weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Fenster zur Realität

9 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität, Fenster
Seite 1 von 1
ricky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Fenster zur Realität

25.03.2005 um 17:13
Hallo zusammen!

Mir ist in letzter Zeit oft der Gedanke gekommen, ob die Menschen nur einen kleinen Teil der Realität als Realität wahrnehmen. D.H.: Stellt euch vor, ihr steht in einem Raum und schaut aus einem Fenster. Ihr könnt nur einen kleinen Teil dessen erkennen, was da draussen ist, da euer Blickfeld eingeschränkt ist. Vielleicht hat der Mensch viel mehr Fähigkeiten, als er weiss. Sein Blickfeld vom Machbaren / Möglichen wird mit der Zeit (Kindheit, Pubertät, Erwachsen) immer mehr eingeschränkt d.h. er wird immer mehr zum Realist.

Bin gespannt, was ihr darüber denkt.

Grüssle
Ricky

Wir alle lieben Allmy...
---
Alles Denkbare wird einmal gedacht! (F.Dürrenmatt)


melden
Anzeige
devamala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Fenster zur Realität

25.03.2005 um 17:21
absolut richtig : nur einen kleinen Teil der Realität als Realität wahrnehmen.

Aber es werden immer mehr menschen die MEHR sehen und erahnen....

Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam

www.anandamarga.de


melden

Das Fenster zur Realität

25.03.2005 um 17:30
Jop ich stimme zu, ich denke wir verlieren einen großen teil unserer Fähigkeiten, durch falsche Erziehung, die Schule und so


melden
ares
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Fenster zur Realität

25.03.2005 um 19:49
@ricky: Welche Fähigkeiten wären das die wir im Laufe unseres Lebens verlieren?

Rest in Peace,
Ares

"Wir kämpfen bis die Hölle zufriert. Und dann kämpfen wir auf dem Eis weiter."


melden
Amila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Fenster zur Realität

25.03.2005 um 20:35
Das ist durchaus möglich und würde vieles der "übernatürlichen" Phänomene erklären.
Auch die Theorie mit der immer fortschreitenden Einschrenkung der Sicht halte ich für durchaus logisch.


LEBEN und LEBEN lassen, darin liegt die wahre Stärke!


melden
no.fear
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Fenster zur Realität

25.03.2005 um 20:39
Dass wir als Kinder im Grunde die reinsten, besten und wahrscheinlich auch die glücklichsten Menschen waren, dürfte vielen wieder in Erinnerung kommen. (Ich hoffe, dass es nicht zu viele sind, die eine schlimme Kindheit hatten!)

Beim Erwachsenwerden sind wir dann irgendwie alle - mehr oder weniger - abgestumpft, ohne es zu merken. Die Frage könnte also auch lauten: Was hat uns so abgestumpft?
Auweia, die vielen Antworten auf diese Frage, dürfte wahrscheinlich wieder ein Buch füllen ;-)

Dass die "Realität" eingeschränkt ist, würde ich vielleicht nicht so ausdrücken. Vielmehr die vielseitige Wahrnehmung und die Phantasie haben im Erwachsenenalter eine andere Priorität als im Kindesalter. Kinder sehen Dinge mit anderen Augen, sehen mehr Möglichkeiten, haben mehr Phantasie. Erwachsene haben eingeschliffen Ansichten und Meinungen und besitzen in der Regel wenig Phantasie. (es sei denn, sie sind Mitglied bei allmystery.de 8))



Wer dumm stirbt, hat vielleicht besser gelebt ... wer schlau lebt, stirbt vielleicht besser! (no.fear)


melden

Das Fenster zur Realität

25.03.2005 um 22:10
Hier habe ich einen Reisebericht gefunden, der mal einen Selbstversuch mit bewußtseinserweiternden Mitteln gemacht hat.


"Es setzt plötzlich ein sehr gutes warmes Gefühl in der Magengegend ein. Ich denke ab diesen Zeitpunkt sollte man genau wissen, wohin der Weg gehen soll. Vielleicht ist dieses warme Gefühl eine Frage an dich, welches Wissen du bekommen willst, so eine Fragezeit bevor es losgeht.

Ich hockte vor der Glotze und sah die ersten Einsetzer. Die Bilder des Fernsehens wurden 3 Dimensional und die Personen recht kantig. Man merkt in dieser Vorstufe, was real ist und was nicht real ist. Der Äther des Tvs ist nicht real. Ich schaltete alles ab, machte den Raum dunkel und legte mich in mein Bett. Schlafen kannst du nicht, denn du bist zu klar im Kopf, als dass du schlafen könntest.

Meine Frage an diesen Wirkstoff bzw. an dieses pflanzliche Bewusstsein war, dass ich Wissen wollte. Wissen über alles.

1.5 Stunden nach Beginn, mein dunkler Raum wurde mit eine Matrix (Matrize) durchzogen. Diese sah aus wie bei einem Rechenheft die 4 eckigen Muster. Sie waren Rot. Mein Bewusstsein war so klar wie noch nie und mein Körper war leicht. Ich stellte mir eine Vase vor und schon sah ich sie 100 Herz stark vor mir in dieser Matrix. Sie war nur eine Struktur so wie in einem Computer-Programm, wo man 3 Dimensionale Objekte kreiert. Ich färbte sie ein und machte Muster drauf. Ich konnte sie wie per Fernsteuerung in jede Richtung drehen und das Bild war klar, klarer als ich jemals nüchtern etwas gesehen habe.

Das Mondlicht, das durch mein Fenster scheint, wirft leichtes Licht auf meinen Teppichboden. Der Boden bewegt sich wie Wellen. Ich sehe die Schwingungen die auf uns einwirken.

3 Stunden nach Einnahme, ich merke wie mein Bewusstsein sich ausdehnt über den ganzen Raum, ich kann jedes Objetkt, das in meinem Zimmer steht, spüren und geistig fühlen. Ich merke, dass es auch lebt, denn es ist aus nichts anderem wie ich, beide bestehen wir aus Atomen und Energie. Ich kann mich in jedes der Objekte reinfühlen, denn ich bin das Objekt, weil mein Bewusstsein alles in dem Raum mit einschliesst.

Ich merke langsam wie mein Körper mir nichts mehr bedeutet. Er lässt sich auch nicht mehr grossartig bewegen. Er schläft, doch mein Bewusstsein ist klar, so klar wie nie und so wach wie nie. 3 Stunden nach Einnahme, jetzt schau ich das letze Mal auf meine vibrierende Uhr. Mein Bewusstsein breitet sich aus, es wird grösser und grösser. Mein Bewusstsein umfasst den Planeten Erde, dann unser Sonnensystem dann unsere Galaxie dann unsere Dimension. Jetzt brauch ich nicht mehr fragen, denn Fragen sind nicht mehr nötig, weil ich die Antworten alle kenne. Ich brauche nur daran denken und schon weiss ich jedes Wissen, ich komme zu jedem Planeten und zu jedem Lebewesen. Es gibt andere wie mich, wie ein grosses Kolektiv. Jeder kennt und weiss alles.

Hass existiert nicht mehr, es ist kein Gefühl, als wenn du einen Bruder lieb hast oder deine Frau oder Freundin, nein, es ist Geborgenheit, Liebe, Verständnis und Wissen in einem. Ich sehe Farben, die ich noch nie gesehen habe. Endlich frei denke ich mir, endlich weiss ich alles. Ein 100%iger klarer Augenblick, nein, kein Augenblick, denn Zeit gibt es nicht. Keine Langeweile und keine Missverständisse. Alles ist eins.

Zum ersten Mal verstehe ich, warum es so ist und wie alles zusammenhängt. Grosse Kulturen auf anderen Planeten, viel viel weiter wie wir, niedrigere Kulturen, viel viel niedriger als wir. Und alles dreht sich im Kreis aus Anfang wird Ende und aus Ende wird Anfang.

Langsam merke ich, wie ich wieder Blockaden bekomme, mein Bewusstsein schrumpft. So wie es gekommen ist, so geht es wieder, solange bis mein Bewusstsein wieder in meinem Schädel gefangen ist. Ich merke wie ich das Wissen verliere, ich merke, dass ich nicht mehr angekoppelt bin am grossen Kollektiv. Ich merke, wie ich nicht mehr an diese Farben denken kann, die ich dort gesehen habe. Ich schaue auf die Uhr, 2 Stunden sind vergangen. Ich liege immer noch im Bett und bin traurig aber gleichzeitig glücklich, ich bin glücklich, dass ich 2 Stunden in meinem Leben einmal Gott sein durfte, einmal so eine hohe Lebensform.

Ich weiss, was ich erlebt habe, aber mein kleines Hirn kann dieses Wissen nicht mehr halten und es verliert sich im Unterbewusstsein. Das war vor 8 Jahren, seit dem ist mir klar, dass das, was ich erleben durfte nur eine Vorschau war auf das, was mein Geist alles kann. Ich weiss seitdem, dass wir auf der Welt dumm gehalten werden, materiell geprägt werden, um nicht so weit zu kommen."

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden

Das Fenster zur Realität

25.03.2005 um 22:35
@no.fear:
>Dass wir als Kinder im Grunde die reinsten, besten und wahrscheinlich auch die glücklichsten Menschen waren, dürfte vielen wieder in Erinnerung kommen. (Ich hoffe, dass es nicht zu viele sind, die eine schlimme Kindheit hatten!)

Beim Erwachsenwerden sind wir dann irgendwie alle - mehr oder weniger - abgestumpft, ohne es zu merken. Die Frage könnte also auch lauten: Was hat uns so abgestumpft?
Auweia, die vielen Antworten auf diese Frage, dürfte wahrscheinlich wieder ein Buch füllen ;-)<

Als Kind bsit Du weitgehend sorgenfrei..Du musst Dich um nichts kümmern, weil Dir Deine Eltern alles abnehmen, sich um Dich kümmern und Dich versorgen.Als Kind kannst Du frei sen, alles machen,denkst nicht darüber nach was andere sagen oder denken könnten. Du bist frei und unbeschwert. Genau das sollte man sich in seinem Herzen und seiner Seele bewahren, sonst wird unser Blick eingeschränkt. Je älter Du wirst, umso mehr Verantwortung übernimmst Du und damit auch die ein oder anderen Sorgen. ich finde es schade, das die Gesellschaft es einem nicht erlaubt so zu sein.

ich höre von vielen "du bist volljährig, also benimm Dich auch so!" Was soll mir das bitte sagen? Muss man als Erwachsener etwa todernst sein und immer weiter sein Blickfeld einschränken?

Habe letztens einen Klassenkameraden wiedergetroffen. Er hat mich aber nicht gesehen. Er stand ein paar Meter vor mir. Ich habe ihn an seinem Gesicht wiedererkannt, aber er sah überhaupt nicht glücklich aus. Blass und ernst. Er sah ausgelaugt aus und als würde ihm die Ausbildung keinen Spaß machen...Er wirkte dadurch richtig alt...irgendwie traurig..



°*~*°Es ist der Sieg über sich selbst. Nur wenn man sich selbst besiegt hat, ist man in der Lage,
Körper und Geist zu vereinen und vollkommen zu nutzen...°*~*°RESPEKT UND ROBUSTHEIT°~*~°
°~*~°SETSUNA & die Dritte Ebene°~*~°...
~*~MeisterSETSUsicheinenHarembaut*°~*~°SETSUNAaufdiePaukehaut°~*~°


melden
Anzeige
ricky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Fenster zur Realität

26.03.2005 um 11:19
@ares

Es müssen nicht unbedingt Fähigkeiten sein. Es kann auch Wissen etc. sein. Ein Beispiel: Wenn ich dir sagen würde, dass du nur durch Gedankenkraft ein Objekt bewegen kannst, würdest du das (wahrscheinlich) für Schwachsinn halten, weil du zu wissen glaubst, dass dies nicht möglich ist. Wenn ich das selbe einem 5 jährigen Kind sagen würde, würde es das versuchen, weil es noch nicht so an eine von den Menschen erstellte Realität gebunden ist. Ich will damit nicht sagen, dass Kinder alles können, und diese Fähigkeit dann verlieren. Ich will damit sagen, dass ein Kind quasi in eine Richtung gelenkt wird, wo es Dinge als unrealistisch ansieht, die vielleicht realistisch wären.

@doctrinedark

Würd ich nicht tun. Phantasie ist in der Erwachsenenwelt Mangelware. Genau das meine ich mit Blickfeld einschränken, bis man nur noch ein todernster Realist ist.

Grüssle
Ricky

Wir alle lieben Allmy...
---
Alles Denkbare wird einmal gedacht! (F.Dürrenmatt)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden