weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Westen vereinigen

136 Beiträge, Schlüsselwörter: Westen, Vereinigen

Den Westen vereinigen

02.08.2011 um 14:21
@Wolfshaag
@Argh

Auf auf dann lasst uns endlich das Finanz Regime stürzen . :)


melden
Anzeige

Den Westen vereinigen

02.08.2011 um 14:28
Noch nichtmal den Westen schafft man zu verbessern.

Geb es solangsam auf, Apokalypse komme endlich.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Westen vereinigen

02.08.2011 um 14:28
@Keltenhain
Da wäre ich sofort dabei. :D


melden

Den Westen vereinigen

02.08.2011 um 15:35
Ich auch


melden

Den Westen vereinigen

02.08.2011 um 15:50
China ist heute schon die zweitgrößte Volkswirtschaft der Erde und wird bald die USA überholen. Von der Tatsache, dass sie die meisten Internetnutzer haben, der größte Exporteur sind, das meiste Co2 in die Atmosphäre ablassen, den größten Automobilmarkt haben usw. spreche ich noch gar nicht.
das mag zwar alles schon sein, aber
die Chinesen sitzen doch genauso auf einer Blase, so ähnlich wie damals die Immobilien Blase in den Staaten. Nur dass die chinesische Blase noch viel größer ist....
Der Diskrepanz zwischen den Löhnen des "Fußvolkes" und den Kosten für die Konsumgütern ist viel zu hoch. Das sieht man ganz gut an den Ghostcities die immer mehr in China werden.
Auf langer Sicht wird das China in die Knie zwingen, vielleicht noch nicht jetzt, aber wenn sie die Notbremse nicht ziehen bald.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Westen vereinigen

02.08.2011 um 17:08
@NeoDeus Das sehe ich nicht so. Ja, China ist in einem symbiotischen Verhältnis zu den USA, aber die Chinesen wissen, dass das lange nicht gut geht. Kurzfristig haben sie keine Möglichkeiten, langfristig schon. Die Chinesen sind sowieso in diesem Spiel für das longterm Ergebnis. Sie kümmern sich nicht um die nächsten 5 Jahre, sondern um die nächsten 50.

Daher erneuern die Chinesen z.B. auch ihre langfristigen US-Staatsanleihen nicht, sie lassen sie auslaufen.

Mittel - und langfristig werden sich die Chinesen aber mehr und mehr von den USA und von Europa lösen, ja, lösen müssen. Dann wird die Kaufkraft, die die Chinesen erwirtschaften und jetzt direkt in die USA transferiert wird, in China gehalten. Mit einer Aufwertung ihrer Währung, die gut 20 Prozent unterbewertet ist, wird das geschehen. Damit bekommen sie auch die Inflation in Griff.

Die nächsten 10 Jahre werden sehr interessant.


melden

Den Westen vereinigen

02.08.2011 um 17:23
@NeoDeus
Die chinesische Schuldenblase ist aber im Gegensatz zur amerikanischen Blase Staatlich. Das verheerende bei den Amerikanern ist, dass die Kreditinstitute noch nicht geplatzt sind. Bis jetzt gehen nur die Banken pleite und das größten Teils selbst verschuldet, der Senat lehnt höhere Kontrollen und mehr Beteiligung ab, da dies als Kommunismus angesehen wird


melden

Den Westen vereinigen

02.08.2011 um 18:23
@wulfen
@Wolfshaag
@Keltenhain
Sagt wann und ich komme.


melden

Den Westen vereinigen

03.08.2011 um 08:33
GrandOldParty schrieb:aber die Chinesen wissen, dass das lange nicht gut geht.
was macht dich da so sicher?
schließlich sind die Chinesen auch nur Menschen wie wir alle. Die die Macht haben, missbrauchen sie...in China noch mehr als in anderen Ländern. Da geht es genauso darum seine eigenen Taschen voll zu stopfen solange das geht. Wie du so schön gesagt hast, da gibt es von allem mehr, also ist es logisch dass es dort auch mehr von den negativen Erscheinungen gibt.
Die chinesischen Machthaber (sicherlich nicht alle, aber viele) sind mindestens genauso korrupt wie unser Bungabunga Nachbar in Italien. Und wir wissen ja wo er sein Land hingeführt hat.
individualist schrieb:Die chinesische Schuldenblase ist aber im Gegensatz zur amerikanischen Blase Staatlich
ist das jetzt ein Vorteil weil die Schuldenblase staatlich ist?
individualist schrieb:da dies als Kommunismus angesehen wird
das was die Amis als Kommunismus bezeichnen, würde dem Land vielleicht garnicht mal so schlecht tun, aber das ist eine politische Glaubensfrage.
Der Kommunismus wird in Amerika immer als Buhmann genommen. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Hälfte der Amerikaner nicht mal erklären kann, was Kommunismus im eigentlichen Sinn bedeutet. Ich denke es wird zu oft falsch interepretiert. Es ist einfach nur ein Todschlag Argument. Alles was sich dem Kapitalismus in den Weg stellt ist Kommunismus, ergo ist es schlecht! :D


melden

Den Westen vereinigen

03.08.2011 um 08:42
@GrandOldParty
ich will garnicht bestreiten, dass die Chinesen clever sind und die globalen Probleme geschickt für sich nutzen. Das haben aber die Amerikaner nach dem 2. Weltkrieg auch gemacht und 60 Jahre später ist das Land ruiniert und wird nur noch von Lügen und Blasen zusammengehalten.
Natürlich könnten die Chinesen sich das als Beispiel nehmen und verhindern, ob sie das tun wage ich zu bezweifelen.


melden

Den Westen vereinigen

03.08.2011 um 08:45
@NeoDeus
NeoDeus schrieb:ist das jetzt ein Vorteil weil die Schuldenblase staatlich ist?
Klar ist das ein Vorteil staatliche Schulden sind transparenter und man kann sie notfalls einfach so resetten, bei privaten Schulden sieht es da wesentlich düsterer aus.
NeoDeus schrieb:das was die Amis als Kommunismus bezeichnen, würde dem Land vielleicht garnicht mal so schlecht tun, aber das ist eine politische Glaubensfrage.
Das ist subjektiver Dünnschiss und solche politischen Äußerungen schaden der Finanzpolitik. Die Politiker können auf diese Weise nicht verhindern dass die Bänker sich das Geld vom Rettungspaket in die eigene Tasche stecken und können nicht verhindern das weiterhin Risikopapiere verkauft werden. Das hat China wesentlich besser im griff.


melden

Den Westen vereinigen

03.08.2011 um 08:54
individualist schrieb:Klar ist das ein Vorteil staatliche Schulden sind transparenter
eine Schuldenblase ist immer noch eine Schuldenblase, ob die staatliche transparenter ist als eine private macht die Schulden deshalb trotzdem nicht weg. Und so einfach, RESET knopf drücken ist auch nicht, schließlich muss irgendjemand dafür bezahlen.
Ich nehme noch mal die Ghostcities als Beispiel...
Wenn die Chinesen für Milliarenden Städte aus dem Boden stampfen, sich aber das Wohnen in diesen Städten kein Mensch leisten kann, ergo diese Städte leer stehen, weil die Löhne und Gehälter viel zu niedrig sind. Was denkst du hat das für einen Effekt?


melden

Den Westen vereinigen

03.08.2011 um 09:16
@Wolfshaag
@wulfen
@Schrotty

Gib es den schon einen Thread mit Thema in die Richtung " Finanzwesen Stürzen" ?? ;)
Wenn ja dann sollten wir uns da Tummeln wenn nein dann sollte man einen auf machen . ;)


melden

Den Westen vereinigen

03.08.2011 um 09:21
Keltenhain schrieb:Wenn ja dann sollten wir uns da Tummeln wenn nein dann sollte man einen auf machen . ;)
Könnte spannend werden..
Gibt zwar einige Richtung Bankenkartell usw,
aber Vorschläge oder Ideen wie man dem entgegenwirken könnte glaube ich nicht.


melden

Den Westen vereinigen

03.08.2011 um 09:22
@wulfen

Tja dann brauchen wir so etwas unbedingt . :)


melden
Anzeige

Den Westen vereinigen

03.08.2011 um 09:27
@Keltenhain
Na, denn hau mal rein :-)
Gespannt was da rauskommt


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden