Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

80 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Freunde, Beruf, Lügen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

10.08.2016 um 18:31
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb: die sich belügen und betrügen lassen, nur um nicht einsam zu sein.
ehm, *winke* *winke*

Erinnert mich doch ziemlich an meine jüngste Vergangenheit :D


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

10.08.2016 um 20:06
@keyshan

Vielleicht sollte man sich einfach nur eine einzige Sache klarmachen:



IMG 0072Original anzeigen (1,7 MB)


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

10.08.2016 um 21:43
Wenn mich jemand fragt, was ich beruflich mache, sage ich immer ich darf darüber nicht sprechen. Das hat so etwas geheimnisvolles ;-) Bin Krankenpfleger ^^


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

10.08.2016 um 23:04
@MettMogli84
Mashalla würde ich da nur sagen 😁
Spass ist korrekt männliche Typen die in Medizin./pflegend./heilberufe arbeiten. Das zeigt dass du sensibel sein kannst und empathisch bist


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

10.08.2016 um 23:14
@apart Danke, das würde ich auch von mir behaupten. Denn wer das nicht ist, hat in der Pflege nichts verloren!
Guts Nächtle vom Niederrhein :-)


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

10.08.2016 um 23:14
@apart Danke, das würde ich auch von mir behaupten. Denn wer das nicht ist, hat in der Pflege nichts verloren!
Guts Nächtle vom Niederrhein :-)


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

02.01.2017 um 14:43
Lügen machen alles nur schlimmer, bis irgendwann die Freundschaft zerbricht.

Beispiel: 3 Freunde die sich kennen, aber einer hat eine Abneigung das alle 3 zusammenkommen weil einer was falsches gesagt hat. Wenn dann noch Ausreden im Spiel sind und der eine den anderen anlügt ist das schlecht. Wenn alle drei zusammen kommen, würde ja schnell die Lüge auffallen. Besonders wenn einer beiden was anderes erzählt.


Logischerweise klappt die dreierbeziehung dann nicht um was miteinander zu machen. Es klappt dann nur noch das dann die 3 Personen jeweils mal zu zweit was machen.

Deshalb ist das beste immer ehrlich zu sein, und eventuelle Unstimmigkeiten zu hinterfragen oder zu klären.


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

25.01.2017 um 14:12
Schließe mich @Picassoratio an, genauso sehe ich das auch.

Wenn einem was unangenehm ist, wieso dann mitteilen?
Die Umstände sind nicht immer ideal, aber alles erklären zu müssen ist auch lästig.
Besonders, wenn sie einfach nicht locker lassen und dich mit allem, was ihnen dazu einfällt, zutexten und es immer weiter erzählen.
Thema wechseln ist immer gut.
Am besten mit nem witzigen Spruch.


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

25.01.2017 um 16:24
Hinter diesen Drang nach Lügen, steht ja eigentlich die Angst sozial nicht akzeptiert zu werden.

Wenn man grad arbeitslos ist, dann ist man halt gerade arbeitslos. Man sagt ich bin auf der Suche und fertig. Vorausgesetzt du bist wirklich auf der Suche, und orientierst dich neu.

Seien wir mal ehrlich. Jeder hatte schon mal eine Kündigung, oder wird irgendwann der Job wechseln. Bzw. die Mehrheit. - ja und? Nichts wofür man sich schämen sollte.

Ist man schon ein paar Jahre arbeitslos, bringen Lügen auch nichts. Die anderen halten dich schon so oder so für einen Versager.


1x zitiertmelden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

27.01.2017 um 03:03
Zitat von SamsaraaSamsaraa schrieb:Hinter diesen Drang nach Lügen, steht ja eigentlich die Angst sozial nicht akzeptiert zu werden.
Muss nicht sein. Kann auch die Bewahrung von Persönlichkeitsrechten sein, Überraschungswahrung, Schutz für einen Zweiten, Vorteilssicherung...


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

27.01.2017 um 09:03
Zitat von SimpleSimonSimpleSimon schrieb am 09.08.2016: Würde man sein Leben nur auf die ECHTEN Freunde beschränken, dann wäre man wohl ziemlich einsam.
Sehe Ich persönlich anders.
Es macht mich um so vieles reicher wenn Ich mich ausschließlich auf die "beschränke" die Ich wahrhaft als Freunde bezeichen kann und darf.
Natürlich umgebe Ich mich auch mit anderen Menschen muss man ja so oder so ,natürlich jedoch wenn es um Dinge geht die mir wirklich was bedeuten dann baue Ich auf meine Freunde.
Und mit Freunde meine Ich die die auch in der Not bei mir sind und nicht nur Ja und Amen sagen sondern auch ehrlich sind und mir Dinge sagen die vielleicht wehtun aber der wahrheit entsprechen.
Und manches mal fühle Ich mich einsamer wenn Ich unter Menschen bin die Ich nicht als Freunde erachte.....


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

27.01.2017 um 09:08
@Samsaraa

Stimmt schon, nur deshalb muss ich trotzdem nicht jedem alles aufs Butterbrot schmieren - auch "guten" Freunden nicht.

Manche setzen vorraus, das man sich ihren z.T. bohrenden Fragen stellt, was ich auch immer gemacht hab.
Wenn ich, aus was für Gründen auch immer, kein Bock dazu hab, dann ist es so!

Man muss sich nicht immer erklären?


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

27.01.2017 um 11:25
@borabora
Leute die ein wenig Empathie haben und ein wenig feinfühlig sind merken auch, wenn sie bei jemandem auf ein unangenehmes Thema stoßen und wann man nicht mehr weiter nachfragen sollte. Leider ist dies nicht bei allen der fall.


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

27.01.2017 um 15:00
@borabora
ja, ich kenne das Gefühl wenn man "ausgefragt" wird.
da hat man kein bock drauf.

nur ist es wichtig für sich selbst die gründe heraus zu finden, warum man eben nicht das sagen will, was von den anderen gefragt wird. jeder hat seine geheimnisse.

bei dem thred-ersteller denk ich mal, ging es eben um die Tatsache, dass er die angst hat durch seine Arbeitslosigkeit/mangelnde Schulbildung an ansehen innerhalb seiner gruppe (die fragenden) zu verlieren.

mir ergeht es manchmal auch so, dass ich bei Fragen nach meinem Beruf eher zurückhaltend reagiere, obwohl ich eigentlich einen guten Job hab.
ich denke mal, bei mir ist es die Tatsache, dass ich mich nicht in den Vordergrund stellen will, und so als "Angeber" deklariert werde, und somit eventuell den Neid einzelner Menschen auf mich ziehe. Da kommen wir wieder zum eigenen Ansehen innerhalb der Gruppe. Manchmal aber erzähle ich aber voller Stolz was ich beruflich mache. - Kommt darauf an, wie ich grade drauf bin :D - Ich denke mal die Leute halten viel von mir im Hinblick auf meinen Beruf.
Wichtig ist aber wie man immer selber zu der Sache steht.


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

27.01.2017 um 15:49
@Subway

Vollkommen richtig.

@Samsaraa

Bei mir ist der Grund, das mir wenig Akzeptanz entgegenbracht wurde, immer wieder, welche genau diese Leute für sich eingefordert haben.
Ich hab oftmals Sachen gemacht, die ich gar nicht machen wollte und wo ich nicht so auf meine Bedürfnisse geachtet habe.
Das Gleiche verhält sich mit Aussagen.

Deshalb ist meine Akzeptanz u. Toleranzgrenze ziemlich geschrumpft. Meine Menschlichkeit habe ich dennoch behalten (hoffe ich zumindest).


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

27.01.2017 um 15:58
So kann ich nun meist ne ganz klare Grenze für mich ziehen: Bis hierhin und nicht weiter.

Und was mir nicht passt oder wo ich mich unwohl fühle, mache ich nicht, basta! :D
Was die Leute von mir halten, war mir früher mal wichtig, heute nicht mehr so.


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

28.01.2017 um 07:19
Wenn ich auf unangenehme Fragen nicht antworten möchte, dann sage ich das in der Regel auch, dass ich darüber nicht reden möchte und gut ist.
Ich muß mein gesamtes Leben nicht an die große Glocke hängen, aber auch nicht zwangsläufig lügen, nur um mich aus irgendwas herauszuwinden, was mir unangenehm ist oder andere nichts angeht.
Lügen ist Betrug, gerade auch an sich selbst!


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

30.01.2017 um 16:47
Menschen ziehen Lügen (alternative Fakten also) gern der Wahrheit vor.

Weil Wahrheit ein scharfes Schwert sein kann, das geliebte Lügengespinnste zerfetzt - und den darin Lebenden unter Umständen gleich mit.

Möchte man einem fetten pickeligen Teeny-Girl, das sich mit einer Handbreit Make-Up zukleistert, mit dem Pushup die Titten hinter's Ohr klemmt und ihre Jeans auf Halbmast setzt, weil sie so hofft, in der Disco ihren Märchenprinzen aufzureissen, sagen:

"Hoffnungslos, so eine Wurstfigur wie Du kann höchstens noch im Blindenwohnheim etwas reissen!"

Oder wünscht man ihr einfach nur viel Erfolg.

Möchte man seinem Mitarbeiter sagen, dass man ihn auf die Abschussliste gesetzt hat und eigentlich nur auf die nächste Personalreduzierung wartet, um ihn in die Freiheit (der Arbeitslosigkeit) zu entlassen, weil er zu oft krank ist?

Möchte man seinem Kumpel sagen, dass man froh ist, dass er nur noch ein halbes Jahr hat, bevor er an Krebs krepiert, und dass man sich drauf freut, dann seine Witwe nach Strich und Faden durchzu... äh, ...trösten?

Dieses Lügenthema haben wir hier doch nun schon so oft behandelt.


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

30.01.2017 um 17:13
Lügen? Wenn mich jemand etwas fragt, dann antworte ich immer ehrlich. Warum sollte ich lügen und wenn es später dann doch herauskommt, hat man nichts davon.

Wenn ich etwas nicht sagen möchte, dann sage ich das auch!

Ich bin mehr ein ehrlicher Typ. Und das wussten auch die Meisten. Mir wurden auch schon unangenehme Fragen gestellt. Wenn sie nicht zu tief in die Persönlichkeit gingen, habe ich darauf geantwortet.

Tja und dann hinterher denkt man, hättest ja doch gelogen, mit Ehrlichkeit kommt man in dieser Gesellschaft nicht weit. Alles basiert teils nur auf Lügen!

Klar hab ich auch schonmal eine Notlüge abgegeben. Aber das war wirklich nur im Notfall und passierte eher selten.

X|\


melden

Lügen bei unangenehmen Fragen von Freunden/Verwandten

30.01.2017 um 17:24
Wir sind daran gewöhnt, mit den "little white lies" zu leben. Überbordende Ehrlichkeit macht die Welt nicht automatisch zu einem besseren Ort.

Wer einen charmanten Mann wie mich hat, bekommt allerdings nichts als die reine Wahrheit zu hören:


Sie: Findest Du meinen Bauch zu dick?

Er: Nö, er wird ja sowieso von Deinen Hängetitten verdeckt.


bzw.


Sie: Wie findest Du meine neue Frisur?

Er: Schön, lenkt wenigstens vom Gesicht ab.


Nein, mein Verhältnis zu Wahrheit und Lüge ist, wir haben das in einem gefühlten Dutzend Wahrheit/Lüge-Threads schon behandelt, ein eher taktisches.

Wenn ich mit meinem (inzwischen Ex-) Chef in Gehaltsverhandlungen gehe, werde ich ihm nicht sagen, dass er mit DIESER Krawatte beschissen aussieht. Ich sage entweder nichts oder ich lobe sie, auch wenn man mit so einem grellbunten Lappen nicht mal erhängt werden möchte.

Bin ich irgendwo zum Essen eingeladen, kann ich meine Gastgeber natürlich höflich fragen: "Was war's denn,bevor Sie es eingeäschert haben?" oder auf die Nachfrage: "Wie finden Sie das (Namen des Gerichts einsetzen)? Schmeckt's Ihnen?" ein "Geht so. Ach übrigens, wo ist die Toilette?" herauswürgen. Ob ich dann noch mal eingeladen werde, ist natürlich fraglich. Aber ich darf ohnehin überall nur zwei Mal hin. Das zweite Mal zum Aufräumen und Entschuldigen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben
Menschen, 69 Beiträge, am 01.04.2014 von Marie2
Hope.Sunshine am 31.03.2014, Seite: 1 2 3 4
69
am 01.04.2014 »
von Marie2
Menschen: Ich komm nicht weiter....
Menschen, 105 Beiträge, am 21.11.2013 von martialis
Neverno am 21.11.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6
105
am 21.11.2013 »
Menschen: Paranoid?
Menschen, 29 Beiträge, am 24.09.2011 von georgerus
sanatorium am 17.09.2011, Seite: 1 2
29
am 24.09.2011 »
Menschen: Die besten Freunde meines Freundes!
Menschen, 33 Beiträge, am 20.03.2007 von punKy
blondinchen am 19.02.2007, Seite: 1 2
33
am 20.03.2007 »
von punKy
Menschen: Womit rechtfertigt sich die lange Schul-/Studienzeit?
Menschen, 140 Beiträge, am 16.06.2021 von sacredheart
Unik am 01.06.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
140
am 16.06.2021 »