Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rosenkreuzer

6 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Geheimbund, Rosenkreuzer
Seite 1 von 1
zaphkiel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rosenkreuzer

02.08.2005 um 19:58
Ich frage mich schon seit langem

Wer sind die Rosenkreuzer und was machen sie? An was glauben sie und welche Interessen haben sie.
Vielleicht könnt ihr mir ja dabei helfen, diese Fragen zu beantworten
schon im vorrraus danke

Hallo!
Heute schon gelacht?


melden
Anzeige
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rosenkreuzer

02.08.2005 um 20:00
Link: www.google.de (extern)

http://www.google.de/search?hl=de&q=%22Rosenkreuzer%22&btnG=Google-Suche&meta=

Picknick im Zenit metaphysischen Widerscheins der astralen Kuhglocke.


melden

Rosenkreuzer

02.08.2005 um 20:06
Unter den Rosenkreuzern fasst man heute mehrere Geheimgesellschaften zusammen, die sich auf eine alte Tradition gleichen Namens berufen.
Diese geht zurück auf einen Mythos, der Anfang des 17. Jahrhunderts in Deutschland entstand. Er hat die Existenz einer Geheimgesellschaft zum Inhalt, die Ende des 15. Jahrhunderts von einem gewissen Christian Rosenkreutz gegründet worden sein soll. Absicht der Rosenkreuzer, die im Besitz eines ungeheuren Schatzes und geheimen Wissens seien, sei es, die menschliche Wohlfahrt durch den Aufbau eines von ihnen gelenkten Regimes in Europa zu sichern, bevor die Welt schließlich ihr Ende fände.

Am Anfang des Rosencreutzer-Mythos stehen drei im Druck erschienene Texte, die so genannte Fama Fraternitatis, die Confessio Fraternitatis und die chymische Hochzeit. Sie sind die ersten historisch nachweisbaren Dokumente, die vom angeblichen Bestehen der geheimen Rosenkreuzer-Bruderschaft berichten.

Was ist ein Rosenkreuzer?
Wenn man die europäische Geschichte der Logen, Orden und Geheimgesellschaften durchleuchtet, ist es schwierig, Rosenkreuzer von Nicht-Rosenkreuzern zu trennen. Wolfram Frietsch definiert in seinem Buch Die Geheimnisse der Rosenkreuzer folgende Stichpunkte als Kennzeichen rosenkreuzerischer Lehre:

Alchemie geistiger Natur. Es geht also nicht um materielle Umwandlung der Metalle; diese Ebene wird lediglich als Symbol für geistige Umwandlung und den Weg dorthin genutzt.
Hermetik, die Lehre des vermutlich fiktiven Hermes Trismegistos,
entstanden im Ägypten der Römerzeit und Grundlage fast sämtlicher europäischer Mystik und Magie. Bekanntestes Axiom: „Wie oben, so unten.“ Der Mikrokosmos soll also eine Entsprechung des Makrokosmos sein.
Neoplatonismus, vertreten vor allem durch Plotin; eine Lehre,
die das Göttliche als das ‚große Eine‘ betrachtet, aus dem die Emanationen der Schöpfung hervorgehen. Wichtig für die christliche Rezeption ist auch die Trennung von ‚böser‘, diesseitiger Sinnenwelt und
‚guter‘, jenseitiger Einheit im Göttlichen (Dualismus).
Kabbala, die jüdische Mystik; die Lehre vom Baum des Lebens und den Sefiroth. Ein bekannterer Teil dieser Lehre ist die Numerologie, die mithilfe des hebräischen Alphabets Wort- und Namensbedeutungen berechnet und letztlich auf der Suche ist nach dem ‚Namen Gottes‘, dem ‚verlorenen Wort‘, auch nach einer überzeitlichen Ursprache, der ‚Engelssprache‘.
Philosophie, die Schaffung eines in sich schlüssigen Weltbildes,
das zumindest die spirituell relevanten Dimensionen des Erdenlebens hinreichend erklärt.

Die Gnosis, hermetisch beeinflußte Mystik, die die Grundlage aller großen Rosenkreuzer-Gesellschaften ist, die sich heute noch so nennen.
In den frühchristlichen Gemeinden gab es die ersten Gnostiker,
später vertraten die Manichäer und die Katharer und Albigenser ähnliche Lehren, ebenso Meister Eckhart, Jakob Böhme und teilweise Giordano Bruno. Da „Gnosis“ eigentlich nur "Erkenntnis" bedeutet, wird das Wort in rosenkreuzerischen Kreisen gerne auch als Synonym für die postulierte Universelle Lehre benutzt, die sich nach ihrer Ansicht in immer neuen Wellen und Ausformungen durch die gesamte Menschheitsgeschichte zieht. Kennzeichnend ist eine dualistische Weltsicht:

Die hiesige Erlebnisrealität ist unbeständig, das heißt dass alles, was entsteht, wieder vergehen muss; außerdem ist sie vom Göttlichen getrennt. Dadurch entstehen Leid und Schmerz. Deren Ende ist nur durch Absonderung vom Irdischen und Wiedereintritt in die göttliche Sphäre möglich.
Rosenkreuzerisch beeinflußt sind fast alle aktuellen okkult-philosophischen, magischen oder mystisch-spirituell orientierten, westlichen Gesellschaften.
Die meisten haben in ihren Satzungen sogar konkrete Bezüge dieser Art wiedergegeben. Als kleine Auswahl wären hier zu nennen: Die Freimaurer (bei denen in den Hochgraden entsprechende Titel zu erhalten sind), der Golden Dawn, der O.T.O., die Theosophische Gesellschaft, die Anthroposophie und viele andere mehr.

weitere infos bite hier

Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Rosenkreuzer

mfg


Credendo Vides


melden

Rosenkreuzer

02.08.2005 um 20:09
Link: de.wikipedia.org (extern)

Literatur
Wissenschaft
Die Geheimnisse der Rosenkreuzer, Wolfram Frietsch, ISBN 3499604957
Die Theosophie des Rosenkreuzers, Rudolf Steiner, ISBN 3727464305
Das Erbe des Christian Rosenkreuz, Vorträge gehalten anläßlich des Amsterdamer Symposiums 18.-20. November 1986, ISBN 3776202793
Rosenkreuz als europäisches Phänomen im 17. Jahrhundert, Herausgegeben von der Bibliotheca Philosophica Hermetica, Amsterdam, ISBN 3772822061
Der Wahre und Unsichtbare Orden vom Rosenkreuz, Paul Foster Case, Band 1: Die Rosenkreuzer-Allegorie (gebunden ISBN 3935937-00-8,
kart. ISBN 3935937113)
Band 2: Die zehn Rosenkreuzer-Grade (gebunden ISBN 3935937016,
kart. ISBN 3935937121)
Die Weltanschauung der Rosenkreuzer, Max Heindel, ISBN 3906414000,

Belletristik
Das Foucaultsche Pendel, Umberto Eco, ISBN 3423115815
Die Pendragon-Legende, Antal Szerb, ISBN 3423244259
Der rote Löwe, Maria Szepes, ISBN 3492285430
Das grüne Gesicht, Gustav Meyrink, ISBN 3548244394
Der Golem, Gustav Meyrink, ISBN 389919053X
Zanoni, Edward Bulwer-Lytton, ISBN 3897674181
Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse, ISBN 351841335X

Weblinks
Text der Fama fraternitatis
Text der Chymischen Hochzeit
Esoterischer Orden der Goldenen Morgenröte
Lectorium Rosicrucianum
AMORC
Rosenkreuzerlehren nach Max Heindel Rosicrucian Fellowship
Reinhard Markner: Mirabeau und der Niedergang der Berliner Rosenkreuzer
Zeitschrift Strahlen des Lichts für Freunde der Rosenkreuzerlehren

Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Rosenkreuzer

Credendo Vides


melden
zaphkiel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rosenkreuzer

02.08.2005 um 20:13
Ich weiß dass es viele bücher von Amorc gibt, habe diese aber noch nicht gelesen. Na ja. schon mal danke

Hallo!
Heute schon gelacht?


melden

Rosenkreuzer

02.08.2005 um 20:47
Tja, Chepre bringts in etwa auf den Punkt.

Er kommt meiner Schreibmüdigkeit sehr entgegen.


Ich habe dazu allerdings anzufügen ,daß die Rosenkreuzer keineswegs identisch mit den Gnostikern sind. Wohl mag es bei der Rosenkreuzerischen Lehre letztendlich um Erlangung derselbigen gehen.

Tja, um mal auf die heutigen Rosenkreuzer zu kommen:

Ein merkwürdiges Häuflein nichtswürdiger Dilettanten.

Ein Freund und ich waren spaßeshalber einmal bei einer Vorstellungsveranstaltung von denen. Die Damen und Herren dienten meiner Belustigung. Sie waren nämlich zuhöchst erstaunt, daß Jemand meines Alters schon besser über ihre Lehre Bescheid wußte, wie die Meisten von ihnen selbst.

Ich begann dann, sie in eine Diskussion über die Allegorik der "chymischen Hochtzeit Christiani Rosencreutz" zu verwickeln. Die waren noch mehr erstaunt, als sie meine Auslegung des ganzen zu hören bekamen...

Fazit: Um zu denselben Schlüssen wie die zu kommen, brauchts nun wirklich keine jahrelange Ausbildung. Mal davon abgesehen sind sie zu christlich ausgerichtet.

Man kommt aber nicht umhin, dem Rosenkreuzertum einen enormen Einfluß auf die heutige Mystik oder Magie einzuräumen- Stichwort "Golden Dawn" beispielsweise...

Und die älteren Rosenkreuzer... Tja, die wußten noch, was Sache war. Die heutigen nicht mehr.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

399 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt