Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Ideale Menschgestalt

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Werte, Ideal, Menschengestalt, Tugenden
Seite 1 von 1
metz.ger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:06
Grüß Gott!

Wohl hat ein jeder eine persönliche Vorstellung vom perfekten Leben, vom perfekten Menschsein. Drum wüsste ich gerne, wie es um Eure Ideale bestellt ist.

Welche Charakteristiken sollte der Mensch haben, welche Tugenden in sich vereinen?

Sicherlich erhoffen die meisten von den anderen, dass sie offen, nett und ehrlich sind. Bezüglich des Rests wird die Entscheidung gerne diplomatisch weitergereicht. "Soll doch ein jeder tun, wie es ihm beliebt!". Doch soll dies heute nicht das Thema sein.

Wie sieht für Euer imaginäres Vorbild aus?

Versucht Ihr dem gerecht zu werden?
Inwiefern glaubt Ihr selbst, Eure Ideale zu erfüllen?
Wie hoch sind Eure Ansprüche an andere bezüglich diesen Werten?

Ich bin gespannt :)


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:12
hier, die Götter! :D

https://www.youtube.com/watch?v=JLO1YIWQuXE


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:13
"Drum wüsste ich gerne, wie es um Eure Ideale bestellt ist."

ganz einfach, mich wohlzufühlen ;)


"Welche Charakteristiken sollte der Mensch haben, welche Tugenden in sich vereinen?"

auf sich bezogen müsste er eigentlich egoistisch sein, aber gesellschaftlich bezogen muss er teamfähig sein und über sozialfähigkeiten verfügen



"Versucht Ihr dem gerecht zu werden?
Inwiefern glaubt Ihr selbst, Eure Ideale zu erfüllen?
Wie hoch sind Eure Ansprüche an andere bezüglich diesen Werten?"

da ich das ideal als komplettes wohlfühlen sehe versuche ich klar das zu erreichen, das tut doch jeder ;)


melden
metz.ger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:33
@mcmööp
Sollte er wirklich egoistisch sein? Selbstverständlich sollte man seiner Erhaltung und gewiss auch hin und wieder seines Vorteiles gedenken, andernfalls wird man schließlich auch unfähig zur Handlung im positiven Sinne, aber wie weit darf dieser Egoismus gehen? Auch wenn Du sagst, dass "Wohlfühlen" ein Ideal sei: wem ist damit geholfen? Eigentlich ist es doch vielmehr ein auf sich selbst bezogener Wunsch. Oder sagst Du, daß alle Menschen idealerweise um ihr Wohlbefinden besorgt sein sollten? Der Zustand sagt nichts über die Methodik aus und selbst wenn er nicht auf Kosten anderer erreicht und erhalten wird, so stellt er doch zumindest die Gefahr da, die Blockade positiven Handelns im Sinne der Allgemeinheit, zu erwirken. Ist dies wirklich ein Ideal?


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:34
"Sollte er wirklich egoistisch sein?"

theoretisch müsste jeder mensch für sich selbst leben aber dies ist nicht möglich wie ich schon angesprochen hab daher sind auch "tugenden" die in der gesellschaft weiterhelfen notwendig!

lies doch meinen ganzen beitrag und nicht nur den satz!


melden
metz.ger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:44
Ich habe gewiss Deinen ganzen Beitrag gelesen.
Dieser klang aber eher danach, als sei das persönliche Wohlempfinden - dessen Ursprung wohlbemerkt undefiniert bleibt - das höchste Gut und gesellschaftliche Tugenden blos notwendig um das System am Leben zu halten, welches die Erfüllung der egoistischen Ansprüche ermöglicht. Diese Lethargie des Seins in der Erfüllung der Triebe (ich unterstelle mal, daß dies mit Wohlfühlen gemeint ist) habe ich in Frage gestellt, da ich mir solchen Zustand sehr zweifelhaft ausmale und eher weniger als persönliches Ideal in Betracht ziehen würde.


melden

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:44
Edel sei der Mensch,
hilfreich und gut!
Denn das allein
unterscheidet ihn
von allen Wesen,
die wir kennen.

Goethe



"Man müsste es dahin bringen, dass sich alle Menschen des Fanatismus und der Intoleranz schämen."

"Die Stimme der Natur, die die Grundlage der Humanität ist, will, dass wir uns alle lieben und wechselseitig unser Wohlergehen fördern. Das ist meine Religion."

Friedrich der Große


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:45
Friedrich hä?
Ob er beim Schlesienüberfall auch dieser Maxime folgte? ...naja, vermutlich liebte er Schlesien.


melden
krishna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:48
metz.ger schrieb:Wohl hat ein jeder eine persönliche Vorstellung vom perfekten Leben, vom perfekten Menschsein. Drum wüsste ich gerne, wie es um Eure Ideale bestellt ist.
Das MEnschen eine perfekt Vorstellung vom perfekten Leben haben liegt ganz einfach am Systeme. Gerade dies macht uns so unperfekt um nachhinein die Gedanken auf das perfekte zu lenken. Was für viele unerreichbar scheint.

Das Wesen des Menschen ist Perfekt. Das unperfekte entsteht gerade durch die Erziehung die dem Systeme zu Grunde liegt. Die funktionen die es beinhaltet. Input, wie in einem Computer das mit bestimmten Parametern gefüttert wird.

Deshalb ist die perfekte Vorstellung eigentlich gar keine, sonder eine rückführung zum eigentlich Selbst, zum eigenen Wesen. Eine hinterfragung der heutigen Welt und des Wesens.

Ergo,

ich persönlich habe keine vorstellung vom Perfekten, weil wir schon das Gesuchte sind was wir gerne finden möchten.




in Liebe Krishna


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:50
"Dieser klang aber eher danach, als sei das persönliche Wohlempfinden - dessen Ursprung wohlbemerkt undefiniert bleibt"

jeder mensch strebt nach glück bzw wohlbefinden und das definiert jeder für sich, das kann man nicht pauschalisieren ;)


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 15:55
Mein Idealmensch wäre rational, logisch und intelligent. Er wäre tolerant würde sich um seine eigenen Angelegenheiten kümmern und würde jene Leute zur Hölle schicken die ihn nicht in Ruhe lassen...


melden
metz.ger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 16:05
@krishna
Mit dem Großteil Deiner Ausführung kann ich übereinstimmen. Sicherlich liegt eine Perfektion im natürlich, ursprünglichen Reinen. Mir stellt sich jedoch die Frage, inwiefern dieses Wesen real vorhanden ist und wie weit es äußerlichen Umständen standhalten kann. Ist die Vorstellung des ursprünglichen Menschen nicht eventuell auch idealisiert? Der Mensch ist sicherlich ein Gesellschaftstier und ohne diese Komponente wohl kaum in dem Maße lebensfähig. Ist dies aber nicht bereits jenes System, welches den Menschen dazu zwingt, vom Ideal abzukehren? Ein Zustand, welcher für alle Beteiligten im gleichen Maße das bietet, was sie aus dem natürlichen heraus benötigen und begehren ist wohl ebenfalls ein Ideal, welches spätestens an der Dimension zerbricht. Kann der Mensch überhaupt diese Perfektion auf Erden erreichen? Und warum sollte man die Rückführung zum Selbst nicht idealisieren, wenn sie de facto nicht erreicht ist? Es geht doch nicht um das Potential, sondern dessen Entfesslung.


melden
krishna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 16:33
@metz.ger


Deine Frage, in wie weit dieses Wesen vorhanden ist, entspringt doch grade aus diesem Systeme. Es ist somit eine unnatürliche Frage die sich aus Parametern zusammengesetzt hat die funktionieren müssen um eine bestimmte Idealisierung vor zu denken. Die äusserlichen Umstände die du dabei ansprichst beginnen erst im inneren eines Wesens.

Hmm..... ist der Mensch wirklich ein Gesselschaftstier oder muss es diesen Gedanken grade wegen der umformung durch das Systeme, zum unvollkommenen/unperfektem, entwickeln?!

Das ist eine der "lügen" die uns auf dieser Welt aufgetischt werden. Eine fast undurchschaubare noch dazu.

Aber wie wir alle wissen hat jedes SYSTEME immer eine lücke.
Wir können in der heutigen Zeit nicht alleine sein/Leben, weil wir es nicht anders kennen. Was den Ursprung im Systeme selbst hat. DAs unvollkommene braucht unbedingt Gesellschaft um leben zu können ABER auch um sich darin spiegeln zu können. Und um das eigene Wesen darin zu erkennen. Dies stellt eine ungleichung im Systeme da und kann eben nicht ausgeschlossen werden. (die lücke die erwähnt wurde).


Deshalb braucht man nicht zu idealisieren. Dieser Prozess alleine ist ein Teil dieses Systemes. Ein Teil des irreführenden um nicht das zu erkennen was unser Wesen ist. Am Anfang bis zum Ende.Dazwischen und weiter hinnaus, Ist es Perfekt!

Das dies für sehr sehr viele Phantastisch klingt und es als Esomüll kennzeichenen, liegt genau so im Systeme begründet, weil die Realität die dieses Systeme aufgebaut hat ,unter bestimmten Bedingungen, keinen anderen Schluss zu lässt :)






in Liebe Krishna


melden

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 17:26
Perfektion ist meiner Meinung nach nicht zu erreichen, was wie ich finde aber sowieso nicht erstrebenswert ist.
Ich denke allerdings nicht, dass das hierzu in irgendeiner Weise beiträgt, also werde ich jetzt mal mein Ideal vom Menschen beschreiben, der ist, wie ich finde, dass er sein soll^^
Der Perfekte Mensch ist für mich ein Optimist, der aus jeder Zitrone, die ihm das Leben an den Kopf wirft Limonade macht... Ich denke nicht, das Logik oder sinnvolles Handeln ihn auszeichnen, sondern Vertrauen aufs eigene Bauchgefühl.
Der ideale Mensch tut also was er will und wann er es will.
Dabei mache ich allerdings noch folgende Einschränkung:
Er tut zwar was er will, "entscheidet" dies allerdings nicht durch pure willkür, sondern unterzieht seine "Bauchentscheidungen" einer durchgehenden Untersuchung, bei der er die Folgen seines geplanten Handelns auf andere abwägt und entscheidet, ob diese moralisch vertretbar sind.
Er handelt also nicht nur sich gegenüber, sondern auch sein komplettes soziales Umfeld betreffend in bester Absicht.

hmmm... Ich würde schon sagen, dass ich versuche dem gerecht zu werden, wobei natürlich zu sagen ist, dass diesem Ideal nicht nachzukommen ist, da es nunmal ein Ideal ist.^^

Ich hoffe mal, Dir geholfen zu haben,
mfg, der Besserpunk


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 17:51
@metz.ger
„Wohl hat ein jeder eine persönliche Vorstellung vom perfekten Leben, vom perfekten Menschsein.“

So, erst einmal schließt sich der Begriff Mensch und perfekt gegenseitig aus.

„Welche Charakteristiken sollte der Mensch haben, welche Tugenden in sich vereinen?“

Was sind Tugenden. Wer definiert das. Ist Fleiß eine Tugend. Die Nazis waren unbestritten sehr fleißig.

„Wie sieht Euer imaginäres Vorbild aus?“

Ich habe kein Vorbild, da ich nur so sein kann wie ich bin. Es wäre für mich sehr frustrierend, wenn ich versuchen würde ein anderer zu sein.

„Versucht Ihr dem gerecht zu werden?“

Da ich mir selbst treu bin, werde ich mir natürlich auch selbst gerecht, da ich ja kein perfekter Mensch werden will. Das bedeutet nicht, dass ich nicht an meinen Stärken oder Schwächen arbeite, nur eben nicht mit dem Ziel, irgendwie zu werden.

„Drum wüsste ich gerne, wie es um Eure Ideale bestellt ist.“

Ich versuche mich zu mögen und mich zu akzeptieren, ohne das ich etwas erreichen muss, was mir andere vorgeben. Wenn mir das gelingt, fühle ich mich frei. Ich glaube das Menschen die sich mögen, weniger Schaden anrichten, als die Menschen die versuchen irgendwer zu sein.


melden

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 18:10
Welche Charakteristiken sollte der Mensch haben, welche Tugenden in sich vereinen?

Menschlich, Natürlich, Sozial...

<Versucht Ihr dem gerecht zu werden?[/I]

Vielleicht, das kann ich nicht genau sagen, es ist schließlich nicht einfach. Es ist einfacher an sich zu denken, gerade dann wenn man versucht einem "menschelichen" Bild gerecht zu werden und dann nichts zurück bekommt.

Wie hoch sind Eure Ansprüche an andere bezüglich diesen Werten?

Ich denke schon ziemlich hoch.


melden

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 18:11
Der zweite Abschnitt bezog sich auf "Versucht Ihr dem gerecht zu werden?"

Ich weiß gradmal nicht warum der Satz verschwunden ist.


melden
wuwei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 19:09
Menschen helfen sie selbst zu sein und weniger zwiegespalten.


melden

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 19:17
„Drum wüsste ich gerne, wie es um Eure Ideale bestellt ist.“

Sehr schlecht.
Das Wichtigste ist mit sich selbst im Reinen zu sein.
Das bedeutet sich selbst zu mögen, selbst sein bester Freund zu sein.
Das hat nichts mit Egoismus oder Arroganz zu tun, sondern ist einfach Grundvorraussetzung in der Welt klar zu kommen.
Wenn man sich selbst mag und nicht etwa unsicher oder selbsthassend durch die Welt geht, strahlt man dies auch aus und die Umwelt (Mitmenschen) reagiert auch entsprechend positiver


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ideale Menschgestalt

11.01.2009 um 19:38
Will man eine allgemeingültige Norm für ein sittsames, menschliches Leben finden, muss man in meinen Augen nur die Tugendkataloge der Griechen und Preußen vermengen mit dem humanistischen Gedankengut aus der Renaissance und den nachfolgenden Epochen.

Das Ideal eines Menschen, obgleich nicht alle danach streben sollten,(man stelle sich allein den Wirtschaftskollabs im Hinblick auf das Schlagwort körperliche oder geistlich niedere Arbeit vor) dagegen sehe ich für meinen Teil in jener Gestalt der Person, welche mit einem jungen Gott verglichen wird und die in ihrer Klugheit, ihrem Wissen, ihrer Menschenkenntnis, ihrer Rhetorik (Höflichkeit, Überzeugungskraft, usw.), ihren Fähigkeiten, ihrem Einfallsreichtum, ihrem Mut, ihrem Selbstbewusstsein, ihrer Besonnenheit, ihren edlen humanistischen Absichten, ihrem Charakter und nicht zuletzt in ihrer Ausstrahlung die meisten anderen überragt. Eine Figur also, welche die lobenswerten Eigenschaften zahlreicher historischer Größen in sich vereint.


melden
Anzeige

Der Ideale Menschgestalt

13.01.2009 um 08:04
@darthhotz

Edel sei der Mensch,
hilfreich und gut!
(Goethe)

Praktisch sei der Mensch
quadratisch und gut!
(Ritter Sport)



@Topic:

Von Idealen hat wohl jede/r so seine eigenen Vorstellungen. Abgesehen von ihrer Unerreichbarkeit erschreckt mich ihre Wandelbarkeit im Laufe der Zeiten und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.
Mein Ideal wäre also keines.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt