Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

17 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Terror, Bush ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

09.01.2004 um 14:54
hey leute !

hab hier was interessantes gefunden.was meint ihr dazu?

auf dieser seite gibt es haufenweile links zum thema "Es gab nie Boeings im Pentagon, in Pennsylvania und auch nicht im WTC"

lest es euch mal durch und klickt die links an !!!!



http://www.pilt.de/article/Manipulation/1070302175.html (Archiv-Version vom 09.02.2004)




lg.
mausi






________________________________

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»

Alles nimmt dir der Tod,wenn er das Ende ist.
Alles gibt dir der Tod,wenn er die Wende ist.

Kippe aus, anschnallen, Schnauze halten. (Bei TAXI-Fahrern in Dortmund sehr beliebt)
Das Leben ist viel zu kurz, um ein popeliges Auto zu fahren.

“Alle Kinder gehen über die Strasse. Nur nicht Rolf... Der klebt am Golf !”
Der Motor brüllt, der Fahrer lacht - schon wieder ´n Opel platt gemacht!




***** GolfII rulez *****



melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

09.01.2004 um 15:06
naja....die seite ist ja echt....äähhhmm....tja....

Et In Arcadia Ego


melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

09.01.2004 um 15:08
wie was???

________________________________

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»

Alles nimmt dir der Tod,wenn er das Ende ist.
Alles gibt dir der Tod,wenn er die Wende ist.

Kippe aus, anschnallen, Schnauze halten. (Bei TAXI-Fahrern in Dortmund sehr beliebt)
Das Leben ist viel zu kurz, um ein popeliges Auto zu fahren.

“Alle Kinder gehen über die Strasse. Nur nicht Rolf... Der klebt am Golf !”
Der Motor brüllt, der Fahrer lacht - schon wieder ´n Opel platt gemacht!




***** GolfII rulez *****



melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

09.01.2004 um 15:15
es ist schon komisch das man keine trümmer von einem flugzeug sieht

ignorant ist euer leben ,
und mit aroganz geschmückt



melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

09.01.2004 um 20:46
überlal gibt es immer komische dinge... ich denke der ist da rein... man kann schon nicht alles anzweifeln. stellt euch mal vor alle verschwörungsteorien sind gelogen und erfunden... warum nicht?

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

09.01.2004 um 23:34
Ich denke auch das die Flugzeuge ins WTC sind, dafür gab es zu viele Zeugen, soetwas kann man nicht Faken.

Aber wähe es kommt mal raus das Amerika die Angriffe fingiert hat um den Kriegseta zu erhöhen, ich glaube so wahnsinnig ist nicht mal Bush das zu machen.


melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

10.01.2004 um 00:02
Link: www.jungewelt.de (extern)



Ancient@

Ich weiß nichtgenau ob es wirklich aufs Bushs Kommando war, aber auf jeden fall ist der Anschlag auf die WTC toleriert bzw. im geheimen unterstüzt worden.
Es gibt zahlreiche Argumente dafür.

Alles passt wie ein Puzzle zusammen.
Am ersten Januar 2004 wuden Geheimdokemnte veröffentlicht die 30 Jahre geheime gehalten wurden.
Die Dokumente beschrieben einen Plan wie man den Öll im Nahen Osten sichern könnte.
Lese mal hier:
http://www.jungewelt.de/2004/01-03/001.php
(Wenn der Link nicht geht versuch es mit dem externen)

Es ist kein Zufall das die WTC Angriffe bestimmte folgen hatten.
Die folgen enstprechen den frühen Plänen.



So was wäre nicht neu, damals wo die USA mit Kuba in Konflikt waren.
Wollte die CIA Terroranschläge an der eigenen Bevölkerung durchführen und es so ausehen lassen das es Kubanische Terroristen waren. Damit hetzte man auf Kuba, man wollte anderen zeigen das man angegriffen wird.
Damals war Kenedy im Amt.
Er lehnte diese pläne der CIA ab.
Zb. wollten die CIA einen kleinen Flugzeug sprengen.

Dies zeigt uns das die CIA bereit ist die eigene Bevölkerung zu ermorden um Politisch etwas zu bewirken.
In betracht auf die folgen des WTC Anschlags und den frühen Plänen können wir davon ausgehen das die CIA wieder so ein Plan vorlegte.
Dieses mal aber wurde es nicht abgelehnt, weil Bush es warscheinlich akzeptierte.

Ich denke mal die wollten nicht die Türme zu stürzen bringen, die dachten wohl das einige Stockwerke brennen würden und einige leute am boden verletzt würden, wegen den Trümmern.
Auch wenn man es nicht glaubt, die WTC waren so gebaut das sie einen Flugzeugaufschlag durchstehen sollte.
Leider hatten die Bauer nicht den Druck des Anschlages mitberechnet.
Ein entscheidender Fehler.
Denn durch den Druck des Aufprals, wurden die Feuerschutzisolierungen zerstört, dadurch standen die Metalgerüste frei, und waren so dem Feuer ausgeliefert, die Feuerisolierung war nicht da und die Metalgerüste schmolzen. Hinzu kommt das bei der Metall Konstruktion auch Fehler waren.
Die einzelnen Stockwerke lagen auf Metallboden worauf Zement gegossen war. Die einzelnen Stockwerke waren sehr schwach an den ausenwänden befestigt, nur relativ kleine stellen eines stockwerkes hangen an den ausenwänden.
An den stellen konnte das Metal sehr schnell schmelzen. Und dann stürzte ein Stockwerk auf den einen und der auf den unteren usw.

Ich denk mal das die dachten das die Türme das schon überstehen würden.
Aber leider, wegen den Fehlkonstruktionen sind sie gestürzt.


melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

10.01.2004 um 04:53
Auf anderen Bildern sollen sehr wohl Trümmerteile zu sehen sein.

Haben die die da nur hingelegt?


melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

10.01.2004 um 15:36
@Lightstorm

Man kann sich eine beliebige Theorie zu den Fakten basteln. Ob sie dann stimmt ist eine andere Frage. klar ist da einiges unstimmig,allerdings ist nicht alles eine einzige Verschwörung

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

10.01.2004 um 16:30
Ragnarök@

Nein man kann sich keine beliebige theorie ausdenken.
Der Verdacht das die USA morden um Weltmacht nummer eins zu bleiben ist schon längst erfühlt.
Es geht nicht um Terrorismus, Terrorismus wird nur dazu benutzt um die handlungen rechtzufertigen, so wie sie es auch früher tun wollten.

Du hast sicherlich die Aussagen gehört das die USA in den Nahen Osten Demokratie und Gerechtigkeite bringen wollen.
Kannst du vergessen, alles nur Luft.

Was gerade abgeht ist das dümmste was ich so sehe.
Die Pläne die auf Blatt sind und verwendet werden, passen garnicht mit den äußerungen der US Politiker. Und ihr Handeln entpsricht nicht ihren Aussagen sondern den Plänen.
Steht doch alles schon auf schwarz weiß.
Die USA muss ihre Macht halten, aufsteigende Mächte werden aufgehalten wenn nötig mit Gewalt.
Pläne vor 30 Jahren, das Öl im Nahen Osten muss geklaut werden um weiterhin eine Supermacht zu bleiben.

Das sind keine Verschwörungstheorien, das habe ich auch nicht von Verschwörungstheoretischen Texten gelesen. Sie beruhen auf Fakten, aus neuen und alten Plänen die jetzt auf dem Tisch legen.

Es ist Arschsicher das es hier um Amerianische Interessen geht.
Wieso sollte ich den Medien glauben wenn die wahren Pläne was ganz anderes sagen.

Der 11. September hatte zu folge das alle diese Pläne angefangen und durchgeführt wurden. Das ist kein zufall.
Und das es gerade bei Bush passiert ist, untermauert die Sache.
Denn keiner von euch scheint zu wissen das es eine Politische Gruppe gibt die sich "Das neue Amerikanische Jahrhundert" nennt. Sie besteht hauptsächlich aus Neokonservativen und teils aus Demokraten.
Ihre Agresive undemokratische ungerechten Pläne wurden schon Clinton vorgestellt.

Das ganze passiert damals aus dem einzigen grund das Clinton diese Pläne nicht akzeptierte.
Ganz anders aber bei G. Bush. Er akzeptiert sie.
Und schau sich einer an der 11. September kamm und die folgen entsprechen genau den Plänen.


melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

10.01.2004 um 16:45
@Lightstorm

Hallo !

Stimmt genau, das haben wir schon mal in dem Israelthread als These aufgestellt !

"Das neue Amerikanische Jahrhundert" Habe ich von gehört, die haben irgendwann mal ein Dekret zur Neuordnung der Welt verfasst.

Hier noch mehr Infos:

http://www.das-gibts-doch-nicht.de/seite1295.php (Archiv-Version vom 10.12.2003)

Niemals aufgeben !


melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

10.01.2004 um 18:38
nach der kürzlich ausgestrahlten dokumentation über die " mondlandung"
ist eines klar :

wir sehen immer nur das was der ami will das wir sehen
damit wir das denken was der ami will das wir denken .
die übernahme der welt soll schließlich möglichst glatt über die bühne gehen....


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

10.01.2004 um 19:45
Solche Menschen ekeln mich dermaßen, echt, was für Geistige schwächlinge und wie arm sie an Gutmütigkeit doch sind.
Wie kann ein Menschengehirn so denken, wie können solche Nachts ruhig schlafen mit dem gewissen hundert tausende zu töten(Kinder, Frauen Männer, alle unschuldig die nur ihr Leben leben wollten) um unbedingt an der Macht zu bleiben, was für Führer sind das die ihr eigens Volk schaden nur um als hauptziel die Supermacht eins zu bleiben ?.
Wie konnte ein Demokratisches System dermaßen vergewaltigt werden ?.
Ich höre immer das es das Böse nicht geben soll.
Achja ?, als was würde man solche Menschen bezeichnen.
Ein Mensch der weiß das unschuldige Kinder, Frauen und Männer wegen den eigenen Interessen sterben wird und weiter macht ist BÖSE.
Das macht das böse aus.
Einerseits scheint es absurd aber doch ist es Realität.
Die Geschichte wiederholt sich immer wieder.
Wieder versucht eine Weltmacht alle anderen zu unterwerfen, ob Wirtschattlich, Militärisch oder Politisch.
Es ist nicht G.Bush der an der ganzen Sache verantwortlich ist.
Eine reihe der höchsten und wichtigsten Politiker der US Regierung sind die hauptverantwortlichen, G.Bush genemigt es, die.
Es scheint ein Naturgesetzt zu sein das der stärkste derart böse wird.

Es sind die verdammten Politiker, das Amerikanische Volk tut mir echt leid wie sie manupuliert werden und für eine Sache kämpfen das nur den interessen von einigen Politikern dient. Es ist nicht weil es die USA ist, wäre Russland, China oder eine anderer die Supermacht eins, würden sie wohl das gleiche machen.
Übermut kommt heufig von Übermächten und Übermut tut selten gut.
Man sollte solche mit so viel Macht aufpumpen das sie daran ersticken.



Jetzt mal bidschen wieder Fakten:
Eine Rentenvolumen von über 10 Billionen (10.000.000.000.000) US-$
wäre insgesamt zu realisieren, wenn die gesicherten nachgewiesenen Ölreserven des Nahen Ostens gefördert und zum Preis von 25 US-$ pro Barrel veräußert würden.
Die Preissumme der nachgewiesenen irakischen Ölreserven beträgt 2-3 Billionen US-$. Die Aneignung eines möglichst hohen Anteils an diesem Wert durch das US-Kapital ist das unmitelbare ökonomische Ziel des US-Krieges gegen den Irak.

Das Ziel der USA ist den OPEC-Staaten der Golfregion das Öl wegnehmen, um den Ölpreis monopolisch zu regulieren und hoch zu halten, damit sich die amerikanischen Ölkonzerne die Ölrente aneignen können. Das soll mit militärischen Mitteln vollzogen und unter Bezugnahme auf Terrorismus, Demokratie und Menschenrechte gerechtfertigt werden.

Autoaufkleber, die derzeit heufig auf amerikanischen Straßen zu sehen sind, drückt das noch prägnanter aus: "Kick their Ass - Steal their Gas".
Übersetzt: Gebt ihnen einen Tritt in den Arsch - und klaut ihnen das Öl.

Robin Allen schrieb in der FT über den Zusammnhang zwischen Menschnrechtsfragen und den Ölinteressen der westlichen Staaten:
Zitat:
" Nach Ansicht von US Analysten steht heute das Verhalten des Königreichs (Saudi Arabien) in der Frage der Menschnrechte ganz oben auf der Agenda des US Kongresses, und wird wahrscheinlich auch dort bleiben. Es spielt keine Rolle, sagen die Saudis, wenn Menschenrechtsfragen die Obsession des Britischen Unterhauses oder Französischen Nationalversammlung seien. Diese Länder, so sagendie Saudis, haben nicht mehr Macht als Syrien. Aber die USA sind eine Supermacht. Wassie sagen und tun, ist wichtig. Und er führte noch die Meinung eines Beamten des britischen Außenministeriums an, der sich zu dieser Frage so geäußert habe:" Wenn Saudi Arabien Erdnüsse statt Erdöl hervorbringen würde, würden weder wir noch die USA sich die Haare raufen wegen ihres abscheulichen Benehmens gegenüber Ausländer im besonderen, und auch nicht wegen ihres Menschenrechtssünderregister".


melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

10.01.2004 um 20:07
@ lightstorm

hast du gewußt,daß es in der türkei beachtliche erdölvorkommen gibt .
natürlich verhindert der ami die förderung um seinen ölpreis stabil zu halten.
dies sind mehr als bloße gerüchte , da ich es von verschiedenen augenzeugen selbst gehört habe.
das öl quillt manchmal einfach so hervor und ehe die leute zu jubeln anfangen (arme region) kommt militär und bautrupp und schickt die leute weg mit dem hinweis "keiner hier hat etwas gesehen"
das loch im boden woraus das öl hervorkam wird umgehend zu betoniert.
keine frage,die amis haben auch die türken in der hand. bzw eine amimarionette
als regierungsoberhaupt installiert.
das gebiet in der türkei von dem ich spreche grenzt an aserbaidschan den iran und den irak . lauter länder mit sehr hohem erdölvorkommen .
es wäre eher ein wunder wenn dort kein öl wäre. denn die genannten angrenzenden länder grenzen alle drei halbkreisförmig um dieses gebiet herum.....

mal was neues zur amerikanischen weltpolitik .
selbe vorstellung andere bühne

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

10.01.2004 um 20:36
taothustra1@

Ja ich habe davon gehört.
Die Türkische Regierung ist ein Arschkriecher.
Die Türkei wird nicht von dem Präsidenten gesteuert sondern oft von der Militär.
Wusstet ihr eigentlich das die Politiker in der Türkei gegen eine US Stationierung sich ausgesprochen haben, also die haben abgestimmt und die mehrheit war dagegen.
Aber diese Militär Bastarde (es ist meine meinung, ja das sind Bastarde, sie unterdrücken den Islam) haben mit der USA selber geredet und eine Stationierung zugelassen.
Stellt euch mal vor die Politiker die ja das Land angeblich kontrolieren stimmen mehrheitliche gegen eine US Stationierung in der Türkei für den Irakkrieg.
Und plötzlich hört man am nächsten Tag das das Militär es zugelassen hat.
Das ist aber nichts neues, es ist schon bekannt das die Türkei vom Militär kontroliert wird, das beste bespiel ist eben der Irakkrieg.

Jetzt komm ich wieder zurück zum Arschkricher.
Ja die Türkei sind Arschkricher, ich meine nicht die Menschen, bin ja selber Türke, ich meine die Regierung. Sie versuchen ein Europäisches Staat zu werden.
Dazu gehört das man der USA gehorcht denn gute Eindrücke beider USA sind dafür notwenig. Also tun sie das was die USA sagt, wenn nicht die Regierung dann das Militär.
Wenn die USA sagt "ihr dürft nicht so viel Öl fördern" dann sagen sie "ja ok".


melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

10.01.2004 um 20:57
im hinblick auf den eu beitritt wäre es aber - glaube ich - besser gewesen wenn sie mit deutschland und frankreich gestimmt hätten..
aber ich fürchte du hast recht . türkei hat vermutlich tatsächlich eine militärdiktatur. damit würden sie allerdings nicht die kriterien für den eu-beitritt erfüllen. aber unsere blinden politiker,gucken großzügig darüber hinweg.

tja wenn der ami die türkei schon in der hand hat , noch bevor sie angefangen hat
öl zu fördern, dann bleibt wirklich nur noch der iran als letzter unabhängiger ölstaat. und sie haben zudem noch angekündigt daß sie in 1 - 2 jahren eigene satelliten mit eigenen raketen in den weltraum schicken wollen.

....man kann sich an einer hand abzählen was die amis mit den irakern versuchen werden .
so leicht wie mit den irakern werden sie es allerdings nicht haben. weil die iraner zusammenhalten werden es gibt dort keine unterschiedlichen kulturen mit großem bevölkerungsanteilen die dort durch einen diktator unterdrückt wurden.

diesen schritt werden sich die amis gut überlegen müssen.....verdammt gut .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Es gab nie Boeings im Pentagon.........

11.01.2004 um 13:33
Anhang: 911hoax.PDF (157 KB)


Nochmal was zu den Anschlägen...

visit: http://www.ey0815.de.vu (Archiv-Version vom 23.11.2003)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Operation Northwoods
Verschwörungen, 205 Beiträge, am 05.04.2013 von Johncom
knolle am 25.04.2004, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
205
am 05.04.2013 »
Verschwörungen: Bush gibt Bomben im WTC zu!
Verschwörungen, 199 Beiträge, am 05.10.2007 von cohiba
LuciaFackel am 01.11.2006, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
199
am 05.10.2007 »
von cohiba
Verschwörungen: Alles nur Film/TV... oder doch Realität!?
Verschwörungen, 19 Beiträge, am 16.11.2004 von Schdaiff
crawlerbk am 15.11.2004
19
am 16.11.2004 »
Verschwörungen: 9/11 Pentagon
Verschwörungen, 11.041 Beiträge, am 24.08.2018 von Africanus
MorpheuS8382 am 22.01.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 551 552 553 554
11.041
am 24.08.2018 »
Verschwörungen: Auf der Suche den Standorten der 9/11 Amateur Aufnahmen
Verschwörungen, 6 Beiträge, am 28.06.2013 von brausud
K-Pax am 28.06.2013
6
am 28.06.2013 »