weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Biorhythmus

3 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Theorie, Innere Uhr, Biorhythmus
Seite 1 von 1
mind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biorhythmus

20.10.2008 um 02:46
Link: www.biorhythmus-online.de
Hallo

ich hab die Suchfunktion benutzt, aber keinen vorhandenen Thread zum "Biorhythmus" gefunden.

Erstmal etwas Allgemeines zum Biorhythmus :


" Der Organismus folgt gewissen Rhythmen, wie den Tag-/Nacht-Rhythmus oder auch den Sommer-/Winterzyklus, die sich im Laufe der Evolution als lebenswichtig erwiesen haben. Beispielsweise können sich viele Menschen den Einfluss des Mondes auf den Organismus vorstellen, da sie an bestimmten Vollmondtagen nur sehr schlecht oder gar nicht schlafen können.

Diese Rhythmen werden als Biorhythmen bezeichnet. Sie sind kontinuierliche, in wiederkehrenen Zyklen ablaufende, physiologische Veränderungen in Körper.

Wer diese Rhythmen kennt, soll dadurch sein Leben besser planen und positiver gestalten können. Die Rhythmen lassen sich als Sinuskurven darstellen und beginnen am Tag der Geburt. Aber aufgrund der ständigen Verschiebungen dieser Sinuskurven gegeneinander, können sowohl alle Kurven gleichzeitig auf dem höchsten als auch auf dem tiefsten Punkt sein."

Quelle: siehe Link

Mich würde interessieren, ob ihr an eurem Biorhythmus irgendwelche Auffälligkeiten feststellen konntet und falls ja, welche.

Bei mir ist es z.B so, dass ich, wenn ich mich bevor ich ins Bett gehe eine kurze Zeit lang 1-2 Minuten , auf eine bestimmte Uhrzeit konzentriere, um die ich aufwachen bzw. aufstehen will, dass ich dann am nächsten Morgen tatsächlich punktgenau ( auf die Minute genau) um diese Uhrzeit aufwache.
Zufälle sind das nicht, ich kann das ganz gewissentlich steuern.

Was ich allerdings komisch fand war, dass ich eine Zeitlang (mittlerweile nicht mehr) immer nachts um exakt 4:44 Uhr aufgewacht bin. Das ist jetzt nicht ein paar Tage hintereinander passiert, sondern relativ willkürlich in einer Zeitspanne von ungefähr
1-2 Monaten.


Ich denke das reicht erstmal ;)

Liebe Grüße


melden
Anzeige

Biorhythmus

20.10.2008 um 08:19
mind schrieb:Beispielsweise können sich viele Menschen den Einfluss des Mondes auf den Organismus vorstellen, da sie an bestimmten Vollmondtagen nur sehr schlecht oder gar nicht schlafen können.
ich habe hin und wieder noch probleme mit dem einschlafen an vollmondnächten;
erst letztens konnte ich einfach nicht einschlafen, war nicht einmal müde.zum glück waren ferien und ich musste keine termine einhalten.jedenfalls kam es mir einfach zu komisch vor und da ich aufgrund meiner schlaflosigkeit am rechner saß, googelte ich nach dem mondkalender..und voilà: es war der 14.10., vollmond

das ist etwas, was man wohl nicht bewußt/unbewußt steuern kann


melden

Biorhythmus

24.10.2008 um 11:50
Bei Vollmond stört mich nur das helle Licht. Also Rollladen runter und gut ist. Ansonsten merke ich schon, dass die Leistungsfähigkeit auf verschiedenen Gebieten periodisch schwankt.

mfg, Ronny


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden