weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hakenkreuze in deutschen Medien

152 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Cover, Hakenkreuz

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 17:24
Ich komme vielleicht deswegen drauf: BerlinRally

Diese Hypothesen ließen sich alle aufgrund der extrem hohen Spielerzahl belegen aber Fußballfans dürften wohl um ein paar Potenzen mehr Straftaten begangen haben, die sogar kausal mit Fußballspielen in Zusammenhang hängen als Videospieler. Allerdings sei die Gewalt hier außer acht gelassen, es geht doch um Hakenkreuze, ein Wolfensteinspieler müsste nicht nur gewalttätig sondern rechtsradikal werden aber wenn dem nicht so ist, wozu sollte die Einschränkung dann gut sein?


melden
Anzeige

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 17:27
@SethSteiner
es ist einfach so
alles was irgendwie unbequem ist, muss wegzensiert werden, am besten wie in chiona wo sogar das wort Zensur zensiert wird
es gehört einfach zum spiel dazu, wenn es in der nazizeit spielt
in england haben sie sogar mal nem schriftsteller absurde auflagen gemacht, wenn die sein stück spielen sollen, welches im 2. weltkrieg spielt, es sollten keine nazis, hitler, juden, holocaust, soldaten... erwähnt werden.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 17:29
blutfeder schrieb:in england haben sie sogar mal nem schriftsteller absurde auflagen gemacht, wenn die sein stück spielen sollen, welches im 2. weltkrieg spielt, es sollten keine nazis, hitler, juden, holocaust, soldaten... erwähnt werden
Wer ist "sie"?


melden

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 17:30
@SethSteiner
ist das bild aus "indiana jones"?
die "ballerspiele-führen-zu-amokläufen"-theorie halte ich auch nicht für richtig, aber ich könnte mir vorstellen dass die grundidee dass die aktive beteiligung an etwas im spiel von den behörden anders gewertet wird als die passive beteiligung beim gucken von einem film.
wenn ich mir "texas chainsaw massacre" anschaue ist das ja 'ne komplett andere nummer wie wenn ich in einem spiel selbst mit der kettensäge durch die gegend renne und leute niedermetzle.
und wenn ich dann auch noch 'ne kettensäge in der garage hab und irgendwann austicke ist der schritt mit dem ding auf den nervigen nachbarn loszugehen vielleicht tatsächlich schneller gemacht wenn man's millionenmal im spiel gemacht hat... ich weiss es nicht, ich hab herzlich wenig ballerspiel- und killerspiel-erfahrung.


melden

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 17:37
@wobel
Ja das ist aus Indiana Jones, müsste der letzte Kreuzzug sein als er nach Berlin geht, wo gerade die Bücherverbrennung stattfindet und dort Adolf Hitler begegnet.

Wie gesagt, kann man die Hypothese "begünstigen Videospiele Gewalttaten?" leicht belegen, denn es gibt weit über 200 Millionen Konsolen da draußen und eine immense Anzahl von Computern, auf allen wird gespielt. Spiele wie Call of Duty oder GTA werden ebenfalls Abermillionenfach verkauft und das nicht erst seit neuestem. Bisher findet man aber keine kausalen Zusammenhänge und wenn man das jetzt nicht schafft, dann auch nicht in der Zukunft. Aber wie gesagt, hier geht es um das Hakenkreuz, nicht um Gewalt. Dementsprechend sich die Frage stellt, warum das Hakenkreuz für Wolfenstein verboten ist, nicht aber für Indiana Jones. Selbst wenn es diesen gewalttätigen Einfluss gäbe, was sehr unwahrscheinlich ist, was hätte da dieses Symbol damit zutun?

@blutfeder
Ja, ich weiß dass es halt so ist aber genau das stelle ich in Frage und da die Antwort "Willkür" zusein scheint, spreche ich mich für die Abschaffung dieser Gesetzeslage aus.^^


melden

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 17:40
@Branntweiner
irgendeine große theaterargentur in UK
hab ich vor einem oder 2 jahren auf ner nachrichtenseite gelesen, weis nur nichtmehr welche argentur das war.

