Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

32 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörungstheorien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

04.06.2005 um 05:06
@seventwo
<"...nützen tut. ">
Ist IMMER gut!


und dazu:

<"Ich glaub die Propagandaeinheiten sind viel älter als die nazis..
ich weiss zum beispiel, dass die engländer schon im ersten weltkrieg eine solche einheit hatten. ">

Ich sprach von der effizientesten Spezialistentruppe der modernen Gehirnwäsche, die die Welt bis damals erlebte. Und deren Lehrlinge uns die Wortschöpfungen schenkten die heute noch den Leuten das Denken erschweren. "Entsorgungspark" (wie harmlos das daher kommt!) - "Kernkraft" (wie gesund das klingt!)....

Propagandaeinheiten hatten die Deutschen im 1. WK auch. Das ist doch kein Vergleich!

Das Hakenkreuz ist auch älter als die Nazis. Warum immer die selben Verschwurbelungen?

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),



melden
seventwo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

04.06.2005 um 05:33
Ach so. kann sein. kenne mich mit den dingen eigentlich nicht so aus. ich weiss halt von der türkischen geschichte her, dass die im 1.WK solche einheiten hatten, die auch ganz professionell gearbeitet hatten.

was meinst du mit "verschwurbelungen"?

und die erde dreht sich doch..!


melden
seventwo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

04.06.2005 um 05:36
Ich glaube, die "wirklichen" Verschwörungen passieren in vielen unterschiedlichen Gebieten mit jeweils unterschiedlichen Akteuren... und wenn man von einer Pluralität von unterschiedl. Verschwörungen ausgeht, muss man zwangsläufig von einem allumgreifenden "Bösen" als Ursache für alles Übel Abschied nehmen, was die Sache dann eben unüberschaubar macht.

@ hub

dass es verschiedene aktuere gibt, die auf unterschiedlichen gebieten "operieren" widerspricht nicht dass es ein umfassendes Böses gibt.

Ich glaub schon dass - nicht alle- aber die "weltbewegenden" verschwörungen schon von einer Stelle gesteuert werden, die sich die verschiedenen AKteure aussuchen...




und die erde dreht sich doch..!


melden
hub ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

04.06.2005 um 21:22
@ seventwo

Genau daran zweifle ich, dass es sich um von einer stelle/gruppe gesteuerte weltumfassende geschichte handelt. Ich glaube, dass das zu einfach wäre. Für realistischer halte ich, dass es mehrere gruppen mit unterschiedlichen interessen und mit einem jeweiligen aktionsfeld gibt, die unter umständen auch untereinander in konkurrenz stehen, sofern sie sich halt gegenseitig im weg stehen.

was so über die zentralgesteuerte weltumfassende verschwörung zu erfahren ist, ist einfach voller offener fragen und teilweise auch widersprüchlich und wirkt einfach derart zusammenkonstruiert, dass ich zu dem schluss komme, dass das hauptmotiv nur in der suche nach möglichst einfachen antworten besteht und nicht so sehr auf die wahrheitsfindung. wenn man diese modelle will, na gut, ... aber nein, für mich stellt sich die verschwörungsrealität wesentlich komplexer dar und die vielzitierte organisatorische einheit der verschwörer entspringt eher der fantasie der verfechter dieser anschauung. sozusagen ein dach über all die 'kleinen' verschwörungen herumbauen und man braucht hat nur mehr einen, den man beschuldigt...

wenn man sich nur einmal die komplexität des wirtschaftssystems ansieht, wirkt es geradezu lächerlich, dass das alles von einer gruppe gesteuert ist bei gleichzeitiger abwesenheit von konkurrenz oder dieser gruppe widerstrebender interessen. nö, auf dieser welt denkt jeder an sich, und das wird wohl auch auf die vielfältigen gruppen und interessen zutreffen.

ausserdem sehe ich eher die gefahr, dass man bei dieser vorstellung die konkreten fälle aus den augen verliert und dann eben weniger die möglichkeit besteht, konkrete misstände aufzeigen zu können.

also, bislang hat mich noch niemand in keinster weise davon überzeugen können, dass es eine von einer einzigen gruppe gesteuerte umfassende verschwörugn gibt . vielmehr haben diejenigen eher bei mir den eindruck hinterlassen, dass sie einfach überfordert sind und gerade nach einfachen antworten suchen. und wenn man nach einfachen antworten sucht, findet man auch welche, die dann aber nicht unbedingt was mit der welt zu tun haben müssen. siehe die conrads und vanhelsings, die einfach von hunderten anderen irgendwas abschreiben und nur seichten dreck fabrizieren, den vielleicht dann scifi-geschädigte 13jährige spannend finden.

hub


melden
114 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

04.06.2005 um 21:31
<Weil die allererste Priorität dieser Organisationen ist ja der Kampf im Untergrund im Verborgenen...da ist das Verschleiern von Wahrheiten ja sozusagen ihr Terrain... >

vielleicht stimmt das gar nicht ( ahhhhhhh= verschwörung ahhhhhh)

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden
114 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

04.06.2005 um 21:34
ich mein das :


--Weil die allererste Priorität dieser Organisationen ist ja der Kampf im Untergrund im Verborgenen...da ist das Verschleiern von Wahrheiten ja sozusagen ihr Terrain... ---

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden
hub ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

04.06.2005 um 22:39
@ 114:

Ich gebe dir grundsätzlich Recht, aber ich gehe eben davon aus, dass es viele OrganisationEN sind, und nicht nur eine. Letztendlich sehen wir die Dinge, wie sie sich zeigen und müssen den Rest vermuten. Und da sind Fallen drin, ich nenne sie mal Selbstimmunisierungsfallen.

Als ein (Extrem-)Beispiel soll das Schicksal eines Paranoikers dienen, mit dem ich zu tun hatte. Dieser Mann hatte eine Exacerbation einer paranoiden Schizophrenie, also eine plötzlich wiederauftretende Verschärfung seines latent vorhandenen psychopathologischen Zustandes. In seiner Wahnvorstellung fühlte er sich massiv bedroht, er nahm an, dass er mittels (handelsüblichen) Antennen am Auto sowie Handys ausspioniert wird und in Bälde mit ihm etwas Schlimmes passieren wird. Auf die Frage, wer diese Leute denn seien, antwortete er, es handle sich um die "Unbekannten" (sic!), die sich immer in größerer Anzahl um seine Wohnung versammeln, wodurch die Bedrohung immer massiver werde. Weiters wurde er gefragt, was sie denn eigentlich von ihm wollten, und er gab an, dass sie es nicht zulassen würden, dass er 'anders' sei als sie und sie ihn deshalb aus dem Weg räumen wollten.

Es ist ein 'schönes' Beispiel, wie jemand bei einer gewissen Grundgestimmtheit (in dem Fall schwere paranoide Schizophrenie) zuerst sein Umfeld auf eine Gruppe reduziert, die irgendetwas konkretes (in diesem Fall: mit ihm) vorhat("die Unbekannten") und sie mit den Dingen, die sich ihm zeigen, in Verbindung bringt (Handybesitzer im Haus, Autos auf Parkplatz und Strasse), um dies alles schließlich wieder auf sich selbst beziehen zu können. Die Tendenz der paranoiden Interpretation ist oft die, dass sich letztlich diese Gestimmtheit selbst bestätigen will.

Es gibt Leute wie Conrad, dessen psychische Gesundheit ich mit jener des obengenannten Falles vergleiche. Der Herr Conrad verarbeitet seine Wahnideen, indem er "Bücher" (ab)schreibt. Der Unterschied ist hier wohl nur das psychiatrische Gutachten... :)

...deshalb sollen eher sachliche Diskussionen im Vordergrund stehen, als A zu postulieren, dann daraus B zu schlußfolgern und diese Schlußfolgerugn wieder mit A zu begründen... das passiert zu oft in den populären Verschwörungsideen, führt aber zu keinem sinnvollen Resultat. Die Annahme, es gäbe eine große allumfassende, von einer Gruppierung gesteuerte Weltverschwörung halte ich deshalb für falsch, weil (in der gängigen WV-Literatur) mit allen Mitteln nur nach Bestätigungen gesucht wird, diese Theorie zu bekräftigen, aber alles, was dieser Interpretation der Welt widerspricht pauschal abgelehnt wird und dadurch ein sehr einseitiges Bild vermittelt wird.

Soll aber nicht heissen, dass alle Verschwörungstheoretiker gleich Paranoiker sind... ;)


melden
seventwo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

05.06.2005 um 07:50
@hub

ja das mit dem Suchen nach einfachen antworten ist klar. Dass es scheisse ist mein ich jetzt. Und dass hier nicht ein faschistuides Mittel angewendet werden darf so nach dem Motto Sündenbocksuche ist auch klar.

Das Problem hierzulande ist nunmal dieses ewige Nazischeiss...Das ist son totschlagargument.Damit kannst du alles verwerfen. Und da machen sies einige auch zu einfach.

Nur weils die Nazis oder andere ein bisschen sich leicht gemacht haben, heisst es nicht dass es falsch ist eine Weltverschwörung anzunehmen. Die Nazis haben ja bestimmt auch Wasser getrunken, was dich oder mich nicht daran hindern sollte auch wasser zu trinken. soll ja gesund sein. Verstehst wie ich das mein?

Das nur weil ich dir zeigen wollte, dass man mit der Logik an die sache rangehen sollte.

Nun zum Thema:

Ich verstehe was du meinst, mit den verschiedenen Akteuren. Das ist auch richtig...übrigens auch auf das wahrheitsgehalt hin überprüfbar. also das ist obejktiv richtig und kann von niemandem verneint werden.

Dass zeigt schon allein dass jeder Staat SEINE Geheimdienste hat, die auch für die eine und die andere Verschwörung/Verschleierung sorgen.

Diese operieren im eigenen Land und im AUsland...wenn du dir vorstellst dass es zig staaten mit ihren zig geheimdiensten und ihren operationen existieren so wird ganz schnell deutlich dass da keine "geornete Struktur" bzw. keine "einseitige Steuerung" zu finden ist.

Das ist klar. Darüber brauchen wir nicht reden.

Wichtiger ist aber ne andere Sache. Die Tatsache dass es "internationale" Organisationen gibt...wie Rotary, Freimaurer etc. ... !! das ist ja auch Fakt! Das heist eine Organisation die aus multinationalen Leuten besteht, die sich auch die ganze Welt vornehmen...da brauch man auch nicht unbedingt paranoid beschaffen sein. Diese Organisationen gibt es, sie haben Ziele, das sagen sie auch, ihre Ziele sind nicht national das sagen sie auch sondern international....wie absurd klingt dort die Annahme einer Weltverschwörung?? Oder muss ich davon ausgehen, dass diese Leute sich keiner "dreckigen Methoden" (wie geheime operationen) bedienen? Muss ich annehmen dass sie ehrenhafte Männer sind?? Warum ? Das sind zum Teil Männer die in ihren Staaten mächtige politische Positionen einnehmen, die wissen wie ein Staat funktioniert bzw. Manipulation der Massen funktioniert. ALso warum sollte ich annehmen dass sie in ihren internationalen Organisationen auf eine Manipulation verzichten?

Verstehst du ..vn diesem Blickwinkel her muss man geradezu eine Weltverschöwrung annehmen. Es ist sogar zwingend.

Und die tatsache dass nebenbei noch andere "nationale" organisationen existieren sollte nicht gegen diese Annahme sprechen weil das eine das andere nicht ausschließen tut.

und die erde dreht sich doch..!


melden
hub ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

05.06.2005 um 14:46
@ seventwo

Deine Ansicht widerspricht sich ja nicht mit meiner. Ich gehe selbstverständlich auch von global agierenden Organisationen aus, die ihre Interessen ebenso global verfolgen. Aber ich wehre mich nur gegen die reduktionistische Sicht, dass es EINE einzige Gruppierung ist, die alle Fäden in der Hand hält und sich dann "zum Schein" in verschiedenen Gesichtern zeigt, aber letztlich alles auf diese zurückgeht. Das wird ja sehr oft behauptet.
Ausserdem muss man angesichts der Globalisierung, die im Wesen eine internationalisierte Arbeitsteilung ist, ja offensichtlich davon ausgehen, dass global agiert werden muss.

Der Unterschied ist, dass ich davon ausgehe, dass diese Organisationen verschiedene Ziele verfolgen, ihre jeweiligen Interessen haben und dass es für mich logisch ist, dass diese Organisationen autonom sind und nicht Arm einer noch übergeordneten sind. Und dass es dadurch auch zu Interessenskonflikte zwischen diesen Gruppen kommt.

Eine andere Diskussion ist, ob man Organisationen wie Freimaurer oder Rotary, wie sie von dir als Beispiel genannt wurden, da nicht zum Teil überschätzt. Wenn ich will, kann ich von mir aus auch Bayern München als Weltverschwörer ansehen, denn die sind auch seltsam und geheimnisvoll und in ihrem Bereich mächtig ;) ... konstruieren lässt sich ja alles. Das ist ja genau das, was mich an der WV-Diskussion an sich so stört.

Man müsste den Begriff "Verschwörung" dann vielleicht selbst wieder redefinieren. Ist es eine Verschwörung, wenn der Kreisligafussballklub in der letzten Runde sich für ein paar Kisten Bier den Sieg erkauft, ... ist es eine Verschwörung, wenn sich Unternehmen ihre Marktanteile durch Werbung sichern, weil Werbung immer ein manipulatives Element in sich trägt? Ist es Verschwörung, wenn Großkonzerne versuchen, ihre wirtschaftliche Branchendominanz dadurch zu sichern, dass sie sie zu erweitern versuchen? Ist es Verschwörung, wenn Angehörige einer wirtschaftliche Vereinigung sich gegenseitig Aufträge zuschanzen?
Ja und nein, kann man sagen.

Es geht für mich vor allem um diese Vereinfachung, die mich stört. "Die da oben" als Vorstellung, dass da ein paar Menschen sitzen, die alle politischen, sozialen, wirtschaftlichen, religiösen -was auch immer- Belange im Voraus planen und bestimmen und kontrollieren. Ich sehe politische Gruppen, religiöse Gruppen, Industrien, Konzerne, ... Vereinigungen, die ihre konkreten Interessen haben und mit anderen wiederum nichts zu tun haben. Natürlich bedienen sie sich auch dreckiger Methoden wie du sagst, da braucht man nichts schönreden.

Jede Organisation hat ihren Einflußbereich, aber der ist begrenzt. Begrenzt durch ihre eigenen Zielsetzungen und Möglichkeiten aber auch durch andere Organisationen, die selbst wieder ihren bestimmten Einflußbereich haben und ihre Zielsetzungen usw.
.
Ich sehe wie gesagt nur keinen Grund, anzunehmen, dass es EINE zentrale übergeordnete Gruppe gibt, die ALLES kontrolliert. Denn denen müsste man in letzter Konsequenz fast schon übermenschliche Fähigkeiten andichten, was ja auch diskutiert wird, aber m.E. völliger Quatsch ist.
Denn dann -man entschuldige diesen Vergleich- müsste man auch eine Gottesvorstellung (wenn sie naiv ausgelegt wird) als Verschwörungstheorie ansehen, weil da einer mal eben eine Welt macht, die er voll und ganz kontrolliert und seine Regeln durchsetzt, und seine Gegner in die Hölle schickt, wenn sie nicht gehorchen.

hub


melden
seventwo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

05.06.2005 um 15:23
ja ich verstehe was du meinst.

ist schon richtig wie du es sagst. Es gibt so gesehen keine zentrale Organisation. Ich gehe auch von rivalisierenden Gruppen aus. ABer ich sag mal so, ich nehme zur Kenntnis dass es eine zentrale Gruppierung (zentral nicht weil sie die einzige ist sondern so ne art dachverband für mehrere gleichgesinnte darstellt) gibt, die im gegensatz zu anderen zentralen Organisationen, nicht so friedlich ist.

Und ich glaub da ist der Unterschied zwiscehn uns. Ich denk zwar nicht dass sie alles im Griff haben...also mache keine panik. aber ich nehme diese Absichten von denen ernst und glaube daran dass sie die absichten haben.

und du stellst auf deine art logisch klar dass sie nicht soviel Macht haben...und verharmlost (für meine Begriffe) es irgendwie.

Was nicht ist kann noch werden. Und auch hier gilt dass man den Anfängen wehren muss. Weil wenn (es ist meine Meinung) sie die Weltmacht übernehmen wollen, dann ist es so ne art faschismus, nur globaler...und da hat glaube ich keiner lust drauf.

so ich glaub ich höre mich jetzt ein bisschen paranoid an :D





und die erde dreht sich doch..!


melden

Die Falle mit den Verschwörungstheorien

05.06.2005 um 15:42
@hub
Ich stimme Dir voll und ganz zu, "die Weltverschwörung " gibt es ebensowenig wie die Weltherrschaft. Dazu ist die Welt und sind die Gesellschaften zu vielfältig.Es gibt allerdings verschiedene Organisationen und Firmen (z.B.Microsoft,das Rote Kreuz, Greenpeace, Vatikan,die CIA u.a.) die auf ihrem jeweiligen Gebiet eine sehr dominante Stellung einnehmen und diese auch mit allen Mitteln zu festigen und auszubauen versuchen. Und je weniger transparent die Organisation ist, je häufiger ist bei Außenstehenden von "Verschwörung" die Rede.
Im Falle Bayern München ghab ich es aber schon immer gewußt.Das kann nur ´ne Verschwörung sein !!! :) ;) :D

und ewig langsam wächst das Gras


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?
Verschwörungen, 2.615 Beiträge, am 15.04.2024 von Spöckenkieke
tankguy am 02.06.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 130 131 132 133
2.615
am 15.04.2024 »
Verschwörungen: Freimaurer
Verschwörungen, 32.695 Beiträge, am 25.09.2023 von BlueBrain
De.ja.vu am 10.12.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 1642 1643 1644 1645
32.695
am 25.09.2023 »
Verschwörungen: Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?
Verschwörungen, 2.774 Beiträge, am 27.07.2021 von FlamingO
instranet am 28.04.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 138 139 140 141
2.774
am 27.07.2021 »
Verschwörungen: Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung
Verschwörungen, 192 Beiträge, am 29.04.2021 von paxito
1.21Gigawatt am 07.10.2020, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
192
am 29.04.2021 »
von paxito
Verschwörungen: Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie
Verschwörungen, 518 Beiträge, am 24.04.2020 von rambaldi
qlogic am 20.10.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 24 25 26 27
518
am 24.04.2020 »