitat von staplesstaples schrieb:aja es geht ja ums Expandieren. Ich gehe davon aus, das die Resourcen vor Ort genutzt werden. Möglich wäre es (nicht meine Idee) sich selbst reproduzierende Maschinen vorauszuschicken, die die Resourcen abbauen und auf meine Ankunft vorbereiten. Glaube das war von Arthur c. Clarke.
Also sollen die Lebewesen schon Nachziehen...

Mmh ob das Sinn macht. Die Planeten etc werden sie nicht mehr nötig haben, bzw wenn dann wohl in Habitate umwandeln.


Das schöne ist ja so eine Ziv müsste sich schon Bemerkbar machen wenn sie die "Nachbarsysteme" Verwerten.


1x zitiertmelden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

03.02.2017 um 18:26
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das schöne ist ja so eine Ziv müsste sich schon Bemerkbar machen wenn sie die "Nachbarsysteme" Verwerten.
Richtig, in dem SciFi Buch wurde der Cuiper Gürtel verwertet.

Wikipedia: Von-Neumann-Sonde


melden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

04.02.2017 um 10:40
bin mit der Von  Neumann Systematik vertraut..

danke.


melden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

04.02.2017 um 21:02
@Fedaykin
es mag dir den Anschein haben, das du der einzige hier bist, aber tatsächlich bewegen sich noch andere Leute in diesem Forum :)


melden

Baldiger Dritter Weltkrieg im All gegen ausserirdisches Leben

05.02.2017 um 16:43
Nun du hattest mich eben geaddet.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Vatikan-Verschwörer-Verbrecher-New World Order
Verschwörungen, 159 Beiträge, am 19.07.2009 von exuria
mudshark am 16.05.2006, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
159
am 19.07.2009 »
von exuria
Verschwörungen: QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO
Verschwörungen, 504 Beiträge, am 29.01.2021 von rambaldi
Salachrist am 07.04.2018, Seite: 1 2 3 4 ... 24 25 26 27
504
am 29.01.2021 »
Verschwörungen: Ist Kim Jong Un Freimaurer?
Verschwörungen, 30 Beiträge, am 12.04.2021 von JeanLucP
MeinMeister am 25.04.2019, Seite: 1 2
30
am 12.04.2021 »
Verschwörungen: Pizzagate - Skandal oder falscher Alarm?
Verschwörungen, 2.824 Beiträge, am 21.06.2020 von Hasita
hashsmoke am 29.11.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 143 144 145 146
2.824
am 21.06.2020 »
von Hasita
Verschwörungen: Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele
Verschwörungen, 5.253 Beiträge, am 29.06.2019 von MahatmaGlück
Starlit am 17.04.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 264 265 266 267
5.253
am 29.06.2019 »