weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

Seite 1 von 1

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

25.07.2017 um 09:14
Moin zusammen,

zur Bekanntmachung, damit möglichst viele Menschen die Augen offen halten!
ich weiß, dieser Fall spielt eigentlich in der Schweiz, aber der TV soll/kann schon über die Grenze nach Deutschland geflüchtet sein.

Hier der Fall:

Am helllichten Tag attackierte ein Schweizer Menschen mit einer Kettensäge. Er konnte fliehen, die Polizei veröffentlichte ein Fahndungsfoto. Auch am Morgen nach der Tat sucht die Polizei nach dem aggressiven Mann.

Der Mann, der in Schaffhausen zwei Menschen mit einer Kettensäge attackiert hat, ist weiter auf freiem Fuß. „Die Fahndung läuft“, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen. Schweizer Polizisten suchten in der Umgebung der Stadt nahe der Grenze zu Baden-Württemberg mit Spürhunden nach dem 50-Jährigen.

„Es gibt keine Hinweise darauf, dass er über die Grenze gekommen ist“, betonte ein Sprecher des Lagezentrums in Baden-Württemberg.

Der Mann hatte am Montagmorgen mit einer Motorsäge zwei Mitarbeiter einer Krankenkasse attackiert. Einer von ihnen erlitt schwere Verletzungen. Drei weitere Menschen wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Der Täter flüchtete, bevor die Polizei kam. Der Mann habe die Krankenkasse speziell ins Visier genommen, sagte die Polizei. Warum, blieb zunächst offen.
Fahndungsfoto veröffentlicht

Am Montagabend veröffentlichte die Polizei ein Fahndungsfoto, das den Mann kurz vor der Tat auf der Straße zeigt. Darauf ist er mit grüner Jacke und einer großen schwarzen Tasche zu sehen, in der sich die Kettensäge befunden haben dürfte.

Am Abend berichteten Reporter aus einem Wald wenige Kilometer südlich von Schaffhausen von möglichen Schüssen, aber die Kantonspolizei Zürich stellte per Twitter schnell klar: „Nach Medienberichten aus Flurlingen: Die gemeldeten Geräusche waren keine Schüsse.“

Der Schweizer soll seit einigen Wochen in diesem Waldgebiet in seinem Auto gehaust haben. Die Polizei warnte vor dem Mann, der als aggressiv bekannt sei. Eine Leserin sagte der Zeitung „20 Minuten“, er habe auf einem Waldparkplatz übernachtet. Sie habe die Polizei verständigt, nachdem er sie und ihren Partner wüst beschimpft habe.


https://www.welt.de/vermischtes/article166995690/Polizei-sucht-den-Kettensaegen-Angreifer-von-Schaffhausen.html
Im Link befinden sich auch die Fandungsfotos.

Was mich so erschreckt:
Wieso greift jemand Menschen mit einer Kettensäge an? Was kann so schlimm sien, dass er eine so gräuliche Tat begeht?


melden
Anzeige

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

25.07.2017 um 10:03
@ElvLayla
Ich glaube, bezogen auf den letzten Absatz, das ist die "falsche" Herangehensweise. Auf den Bildern des TV macht er für mich nicht nur einen verwahrlosten, sondern auch einen sehr verwirrten Eindruck. Denke die Tat als auch die Ausführung gründen nicht auf Hass, sondern auf einer psychischen Erkrankung.


melden

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

25.07.2017 um 10:23
Davon war auch in den schweizer Presseberichten die Rede: er soll psychisch nicht ganz alle Kerzen auf seinem Christbaum haben.


melden

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

25.07.2017 um 11:37
Ach so, ok. Danke dafür :)
Das ist für mich die Horror-Auswirjung dieser ganzen Clowns-Geschichten die in letzter Zeit abgegangen sind.

Hoffentlich finden Sie ihn bald. Und lassen ihm die, für ihn, richtige Behandlung zukommen.

Lg


melden

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

25.07.2017 um 11:43
Der Motorsägen-Mann heisst Franz Wrousis.
Er ist 51 Jahre alt, trägt heute Glatze und ist etwa 1,90 Meter gross.
Geboren wurde er am 20. Oktober 1966.
Er hat laut Polizei eine «ungepflegte, verwahrloste Erscheinung». Womöglich trägt er die Motorsäge noch mit sich.
Er leide an einer schizophrenen Störung. Sobald er sich in die Enge getrieben fühlt, kann er offenbar aggressiv reagieren.
https://www.blick.ch/news/die-fakten-zum-motorsaegen-mann-das-wissen-wir-ueber-franz-wrousis-51-id7042090.html


melden

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

25.07.2017 um 15:43
Rick_Blaine schrieb:Er ist 51 Jahre alt, trägt heute Glatze und ist etwa 1,90 Meter gross.
Geboren wurde er am 20. Oktober 1966.
Dann ist er zunächst mal 50 Jahre alt oder ich verkaufe meine Rechenschieber ;-)
In diversen Interviews wurde auch gesagt, dass er das Versicherungsbüro gezielt angegriffen hat und er dort Kunde war. Und er lebte bislang unbeständig ohne dauerhaft festen Wohnsitz und konkret seit 3 Wochen im Wald im Caddy auf einer Matratze.
Ich vermute das Motiv direkt im Zusammenhang Krankenkasse - akute Obdachlosigkeit. Vielleicht haben sie ihm gekündigt oder so etwas. Ist natürlich kein Grund, mit der Kettensäge loszumarschieren, wäre aber als Motiv für mich plausibel.


melden

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

25.07.2017 um 15:53
Seine Lebensweisen und sein Verhalten können auf eine wahnhaft-halluzinatorische Psychose deuten und würde ja einer schizophrenen Strg entsprechen. Wenn er aufgrund einer solchen Psychose nicht in der Lage ist in der Gesellschaft und auch in sozialem Umfeld zu leben sowie eben auch obdachlos wurde, ist er schon mal unter Druck. Das kann weitere Wahngedanken und evtl. halluzinatorische Wahrnehmungen sowie als Folge daraus ein entsprechend ängstliches und benachteiligendes  Erleben entstehen. Wenn dann die Kasse auch noch Ärger macht, z.B. wegen Geld oder Adresse oder ihm Kostenübernahmen für Medikamente verweigert, oder oder, dann fühlt er sich in seiner Logik und seinem Erleben natürlich gegängelt und benachteiligt. Alle sind gegen ihn. Da entstehen Ängste und Aggressionen. Vielleicht musste der arme Mann diese gegen seine gefühlten Gängler los werden. Das ist dann sehr sehr tragisch für die armen Opfer.

Ist die Frage, wie gefährlich ist er gegen andere und unbeteiligte? Zieht er dann diese in sein Wahnsystem und sein Erleben mit ein und würde auch gegen andere fremdaggressiv? Das kann gefährlich werden.

Dann bleibt die Frage, was hätte man präventiv tun können und wie könnte man ihm nun helfen?


melden

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

25.07.2017 um 20:47
Eilmeldung grad bei Focus...
er ist gefasst

http://www.focus.de/panorama/welt/schaffhausen-polizei-fasst-mutmasslichen-kettensaegen-angreifer_id_7393723.html


melden

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

25.07.2017 um 21:58
Sein ehemaliger Vermieter Beat E. (64) beschreibt Wrousis als introvertiert. Von 2014 bis 2016 lebte Wrousis alleine in einer 1 1/2 Zimmer-Wohnung in Beromünster LU. « ... Gegen Ende des Mietverhältnisses wurde er allerdings immer komischer.» Wrousis wäre ziemlich plötzlich ausgezogen. «Er liess praktisch alles zurück. Auch seine Möbel und religiöse Bücher. Wir mussten sie entsorgen», sagt der Apotheker. Gezahlt hätte der Mieter aber alles, auch die Entsorgung wurde gedeckt. « ...
https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/so-kam-franz-wrousis-51-nach-schaffhausen-das-leben-des-motorsaegen-mannes-id7...

Dem Artikel nach macht es den Eindruck, als habe der Mann erhebliche psychische Probleme gehabt, die immer schlimmer geworden sind.

@puntanorte
Anscheinend ist ihm nicht gekündigt worden, sondern er ist freiwillig "ausgestiegen".
Dass eine Auseinandersetzung mit der Krankenkasse eventuell zum Auslöser geworden ist, dass er vollends "ausgetickt" ist, kann ich mir durchaus vorstellen - so etwas kann sehr belastend sein, und wenn man eh schon psychisch nicht stabil ist ...

@EC145
Deinem Angehörigen alles Gute.


melden

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

25.07.2017 um 22:29
Endlich sie haben ihn 60 Kilometer vom Tatort enfernt.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/schaffhausen-kettensaegen-angreifer-im-kanton-zuerich-gefasst-a-1159693.html


melden
Anzeige

Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen

30.08.2018 um 17:33
Der Tater bifindet sich im vorzeitigen Maßregelvollzug, nachdem er zuvor Stimmungsschwankungen hatte, unberechenbar war und seine Medikamente nicht genommen hat.

"Ebenso hat das Obergericht Zürich im Juli entschieden, dass die Voraussetzungen für eine Behandlung gegen den Willen des Mannes erfüllt seien. "

https://www.swissinfo.ch/ger/kettensaegen-angreifer-befindet-sich-in-stationaerer-behandlung/44345596


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

152 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden