Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Ernsthaftigkeit, Lebenskunst, Gemütlichkeit

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

10.05.2019 um 10:16
@aero
Das liegt wahrscheinlich an den unterschiedlichen Testkriterien. Wenn ein Dritter testet, kann wieder ein völlig anderes Ergebnis dabei herauskommen. Nur weil der Test bei allen lautet „Welcher Blumenversand ist der Beste“ können die Fragen dahinter so unterschiedlich sein, dass das Ergebnis unterschiedlich ausfällt. Das bedeutet nicht automatisch, dass ein Test qualitativ besser oder schlechter sein muss oder Beschiss dahinter steckt.


melden
Anzeige
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

10.05.2019 um 10:19
@Mrs.Rollins

Das ist mir schon klar, nicht der erste test den ich gesehen hab.

Es kann auch noch andere gründe haben, so kurz nach dem ersten test.

Will da aber nicht weiter mutmaßen...^^


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

10.05.2019 um 10:30
@aero
NÖ, dann bleibt das Rätsel halt offen, was dein Beitrag mit dem Threadthema zu tun hat.
So brennend interessiert es mich dann doch nicht.
;)


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

10.05.2019 um 10:31
@woertermord

Also...^^


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

10.05.2019 um 10:32
Man sollte wahrscheinlich manche Beiträge nicht ernst nehmen, muss ich mir dringend merken.


melden
Alienpenis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

12.05.2019 um 18:12
Mrs.Rollins schrieb:manche Beiträge
nicht nur manche!

:D


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

13.05.2019 um 09:11
@Alienpenis
Absolute Zustimmung !! Besser einen Zuviel als einen zu wenig...


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

13.05.2019 um 09:55
Eine gesunde Mischung von Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit (mit Humor angereichert) ist, so finde ich jedenfalls, mir ganz sympathisch. Das wäre für mich so die Ideallinie, aber diese Spur finde ich auch nicht immer... mal liege ich da auch ganz schön daneben und nur eines von beiden tritt hervor.

Es gibt eben Tage, da habe ich keine Lust, Humor zu zeigen und welche, da bin ich einfach nur albern, am fürchterlichsten ist es aber, wenn auf die Ernsthaftigkeit noch Blödheit dazu kommt. Es gibt so Tage... ;-)

Die meiste Zeit aber klappt das doch alles ganz gut...

Auf jeden Fall sollte man manche Dinge schon ernst nehmen, wichtig finde ich nur, dass man immer auch über sich selbst lachen kann.

Sich selber zu ernst zu nehmen, finde ich sehr, sehr schwierig. Das sollte man besser vermeiden. Andere Menschen ernst nehmen, finde ich wiederum wichtig, außer natürlich die Menschen, aus denen nur Gemeinheiten oder blödes Zeug kommt.


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

13.05.2019 um 10:20
Youtube: Niemand existiert mit Absicht | Rick & Morty | Adult Swim



so kann man das Leben auch betrachten.


melden
purplepearl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

27.05.2019 um 15:44
Ich denke dass es Dinge im Leben gibt die man durchaus locker sehen kann, andere wiederum nicht.
Es ist quasi ein Mix aus beidem.

Die Welt dagegen nehme ich ernst, denn sie ist unser Zuhause..ohne sie wären wir nicht.


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

03.07.2019 um 23:41
lol ich muss manchmal echt lachen über diese welt.

epischer unsinn

als wäre diese welt von einem kind gemacht ^^


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

04.07.2019 um 22:34
Merkwürdig,

diese Frage habe ich mir zuletzt auch gestellt. Ich bin leider nicht sehr gut darin strukturiert zu schreiben, deshalb steht hier jetzt auch einfach nur das, was mir gerade so einfällt.

Zuerst aber eine Frage: Kennst du Erich Fromm? Kennst du sein Buch "Haben oder sein"?
Wenn nicht, lies es!

Ich habe den Eindruck, dass sie einem zwangsläufig irgendwann in den Sinn kommt und das der Alltag einen ganz großen Anteil daran hat. Man funktioniert ja schon irgendwie automatisch, da kommen einem nebenbei schon solche Gedanken.
Dr.Manhattan schrieb am 21.03.2019:ich bin ein menschenaffe, fremdbestimmt, bestehe aus komplexen (wie jeder), bestehe aus erinnerung. wie soll ich mich da noch ernst nehmen ? :D
Du bist natürlich nicht fremdbestimmt. Allein die Tatsache, dass du deine Gedanken beobachten kannst, ist der Beweis dafür.

Und ich finde darum geht auch im Leben: zu beobachten, aber nicht zu bewerten.
Die Welt und die Menschen sind alle so unterschiedlich und benehmen sich anders als du. Ihre Vergangenheit hat sie so verändert, dass aus ihnen Menschen geworden sind, wie z.B. Monk. Aber diese Menschen sind auch ein Teil von dir.

Was ich bei Kindern festgestellt habe ist, dass sie die Realität anders wahrnehmen als Erwachsene. Nicht immer, aber wesentlich häufiger als wir. Sie träumen am Tag und sind in Gedanken verschwunden. Sie sind ehrlich und lassen es dich spüren.
Als meine Tochter 4 Jahre alt war, wollte sie, verständlicherweise, immer auf den Spielplatz und nach einer halben Stunde verging mir dann die Lust und ich wollte sie überreden nach Hause zu gehen.
DIese Maus hat es aber mit ihrer Engelsstimme geschafft, dass ich mit ihr da blieb. Und sie hat noch etwas geschafft. Als ich sie/uns beim Spielen beobachtete. erinnerte ich mich an meine Kindheit, an die Unbeschwertheit die ich als Kind erfahren hatte. Es war wie ein warmer Regen und ich begegnete meiner Tochter erstmals auf Augenhöhe, aus der Sicht eines Kindes.
Daraufhin habe ich beschlossen, meiner Tochter mehr Mitbestimmung zu geben, damit sie mich öfter an ihrer Hand durch die Welt eines Kindes führt. Es fühlte sich an, als ob die Zeit wieder länger wird.
Sie hat mir damit soviel geschenkt und ich denke das ist der Sinn.

Ich habe einen Garten in dem es verdammt viel zu tun gibt, aber wehe ich sehe den Bienen beim Nektar sammeln zu. Da bin ich hin und weg. Die Zeit wird zur Ewigkeit.

Menschen, die das nie erfahren haben, tun mir sehr leid. Aber mit Freundlichkeit und dem Witz eines Kindes kann man immer dazu beitragen ihnen dieses Glück ein wenig näher zu bringen. Die Welt wird doch immer turbolenter, hektischer, aggressiver. Das gilt es zu beobachten und mit Geschick zu beeinflussen. Stell dir vor, jeder Mensch hätte das Selbst-bewusst-sein, hätte sich selbst erkannt, um dann andere durch Empathie zu verstehen. Wie würde die Welt dann aussehen?

Ich könnte noch ewig schreiben, aber dann verzettele ich mich.

Aber nochmal zu dir: Dieses Egal-sein (es macht ja eh keinen Sinn)...dieses Gefühl oder die Einstellung hatte ich auch mal. Ist es eine Art Resignation bei dir?


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

05.07.2019 um 23:17
aero schrieb am 09.05.2019:Das ist schon seltsam...

Vor ein paar tagen erst sah ich diesen bericht, einen "zdf-check" über "blumenversanddienste".

Und da wurde doch mmn sehr gut und glaubwürdig getestet.

Letztendlich gewann der bringdienst eines discounters...

"Fleurop" fiel dabei auf den letzten platz, bzw. wurde in der rangfolge 1. 2. 3. usw. gar nicht mehr aufgelistet.
Mit glaubwürdigen argumenten der tester.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-in-deutschland/blumen-versandhaendler-im-check-100.html

...und eben sah ich bei "RTL-punkt12" auch einen vergleichstest über blumenbringdienste, und dort gewann "Fleurop".^^

(Wenn dieser bericht RTL morgen in deren mediathek abrufbar sein sollte, werde ich ihn hier noch posten.)
Das war so trocken, dass ich jetzt was trinken muss aber es war gut. :D


@Pantivain
Schöner Beitrag.
Tagträumen kann ich immer noch wie ein Kind und das macht auch wirklich Spaß.
Nur mit der Unbeschwertheit klappt es nicht mehr so und ich bin auch zynischer und pessimistischer geworden.
Ansonsten hab ein ähnliches "Problem" wie @Dr.Manhattan, vielleicht sogar noch extremer.
Das hängt aber auch von der Tagesform ab.
Ich hab es so geregelt das alles in einen anderen Ordner zu stecken als mein normales Betriebssystem, weil wirklich funktionieren kann man nicht mehr, wenn man wirklich gar nichts mehr ernst nimmt.
Aber es kann auch hilfreich sein, man kann sich dort immer die nötige Dosis holen.
Nur darf es eben keine Überdosis sein, sonst hängt man tot übern Zaun.
Denn natürlich würde man gar nicht mehr aufstehen, gar nicht mehr atmen, nicht mehr essen usw. wenn man nichts mehr ernst nimmt.
Ist dann vielleicht nicht so optimal.
Vielleicht passiert mir das mal, vielleicht auch nicht.
Also empfehlen kann ich das nicht gerade, wenn es auch Vorteile haben kann da man recht gleichmütig an die Dinge gehen kann.
Vielleicht hat sich das ja dadurch so entwickelt.


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

09.07.2019 um 08:48
Also ich denke immer, ich muss nur so viel Ernst nehmen, wie die Welt da draußen von mir verlangt. Und ob ich das wirklich tue oder in manchen Fällen nur vorgebe, bleibt sich oft auch egal. Denn seien wir mal ehrlich: vor dem Chef überlegt man sich jedes Wort zweimal und behandelt die Rechnung vom Kopierpapier wie die Gutenberg-Bibel persönlich, und in dem Moment nehme ich das natürlich auch ernst, aber sobald ich das Gebäude verlasse? Nichts ist mir gleichgültiger als der "Ernst" der Arbeit. Generell gehe ich an persönliche Beziehungen und dergleichen mit mehr Ernst heran. Wenn mir das alles egal oder gleichgültig wäre, würde ich den lieben langen Tag nur schwermütig durch die Gegend wandern, das macht mein Gemüt nicht mit. Ein bisschen Sinn und Ernst braucht es vielleicht, aber in vielen Bereichen reicht es auch, dem Umfeld der eigenen geistigen Gesundheit Willen auch nur mal was "vorzuspielen"...


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

11.07.2019 um 07:53
@Pantivain

ich find kinder auch toll.

ich geh manchmal in den park und kuck denen eine stunde zu.

da lernt man sehr viel auf nonverbaler ebene.

ich glaub der trick ist so viel negatives wie möglich aus seinem leben entfernen. alles hat einen effekt auf einen. und wir glauben ernsthaft wir müssen da mitmachen und das ernst nehmen.

ne

ich muss keine brutalen filme kucken

ich muss mich nicht mit "coolen" leuten treffen

ich kann ruhig in der wiese sitzen und ein lied singen

da gibts unzählige sachen was man machen kann

sein leben selber designen - das ist wichtig.

zuerst wird man merken - ey ich bin ja voll süchtig nach dem ganzen drama. aber wie jede sucht kann man es sich abgewöhnen.


und dann wenn man das ne weile macht , merkt man, ey mir gehts auf einmal voll gut :D warum hab ich mir das jahrelang angetan ?


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

11.07.2019 um 10:29
Dr.Manhattan schrieb:ich glaub der trick ist so viel negatives wie möglich aus seinem leben entfernen.
Nein, das ist nicht der Trick. Negatives kannst du höchstens verdrängen. Auch wenn ich jetzt ins Phrasenschwein einzahlen müsste, ist das Leben kein Ponyhof. Unangenehme Dinge passieren und du kannst sie auch nicht entfernen, denn dein Unterbewusstsein wird sich mit ihnen beschäftigen. Das passiert dann in deinen Träumen und jeder hat das auch schon erlebt. In unseren Träumen beschäftigt sich unser Ich nur mit uns selbst. Dort wird nichts schön geredet oder vertuscht und wir haben keine Maske aufgesetzt, die unser wahres ich verbirgt, so wie meist im Alltag geschieht.

Was du aber machen kannst und was ich jedem nur raten kann ist die Dinge, seien nun positiv oder negativ, zu akzeptieren. Wenn einem fast der Kragen platzt einfach mal tief durchatmen und sich selbst beobachten. Unser Geist mit seinen Gefühlen beurteilt Situationen meist extremer als sie Wahrheit sind.

Mit akzeptieren meine ich nicht, dass man sich ALLES gefallen lassen muss, aber manchmal sind wir einfach machtlos und müssen das beste daraus machen.

Die Sorgen und Ängste sollte man aber nicht wegwischen. Ihnen aufmerksam zu begegnen ist meiner Meinung nach der richtige Weg.


melden

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

11.07.2019 um 10:45
also bei mir klappt das gut ^^

ich hab alles negative aus meinem leben entfernt ... und es geht mir immer besser.

achso dramatisch ist das alles doch nicht :D wir richtens uns aber so ein. das ist dich sucht nach drama :D


melden
Anzeige

Sollte man Irgendetwas ernst nehmen?

29.01.2020 um 13:37
ey das wird immer krasser bei mir

ich meditier jetzt 7 jahre fast täglich

und irgendwann stösst man einfach auf sowas wie nen kern - den beobachter - oder das selbst, wie jung sagen würde

und dann wird dieses gefühl von der menschlichen idiotie noch viel stärker

wer anfängt immer mehr zu denken , hat schon verloren

die mächtigsten Männer auf dieser welt sidn die grössten honks … was sagt uns das ?

aber wenn man sein denken und seine Person nicht mehr ganz so ernst nimmt … vorallem sich selber nicht allzu ernst nimmt , dann findet man zu einer art ruhe , Vernunft und Ausgeglichenheit , die man in diesem erdachten Drama niemals erreichen kann.

ich halte mittlweile den IQ für ein mass an Dummheit , also je höher er ist :D

dann geh ich in den park und seh einen einfach gestrickten Hippie mit seinem Hund spielen … und ich denk mir … ja man - du hast es verstanden - du bist happy - mit deinem Hund

dann sitz ich in der strassenbahn - und da herrscht so eine Anspannung - und ich lächle - weil ich auch diese Anspannung spüre - sehen und gesehen werden - ein immerwährendes Rollenspiel

ne - es geht nicht mehr - ich kann das einfach nicht mehr ernst nehmen


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

492 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt