Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

13.721 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, CIA, 9/11 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

25.02.2015 um 20:55
@kannnichsein

Ach komm, so schwer ist das doch gar nicht. Von welchen Leichenteilen ist denn im Spiegel-Artikel die Rede? Von allen oder nur von denen, die zu klein oder zu verbrannt waren, um sie erfolgreich auf DNA zu untersuchen? Du scheinst ja nach wie vor felsenfest davon überzeugt zu sein, es ginge um alle.


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

25.02.2015 um 21:00
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:Du scheinst ja nach wie vor felsenfest davon überzeugt zu sein, es ginge um alle.
Ja und wenns nicht alle waren - was ändert das? Dann frag das Pentagon und ihre Berichte...ich kann nur nachlesen und zitieren. Und das kannst du auch nur, sorry


2x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

25.02.2015 um 21:21
@kannnichsein
Zitat von kannnichseinkannnichsein schrieb:Ja und wenns nicht alle waren - was ändert das?
Daß das angebliche Problem, das du in Bezug auf die DNA-Identifizierung der Opfer hier wieder und wieder zu konstruieren versuchst, nur in deinem Kopf existiert.


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

25.02.2015 um 21:40
@kannnichsein

Nur für den Fall, daß du auch das leugnen willst, ein paar Beispiele:
scarcrow schrieb:
Man hat doch schon die DNA Proben für genau das Flugzeug, man hat doch schon die Trümmer in den Autos/Zelten geparkt... was passiert?

Falsch - hatte ich hier schonmal angeführt:
9/11 Pentagon (Seite 474) (Beitrag von kannnichsein)
Beitrag von kannnichsein (Seite 579)
Mintal schrieb:
Und was ist eigentlich mit der DNA der Passagiere? Allein diese sind doch schon ein klarer Beweis für die Flugzeugeinschläge am WTC, im Pentagon und in Shanksville.

Suchen, lesen und verstehen...
9/11 Pentagon (Seite 474) (Beitrag von kannnichsein)
Beitrag von kannnichsein (Seite 391)

Dein Beitrag, auf den du da immer verlinkst, strotzt dermaßen vor Halbwahrheiten und Lügen, daß ich auf ihn erst dann eingehe, wenn du, wie versprochen, die Links zu den DNA-Analysen gelesen (und hoffentlich auch verstanden) hast - vorher würdest du ohnehin nicht verstehen, in was du dich da verrannt hast.


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

25.02.2015 um 22:20
@geeky
Halbwahrheiten und Lügen also, die du nicht benennen/widerlegen kannst/willst?
Du postest 2 Links zu der Indentifizierung de Leichenteile der WTCs und das wars. Ich glaub, ich gewöhn mir deine Taktik/Rehthorik an.
Und ich sage, deine 2 Links sind voll mit Halbwahrheiten und Lügen.


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

25.02.2015 um 22:41
@geeky
http://www.cstl.nist.gov/div831/strbase/pub_pres/Edson2004.pdf
Lies da mal S.65 1.A.1 Unknown Samples

Und du selbst zitierst das:
Zitat von geekygeeky schrieb:These profiles were thought to represent the terrorists aboard the flight.
http://www.carabinieri.gov.it/files/4078.pdf
Lies mal S. 175
2.2. Screening
Screening refers to the stage of comparing every victim profile (in the collapsed list) with every reference profile using a heuristic that must be very rapid—even at some expense in accuracy—and which produces a list, mostly correct, of tentative victim identities within a reasonable amount of time.


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

25.02.2015 um 22:47
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:Wie ich bereits schrieb: Deine Unterstellung von den "Verrätern bis hoch in die US-Regierung" beweist das nicht.
Hab ich auch nich behauptet. Es macht sie aber in meinen Augen wahrscheinlicher. Jedenfalls viel wahrscheinlicher als die Beteiligung von Aliens an 9/11.
Zitat von geekygeeky schrieb:Ebensogut könntest du ihnen unterstellen, sie wären schuld an Ebola, hätten jeden Mord im Land persönlich begangen und würden Abend für Abend satanische Rituale abhalten, die in der Opferung kleiner Kinder gipfeln.
Nein, könnte ich nich, einfach weil man nich nur ein mieser Typ is, wenn man schuld hat an Ebola, oder jeden Mord im Land persönlich begangen hätte und wenn man Abend für Abend satanische Rituale abhalten würde, die in der Opferung kleiner Kinder gipfeln. Es bedarf schon bei weitem weniger ein mieser Typ zu sein. Deine okkulten Phantasien sind nun mal dafür nich maßgebend. Das zu erkennen is Dir leider auch nich gegeben, wie es mir scheint.
Zitat von geekygeeky schrieb:Wozu braucht man da noch Belege?
Um die Beschuldigten verurteilen zu können, denke ich mal. Is ja bei KSM genauso. Da scheint es ja auch keine Belege zu geben, trotzdem sitzt er schon seit Jahren im Knast. Und G.W.Bush is sogar noch auf freiem Fuß. Also worüber beschwerst Du Dich eigentlich?
Zitat von geekygeeky schrieb:Eine feste Überzeugung ist doch völlig ausreichend, um seine Hirngespinste für real zu erklären.
Das kann man ja an deiner Believer-Argumentation auch sehr schön nachvollziehen.

Gruß greenkeeper


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 01:30
Seit der Allmy Diskussion 9/11 weiß ich jedenfalls, die Katze im Goldfischglas ist unschuldig! Man könnte vielleicht ihre Schuld beweisen, wenn man ihr den Bauch aufschneidet, aber das ist nicht nur tabu, sondern auch verboten! Spekulationen sind erlaubt, aber nur, wenn der Bauch der Katze auch während aller Spekulation unversehrt bleibt. Die Katze kaut, die Katze rülpst, es riecht nach Fisch, nein! -auch das darf kein Indiz sein, weil die Katze hätte ja auch vorher schon Futter mit Fischgeschmack futtern können. Da guckte eine goldene Schuppe am Mundwinkel der Katze hervor, aber nein! -auch das beweist nichts, denn wer weiß schon, wo die Katze vorher war?

Und so weiter und so fort! Das ist übrigens ein Mystery-Forum(zumindest war es das mal!) Und nun? ,-ist die Katze so lange unschuldig, bis man ein Foto hochladen kann, die sie auf frischer Tat ertappt zeigt. Glückwunsch Fortschritt!

P.S.

@sator
Du warst der Einzige(der grundsätzlichen Gegenspieler,-sry), der sachlich geantwortet hat...Danke dafür!


2x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 05:56
@schmitz
Zitat von schmitzschmitz schrieb:Im Übrigen ist der 11. September eine Verschwörung gewesen, egal wie man es dreht!(Um auch mal ein Haar zu spalten!)
Der aufmerksame KenFm Zuschauer hat diese Erkenntnis nun nach 13 Jahren auch.
Zitat von schmitzschmitz schrieb:Seit der Allmy Diskussion 9/11 weiß ich jedenfalls, die Katze im Goldfischglas ist unschuldig!
Einer deiner ersten Posts im Jahre 2008 war in einem 9/11-Thread. Ich kann mir vorstellen, dass du frustriert bist, da du nach 7 Jahren immer noch glaubst, die Wahrheit zu kennen, aber immer weniger Zuspruch für deine Thesen bekommst.
Woran das liegt? Weil es im Endeffekt nicht mehr interessiert. Alle Argumente wurden tausendfach gebracht. Es gibt keine neuen Entwicklungen in diesem Sachverhalt mehr.
Lass es doch einfach ruhen.
Zitat von schmitzschmitz schrieb:Und so weiter und so fort! Das ist übrigens ein Mystery-Forum(zumindest war es das mal!)
Das heißt nicht, dass man Schwachsinn nicht kritisieren darf.
Zitat von schmitzschmitz schrieb:Und nun? ,-ist die Katze so lange unschuldig, bis man ein Foto hochladen kann, die sie auf frischer Tat ertappt zeigt. Glückwunsch Fortschritt!
Dieser Katzenvergleich hinkt doch total. Wen willst du denn wie die Katze im Goldfischglas auf frischer Tat ertappt haben?
Jemand wie du, der dieses Thema seit Jahren lediglich übers Internet verfolgt hat, meint jetzt, er wüsste Bescheid. Glückwunsch Fortschritt!


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 07:09
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Jemand wie du, der dieses Thema seit Jahren lediglich übers Internet verfolgt hat, meint jetzt, er wüsste Bescheid. Glückwunsch Fortschritt!
Den Anspruch habe ich nie gestellt! Es geht mir lediglich um den Verlauf der Diskussion. Besserwisser hat´s jedenfalls genug!^^


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 09:19
@kannnichsein
Zitat von kannnichseinkannnichsein schrieb:Ja und wenns nicht alle waren - was ändert das? Dann frag das Pentagon und ihre Berichte...ich kann nur nachlesen und zitieren. Und das kannst du auch nur, sorry
Das ändert so einiges was du auf der Vorseite geschrieben hast.

Du reißt dieses Zitat:

"Die Leichenteile seien so klein oder so verbrannt gewesen, dass sie "nicht auf DNA-Spuren getestet oder identifiziert werden konnten", hieß es aus dem Pentagon. Für die Entsorgung zuständig war nach einem Bericht der "Washington Post" die US-Luftwaffe, die ein Leichenschauhaus in Dover im US-Bundesstaat Delaware betreibt. Hier seien die Überreste der Opfer eingeäschert und einem privaten Vertragsnehmer übergeben worden, der sie mit verbrannten medizinischen Abfällen vermischt auf eine Müllhalde gebracht habe."

dermaßen aus dem Kontext des Berichts. Denn gleich in Absatz 1 steht:

"Leichenteile von Opfern der Terroranschläge vom 11. September 2001 sind auf einer Müllkippe entsorgt worden. Es habe sich um sterbliche Überreste gehandelt, die nicht mehr zuzuordnen und bereits eingeäschert gewesen seien."

Das heißt nur, dass es (logischerweise) Leichenteile gab, die einfach nicht mehr identifizierbar waren. Das heißt nicht dass sämtliche Leichenteile eingeäschert/whatever wurden.

Dieser Spiegel-Bericht ruft - wenn man ihn anständig liest - keinerlei Zweifel an identifizierbaren Leichenteilen hervor. Deine Skepsis aufgrund dieses Artikels ist eigens von dir konstruiert, ob jetzt wissentlich oder nicht.


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 09:29
@kannnichsein
Zitat von kannnichseinkannnichsein schrieb:Du postest 2 Links zu der Indentifizierung de Leichenteile der WTCs und das wars.
Mitnichten, das ist erst der Anfang, und das schrieb ich dir auch. Du klammerst dich krampfhaft an den Satz "Die Leichenteile seien so klein oder so verbrannt gewesen, dass sie nicht auf DNA-Spuren getestet oder identifiziert werden konnten", ohne überhaupt verstehen zu wollen, worum es in dem Spiegel-Artikel geht, um was für Leichenteile es sich also handelt. Es ist zu hoffen, daß Mintal dieses Defizit jetzt behoben hat.
Zitat von kannnichseinkannnichsein schrieb:Halbwahrheiten und Lügen also, die du nicht benennen/widerlegen kannst/willst?
Da dir bisher ganz offenbar das Wissen fehlt, um ein benennen/widerlegen auch nur ansatzweise verstehen zu können, bat ich dich, erst die verlinkten Dokumente zu studieren. Allei schon solche Sätze wie "Nuclear DNA testing (along with dental records and fingerprints) of the remains from the victims aboard American Airline (AA) Flight 77 and within the Pentagon was useful for identifying 178 of the 183 victims" und "Identification of the nearly 3000 victims of the World Trade Center attack, represented by about 15,000 body parts" sollten dir eigentlich zu erkennen geben, daß du dir aus dem Spiegel-Artikel etwas völlig Unsinniges zusammengereimt hast.
Zitat von kannnichseinkannnichsein schrieb:So gab das Militär ihre eigenen Beweise an ihre militärische Untersuchungsbehörde weiter wo es keine unabhängige Untersuchung gibt. Und so war es auch - die DNA der Opfer am Pentagon wurde an ein Militäruntersuchungsausschuss weitergegeben, die keine Ahnung hatten woher die Proben kommen:
Als angeblichen Beleg dafür pickst du dir aus der verlinkten Seite ein paar Sätze heraus und unterschlägst alles, was dich der Lüge überführen würde, wie z.B. das: "About 250 people, including 50 medical examiners and 50 members of the FBI’s ‘disaster team,’ work at the mortuary to identify the remains." Aus denen machst du einen "Militäruntersuchungsausschuss" und unterstellst dessen Mitgliedern, sie wüßten gar nicht, was sie da untersuchen. Aus welchem Kaffeesatz du das nun wieder gelesen haben willst sagst du leider nicht, die verlinkte Quelle jedenfalls straft dich auch in diesem Punkt Lügen: "FBI agents accompany the remains at all points during transportation."

Und wenn du nun schon mal dabei bist, endlich auch mal die Fakten zur Kenntnis zu nehmen, die deinen liebgewonnenen Glauben widerlegen, schau dir doch bitte auch gleich noch das hier an:

"The FBI began collecting evidence immediately after arriving at the Pentagon incident site on September 11. As fire and rescue efforts proceeded, FBI activity involving evidence recovery and removal of bodies and body parts became a 24-hour operation. Special Agent Adams directed this phase of the criminal investigation during the day shift, with Special Agent Thomas O’Connor taking over at night. The FBI worked closely with FEMA US&R teams and the fire department Technical Rescue Teams (TRTs). Special Agent Adams and Special Agent O’Connor attended the preshift briefings by the US&R Incident Support Team (IST) coordinator. US&R and TRT members would first shore up an area to ensure it was reasonably safe, then begin hunting through the debris, searching primarily for surviving victims buried in the rubble.
As they encountered bodies, parts of bodies, and other evidence linked to the crime, they called forward the FBI contingent assigned to each team. Each item was photographed, numbered, and tagged. This information, along with a diagram showing where the evidence was found, was given to one of the soldiers from the Army’s Old Guard, the 3rd Infantry Regiment from Fort Myer, VA, who transported the human remains to the FBI’s temporary morgue at the North Parking Lot loading dock. Sixty soldiers supported the FBI on each 12-hour shift.
SSA Jim Rice assigned Special Agent Tara Bloesch to set up and manage the temporary morgue. Special Agent Bloesch had previous experience establishing morgue operations during FBI overseas operations in Kosovo and other overseas locations. She determined that the North Parking Lot loading dock was a suitable site. The doors remained closed except when receiving remains, and a large tarp was hung to safeguard the privacy of the morgue. The DPS, the FBI Critical Incident Response Group (CIRG), the ACPD SWAT team, the U.S. Marshals Service, and military police from MDW provided security at different times throughout the operation.
At the morgue, remains were photographed and labeled, and a record was prepared before they were released for transport. Twice each day, refrigerated trucks provided by the military carried remains to Davidson Army Airfield at Fort Belvoir, VA, where Army helicopters flew them to the AFIP at Dover Air Force Base (AFB), DE. FBI agents rode in the trucks, participated in the escort, and accompanied the remains during the flight to preserve the chain of custody. The Virginia State Police escorted the trucks to Fort Belvoir.
Because of the volume of debris inside the Pentagon, front-end loaders were used to load the debris in dump trucks, which carried the debris to a sifting operation in the North Parking Lot. Special Agent Samuel Simon and Special Agent Jeffrey Bedford ran the 2 shifts of the 24-hour a day sifting operation, which was extremely labor intensive. Volunteers from the FBI, Drug Enforcement Agency (DEA), EPA, BATF, Arlington County and mutual-aid law enforcement agencies, MDW, and others worked around the clock with 200 or more persons on each shift."

http://web.archive.org/web/20090205092153/http://www.arlingtonva.us/Departments/Fire/Documents/after_report.pdf


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 09:44
@greenkeeper
geeky schrieb:
Wie ich bereits schrieb: Deine Unterstellung von den "Verrätern bis hoch in die US-Regierung" beweist das nicht.

Hab ich auch nich behauptet. Es macht sie aber in meinen Augen wahrscheinlicher.
Da du hier ja ohnehin nur "ein wenig Frust ablassen" willst, um über den Verlust deines Taschenmessers hinwegzukommen, ist es doch eigentlich völlig egal, WAS für dich als angeblicher Grund herhalten muß, um deine Unterstellungen "wahrscheinlicher" aussehen zu lassen. Den eigentlichen Grund hast du doch längst offenbart: "dann behandle ich meine Regierung oder eben die US-Regierung genauso als ob sie mit den Terroristen unter einer Decke steckt. Das heißt bei mir automatisch: Bush war's. Obama vertuscht's. Ganz einfach."


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 10:06
@geeky

@greenkeeper muss man aber zu Gute halten, dass in den meisten (allen?) seiner Beiträge deutlich zu erkennen ist, dass das erstmal nur seine Interpretation ist.
Zitat von geekygeeky schrieb:Das heißt bei mir automatisch:
Ich bin zwar fast nie seiner Meinung, aber damit kann man leben.

Während viele der Mitdiskutanten aus dem "subjektiven Fakt" schnell einen objektiven zu machen versuchen, in dem sie das "bei mir" einfach weglassen


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 10:21
@Groucho

Dito, wollte ich vorhin auch schreiben. Bei @greenkeeper sieht man ganz deutlich, dass es bei ihm meistens reine Bauchgefühl-Spekulationen sind, was auch völlig in Ordnung ist. Diese sind bei ihm zumindest nicht fernab jeglicher Realität.


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 10:22
@Groucho
@Gohan

greenkeeper ist zwar schon ein ganzes Stück zurückgerudert, aber am Kern seiner Behauptungen hält er nach wie vor fest - und den stellt er als durch und durch objektiven Fakt hin:
Die Terroristen konnten ihre Flugzeuge nur ins WTC und in das Pentagon steuern weil sie von US-Seite unterstützt wurden, weil es Verräter bis hoch in die US-Regierung gab, die für "freie Bahn" sorgten. Und die entsprechenden Verräter in der US-Regierung haben vor dem 11. September auch alles dafür getan, dass die Aktion gelingen konnte. Lediglich der geplante Einschlag von UA93 in das Capitol konnte durch den "nicht vorhersehbaren" Einsatz von ZIVILISTEN, die dafür alle mit dem Leben bezahlten, verhindert werden. Wäre es nach den Verrätern gegangen hätte es das Capitol auch noch erwischt und der Angriff auf das Herz der US-Demokratie wäre perfekt gewesen.

Osama Bin Laden war ein willfähiges Werkzeug, dessen Hass auf Amerika sich diese Verräter zu nutze machten, um ihre Aktion "genial" tarnen zu können. Deshalb wurde er auch erst nich gefunden und am Ende dann doch noch als einzig in Frage kommender Hauptzeuge "spurlos" beseitigt.
9/11 Allgemein (Seite 1433) (Beitrag von greenkeeper)
9/11 Allgemein (Seite 1440) (Beitrag von greenkeeper)
9/11 Allgemein (Seite 1451) (Beitrag von greenkeeper)
9/11 Allgemein (Seite 1463) (Beitrag von greenkeeper)
9/11 Allgemein (Seite 1577) (Beitrag von greenkeeper)
Beitrag von greenkeeper (Seite 12)
Beitrag von greenkeeper (Seite 119)
9/11 Allgemein (Seite 1761) (Beitrag von greenkeeper)
Beitrag von greenkeeper (Seite 173)
Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht (Seite 78) (Beitrag von greenkeeper)
9/11 Pentagon (Seite 418) (Beitrag von greenkeeper)
Beitrag von greenkeeper (Seite 212)
9/11 Allgemein (Seite 1882) (Beitrag von greenkeeper)
Beitrag von greenkeeper (Seite 553)
Beitrag von greenkeeper (Seite 565)


2x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 13:20
Zitat von geekygeeky schrieb:und den stellt er als durch und durch objektiven Fakt hin:
Aber das stimmt doch gar nicht. Er schreibt doch meistens dazu, dass es sich um sein Szenario handelt oder um seine VT.
Soll nix Schlimmeres passieren, dass er diesen Hinweis einmal vergisst, weil du ihn zum 100 x oder so mit dem immer gleichen Satz provozierst.


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 13:59
@dh_awake

Ich fragte "100 x oder so" nach einer sinnvollen Begründung für diese Behauptung:
Zitat von geekygeeky schrieb:Die Terroristen konnten ihre Flugzeuge nur ins WTC und in das Pentagon steuern weil sie von US-Seite unterstützt wurden, weil es Verräter bis hoch in die US-Regierung gab, die für "freie Bahn" sorgten.
Als provozierend kann das nur jemand empfinden, der ganz genau weiß, daß es keine solche Begründung gibt.
Was aber nutzt ein Szenario, wenn es nicht einmal solch elementaren Fragen standhält?


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 14:47
Zitat von geekygeeky schrieb:Was aber nutzt ein Szenario, wenn es nicht einmal solch elementaren Fragen standhält?
Das ist auch der Grund, warum das offizielle Szenario angezweifelt wird.
Hier werden soviele Sachen ohne jeglichen Beweis einfach erzählt.
Und irgendwann kommen Vertreter der OV zu dem Punkt, dass man zwar keine Erklärung hat (siehe z. B. die fehlenden fünf Namen auf UA 175 auf der angeblichen Passagierliste) aber dass es auf jeden Fall trotzdem so war und alles andere Schwachsinn ist.

Du tust grad so, als stünden die Zweifler an der OT in derselben Pflicht wie die US-Regierung ein glaubwürdiges Szenario zu liefern.
Dem ist aber nicht so. Truther oder welches Label du ihnen auch verpasst beginnen schließlich nicht "Verteidigungskriege" ohne Beweise in anderen Ländern.
Derjenige, der anklagt, muss die Beweise erbringen.
Alle anderen sind Beobachter und können nur darauf hinweisen, dass manche der präsentierten Beweise fabriziert wirken oder gar nicht erst gezeigt bzw. einfach vernichtet wurden/werden.

Die Begründung, dass "die USA" die Beweise nicht herzeigen muss bzw. dass die OV stimmen soll kann doch nicht sein, dass alle anderen Szenarien noch unglaubwürdiger sind oder dass "tausende Menschen" an der Verschwörung beteiligt gewesen sein müssten, von denen einer schon längst geplaudert hätte.
Das hat einen Richter nicht zu interessieren. Und noch weniger hat ihn zu interessieren, ob ein Truther auch dann nicht zufrieden wäre, wenn man Beweise zeigen würde.


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

26.02.2015 um 15:06
@dh_awake
Da hast du halt eine falsche Einstellung, du hast leider kein Anrecht auf Einsicht in die Unterlagen, die habe ich aber auch nicht, die hat niemand, der keine Berechtigung hat, solche Dokumente einzusehen. Du musst dich mit dem zufrieden geben, was dir zur Verfügung gestellt wird. Und das ist schon reichlich, aber eben nicht alles.
Trotzdem ist das kein Grund dem Präsidenten Massenmord vorzuwerfen.


1x zitiertmelden