weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

farkas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

31.01.2010 um 12:07
@UffTaTa
Die Zukunft kann nur in einer Abkehr vom Wachstums-Dogma liegen. Wir brauchen Nullwachstum in der Wirtschaft und eine gerechtere Verteilung der erwirtschafteten Reichtümer durch einen zweiten Arbeitsmarkt der nicht mehr an wirtschaftlichen Interessen fest gemacht ist.

das solltest du mal dem brüderle schicken

und dem merkel-dann klappst auch wieder mit deutschland


melden
Anzeige
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

31.01.2010 um 12:33
@Badbrain
„Das verstärkt sich noch, weil viele Waren aus Fernost konsumiert werden, aufgrund des fehlenden Geldes in der Tasche der Konsumenten.“

Das komische an diesem System ist es, das sich alles nur ins negative Verstärkt. Man müsste das alles einmal aufzählen.

Gesundheitssystem, Altersstruktur, Bildung , Finanzmarkt, Arbeitsmarkt usw.

Und die Amateure von der FDP ( Experten für Milchmädchenrechnungen ) geben uns den Rest.

Dann können wir endlich von vorne anfangen, und etwas aufbauen was funktioniert. Leider haben wir dafür nicht die richtigen Menschen, genauer gesagt setzen sich die richtigen klugen Menschen nicht in unserer Gesellschaft durch.

Meine private Lösung für diese Misere. Mich können alle mal, ich genieße mein Leben so gut es geht. Ich werde mich nicht für ein so krankes System aufreiben.


melden

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

31.01.2010 um 13:12
ebenso muss unser Steuersystem von Grund auf neu gestaltet werden. Augenblicklich wird vor allem der Bürger zur Kasse geben. Was aber notwendig ist (und auch viel einfacher, verständlicher und transparenter) wäre, wenn einfach ein gleicher Steuersatz, für JEDEN Gewinn gelten würde. Also eine Steuer auf den berühmten "Mehrwert". Dann würde sich endlich die Wirtschaft gleichstark an der Staatsfinanzierung beteiligen und die Einnahmen des Staates nicht zum größten Teil von den Bürgern gestemmt werden muss. Dann würden auch Roboter, automatische Produktionsstraßen etc. Steuern zahlen.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

31.01.2010 um 13:15
@UffTaTa

Zu viel Götz Werner gelesen wa...hehehe. Ja so isses. Aber das will ja keiner hören, selbst die Ausgebeuteten nicht. Weil die Denke total antiquiert ist bei den meisten. Deshalb sollten wir den Begriff neu gestalten. Das allein dauert schon Jahre wenn nicht Jahrzehnte.


melden

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

31.01.2010 um 13:55
Badbrain schrieb:Zu viel Götz Werner gelesen wa
Um ehrlich zu sein, ncoch keine Zeile. Ich hab erst nach schauen müssen wer das den ist, da mir nicht mal der Name ein Begriff war. Aber als ich "dm-Markt" gelesen habe, klingelten bei mir die großen Kirchglocken. Der wird von meiner Frau als in den siebten Himmel gelobt, nach dem Motto: "Endlich ein Unternehmer mit Moral. Und siehste, es geht doch und wie gut"


melden

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

31.01.2010 um 13:58
Wenn man den dm-Markt mit z.B. Schlecker vergleicht, dann ist das ja so wie ein Vergleich zwischen dem Vorplatz zum Himmel und der siebten Hölle. Und das im gleichen Geschäftsfeld.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

31.01.2010 um 15:43
@UffTaTa
„Dann würden auch Roboter, automatische Produktionsstraßen etc. Steuern zahlen.“

Nur so kann es gehen. Das ganze könnte man wenigstens erst einmal Europaweit so gestalten. Die Staaten könnten wieder ihre Aufgaben erfüllen ( Kindergärten, Schulen etc. )


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

31.01.2010 um 18:44
@Waldfreund

So könnte es nicht gehen, so muss es laufen. Jede Maschine jeder Roboter rationalisiert einen steuer-und versicherungspflichtigen Arbeitnehmer weg. Also kann nichts in die Kassen gespült werden. Die Maschine oder der Robot bringt doch trotzdem noch Vorteile fürs Unternehmen, selbst wenn diese maschinen Steuern usw. zahlen müssten. Denn rund um die Uhr die gleichbleibende Qualität kann kein Mensch brinegn und krank wird sie nicht und Urlaub braucht sie auch nicht. Rücksicht auf Feiertage muss dann auch keiner mehr übernehmen.


melden

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

31.01.2010 um 20:31
Waldfreund schrieb:Das märchenhafte daran ist, das diese Rechnung nicht aufgehen kann. Denn das produzierte Gut kann nicht mehr nachgefragt werden.
Von welchem "Gut" sprichst du @Waldfreund ?
Ich spreche nicht von Autos oder Maschinen.

Aus einer Produktionsgesellschaft ist eine Dienstleistungsgesellschaft geworden.
Das hier nun zu bearbeitende "Gut" ist das, welches Sozialarbeiter bearbeiten. Und darum denke ich, ist das Märchen auf dem besten Wege, wahr zu werden. Auf einen Bedürftigen kommen zwei Sozialarbeiter, im Gefängnis sind es sogar 6 Bedienstete, die für einen Gefangenen zuständig sind. Ich denke, das ist sie Zukunft Deutschlands. Nur wird das so direkt natürlich niemals ein Politiker sagen. Also fummelt man sich jahrein, jahraus irgendwas zurecht von wegen produktivität und anderen Schmonzes. Dabei ist das alles schon längst Schnee von gestern. Wie auch die Klimakatastrophe, wenn du mal genau nachdenkst.


melden
Anzeige

Arbeitsmarkt: Neue Ausreden 2010

06.02.2010 um 00:52
Da hat uns letzte Woche ein Brief von der Arbeitsagentur erreicht, der an meinen Vater adressiert war. Darin stand, er möchte doch bitte dem Arbeitsamt eventuell freie Stellen in seinem Unternehmen melden, damit diese vom Arbeitsamt vermittelt werden können.

Was daran so seltsam ist ?

Mein Vater ist seit dreißig Jahren tot !!!

Und genauso lange existiert sein Unternehmen auch nicht mehr, er hatte ein kleines Fuhrgeschäft, seinen eigenen LKW und verdiente als Mini - Kapitalist in der ehem. DDR sein Geld um Frau und Kinder zu ernähren. Und nur, weil diese alte Geschäftsadresse in irgendeiner Keks - Kartei aufgetaucht ist hat das AA nichts besseres zu tun als sich da ne goldene Nase zu holen. Wenn die nichts weiter drauf haben, dann Gute Nacht, Deutschland !


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden