Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 15:22
@Enrazius


harmageddon 2011/2012!?


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 15:31
nocmals etwas zum nachdenken:

David McGrande "das Ende der Zeit"

Die wahre Struktur der Erde

"Schauen wir uns an, was durch Messungen und Beobachtungen bislang gesichert ist: Sicher ist, dass die Erdkruste aus relativ festem Gestein besteht und im Mittel etwa 35 Kilometer dick ist, denn das kann man messen. Die Masse der Erdkruste lässt sich daher recht einfach ausrechnen, da man genau weiss, wie schwer das Gestein ist.
Was sich jedoch unterhalb der festen Erdkruste befindet, weiss bis heute kein Wissenschaftler zu sagen; alles, was Sie in der entsprechenden Literatur darüber finden, ist reine Spekulation.
Nehmen wir mal an, unter der Erdkruste befände sich ausschliesslich Wasserstoff, denn dafür gibt es jede Menge Gründe und Beweise:

* Erdöl besteht zum grossen Teil aus Wasserstoff
* Kohle besteht zum grossen Teil aus Wasserstoff
* Erdgas besteht fast vollständig aus Wasserstoff
* Wasser besteht aus Wasserstoff und Sauerstoff
* der Kosmos besteht zu 99,9 % aus Wasserstoff
* bei Vulkanausbrüchen gelangen stets grosse Mengen an Wasserstoff in die Atmosphäre
* vor und während Erdbeben treten stets grosse Mengen Wasserstoff aus dem Erdreich
* Erdgas strömt überall mit grossem Druck aus dem Erdinnern

Woher stammen die riesigen Wassermengen der Ozeane? Woher kommen die schier unermesslichen Mengen an Erdgas, deren Fördermengen permanent zunehmen?
Erdgas tritt auch stets selbstständig unter grossem Druck aus dem Erdinnern.
Natürlich besteht Erdgas nicht aus reinem Wasserstoff, da es vor dem Austritt an die Erdoberfläche durch riesige Gesteinsschichten dringen muss. Daher ist Erdgas stets angereichert oder verschmutzt mit anderen Elementen, hauptsächlich mit Kohlenstoff.
Wir können also machen, was wir wollen, die Erde besteht ohne jeden Zweifel unter ihrer überwiegend kalten und festen Erdkruste fast vollständig aus Wasserstoff."


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 15:36
@endgame

Wir werden ja sehen was bald passiert..


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 16:48
Tja nicht nur sehen, wir werden es auch alle fühlen. ;)


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 16:49
@open-mind
da hast du recht. ich kann mich jetzt schon kaum halten... vor lachen *lol*


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 16:55
@chilichote
Tja Lachen ist gesund...ich freu mich für dich. :)

Und du kennst doch den Spruch, wer zuletzt lacht.... ;)


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 16:57
Ja über manche Aussagen die alles so glaubwürdig rüberbringen wollen, weil sie nur i-ein mist glauben der von einen prophetin stammt, kann man auch nur feiern, weil es nicht stimmen muss und andere tun so als wüssten sie es schon...


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 18:25
Es wird kein ende geben. Das Leben findet immer einen weg!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 19:39
@JohnDigweed

Ich erkläre Dir das mit dem Wasserstoff morgen, muss arbeiten und Geld verdienen will nun doch lieber ein SLR. :)

Aber im Ernst, das was Du da eben ‚zitiert’ hast, ist echt 8,9 auf der Rogor Skala. Das ist wirklich richtig Megamurks. Schlimmer geht schon gar nicht mehr. Da hat aber Jemand schon negatives Wissen über Physik. Ich dachte nicht, dass es Menschen gibt, die so unwissend sind. Und dann sich noch trauen ihr Unwissen so öffentlich zur Show zur stellen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 19:48
@Braveheart17
Zitat von Braveheart17Braveheart17 schrieb:,,Du glaubst wohl auch an alles, was im Internet steht oder was gewisse propheten gesagt haben, oh ne.......
Nein das tue ich nicht, ich fand das mit dem Kornkreis ebnen nur interessant und habe dieses hier Kund getan. Das sollte doch erlaubt sein oder?

Wenn das falsch sein sollte so ist mir das egal. Ich bin kein Untergangsfanatiker, aber es interessierte mich schon wie die Leute hier reagieren die ansonsten den ,,Untergang“ kaum abwarten können, wenn der in 2 Tagen beginnen sollte anstatt in 3 Jahren....


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 19:54
@falkex3

Natürlich sollte man seine Meinung sagen..

Glaube ruhig an das was du willst, doch trotzdem es wahr nur ein rat, es steht genug wahres aber auch blödsinn im netz...


melden
melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 21:16
@JohnDigweed
"nocmals etwas zum nachdenken:"

Genau denk doch bitte mal nach....

"Was sich jedoch unterhalb der festen Erdkruste befindet, weiss bis heute kein Wissenschaftler zu sagen; alles, was Sie in der entsprechenden Literatur darüber finden, ist reine Spekulation."

Aehm doch das weis man ziehmlich genau
Man kann das Graviationsfeld der Erde messen daraus ihre Masse bestimmen.
Darau kann man bestimmen in welcher Tiefer welcher Druck herrscht
Man kann die Dichte untershciedlicher Materialen bei verschiedenen Druecken bestimmen
Man weis das das Erdinnere zum groessetteil fuessig sein muss kennt von der Lava Abschaetzungen uebr die Temperatur weis das die Stroemungen im Erdinneren erdbeben Vulaknausbrueche und das Erdmagentfeld verusachen koennen...

Und damit kann man mit ziehmlicher Sicherheit sagen dass der Kern aus Eisen besteht und der Mantel aus fluesigem Gestein


"Nehmen wir mal an, unter der Erdkruste befände sich ausschliesslich Wasserstoff, denn dafür gibt es jede Menge Gründe und Beweise:"
Warum sollte man sowas bloedsinniges annehmen?
Davon abgeshen sind das keine Gruende und Bewise schon gar nicht

Wasserstoff eereicht auf der Erde Fluchtgeschwindigkeit kann also die Erde verlasen und wir vom Sonnewindweggeweht....
Die Menge des wasserstoffes auf der Erde ist also sehr begrenzt
Im Kosmos ist 99% der Materie Wasserstoff auf dem uns zugaenglichen Teild er Erde nur 0.88%
Die wahrscheinlichkeit dass es nach unten mehr wird ist denkbargering weil Wasserstoff ja leicher als fast alles andere ist und aufsteigen duerfte....

."* Erdöl besteht zum grossen Teil aus Wasserstoff"
"* Kohle besteht zum grossen Teil aus Wasserstoff"
"* Erdgas besteht fast vollständig aus Wasserstoff"
"* Wasser besteht aus Wasserstoff und Sauerstoff"

Erdoel und Erdgas bestehet Gewichtsmessig zu mehr als 75% aus Kohlenstoff
Kohle besthet fast ausschlieslich aus Kohlenstoff
Wasser besteht zu ueber 85% aus Sauerstoff


"Woher stammen die riesigen Wassermengen der Ozeane?"
99% des kosmos ist Wasserstoff
45% der Erdkruste ist Sauerstoff
Frage wieso sollte sich irgndjemand uebr die Existesn von wasser wundern?
Der Wasserstoff der sich nicht so gebunden hat hat den Planten schon lange verlassen....

.
"Woher kommen die schier unermesslichen Mengen an Erdgas, deren Fördermengen permanent zunehmen?"
Zersetzung Orgenischer mAterialien unter Luftabschlusss

Die Unermesslichen Mengen sind im Vergleich zu dem Gewicht der Erde nichts
Wie gesagt 0.88% Wasserstoff in der Erdkruste
Und die unermesslichen Menge sind nur ein minimaler Bruchteil davon

"Erdgas tritt auch stets selbstständig unter grossem Druck aus dem Erdinnern."
Unter Luftabschluss und mit tausend tonnen getsin drauf
Ja das macht Druck


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 22:50
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Ich erkläre Dir das mit dem Wasserstoff morgen, muss arbeiten und Geld verdienen will nun doch lieber ein SLR.
macht natürlich Sinn, ein Auto das Keiner braucht, - außer zum Angeben.
Für solches muss ich aber nicht bezahlen, ich habe es halt von Natur aus...
Sorry, obwohl ich das Thema nicht mehr ansprechen wollte, konnte ich jetzt nicht anders...
Ganz abgesehen von meiner persönlichen Ökobilanz, die natürlich viel besser ist, da ich mit dem Fahrrad, Bus und Bahn unterwegs bin.
Überleg doch einfach mal wieviel Kilometer du im Leben schon gefahren bist und das soll dann 2050 jeder der 10 Mrd. Menschen zu Recht dürfen?
Allein die Ökobilanz zur Herstellung eines einzelnen Autos ist schon sehr beschämend.
Kann eigentlich nicht funktionieren, wie auch....?


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 23:07
@endgame
2050, schätze mal das die Chinesenbis dahin den Markt mit Wasserstoffautos überschwemmt haben ;)


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 23:23
@redpirate


ja super. Schöne neue Welt. Alles wird gut. Wir schaffen den Spakat.
Warum aber kommen wir momentan nicht aus dem Loch heraus in der Wirtschaft, wenn wir es doch jetzt OHNE Betrug und OHNE Blasen versuchen wollen.
Wo ist das Licht am Ende des Tunnels, ich kann es nicht erkennen, - du?


melden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 23:28
Kann hier überhaupt irgend jemand das Licht am Ende des Tunnels erkennen, das einen langfristige Perspektive bietet und beweisbar ist, nicht nur vom Glauben abhängt?

Sagt mir nur dieses nachvollziehbar und ich schweige für immer....

Das ist, denke ich die aktuelle Frage aller Fragen. Oder ist alles doch relativ ungewiss, außer man kauft sich einen SLR und weiss dann was man hat?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

06.07.2009 um 23:28
Das Licht am Ende des Tunnels offenbart sich oftmals als entgegenkommender Zug


melden

Das Jahr 2012

07.07.2009 um 02:58
@endgame

So nun zu Dir, hat ein wenig gedauert, habe zurzeit ein paar große Projekte am laufen, da kann ich nicht einfach mal ein etwas längeren Text schreiben, um Dir den Kopf zu waschen. :D

Vorab, was Du hier veranstaltest ist schon recht daneben, mit: Endgame: „Bist du auch so ein arrogantes Arschloch wie NeP?“ an @redpirate hast Du Dir viel verspielt.

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 583)

Ich gehe hier immer wieder auf Dich ein, trotz Deiner sehr rotzigen und dummdreisten Art, und versuche Dir Bildung und Wissen zu vermitteln. Offenbar ist das wie Perlen vor die Säue schmeißen. Denn im Grunde kann man von einem 16jährigen der so eine Welle macht, erwarten können, das er in der Lage ist, sich selber zu den Dingen schlau zu machen, von denen er nichts versteht, aber glaubt schreiben zu müssen. Nun gut, ich zeige Dir noch einmal jetzt genau auf, wie Du agierst und wie Du Dich darstellst, und anscheinend nicht erkennen kannst, wie Du daneben liegst, was Deine Selbstwahrnehmung betrifft. Du benimmst Dich hier nicht wie 16, sondern bestenfalls wie ein 12jähriger. Und ich kenne einige 12jährige, die Dich locker in die Tasche stecken, was Wissen und Benehmen angeht. Nun aber mal zum Thema.


NeP: „Ich erkläre Dir das mit dem Wasserstoff morgen, muss arbeiten und Geld verdienen will nun doch lieber ein SLR.“

Macht natürlich Sinn, ein Auto das Keiner braucht, außer zum Angeben. Für solches muss ich aber nicht bezahlen, ich habe es halt von Natur aus.

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 591)

Ich muss nicht mit einem Auto angeben, ich fahre einfach gerne schnell und mag schöne Autos. Angeben tust Du hier die ganze Zeit mit Deiner Zipfellänge, scheinst es ja sehr nötig zu haben, Eindruck zu schinden, ist Dir offenbar im normalen Alltag versagt. Denn sonst hättest Du hier so ein Gehabe nicht nötig. Also von Natur aus, hast Du sehr wenig, wenn Dir mal der Zipfel abfällt, dann war es das für Dich. Lerne Dich über Dein Benehmen und Dein Wissen zu definieren, dann kannst Du das dumme Imponiergehabe auch sein lassen.


Ich musste mir gerade erstmal einen Kaffee holen auf deine Herangehensweise, Texte zu lesen und Ausreden zu finden, sobald du in die Klemme kommst. Es wundert mich doch sehr, dass es dir echte Mühe bereitet überhaupt etwas zu akzeptieren, das außerhalb der Physik zu sein scheint, obwohl du nicht jedes Detail kennst, du pauschalisierst einfach, mit Murks und Nix. Normalerweise brauchst du ja überhaupt keine langen Texte/Kritiken zu schreiben, wenn eh alles hier mit Murks und Nix zu beschreiben ist. Mach das doch einfach. Das wäre viel prägender und jeder könnte es verstehen.

Du ließt nicht richtig, ich habe hier vor ein paar Wochen geschrieben, wie ich selber Telepathie erfahren habe. Natürlich gibt es für mich Dinge, die die Physik nicht beantworten kann, das ist dann aber auch nicht ihre Aufgabe, sondern sind dann eben Fragen der Philosophie. Im Gegensatz zu Dir verfüge ich über Wissen und viele Hintergrundinformationen, und ich erarbeite mir das seit jeher selber, auch mit 14 Jahren schon. Mir musste das Keiner so vorgekaut unter die Nase reiben, wie man es bei Dir tun muss.


Wie kommst du eigentlich dazu, zu behaupten, es wird in den nächsten Jahren nix passieren, wenn doch die dramatischen Geschehnisse in der Natur und Wirtschaft jetzt passieren, welche praktisch im Gleichlauf, nebeneinander ablaufen und seltsamerweise auf einen Zielkorridor zulaufen, der da heißt - 2012. Du wirst schon sehen, es wird sich nix normalisieren, im Gegenteil wird man ein Spiel von permanenten Reaktionen auf die Geschehnisse beobachten können ohne wirklich zu handeln im Sinne von kreativer Zukunftsplanung ohne Zwänge.

Ich behaupte nicht, dass nichts passieren wird, es passiert immer etwas, und wie ich schon öfter schrieb, ist der Klimawandel schon sehr einschneidend. Nur hat das alles nichts mit dem Mayakalender zu tun, das ist und bleibt einfach Murks, wie auch der Unsinn mit der Erde die anhält.

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 590)


So nun noch mal zu dem hier:

NeP: „Und was ist nun mit dem Mond, und der Erde die kein fester Körper ist, wie Du ja behauptet hast? Gibst Du nun endlich mal zu, Dich geirrt zu haben, oder versuchst Du einfach drüber weg zu gehen? Nur ein Hinweis dazu, ich vergesse nicht, wenn Du nicht dazu stehst, schiere ich Dir das immer wieder mit entsprechenden Links schön regelmäßig aufs Brot. Und das nur, weil Du hier immer so eine Welle machst, sonst wäre das ja nun kein großer Akt.“

NeP: „Und kommt hierzu nun noch mal was?“

Ich weiß je nicht ob du den Text zu dem Bild, das ich von dir kopiert habe, auch gelesen hast. Da habe ich nicht behauptet, dass die Erde kein fester Körper ist, sonder habe anhand der Grafik, die ich von dir kopiert habe, die Tatsache dargelegt, dass die Erde zu 66,6 % fest ist und demnach nicht als flüssig bezeichnet werden kann, was sicherlich nachvollziehbar ist. Vom Mond habe ich nicht gesprochen, das war doch mit der Drehung, ich habe also nur die Grafik, die ich von dir kopiert habe, kommentiert, nichts weiter.

Das war die Antwort. Ich hoffe du lässt mich jetzt mit der doofen Frage in Ruhe, die du ja selber widerlegt hast und trotzdem was anderes behauptest.


Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 582)

Dazu sollten wir erstmal das von Dir lesen, dann wird es klarer auf was ich auch noch hinaus will, Du schriebst zu @Warhead:

Endgame: „Das ist wirklich dumm von dir und voreingenommen, ich versuche immer klar meine Positionen zu vertreten und vermeide grundsätzlich das Ausweichen, sondern suche geradezu die Konfrontation. Wenn du die Kausalitäten überprüfst, müsstest du mir eigentlich Recht geben und vorher evtl. mal nach der Definition für flüssig und fest und den Übergängen nach schauen.“

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 583)

So, so, Du vermeidest also das Ausweichen und immer klar vertrittst Du Deine Position? Dann schauen wir mal, fangen wir mit dem Mond an, Du schriebst: Endgame: „Und, dass Himmelskörper stehen bleiben können beweist ja unser Mond, kannst du ausschließen, dass er sich mal gedreht hat? Ich gebe dir nur dieses kleine Beispiel und dein physikalisches Weltbild ist schon im Eimer.

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 571)

Meine Antwort an Dich war:

NeP: „Murks, der Mond steht nicht, er dreht sich. Er dreht sich einmal um die Rede und dann auch um seine eigene Achse und das eben immer so schnell, das immer dieselbe Seite zur Erde zeigt, weil er sich eben genau mit der Erdrotation synchronisiert hat. Das hat was mit der Gravitation zu tun. Das erklärt im Übrigen auch die Physik.

Ich gebe hier nun nicht immer den ganzen Dialog wieder, ist so schon viel zuviel Aufwand den ich hier noch für Dich betreibe, hoffentlich lernst Du wenigstens was daraus.

Aber weiter, ich schrieb, das der Mond eben nicht steht, sondern sich eben dreht, und erklärte es Dir auch, in der Hoffnung, Du begreifst was, und lernst dazu. Aber nein, von wegen, Du vermeidest das Ausweichen, was antwortest Du mir darauf?

Endgame: „Papperlapapp, relativ zur Erde dreht er sich aber nicht um seine eigene Achse, er ist scheinbar fix. Genau so wie viele Dinge scheinbar sind.

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 572)

Und nachdem ich es Dir dann noch mal genau erklärt habe, mit Bildchen und Text und Links, kommt dann das von Dir: Endgame: „Es spielt für mich keine Rolle, ob der Mond sich dreht, er ist halt fix am Himmel für mich mit nur einer Positionsverschiebung, die Sonne geht ja auch auf und du wetterst nicht dagegen.

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 573)

Also, Du redest Dich raus, und stehst nicht zu Deinen Fehlern, anstatt mal zuzugeben, das Du Dich geirrt hast, druckst Du rum. Wirklich sehr reifes Verhalten, kein Wunder, das Du dauern Deinen Zipfel erwähnen musst, wie auch in älteren Beiträgen Dein Onanieren von Dir unnötigerweise thematisiert werden musste. Und mal im Ernst, Du kannst doch so nicht erwarten, dass Dich irgendwer ernst nimmt?

Es ist stark zu vermuten, das Deine Wissensbildung im Bereich Wirtschaft und Mayakalender ebenso von statten gegangen ist, wie die im Bereich zur Physik, und das Du auch da ebenso resistent jegliche Weiterbildung vermeidest.


Dann mal weiter zur Erde, Du schriebst: Endgame: „ Würde die Erde auf ein gigantisches Energiefeld stoßen, könnte sie tatsächlich unmittelbar stehen bleiben, das hat schon Joan Pütz gezeigt!

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 574)

Ohne Frage offenbarst Du hier Dein hohes Niveau an Bildung, ich schrieb Dir darauf: NeP: „Lese endlich ein Physikbuch. Die Erde ist nun auch kein fester Körper, sondern ein flüssiger Tropfen, mit einer dünnen Haut.

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 574)

Und Du in Deiner Unwissenheit dann: Endgame: „Alles klar, die Erde ist flüssig. :D

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 574)

Ohne zu erkennen, was ich Dir versuchte klar zu machen. Eben weil Du so überzeugt von Dir bist, dass Du glaubst alles besser zu wissen. Das mal zum „arroganten Arschloch“ das Du mich genannt hast.

So ich spare mir hier den weiteren Dialog und die Arbeit der anderen, bist Du endlich dann wieder Erwartens doch hier angekommen bist, und zu @RaChXa schriebst: „Alles klar, hab ich so jetzt verstanden. Obwohl der Planet zu 66,6 % als fest gilt, hat er die Eigenschaften eines flüssigen Tropfens im All, danke.

Quelle: Das Jahr 2012 (Seite 583)

Was für ein steiniger Weg, denn Du da gehen musstest, aber immerhin hast Du mal was begriffen, und sogar auch brav ‚danke’ gesagt, das ist auch der einzige Grund, warum ich die Hoffung bei Dir noch nicht ganz aufgeben habe, und mir hier noch mal die Mühe gemacht habe, Dir das zu schreiben. Also Junge, lerne mal was draus, und begegne denen die ernsthaft versuchen, Dir Wissen zu vermitteln weniger arrogant, und einwenig mit Respekt.

Noch mal zu ein Ausrutscher wie mit dem arroganten Arschloch von Dir, und der Dialog zwischen uns, hat sich soweit erledigt, das ich Dir keine Links mehr geben werde, oder Dir Deine Bildungslücken aufzeige und beim beseitigen selbiger helfen will.


melden

Das Jahr 2012

07.07.2009 um 04:10
@ssmichi
Zitat von ssmichissmichi schrieb:Es wird kein ende geben. Das Leben findet immer einen weg!
Zu oft Jurassic Park gekuckt, wa? :D


melden