Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

15 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Endzeit, Hobby, Roman ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

19.10.2012 um 00:18
Hallo ihr,

ich möchte mich gerne mal als Autor versuchen und die oben genannte Geschichte hier immer weiter fortführen und ergänzen. Das ganze soll ein Thriller/Drama/Endzeitroman werden. Ich habe bisher noch nie so etwas geschrieben, daher bitte ich euch, wenn ihr Bedarf habt, mich mit reichlich (konstruktiver) Kritik zu versorgen :)! Ich freue mich über jede Anmerkung und hoffe ihr habt Spaß beim lesen. Heute gibts erstmal nurz ein paar Zeilen und morgen bzw. Samstag dann mehr, wenn mein PC wieder in Ordnung ist :)!



Der Mann steht langsam auf, wobei das Rinnsal Blut vom Saum seines Jackenärmels auf den Apshalt unter ihm tropft und sich mit dem Regen zu einer hellroten Pfütze vermischt. Er atmet schwer und stößt kleine Schwaden gefrorener Luft in den diesigen Dezemberabend aus. Keuchend greift er in die Innentasche seiner Jacke und ertastet den blauen Umschlag, der zu seinem Leben geworden war …


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

19.10.2012 um 01:05
@aseria23
Ähm, man kann keine "gefrorene Luft ausstoßen", man kann höchsten Atem ausstoßen, welcher in einer (diesigen) Dezembernacht sofort gefriert, bzw. zu Schwaden kondensiert. Aber auch das wäre in einer diesigen/nebligen Nacht eher schwer zu sehen. ;)


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

19.10.2012 um 15:40
Also der Titel klingt schon mal interessant, würde ich mir bestimmt näher ansehen, wenn ich ein Buch mit diesem Titel in der Buchhandlung sehen würde :)

Dein Geschriebenes kann ich nicht beurteilen, dazu ist es irgendwie zu wenig, bin mal gespannt, was du morgen hier reinstellst!

Hast du den Roman schon komplett durchdacht? Also stehen Handlungsstrang und Charaktere schon fest oder hast du "nur" eine Idee und schreibst einfach mal drauflos und schaust, wie sich das ganze entwickelt? Ich finde das sehr spannend, wenn ich kreativer wäre, würde ich auch irgendwas schreiben, aber irgendwie fällt mir nie was gutes ein :D.


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

20.10.2012 um 19:29
@Wolfshaag
Danke für Deinen Tip, ja da hast du recht, ich habs nochmal korrigiert. Jetzt heisst es: Er atmete schwer und stieß heiße Schwaden unsichtbaren Atems in den diesigen Dezemberabend aus ;)!

@girling
Danke erstmal für dein Kompliment :)! Der Roman ist grob durchdacht, der Handlungsstrang steht fest (allerdings nur in meinem Kopf) und die Hauptcharaktere sind auf Papier "ausgearbeitet". Es ist also ein roter Faden da, auch wenn er sehr dünn ist ;), und sich leicht aufdröseln kann, wenn ich nicht aufpasse und auch im schlimmsten Falle reissen. Allerdings kann ich auch nur so drauf los schreiben, wie dus schon gesagt hast, alles andere würde mich zu sehr einengen :)!

Und weiter gehts erstmal mit dem Text. Es ist weniger, als ich gedacht hatte, hab leider nicht soviel Zeit gerade :(!

