Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islamophobie und seine Erfinder

908 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Islam, IS + 3 weitere

Islamophobie und seine Erfinder

10.09.2015 um 16:51
@libertarian
Zitat von libertarianlibertarian schrieb:Meines Wissens ist um Qur'an der Wein für Mu'slimun klar verboten
Nein, nirgens steht im Koran das Wein ganz klar verboten ist.

Ein Verbot findest Du bspw. in 2:173
Verboten hat Er euch nur (den Genuß von) Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber ein anderer (Name) als Allah(s) angerufen worden ist....
Das hier ist ein ganz klares Verbot.

Zu 47:15:
Darin sind Bäche mit Wasser, das nicht schal wird, und Bäche mit Milch, deren Geschmack sich nicht ändert, und Bäche mit Wein, der köstlich ist für diejenigen, die (davon) trinken, und Bäche mit geklärtem Honig.
Du siehst selbst, dass das, was angeblich das Werk Satans sein soll (5:90)...
Zitat von libertarianlibertarian schrieb: Ihr Gläubigen! Wein, das Losspiel, Opfersteine und Lospfeile sind (ein wahrer) Greuel und Teufelswerk. Meidet es! Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergehen.
... auch bei Allah im Himmel in ganzen Flüssen fließen soll. Demnach kannst Du im "Paradies" darin gar Baden.
Dennoch gibt der Vers 5:90 kein Verbot von Alkohol. Im Gegenteil ist Allah sich sogar unschlüssig, wie Du siehst ob es Dir, wenn Du es meiden solltest, gut ergehen soll.
Meiden bedeutet auch nicht etwas verbieten. Du solltest es meiden das Rauchen anzufangen - ist auch kein Verbot.
Vielleicht wird es Dir besser ergehen, wenn Du nicht anfängst zu rauchen - sicher bin Ich mir aber nicht.

Meide es Leitungswasser im Ausland zu trinken. Verbot oder Empfehlung? Ich denke Du hast es verstanden :-)


In 16:47
Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke (zu trinken), woraus ihr euch einen Rauschtrank macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.“
Siehst Du ja selbst wofür Allah den Menschen die Früchte der Palmen und Weinstöcke gibt, und zwar damit Wir uns nen Rauschtrank machen und wer soetwas tut, der erkennt mit Verstand die Zeichen.
Das hier ist ja alles andere als ein Verbot.

Zu 4:43
Zitat von libertarianlibertarian schrieb:Ihr Gläubigen! Kommt nicht betrunken zum Gebet, ohne vorher (wieder zu euch gekommen zu sein und) zu wissen, was ihr sagt!
Hier haben Wir in der Tat ein Verbot. Allerdings mit Einschränkung, da Allah sagt, dass man nicht zum Gebet betrunken kommen sollte. Von allen anderen Beschäftigungsmaßnahmen ist hier absolut nicht die Rede, geschweige denn, dass er das Nichtbetrunken-Sein generalisiert.
Wie kann man das Betrunken-Sein auf nur ein Ereignis einschränken, wenn es verboten wäre? Macht ja keinen Sinn.

Bsp.:
Trinke nicht im Beisein Deiner Eltern - Eine Einschränkung, die sich aber nicht darauf bezieht, wenn Du mal nicht bei Deinen Eltern bist


Nun zu Mohammed:
Als wir mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, waren, wollte er etwas trinken. Da sagte ein Mann: O Gesandter Allahs, dürfen wir dir Wein anbieten? Da sagte er: Ja. Der Mann ging eilig hinaus und holte Wein. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Du sollst ihn berauschend machen. Anschließend trank er
Sahih Muslim 3753

Hamza war hackevoll. Lese aber dazu die Geschichte in Bukhari, wie sehr 53:324
Anas b. Malik erzählte Ich habe Wein an Abu Talha serviert...
Muslim 23:4886

In der Schlacht bei Uhud haben die Mujahedeen Alkohol getrunken.
Bukhari 52:70


1x zitiertmelden

Islamophobie und seine Erfinder

10.09.2015 um 17:00
@j.t.
Zitat von j.t.j.t. schrieb:Nein, nirgens steht im Koran das Wein ganz klar verboten ist.
Ja du experte. Wo bist du den Hodscha? :D :D :D

Lächerlich wie immer.


1x zitiertmelden

Islamophobie und seine Erfinder

10.09.2015 um 17:58
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Lächerlich wie immer.
Nur aus Interesse daran, ob Du einen Vers aufzeigen kannst oder wirst:
Wo steht im Koran, dass Wein ganz klar verboten ist?


melden

Islamophobie und seine Erfinder

10.09.2015 um 18:01
@arminirr
Das verbot wird ja grundsätzlich aus 5:90-91 abgeleitet. Der Schaden ist grösser als der Nutzen. (auch wen meiner meinung nach es eher um den rausch an sich geht und weniger um das getänk)


melden

Islamophobie und seine Erfinder

10.09.2015 um 18:42
@j.t.
Ok, danke für deinen Beitrag, sehr aufschlussreich. Ich finde, die Angelegenheit ist nicht so deutlich. Aber diese Hadith, die du mir brachtest, waren mir bisher unbekannt. Es gibt aber jedenfalls auch Hadith, die auf Alkoholkonsum Peitschenhiebe als Strafe vorsehen und bei mehrfacher Wiederholung die Todesstrafe. Ich glaube beim vierten Mal Wiederholung würde es die Todesstrafe nach sich ziehen. Das ist auch bei vorehelichem Sexualverkehr so, dass es darauf drei mal 100 Peitschenhiebe gäbe, beim Vierten mal Wiederholung aber den Tod durch den Strang. So handhabt das jedenfalls die islamische Republik Iran. Aber auch Saudi-Arabien und noch paar andere Staaten dürften es ähnlich handhaben. Ja, der Iran, welcher als Ursprungsland des Weines gilt und welcher Poeten wie Omar Khayyam hervorgebracht hat, die den Wein so sehr in ihren Gedichten besangen. Und da frage ich mich eben, was es damit wirklich auf sich hat. Ein Gedicht von ihm habe ich dir schon gezeigt, wo er das Verbot relativiert und als doppeldeutig interpretiert, für Bestimmte erlaubt, für Andere verboten. Ihm werden gar, aber es gilt als umstritten, folgende sogenannt häretischen Dichtungen zugeschrieben, seine sogenannten Rubai'yaat:

Wenn in deines Herzens Tiefen nur die Saat der Liebe sprießt,
Gleich ist's, ob du in Moscheen oder Götzentempeln kniest;
Hast du in das Buch der Liebe deinen Namen eingeschrieben,
Nicht mehr denkst du dann an Strafe oder Belohnung drüben.

Wir kaufen alten und neuen Wein, Wein, der das Herz erfeut!
Teil ist uns die Welt mit Allem, was drin für einen einzigen Deut,
Wohin nach dem Tode du gehen wirft, wer kündete dir es je?
Bring' Wein mir zu trinken, Wein, und dann wohin du geh'n willst geh'!

Über die Religionen sinnen Viele und die Glaubenssekten,
Zwischen Zuversicht und Zweifel schwanken And're fort und fort;
Doch ein Ruf wird einst ertönen" O ihr Geistesnachtbedeckten,
Wisst, der wahre Weg zum Heile liegt nicht hier und liegt nicht dort."

Weit lieber mit einer Schönen mag ich im Weinhaus plaudern,
Als ohne sie in den Moscheen zu beten;
Ja, Gott, ich wage sonder Zagen und Zaudern
Mit diesem Glaubensbekenntnis vor dich zu treten.


Was hältst du von diesen Gedichten? Spielt Khayyam hier auch irgendwo auf das Paradies an, welches er schon ins Diesseits holen möchte? Als wäre der Wein etwas Entschleierndes, statt Verschleierndes für ihn, so liest es sich oft, und als würde er die Welt, erstmal genossen, besser machen:

Lust ziemt der Jugend und Liebe und Trinkgelag.
Verdorben ward die Welt von der Sündflut Wässern;
So lasst uns sehen, ob es gelingen mag,
Durch Wein die arg verheerte zu verbessern!


Ja, wie gesagt, ich habe auch dargelegt wie du, dass im Paradies ein nicht-berauschender Wein ausgeschenkt würde und dass im Diesseits der Wein als ein Zeichen von Gott gilt. Nur bedenke: Die Zeichen Gottes können sich auf Gutes beziehen, wie etwa die vielen Wohltaten Gottes, dass er dem Menschen Unterhalt gegeben habe. Aber auch auf Schlechtes, auf das Werk Satans etwa auch und die daraus resultierenden Folgen. Als Beispiel etwa dass es im Qur'an als Zeichen gilt, dass frühere Generationen aufgrund ihres sogenannten Frevels dem Erdboden gleichgemacht wurden. Und man siehe auch dann folgende zwei Ayaat:

5.90Ihr Gläubigen! Wein, das Losspiel, Opfersteine und Lospfeile sind (ein wahrer) Greuel und Teufelswerk. Meidet es! Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergeben.
5.91Der Satan will (ja) durch Wein und das Losspiel nur Feindschaft und Haß zwischen euch aufkommen lassen und euch vom Gedenken Allahs und vom Gebet abhalten. Wollt ihr denn nicht (damit) aufhören?


Wenn ich nun die Hadith von dir google, dann komme ich unter anderem hierauf:

Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ich bot dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, Getränke aus Honig, Wein, Wasser und Milch in meinem Becher, und zwar in diesem an.(Die Erlaubnis, Wein zu trinken solange er nicht Gärt und berauschend wirkt.)

Ein Wein, der nicht gärt und der nicht berauschend wirkt? Was soll das sein? Traubensaft? Wie passt das zusammen, dass Muhammad selbst Wein getrunken haben soll, wenn doch in so vielen Hadith der Wein als klar verboten bezeichnet wird, wie hier:

Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Jedes Getränk, das zur Trunkenheit führt, ist als Wein anzusehen, und jedes Getränk, das zur Trunkenheit führt, ist verboten. Und wer pflegt, Wein (Chamr) im Diesseits zu trinken und stirbt, während er sich ihm ergeben sein und ohne dass er es reumütig unterlässt, dem wird das Trinken von Wein im Jenseits vorenthalten.

Also hat er nur Traubensaft getrunken?


1x zitiertmelden

Islamophobie und seine Erfinder

10.09.2015 um 18:50
Zitat von libertarianlibertarian schrieb:Also hat er nur Traubensaft getrunken?
Sieht so aus.

Ich denke halt dass zu der Zeit wie zu allen Zeiten Drogen und Glückspiel ein gesellschaftliches Problem waren und sind. Und darum ist das in die Religion eingeflossen denke ich.
Zu Mohameds Zeiten war Mekka wie Las Vegas :D


1x zitiertmelden

Islamophobie und seine Erfinder

11.09.2015 um 04:51
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Zu Mohameds Zeiten war Mekka wie Las Vegas
Gab's in Mekka auch lecker All-You-Can-Eat für $14,95 und nackisch Table-Dance dazu?
Der schwarze Klotz is ja nur was für Fans ;)


melden

Islamophobie und seine Erfinder

11.09.2015 um 13:20
@z3001x
Jo nacktes Baal_lett
Ne Mekka war halt ein ziemliches Mekka mit Wein Weib und Glückspiel :D
Aber Mohamed hat die Party gecrasht ;)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Honig
Politik, 18 Beiträge, am 14.06.2004 von Sonny-Black
h-7-25 am 12.03.2003
18
am 14.06.2004 »
Politik: Kopftuch im Islam - Zwang?
Politik, 3.082 Beiträge, am 17.06.2020 von borabora
asikar am 27.04.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 153 154 155 156
3.082
am 17.06.2020 »
Politik: Sklaverei im Islam
Politik, 417 Beiträge, am 30.04.2019 von gentulio
Anonym am 05.06.2004, Seite: 1 2 3 4 ... 18 19 20 21
417
am 30.04.2019 »
Politik: "Staaten ziviler Natur" im arabischen Raum
Politik, 22 Beiträge, am 06.07.2017 von Fedaykin
Johnny_T am 04.07.2017, Seite: 1 2
22
am 06.07.2017 »
Politik: Das Christentum gehört nicht zu Deutschland
Politik, 255 Beiträge, am 31.05.2016 von Mauro
Negev am 10.05.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
255
am 31.05.2016 »
von Mauro