Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer hat noch das Gefühl mit sich selbst ein gutes Paar zu sein?

68 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Angst, Schizophrenie, Gespaltene Persönlichkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wer hat noch das Gefühl mit sich selbst ein gutes Paar zu sein?

25.08.2010 um 21:27
ein einer schweren Persönlichkeitsspaltung geäußert*


melden

Wer hat noch das Gefühl mit sich selbst ein gutes Paar zu sein?

25.08.2010 um 22:18
@angelwithangel

Vielleicht solltest du dir das mal durchlesen.


http://www.gruppe12.de/Themen/Psychologie/Multi_Einfuehrung.htm (Archiv-Version vom 04.05.2008)


Eine (identifikations) Persönlichkeitsstörung ist aus meiner Sicht und meinem Erlebniss etwas Anderes. Dort findet keine Komunikation mehr statt. Aber alles andere sollte man mal einen Arzt fragen...und nicht ein paar schnell schießenden user.
-also ehrlich was sich manche hier trauen...!



melden

Wer hat noch das Gefühl mit sich selbst ein gutes Paar zu sein?

01.12.2010 um 19:10
@obilee
ich kenn die theorie... aber wie jeder mediziner weiß ist die theorie oft jenseits der praxis


melden

Wer hat noch das Gefühl mit sich selbst ein gutes Paar zu sein?

02.12.2010 um 10:11
@angelwithangel

Hm... ich hab' mir das hier mal jetzt alles durch gelesen, vor allem deine Antworten und Bemerkungen zu Anfang...

Ich selber habe in einer geschlossenen und später in der offenen Psychiatrie gearbeitet (Rheinische Kliniken Bonn)... zum Glück hab' ich den Absprung geschafft.

Ich muss sagen... das, was du schreibst ist in meinen Augen höchstalarmierend und ich würde dich sofort da behalten... ich kenne aber die Befunde der (ambulant?) dich behandelten Fachärzte nicht.

Zudem KANN ich nicht glauben, dass die Therapeuten dir gesagt haben, dass du keinen mehr brauchst...

weil

DAS DA...
Zitat von angelwithangelangelwithangel schrieb am 22.06.2010:also zum ersten meinte ich bereits dass eine keine klassische persönlichkeitsstöhrung ist und zum zweiten, ja war ich.... das problem ist das die psychologen bei denen ich war s gefühl hatten dass ich gut allein damit klar komm...
...paßt mit dem folgenden einfach nicht zusammen...
Zitat von angelwithangelangelwithangel schrieb am 22.06.2010:sie ist sehr instinktiv...wenn sie was will "spricht" sie es offen aus o zeigt es mir... zum beispiel hatte sie vor kurzem das verlangen jemanden zu verletzen u... ich mag solche morbiden sachen ne aussprechen... es ist schon manchmal beängstigend worauf sie so alles lust hat...manchmal steckt sie mich auch an... hab aber noch nie jemanden absichtlich verletzt...
Kein Therapeut der Welt, der auch nur einen cent wert ist, würde da sagen (vor allem bei den Stimmen), dass du keinen Therapeut mehr brauchst, dass du ohne klar kommst.

Natürlich... wenn du gesetztlich krankenversichert bist, dann kann das schon mal passieren, dass die -wenn sie überlaufen sind, was häufig vorkommt- dich gerne auch mal nach hinten schieben, wenn ein neuer Privatpatient gerade "geklingelt" hat... ich weiß :-(... aber ansonsten ist die Behandlung niemals abgeschlossen... jemand sagte: "Dann geh' in eine Selbsthilfegruppe!" Und DAS ist wahr... das mußt du dann auch tun... na ja, du musst gar nix... eigentlich...

Dennoch... irgendwie kann ich die ganze Geschichte nicht richtig glauben... außerdem sind die Patienten mit "chronischen" Krankheitsbildern oft die besten Experten, und danach sieht's bei dir aber überhaupt nicht aus.

Tut mir leid! Ich kauf' dir das ganze nicht ab... es paßt einfach nicht zu all dem, was ich erlebt habe.

Ich denke, du verarschst uns hier gehörig!


melden

Wer hat noch das Gefühl mit sich selbst ein gutes Paar zu sein?

02.12.2010 um 10:34
@angelwithangel

Jetzt erst habe ich gelesen, dass du geschrieben hast, du seist wegen Verdacht auf ADHS in die geschlossene psychiatrische Klinik eingewiesen worden...

1) Wirst du nicht einfach so eingewiesen, wenn nicht akute Gefahr für andere oder dich besteht.

2) Ist es mir vollkommen neu, dass man wegen einer Hyperkinetischen Störung ALLEIN -wohlgemerkt- in einer geschlossenen psychiatrischen Abteilung landet.

Halte ich für ausgemachten Blödsinn... gerade ADHS erfordert Therapien im normalen Umfeld des Patienten... es wäre vollkommen kontraproduktiv einen an ADHS leidenden Menschen aus seinem sozialen Umfeld heraus zu ziehen und in eine psychiatrische Klinik einzuweisen... ich kenne auch keinen psychotherapeutisch arbeitenden Mediziner (auch ein Allgemeinmediziner macht das nicht), der das befürworten würde.

Bei ADHS ist die Familientherapie oft ein gern genutztes Mittel, beispielsweise, um die eigentliche therapeutische Behandlung zu unterstützen.


melden

Wer hat noch das Gefühl mit sich selbst ein gutes Paar zu sein?

28.02.2011 um 20:07
@moric

hallo mein heißgeliebter immerwieder ach so gesprächiger und allwissender mitmensch... es freut mich wirklich über alles, dass du dich da so gut aus kennst...jetzt müsstest du mir aber leider gottes noch einen kl gefallen tun... du müsstest für mich in der zeit zurück reisen undzwar genau in die zeit wo ich diese ganzen schwierigkeiten hatte u es den behandelden psychologen erklären... das wäre mir eine große hilfe u könnte evtl sogar was bringen...
bei uns war es damals so... jeder der ne rein passte wurde inne anstalt geschickt u das ne um uns zu therapieren sondern um uns als versuchskaninchen zu missbrauchen u ordentl geld mit uns zu verdienen... dennoch danke ich dir vielmals für deine aufmerksamkeit...

und nochmal ein kleines kommentar zu deiner aussage wegen den örtlichen therapeuten...die sind nunmal alle nix wert u ich glaube die meiste von denen wissen es sogar selbst... u selbst diejenigen die was aufm kasten haben beschäftigen sich nicht all zu intensiv mit einem weil se total überlastet sind...so is das nunmal in meiner gegend... jeder sch... auf jeden u oft auch auf sich selbst... hier kann man nur zum degenerierten vollidioten werden o man desozialisiert derart das man schon froh is wenn ein mal jemand wegen ner umfrage anruft... allternativ kann man sich stundenlang im netz wälzen u tonnenweise literarische werke verschlingen was auf dauer einfach nur langweilig wird... man kann sich ja nimma mit jemanden austauschen... wenn du in meiner gegend leben würdest würdest du es verstehen....

alle hier von mir gegebenen antworten u anmerkungen sind nunmal so wie ich sie empfinde... andere würden evtl unwohlsein bei blauen lichtern beschreiben u man könnte es für verrückt halten... ich kenne menschen die bekommen bei dem gedanken an kaugummies ne krise... aber solche u ähnliche fälle können sich einfach herauskristalisieren im verlaufe den lebens... der typ mitn kaugummi hatte evtl öfters welche in den haaren u wurde deshalb geärgert...deswegen isser ne krank sondern nur empfindlich... verstehst du mich?


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Schizophrenie oder Dämonische Tat?
Menschen, 51 Beiträge, am 17.02.2014 von Celia
Kadrael am 13.02.2014, Seite: 1 2 3
51
am 17.02.2014 »
von Celia
Menschen: Die Angst vorm Zahnarzt paradox?
Menschen, 495 Beiträge, am 31.08.2021 von Mrs.Rollins
dasewige am 05.03.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 22 23 24 25
495
am 31.08.2021 »
Menschen: Starke Angst vor dem Tod?
Menschen, 84 Beiträge, am 26.11.2021 von querdenker2016
MissGrusome am 12.10.2021, Seite: 1 2 3 4 5
84
am 26.11.2021 »
Menschen: Die verdammte, existenzielle Angst
Menschen, 65 Beiträge, am 26.04.2021 von mokuzai
starkiller69 am 18.07.2019, Seite: 1 2 3 4
65
am 26.04.2021 »
Menschen: Sie gibt mir ungefragt ihre Nummer?
Menschen, 143 Beiträge, am 17.10.2021 von Doors
Ebersson am 16.01.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
143
am 17.10.2021 »
von Doors