Er zog ihn vorsichtig heraus und betrachtete ihn mit müdem Blick. Die Ränder des Umschlages waren nach innen geschlagen und durch den Wind zerknittert worden. Das Papier war nass und teilweise farblos, aber man konnte die hastig hingekritzelten Buchstaben der Adresse auf der Vorderseite immer noch gut lesen. 'Zu Händen Markus Frings' stand da. Der Name war eilig hingekritzelt worden und passte mit seiner schwarzen Tinte nicht zu dem vorrangegangenem Teil der Adresse, welche blau beschriftet worden war. Es sah so aus, dachte der Mann, als wäre der Empfänger selbst in letzter Sekunde bestimmt worden. „Muss ein Bote gewesen sein“, murmelte der Mann. Boten überbrachten normalerweise Dinge dieser Art. Das wusste er, seit er angefangen hatte, in den alten Geschichtsbüchern zu lesen, die ihm sein Vater vermacht hatte. Der Bote musste genau gewusst haben, wo Markus Frings zu finden war und ihm den Brief persönlich überbracht haben, überlegte der Mann weiter. Doch dies war das eigentlich merkwürdige, wie er sich erneut klar wurde, als er den Inhalt des Umschlages überprüfte. Der Umschlag war leer. Er war versiegelt gewesen, als er ihn zum ersten Mal gesehen hatte.


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

20.10.2012 um 19:31
@aseria23
Ja, das ist besser. :)


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

21.10.2012 um 23:34
@aseria23
Blut aus dem Saum des Jackenärmels ist doch inflationär im Gebrauch
Aber Eiter der aus dem abgelatschten rechten Schuh schwappt...da steckt Leben drin,das ist authentisch


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

22.10.2012 um 00:47
@Warhead
Und wie da Leben drinstecken würde *uärgs* :D! Nee du, ich bleib mal bei der blutigen Version ohne Eiter, trotzdem danke für deine Anmerkung ;)! (Das soll nicht heissen, dass ich Eiter ausgrenzen will, der passt nur grad nich in die Geschichte :D!)


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

22.10.2012 um 01:02
Ein paar Sachen sind noch sehr unstimmig:

Entweder regnete es oder es ist nebelig. Beides geht nicht.
Der Umschlag ist blau, dann hat er farblose Stellen. Wie geht das?
Das Papier ist nass und die Tinte zerfließt nicht?
Wie kann ein Empfänger zuletzt bestimmt werden, wenn eine Adresse schon da ist?
Ein Bote (DHL?) bestimmt nicht den Empfänger.
Warum weiß der Typ nicht, woher er den Brief hat?

Tu was gegen die Langeweile, die nach drei Sätzen aufkommt. Da liegt ein Typ auf der Straße, dem das Blut in Strömen runterläuft (der ist wohl lebensgefährlich verletzt) und dann geht es gleich weiter mit einer Detailbeschreibung eines Briefumschlags? Spätestens da schlafen die Leser ein ;)


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

22.10.2012 um 21:59
Tu was gegen die Langeweile...entvölkere die Story

1-killmore...

...muss dein Motto werden


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

07.03.2013 um 12:18
@aseria23



jetzt erinnere ich mich, dass ich in deinem thread schon mal war. anyway jetzt wo ich da bin, kannst du gerne als co-autor mit mir bzw. für mich arbeiten :)

immerhin hast du ja mein hirn angezapft, um mein geniales thema zu klauen. also 80 zu 20 klingt fair für mich.

ich schlage vor wir machen zwei versionen für leute mit iq unter 110 und über 120. so schick mir mal deine arbeit :)....


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

07.03.2013 um 12:33
@Billy73
Ich habe noch nie so sehr den wunsch verspürt, möglichst viele Sprachen zu sprechen, sei es verbal, nonverbal, universell, sowie sämtliche sprachen sämtlicher bekannter wie nicht bekannter paralleluniversen zusammengenommen um ein "Nein" korrekt auszudrücken. Aber danke für dein angebot :-).

Aber vielleicht benutzt du ja die Zeitmaschine, die du ja schon zu haben scheint, und fängst vor mir an zu schreiben, dann überleg ichs mir vielleicht nochmal ;-)!


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

07.03.2013 um 12:59
@aseria23

so gut, da wir nun das vorspiel beendet haben, wie gehts weiter?

du scheinst ja eine anfängerin in sachen schreiben zu sein. ich allerdings übespringe den anfang einfach mal.

so, damit ich geistig frei bleibe habe ich seit jahren kein buch gelesen und bin deswegen ideal vorbereitet.

ich bin derzeit am lesen von "mann ohne eigenschaften" von musil. ich schlage vor, wir schreiben auch in dem stil.

auf gute zusammenarbeit :)


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

07.03.2013 um 14:16
@aseria23
,
So, ich habe mal das, was du bereits reingestellt hast, gelesen.
Aber so wirklich gefallen tut es mir nicht.
Was auch damit zu tun hat, dass du kaum Absätze machst.
Mal abgesehen von den Dingen, die bereits von anderen hier, angeprangert wurden.
Der Titel hört sich interessant an, "Die Revolution der Hässlichen"
Wer da wohl die Hässlichen sind?

Wie gesagt, das bisher gepostete reicht nicht aus, um sich wirklich ein Bild zu machen.
Wenn das die ersten Zeilen eines Buches wären, würde ich das Buch wieder weglegen.
Sorry.

Das ist meine ehrliche Meinung, und ich will dich damit nicht als Anfänger angreifen oder so.
Aber ich denke auch, mit einwenig Übung, könntest du etwas auf die Beine stellen.
Hast du schon mal Kurzgeschichten geschrieben?
Sind gute Übungen fürs schreiben.

Gruß Dom


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

07.03.2013 um 20:39
@aseria23
ich finde der anfang der story hat was. deinen schreibstil finde ich allerdings ein bisschen zu zaghaft und zu sachbezogen. auf sowas wie "dachte der mann" oder "der mann" kann teilweise verzichtet werden; es hemmt sowohl dich, als auch die geschichte und den leser, in fahrt zu kommen. ich würde an deiner stelle mehr drauf losschreiben und mich mehr an der mundart orientieren. versuch ruhig auch, experimentelle satzkonstruktionen und stimmungsvolle redensarten einfließen zu lassen. einfach auf den bauch hören. ;) und immer wieder selbst lesen und schaun, wo du was abschleifen kannst. je flüssiger sich das ganze am ende liest, desto mehr spaß macht es. du kannst aber auch die überspitzung des übertrieben genauen satzbaus als wiederkehrendes rethorisches stilmittel nutzen.
ich find, wie gesagt, gut, dass du gleich mit einem stimmungsvollen bild anfängst. auch der titel klingt nicht unbedingt nach langweile, wenn auch mir persönlich zu emanzipatorisch. ich hätte es dann doch eher fatalistischer und mit mehr herzbluten angelegt à la "die rache der hässlichen".
was mich neben dem unbegangenen psychischen oder moralischen tiefgang an prosa überhaupt verführt, sind nebensächliche zusatzinformationen, wie man es vom s.g. "unnützem wissen" kennt.
viel erfolg noch!


melden

"Die Revolution der Hässlichen" als Schreibversuch

22.05.2013 um 23:53
Du springst in der Zeit. ;)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Literatur: Ein Buch schreiben - welche Kategorie?
Literatur, 27 Beiträge, am 30.08.2012 von johnnyringo
VeganGster am 22.08.2012, Seite: 1 2
27
am 30.08.2012 »
Literatur: Wie schreibe ich ein Buch?
Literatur, 85 Beiträge, am 29.12.2010 von Zerox
Hacker1209 am 10.09.2010, Seite: 1 2 3 4 5
85
am 29.12.2010 »
von Zerox
Literatur: Buchtitel gesucht
Literatur, 2 Beiträge, am 12.06.2021 von MutanteLeela
mittwoch13 am 10.06.2021
2
am 12.06.2021 »
Literatur: Welchen Thriller muss man gelesen haben?
Literatur, 30 Beiträge, am 27.03.2021 von Rhea_Lee_Tate
filiz am 20.02.2021, Seite: 1 2
30
am 27.03.2021 »
Literatur: Berühmte Kriminalautoren
Literatur, 39 Beiträge, am 21.05.2020 von KimByongsu
Liane am 26.03.2004, Seite: 1 2
39
am 21.05.2020 »