@wobel
da braucht mal auch keine killerspielerfahrungund bevor jemand die kettensäge auspackt, dann nimmt er sich n anderes werkzeug, das handlicher ist und leicher als angriffswaffe zu handhaben ist.
kennste den film Braindead
als der zum ersten mal in deutschland rauskam, da hieß der "Der Zombierasenmähermann" und genau die rasenmäherszene wurde rausgeschnitten.
Peter Jackson sagte dazu etwas in der art: "Niemand der diesen film gesehen hat und auch nur ansatzweise bei verstand ist, hängt sich seinen rasenmäher um und bringt damit seine nachbarn um"

@SethSteiner
ich sehe da auch keinen zusammenhang, oder keinen größeren als zwischen frischem Obst und gewalttaten.
gerade das neue GTA ist in der Kritik
Hier n video dazu

darin wird das ganze versucht zu erklären
sehts euch einfach mal an


melden

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 18:05
@SethSteiner
SethSteiner schrieb:Wie gesagt, kann man die Hypothese "begünstigen Videospiele Gewalttaten?" leicht belegen, denn es gibt weit über 200 Millionen Konsolen da draußen und eine immense Anzahl von Computern, auf allen wird gespielt.
ganz so einfach kannste es dir aber nicht machen, denn:
a) gibt es massenhaft leute die gleich mehrere konsolen haben und
b) gibt es leute die zwar eine oder gleich mehrere konsolen haben, aber keine kriegs-, killer- oder ballerspiele darauf spielen.

bei den computern ist es noch viel extremer, denn ich denke ich liege völlig richtig wenn ich behaupte dass auf der überwiegenden mehrheit der computer überhaupt nicht gespielt wird, auf denen in irgendwelchen büros sowieso nicht (ausser vielleicht der runde solitaire in der mittagspause) und auf denen zuhause von einem grossteil der user auch nicht. ich hab hier 4 rechner und auf keinem ist irgendein spiel installiert das nicht mit dem system mitgeliefert wurde.
an der glotze hängt zwar 'ne wii, die haben wir aber seit über 'nem jahr nicht mehr genutzt und sowieso gibt's da keinerlei kriegs- oder ballerspiel dazu.
SethSteiner schrieb:Spiele wie Call of Duty oder GTA werden ebenfalls Abermillionenfach verkauft und das nicht erst seit neuestem.
ich behaupte nach wie vor dass die mehrheit der bevölkerung diese spiele noch nicht mal kennt.
wäre interessant da mal 'ne umfrage zu machen - selbstverständlich unter allen bevölkerungsschichten und altersklassen. letztendlich tippe ich drauf dass vielleicht 20% oder so diese spiele kennen - maximal.
SethSteiner schrieb:Dementsprechend sich die Frage stellt, warum das Hakenkreuz für Wolfenstein verboten ist, nicht aber für Indiana Jones.
das hatten wir doch jetzt schon mehrmals?
also mir fällt da nur die antwort ein die ich bereits mehrmals gegeben habe: den unterschied zwischen aktiver teilnahme im spiel und passivem konsum beim film.
SethSteiner schrieb:Selbst wenn es diesen gewalttätigen Einfluss gäbe, was sehr unwahrscheinlich ist, was hätte da dieses Symbol damit zutun?
mit dem symbol werden nun mal gewalttaten verbunden.
GERADE weil wir alle so supertoll aufgeklärt wurden und immernoch werden. wer hat nicht in der schule irgendwann ein KZ besucht und spätestens dort die gaskammer- und leichenbilder gesehen?


melden

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 18:11
@blutfeder
blutfeder schrieb:da braucht mal auch keine killerspielerfahrungund bevor jemand die kettensäge auspackt, dann nimmt er sich n anderes werkzeug, das handlicher ist und leicher als angriffswaffe zu handhaben ist.
keine ahnung... ich besitze selbst keine kettensäge, brauch ich zu selten und wenn ich eine brauch dann leih ich mir sie bzw. lasse sägen. muss aber zugeben, ist schon ein geiles werkzeug.
und als angriffswaffe ist so 'ne kettensäge irgendwie schon ziemlich effektiv, da kannste sagen was du willst. ob ich sie extra auspacken würde? keine ahnung. die machete ist natürlich handlicher.
aber das sollte ja auch nur ein beispiel sein.
ich kann mir durchaus vorstellen dass man mit 'ner menge entsprechender spiele-erfahrung eher auf diese art zuschlägt als wenn man bisher nur bäume damit umgesägt hat. dazu braucht's aber deutlich mehr als nur spiele-erfahrung, und bei entsprechendem anlass kann man auch extrem gewalttätig werden ganz ohne vorher irgendwelche killerspiele auch nur in der verpackung gesehen zu haben.

wenn ich tatsächlich jemanden umbringen wollen würde, dann würde ich sowieso ganz anders rangehen, soviel ist klar. und - da ich eigentlich keinerlei selbstmord-tendenzen habe - würde ich auch darauf achten dass keine konsequenzen wie freiheitsentzug oder gar todesstrafe zu erwarten sind, logisch. das geht mit kettensäge eher nicht.

das video hab ich mir mal gebookmarked, guck's später an, ok?


melden

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 18:23
@wobel
1. Natürlich haben viele zwei Konsolen oder drei, das ändert aber nichts daran, dass wir es mit einer zahl im Bereich von mindestens 90 Millionen zutun haben, wenn nicht noch viel, viel mehr.
2. Computer sind ein gigantisches Feld. Einzelne Titel werden an die 3 Millionen Mal verkauft und bis zu 5 Millionen mal raubkopiert. Die Anzahl an menschen die also am PC spielen dürfte sich mindestens bei 10 Millionen befinden. Wenn man allerdings die Konsolen zum Vergleich heranzieht, wo auf einer Plattform (90 Millionen stark) ein Titel sagen wir 5 Millionen mal verkauft wird, kann man auch bei Computern einen Multiplikator einsetzen.

"ich behaupte nach wie vor dass die mehrheit der bevölkerung diese spiele noch nicht mal kennt."

Das ist ziemlich irrelevant, wenn die Videospielindustrie genausostark ist wie Film und Musik. Ob nun die Mehrheit der Bevölkerung die Titel kennt oder nicht kennt, ändert ja nichts an deren Konsum.

"lso mir fällt da nur die antwort ein die ich bereits mehrmals gegeben habe: den unterschied zwischen aktiver teilnahme im spiel und passivem konsum beim film."

Und wie gesagt, ergibt diese Erklärung keinen Sinn. Einerseits weil es ohnehin fraglich ist, dass diese aktive und passive Teilnahme irgendeinen Unterschied im Leben der Personen macht und andererseits weil einfach keine Erklärung da ist. "Das Hakenkreuz ist in Videospielen verboten, weil man dort interaktiv agiert". "Okay und was hat das Hakenkreuz mit der Interaktion zutun?" "Na ja, Filme werden passiv und Spiele aktiv konsumiert und es gibt die Hypothese, dass es gewalttätiger macht". Wie gesagt, ich sehe keine Erklärung, nur einen Verweis auf eine Fantasie, die der realen Gewalt durch fiktionelle Gewalt. Einerseits ist die wie schon gesagt quatsch und andererseits.. was hat nun das Symbol damit zutun? Ich wieß ich wiederhole mich aber darum geht es. Das Hakenkreuz in einem Spiel mit Gewalt zu zensieren, hat nun welche Wirkung auf den Spieler? Oder andersherum, welche Wirkung hat das Hakenkreuz in einem Spiel auf den Spieler? Gewalt kann dabei kaum die Antwort sein, denn das Spiel ist ja schon gewalthaltig und außerdem war das was zur Gewalt im Dritten Reich führte ja kaum Gewalt, sondern eben die Ideologie.


melden

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 18:33
@SethSteiner
sorry - aber dadurch dass du immer wieder meiner sicht der dinge widersprichst änderst du nichts daran - auch wenn du's tausend mal wiederholst.

beweise dass tatsächlich so viele leute wie du glaubst diese ganzen spiele wirklich kennen - dann können wir weiter reden. ich glaub's nicht, ich glaub das ist eine spezielle klientel, das sind jüngere leute, überwiegend männlichen geschlechts, die dazu auch noch die zeit haben (sprich: schüler sind oder arbeitslos).
geh mal da raus ins reale leben und frag bei aldi die leute die aus dem laden kommen ob sie das spiel kennen. du wirst dich sehr wundern.
SethSteiner schrieb:Das ist ziemlich irrelevant, wenn die Videospielindustrie genausostark ist wie Film und Musik. Ob nun die Mehrheit der Bevölkerung die Titel kennt oder nicht kennt, ändert ja nichts an deren Konsum.
das ist quatsch.
zum einen ist die videospielindustrie bei weitem nicht so stark wie die film- oder die musikindustrie.
und zum anderen ändert das sehr wohl was am konsum ob die mehrheit der bevölkerung die titel kennt oder nicht - denn wenn 90% der leute die titel NICHT kennen, dann konsumieren ja logischerweise maximal 10% der leute diese titel.
SethSteiner schrieb:2. Computer sind ein gigantisches Feld. Einzelne Titel werden an die 3 Millionen Mal verkauft und bis zu 5 Millionen mal raubkopiert. Die Anzahl an menschen die also am PC spielen dürfte sich mindestens bei 10 Millionen befinden.
gleiches spiel, neues glück:
es ist auch bei den computer-usern nur eine bestimmte klientel die überhaupt spielt, erst recht solche spiele (kriegs- bzw. ballerspiele).
ich glaube nicht dass 10 millionen leute sowas spielen - hast du da irgendwelche quellen oder sind diese zahlen einfach nur mal eben pi-mal-daumen von dir geschätzt?
zudem gilt auch hier: gamer haben nicht nur ein oder zwei spiele im schrank sondern mehrere.
SethSteiner schrieb:Und wie gesagt, ergibt diese Erklärung keinen Sinn. Einerseits weil es ohnehin fraglich ist, dass diese aktive und passive Teilnahme irgendeinen Unterschied im Leben der Personen macht und andererseits weil einfach keine Erklärung da ist.
ich hab doch jetzt wirklich schon mehrfach eine erklärung abgeliefert dazu.
aber von mir aus nochmal, mit anderen worten:
"übung macht den meister" - wenn du etwas häufig genug wiederholst fällt es dir einfach leichter. und wenn dann die übergänge irgendwann und aus irgendwelchen gründen verschwimmen (z.b. auf drogen etc.) dann wird aus dem computerspiel vielleicht doch irgendwann der reale amoklauf und du merkst den unterschied garnicht.


melden

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 19:09
1. Welche Rolle spielt es, ob etwas bekannt oder unbekannt ist?
2. Die Videospielindustrie hat die Stärke der Film- und Musikindustrie:
http://vgsales.wikia.com/wiki/Video_game_industry#cite_note-36

"The U.S. video game industry boomed in the early 2000s and became one of the leading forms of entertainment in terms of total revenue. Presently, the industry is at around $22 billion for 2008 (conservative estimate) in the US and $30 to $40 billion globally. Here is how it compares with other entertainment industries.

Music industry - $10.4 billion (US 2008)[35] and $30 to $40 billion globally [36][37]
Movie industry - $9.5 billion (US)[38] and $27 billion globally.[39]
Book industry - $35.69 billion (US 2007) [40] and roughly $63 billion globally (2002) (Euromonitor Intl)
DVD industry - $23 billion (US)[41] (buying $16B, renting $7B)

It surpassed the U.S. movie and music industry in 2005 and 2007 respectively. In the 2008, the UK industry blew past the music industry and is expected top DVD sales in the near future.[42]"

3. Videospiele werden vorwiegen von Erwachsenen konsumiert:
vidGames04

4. Ich sauge mir keine Zahlen aus den Fingern.
Verkaufszahl des Spieles The Witcher 2: 2,2 Millionen+
http://n4g.com/news/1151861/the-witcher-2-has-sold-over-2-2-million-units
Mögliche Raubkopierzahl, wobei nur Torrents berücksichtigt sind: 4,5 Millionen
http://www.ign.com/articles/2011/11/30/the-witcher-2-was-pirated-over-45-million-times

Das sind zusammen bereits sechs Millionen. Da hierbei aber einige Faktoren nicht berücksichtigt sind, muss die insgesamte Menge von Videospielern weit höher liegen.

5. "Übung macht den Meister" ist keine Begründung. Wie gesagt müsste sich propagierte Auswirkungen nachweisen lassen, die Zahl der Videospieler ist einfach gewaltig. Und ich sehe immer noch keinen Bezug zum Hakenkreuz, das ich ja in einem Videospiel nicht übe Hakenkreuze zu zeichnen und selbst wenn, das Problem am Nationalsozialismus war die Ideologie, nicht das Symbol.


melden
Anzeige

Hakenkreuze in deutschen Medien

01.10.2013 um 19:11
ich hab ne idee für ein indie spiel

DEr Hakenkreuzzeichensimulator :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden