Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Umweltfreundliche Waffen

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Waffen
Seite 1 von 1
wolfspirit
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 13:03
(c&p Ausschnitt aus dem Artikel da auf ORF.at nicht jeder Artikel archiviert wird.)

"BAE Systems, Großbritanniens und Europas größte Waffenschmiede mit einemJahresabsatz von 1,2 Mrd. Pfund (1,76 Mrd. Euro), will ihre Produkte in Hinkunft"umweltfreundlich" machen.

Wie die britische "Sunday Times" am Wochenendeberichtete, denken die Entwickler von BAE über schwermetallfreie Munition ebenso nach wieüber Granaten mit geringerem giftigem Rauchausstoß.


"Vorsicht,umweltfreundliches Feuer!"
Auf lange Frist plane der Rüstungskonzern, alle möglichengefährlichen Komponenten, "die der Umwelt schaden und ein Risiko für den Menschen sind",aus seiner Produktpalette zu verbannen, berichtet die Zeitung - nicht ganz ohneironischen Unterton: "Vorsicht, Sergeant, umweltfreundliches Feuer!" lautet die Headlineüber dem Bericht.


"Kollateralschaden begrenzen"
Die Entwicklung immer"effizienterer" und tödlicherer Waffensysteme auf der einen, ethische Motive auf deranderen Seite, wie passt das schließlich zusammen?


"Ungewöhnlich" sei dieneue "grüne" Linie bei Waffen wohl, gesteht auch Debbie Allen, Sprecherin von BAE, ein.


Man bleibe aber realistisch. "Waffen werden genutzt, und weil das so ist,versuchen wir, sie für den Nutzer so sicher wie möglich zu machen, um denKollateralschaden zu begrenzen und die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten", soAllen.


Ethisches Deckmäntelchen?
"Lächerlich" nennt das Vorhaben vonBAE Symon Hill von der britischen Kampagne gegen Waffenhandel. Er wirft dem Konzern via"Times" vor, sich als ethisch verkaufen zu wollen.


"Sie stellen Waffen her,die Menschen töten, und es ist einfach lächerlich, so zu tun, als seien sieumweltfreundlich", gibt Hill zu bedenken.

(....)

Zeitbombe Uranmunition
Beide Länder wollten in Hinkunft dafür sorgen, dass ihre Waffen zuverlässiger werdenund die Umwelt weniger belasten, heißt es in der "Times" weiter. BAE verzichte etwa seit2003 auf die Verwendung von Uran in seinen Waffen.


Reste von Uranmunitionbritischer- und US-amerikanischer Herkunft wurden im Irak wie nach dem NATO-Einsatz inEx-Jugoslawien mit unzähligen Krankheitsfällen von Soldaten und Zivilisten inZusammenhang gebracht."


http://orf.at/060917-3981/index.html


melden
Anzeige

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 13:11
Naja das Thema ist zwar etwas paradox, aber ich halte es durchaus für sinvoll, solangedie Umweltfreundlichkeit nicht als dazu führt, dass die Waffen mehr eingesetzt werden.
Man denke eben wie erwähnt an die von den USA verwendeten Urangeschossen, an denensich spielende Kinder und andere schwere Gesundheitsschäden geholt haben.


melden

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 13:17
Das Thema ist wirklich paradox....
Und der einwand der Times ist sichergerechtfertigt...


melden

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 13:18
Hmm jo, man muß ja auch die Zeit nach einer kriegerischen Auseinandersetzung bedenken.Klingt zwar zynisch, aber warum sollen die Menschen auch noch hinterher unter denMunitionsresten leiden ?


melden

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 13:20
@MrBingo
Das ist zwar ein Argument aber... nunja du weißt sicher .... ne?


melden
fragrance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 13:35
DIE TOFUKANONE


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 13:44
Das ist doch nicht paradx, man will eben nicht mehr Schaden anrichten, als unbedingt seinmuss, was ja nur gut ist.

Außerdem kann ja auch die Natur nichts dafür, dass dieMenschen Krieg führen, also warum sollte sie darunter leiden müssen?


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 14:15
>>Das ist doch nicht paradx, man will eben nicht mehr Schaden anrichten, als unbedingtsein muss, was ja nur gut ist.

Außerdem kann ja auch die Natur nichts dafür,dass die Menschen Krieg führen, also warum sollte sie darunter leiden müssen?<<



Einerseits sicher richtig, aber die Reduktion der "Nebenwirkungen" reduziertauch die Hemmschwelle die Waffen zu benutzen.....


melden

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 14:43
"Einerseits sicher richtig, aber die Reduktion der "Nebenwirkungen" reduziert auch dieHemmschwelle die Waffen zu benutzen....."


Sicher nicht ! Im Gefecht ist esdir völlig Schnuppe wie du den Gegner ausschaltest. Da interessieren dich Umweltschädendoch eher weniger.
Die Hemmschwelle für den Einsatz einer Waffe wird doch eher beider militärischen Ausbildung abgebaut.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 14:49
Ich rede auch nicht vom Soldaten auf dem Schlachtfeld sondern von den verantwortichenPolitikern


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 17:32
@MrBingo

Im Gefecht ist es dir völlig Schnuppe wie du den Gegnerausschaltest. Da interessieren dich Umweltschäden doch eher weniger.

Vielleicht nicht die Umwelt aber die eigene Gesundheit, wenn man häufig in Kontaktmit der Munition kommt.


melden
derphysiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 18:04
nagut- mhh - es gibt auch nette verbrecher*ggg


melden

Umweltfreundliche Waffen

18.09.2006 um 22:12
Man kann die Hülsen für die Munition ja einsammeln und wieder neu verwerten


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

19.09.2006 um 01:31
Dann müsste auf den Patronenhülsen aber der grüne Punkt sein^^


melden
forke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

19.09.2006 um 02:05
Na! Das ist doch super!
Der Homo Sapiens löscht sich aus, und die Natur bekommt sowenig wie möglich davon mit!

Bravo! Mehr davon!


melden

Umweltfreundliche Waffen

19.09.2006 um 02:51
Klasse, da wird wieder wirtschaftlich und im Sinne einer möglichen Besatzung gedacht.
Was nützt einem ein durch Krieg `von Menschen befreites Land` bzw. der eroberteBoden, wenn dieser dann nicht mehr nutzbar ist? Also nix wie her mit `umweltfreundlicherMunition`, damit das eroberte Landgebiet nicht erst entstrahlt oder von langlebigenChemikalien befreit werden muss, damit der Eroberer an die Bodenschätze kommen kann ohnenoch gross Reinigungskosten zu haben....
Und umweltfreundliche Munition, hoffentlichTÜV- und Konsumentenschutz abgesegnet, kann erst noch teurer verkauft werden, eben, wegendes besonderen Gütesiegels....


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

19.09.2006 um 02:55
treffen sich zwei planeten,
fragt der eine: wie geht es dir...
antwortet derandere: ach, nicht so gut, -ich habe homo sapiens...
darauf der erste: -das gehtvorbei...


melden
Anzeige
wolfspirit
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umweltfreundliche Waffen

19.09.2006 um 10:27
word @bluetaurus.

@unerwünscht: markanter dieser (alte *g*) Witz rüber, wenn dustatt "das geht vorbei" "das erledigt sich von selbst" (o.ä.) einsetzt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

779 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt