weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Medien : Vertrauen

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Vertrauen
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

03.03.2005 um 17:42
Ich vertraue, dem,der Vertrauenswuerdig ist!

心配するな、そうすれば幸せになれる
一期一会
どうもありがとう、皆さん


melden
Anzeige
freiergeist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

03.03.2005 um 17:51
Naja 100%igen Glauben darf man keinem dieser Sender-Zeitungen schenken.
Ich denke oft je kleiner ein TV-Sender ist, desto näher an der Wahrheit.
Ich denke da z.B an die Sendung: "Quer".....
Und selbst die müssen mal was bringen, was nicht ganz echt ist, damit die Existenz nicht gefährdet ist!
Im Internet glaube ich schon mehr an kleinere Private selbstrecherchierte Seiten. Denn der Einzelne macht es meist nicht aus Geldgier und Macht-Sucht, sondern aus eigener Überzeugung raus. Aus diesen kleineren Seiten erfährt man mehr Wahrheiten, da bin ich mir sicher.


melden
lal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

03.03.2005 um 17:56
www.google.de/news
www.heute.de
www.tagesschau.de
www.n-tv.de
www.n24.de
www.aol.de/index.jsp?sg=News_Newsticker
www.spiegel.de
www.faz.de
www.süddeutsche.de
sonstige zeitungen die es noch so gibt

und die schon genannten

wie gesagt blind vertrauen darf man niemandem
aber man kann sich durch viele informationen aus unterschiedlichen quellen eine eigene meinung machen


melden
lal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

03.03.2005 um 17:57
bilden nicht machen


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

03.03.2005 um 18:03
Die Frage ist nicht nur ob die Aussagen der Medien der Wahrheit entsprechen, sondern auch worüber sie berichten.
Informationen sind Waren, was die Leute hören wollen, darüber wird berichtet.
"Hund beisst Briefträger" ist keine Nachricht, "Briefträger beisst Hund" jedoch schon. - (Die Medien bestimmen also nicht was die Menschen denken, jedoch worüber die nachdenken!)
Dies sollte man beachten, wenn man irgendwo eine Nachricht liest.
Außerdem dürfte auch immer der Zeitgeist und die Meinung der Redakteure eine Rolle spielen, zumindest in Bezug darauf, über was alles berichtet wird.

Beispiel:
Man findet heraus, dass ein Amokläufer leidenschaftlicher PC-Spieler war. Sofort stürzen sich alle Medien auf dieses Thema, ohne Rücksicht auf Verluste werden Jugendlichen als potentielle Amokläufer dargestellt. Oft vergessen wird dabei die Wahrheit, es geht lediglich darum, noch etwas neues zu bringen, etwas, das die Leute hören wollen.
Ohne diese Medien hätte - um es mal auf den Punkt zu bringen - keine "Sau" darüber diskutiert.

Aber um das ganze mal wieder etwas zu relativieren, die meisten Nachrichten der "seriösen" Quellen entsprechen wohl mehr oder weniger der Wahrheit.





Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)


melden
geronimo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

11.03.2005 um 11:56
Link: www.disclosureproject.org (extern)

lest den link


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

13.03.2005 um 21:46
fiktive überschrift:

frau drehte kinder durch den fleischwolf...., bild sprach als erstes mit den buletten...!!

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden

Medien : Vertrauen

13.03.2005 um 23:58
Link: slavery.741.com (extern)

vielleicht kann sich ja noch wer an die umfragen in den usa erinnern,
in welchen die us-bürger über den zustand der welt, insbesondere über die situation im irak befragt wurden?

da wurden von den befragten mit vollster überzeugung die haarsträubendsten phantasiegeschichten zum besten gegeben - selbst wer sich hierzulande von Bild die meinung bilden lässt konnte darüber noch lachen.

Ist aber eigentlich nicht zum lachen.

denn auch "höherwertige" Massenmedien betreiben alles andere als neutrale Berichterstattung.

Da werden tatsächliche Sachverhalte gezielt mit anderen Informationen gemischt um ein bestimmtes Weltbild zu erzeugen,
und an anderer Stelle wichtige Informationen gezielt umgangen und ausgeklammert.

z.B.
krieg ums öl - petro-dollars (dollarnachfrage - wertstützung)

arbeitslose - beschäftigungsschwelle (benötigen 3% wirtschaftswachstum um die anzahl an stellen gleichzuhalten)

armutsbericht - zinsanteil im preis (im durchschnitt 40%, tendenz steigend)
(usw.usw. ....fällt bestimmt jedem irgendwo irgendwas ein...)


das von den massenmedien erzeugte weltbild richtet sich viel zu sehr nach dem, was die leute auch hören/sehen/lesen möchten.

wie der War-Photografer James Nachtwey aus eigener erfahrung berichtet:
"die grossen Zeitschriften und Massenmedien möchten seine Bilder vom Leid und Elend in der Welt nicht veröffentlichen - da es nicht gerade ein konsumfreudiges klima schafft, und die medien nunmal auf die werbeeinnahmen angewiesen sind"

...
Und zum anderen ist den medien ihre macht und ihre sonderstellung innerhalb des aktuellen gesellschaftssystems sehr wohl bewusst.
Und dieses gesellschaftssystem hängt nunmal am seidenen faden der wirtschaftlichen entwicklung, und damit am konsumwillen des volkes.
bei schlechten zukunftserwartungen wird das volk (zumindest das deutsche) erfahrungsgemäss weniger konsumieren und mehr sparen.
Und auch der Gegenwert der Aktien ist zu einem grossen teil psychologisch bedingt: denn er spiegelt ja nicht den aktuellen Marktwert wieder, sondern vielmehr den Wert, der infolge der wirtschaftlichen Entwicklung zu erwarten ist - und dies heisst eine Zukunft mit weiter steigendem Umsatz.

Die etablierten Medien haben also primär wegen ihrer Werbeeinnahmen,
und sekundär wegen ihrer Abhängigkeit vom aktuellen Wirtschaftssystem (wie alle etablierten Institutionen),
grösstes Interesse daran, ungelöste System-Probleme totzuschweigen und dafür zu sorgen, dass ihre Macht erhalten und weiter ausgebaut werden kann.


melden
teufelsjoch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

14.03.2005 um 11:08
Da es leichter ist Meinungen zu übernehmen, als sich selbst Gedanken zu machen, beziehe ich zugegebenermaßen viele Meinungen aus Medien, die ja von der Laune od. polit. Gesinnung des Autors abhängen. Aber um gleich mal zu sagen, ich fresse auch nicht jeden Schrott, daher vertraue ich dem Magazin profil. (kann ich das eigentlich so sagen, ohne das ich verklagt werde?)

austria erat in orbe ultima


melden

Medien : Vertrauen

14.03.2005 um 11:36
Und zum anderen ist den medien ihre macht und ihre sonderstellung
innerhalb des aktuellen gesellschaftssystems sehr wohl bewusst.


GEnau da lieg meiner Ansicht nach der Hund begraben. Die Medien sind sich
ihrer Macht, oder besser der Macht die sie NICHT haben sehr wohl bewußt.
Denn gerade die Konsumenten auf dem Mediensektor sind heute sehr
schnellebig. Ihre Aufmerksamkeit zu erregen ist in den Tagen der
Reizübeflutung sehr schwer. Nur wenige nehmen sich die Zeit eine
Tageszeitung zu lesen, satt sie zu überfliegen. Also muß der sich
Informationsmarkt an die Umstände anpassen um nicht Boden zu verlieren.
Man kommt also weg von der klassischen information hin zur Unterhaltung -
Infotainment. Was 1991 noch als Propaganda getestet wurde ist heute zu
einem Medienkrieg ausgeartet in dem es knallhart um Marktanteile geht.
Konnte man doch jederzeit Antonia Rados live auf N-TV bewundern, oder
sogar bei den G.I.s im Tank mitfahren. Die Zeiten der reinen
Berichtserstattung, als man mit Informationen noch Geld verdienen konnte
sind vorbei. Je flüssiger die Übergänge zwischen Werbung und Nachrichten
sind desto länger bleibt der Konsument davor sitzen, vor allem wenn man sich
dabei vorkommt als wenn man einen neuen Kinofilm anschaut. Wollen wir nur
hoffen das die TV-Medien nicht noch Product-placement als neue
Zukunftsvision für sich entdecken, sonst fährt demnächst der Tank mit einem
Coca-Coal aufkleber durch die Wüste, oder der tote G.I. bei dem nichts mehr
zu erkennen ist, aber die Tag-Heuer an seinem Handgelenk noch tadelos
funktioniert.

Life is a bitch: it´s cheap, it´s fun and makes you fuckin´ crazy...


melden
flowers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

14.03.2005 um 19:44
@ Vertauen ist gut.........;-) Konti besser!

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
keleb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

14.03.2005 um 21:31
Link: www.reuters.de (extern)

bild.de.........die forden auf sich die eigene Meinung zu bilden

um an Info's zu kommen siehe Link













Wir müssen zu unseren Ansichten stehen und es riskieren, um ihretwillen zu Fall zu kommen. ( Katherine Mansfield )


melden

Medien : Vertrauen

17.03.2005 um 00:47
Die Massenmedien unserer Zeit bieten dem aufmerksamen Beobachter immerhin eine Chance, die Lüge von gestern mit der Lüge von heute vergleichen zu können.


melden

Medien : Vertrauen

17.03.2005 um 15:11
nur mir.

Alles,was die Sozialisten vom Geld verstehen,ist die Tatsache,Das sie es von anderen haben wollen!"
Konrad Adenauer


melden
Anzeige
oestie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medien : Vertrauen

07.12.2005 um 22:15
Hab gerade das Thema entdeckt und werd es wieder aufrollen ;)

Ganz genau genommen kannst du niemand vertrauen, nicht mal dir selbst! Denn niemand kann die wirkliche Wahrheit wissen. Man auf nichts vertrauen, was andere geschrieben haben oder erzählt haben und man kann sich selber nicht vertrauen, weil unser Wahrnehmungsvermögen zwar erstaunlich hoch ist, aber es wird niemals perfekt sein. Drum mein Rat an alle:
Lebt euer Leben und sterbt dann wie jeder andere auch. Aber obwohl es sinnlos ist, sucht nach der Wahrheit!
Denn es ist spannend ;)

oestie


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

170 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ralph Giordano42 Beiträge
Anzeigen ausblenden