Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

754 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Grundeinkommen, BGE, Ausgaben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 16:29
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Dann ist es aber kein bedingungsloses Grundeinkommen mehr. Sondern eine Sozialleistung für Bedürftige.
Ja, man könnte bei der Einführung des BGE noch Sonderregeln aufstellen, die nach und nach wegfallen.
Egal von welchen Annahmen man ausgeht und wie optimistisch man rechnet, so was könnte man ohnehin niemals von heute auf morgen für alle gleichzeitig umsetzen. Jedem der 80 Mio. Menschen einfach mal 1000€ aufs Konto überweisen, ab heute, 1.4.
Das würde zu unvorhersehbaren Nachfrageveränderungen führen, gegen die der "Klopapierschock und Ölschock" der zwei aktuelleren Ereignisse blass aussehen würde.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 16:29
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:2018 gab es 96.100 Mitarbeiter in der Agentur für Arbeit. Wenn man hier sagen wir 50% entlassen kann weil es nicht mehr gebraucht wird durch das Bedingungslose Grundeinkommen, hat man ca. die Höhe von 50.000 Gehältern zur Verfügung zum Verteilen.
Man kann keine Leute entlassen wenn der Dienstherr eine Veränderung der Aufgaben übernimmt, nur mal so zur Info.

Ich glaube die Arbeitsexperten bei der Tafel (ist das nicht ein Widerspruch?) meinte alle Staatsbediensteten, da hätten wir 1,7Mio Beamte, 1,7 Versorgungsempfänger und 5Mio Angestellte.
Die Pensionsansprüchen sind bei 800Mrd.€ - daher macht es aus meiner Sicht Sinn mal genauer hinzuschauen.


2x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 16:37
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:da hätten wir 1,7Mio Beamte, 1,7 Versorgungsempfänger und 5Mio Angestellte.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Die Pensionsansprüchen sind bei 800Mrd.€ - daher macht es aus meiner Sicht Sinn mal genauer hinzuschauen.
und wo genau sollte man da genauer hinschauen in welche Bereiche hauptsächlich?
Weil Lehrer und Polizei z.b. - da hörte ich eher es gibt zu wenig und wird zu viel gespart, also ist von gewünschen Entlassungen dort ja abzusehen? Der Herr von der Tafel hat z.b. das Einwohnermeldeamt angesprochen. Scheinbar war er der Meinung auch hier im Rathaus gibt es viel zu viele Ämter. Kann man das so pauschal sagen, dass das zu viele sind und man Ämter zusammenfassen kann das 1 Amt Arbeit erledigt was zur Zeit 2 Themengebiete umfasst?

Würde anstatt diese Entlassen zu wollen es schon etwas bringen wenn Beamte in die Rentenkasse einzahlen?


2x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 16:41
@RayWonders
Ich meinte es so: mit normaler Arbeitsauslastung und Digitalisierung stetig viele Stellen nicht mehr nachbesetzen. Imho es sind so viele (notwendig) weil unterdurchschnitliche Leistung erbracht wird.
Die Leistungen an sich (Meldeamt, Baugenehmigungen etc) finde ich wiederum sinnvoll, aber in meiner Wahrnehmung können es weniger Beamte und Angestellte auch erbringen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 16:45
@Abahatschi

du hast beide Fragen nicht beantwortet, darf ich sie dir nochmal stellen?
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:und wo genau sollte man da genauer hinschauen in welche Bereiche hauptsächlich?
du hast ca. 8 Millionen Personen angesprochen die im Staatsdienst sind und gesagt man sollte genauer hinschauen.
Welche anderen Bereiche sollten unter die Lupe genommen werden, wenn z.b. nicht Lehrer und Polizei?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Die Pensionsansprüchen sind bei 800Mrd.€
Würde anstatt diese Entlassen zu wollen es schon etwas bringen wenn Beamte in die Rentenkasse einzahlen?


1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 16:52
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Welche anderen Bereiche sollten unter die Lupe genommen werden, wenn z.b. nicht Lehrer und Polizei?
Alle, nicht provokant, ich meine tatsächlich alle.
Beispiele:
Als ich mein Auto in München zugelassen habe, habe ich eine Nr gezogen, rein, Angaben gemacht, er hat geprüft, hat mich zum Bezahlen geschickt. Das Bezahlen hat 12Min gedauert, er hat in der Zeit auf mich gewartet.
Hätte es keinen Sinn gemacht bei ihm zu bezahlen?
Als ich mein Auto in Pocking zugelassen habe, waren im Büro 6 Leute, ich war der einzige Kunde. Bis ich über der Strasse die Schilder gemacht habe (20 Min) ist niemand mehr rein gegangen.
So...ich habe noch in München, Dresden, Leipzig gebaut daher habe ich genügend "beobachten" können.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Würde anstatt diese Entlassen zu wollen es schon etwas bringen wenn Beamte in die Rentenkasse einzahlen?
Das ist ein linke Tasche rechte Tasche Nullsummenspiel. Wer sein Einkommen vom Staat hat, zahlt an sich keine Steuern oder irgendwas in die Kassen, er schaut auf sein Netto und gut ist.


2x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 17:01
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Als ich mein Auto in München zugelassen habe, habe ich eine Nr gezogen, rein, Angaben gemacht, er hat geprüft, hat mich zum Bezahlen geschickt. Das Bezahlen hat 12Min gedauert, er hat in der Zeit auf mich gewartet.
Hätte es keinen Sinn gemacht bei ihm zu bezahlen?
Ich denke da gibt es Probleme mit der Sicherheit, wenn jedes Amt im Rathaus Zahlungen entgegennehmen können soll.

Aber generell denke ich sollte man wegen so einer Sache nicht darauf schließen dass wie der Herr von der Tafel es sagte "viele Ämter" überflüssig sind..

Gerade von den von dir 8 Millionen Bürgern arbeiten schon 1.3 Millionen zusammen als Lehrer und bei der Polizei.

Und du hast immer noch keine Bereiche bei Namen genannt, außer jetzt das Zulassungsamt.. da kann man auch schlecht drauf eingehen und dir aufzeigen im Detail ob das jetzt richtig ist oder nicht da Entlassungen zu fordern..

Aber eigentlich ist das auch etwas OT, lassen wir das...


2x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 17:32
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Ich denke da gibt es Probleme mit der Sicherheit, wenn jedes Amt im Rathaus Zahlungen entgegennehmen können soll.
Wie immer: wer nicht will findet schon einen Grund warum er nicht kann... einen Kartenleser raubst du nicht aus. Dass du mit Bargeld dann vielleicht immer noch auf die Kasse musst, okay, aber bei den meisten Amtsgeschäften für 20€ ungerade sollte das auch anders möglich sein. Früher gab es für sowas Gebührenmarken zum Aufkleben, da konnten einfachere Geschäfte gleich ganz per Post erledigt werden, so gesehen hat man sich sogar zurückentwickelt.


1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 19:05
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Und du hast immer noch keine Bereiche bei Namen genannt, außer jetzt das Zulassungsamt.. da kann man auch schlecht drauf eingehen und dir aufzeigen im Detail ob das jetzt richtig ist oder nicht da Entlassungen zu fordern..
Wie wäre es hiermit:
-Bundesamt für Kartographie und Geodäsie
-Bundesjazzorchester
-Bundesverwaltung für Branntwein
-Bundessprachenamt
-Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag
-Deutsche Wetterdienst
-Finanzkontrolle Schwarzarbeit
...

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/wirtschaft/ueberfluessige-behoerden-11029884.html
https://www.insm.de/insm/themen/steuern-und-finanzen/buch-beh-rdenflut-in-deutschland


1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 20:01
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Als ich mein Auto in München zugelassen habe, habe ich eine Nr gezogen, rein, Angaben gemacht, er hat geprüft, hat mich zum Bezahlen geschickt. Das Bezahlen hat 12Min gedauert, er hat in der Zeit auf mich gewartet.
Hätte es keinen Sinn gemacht bei ihm zu bezahlen?
Als ich mein Auto in Pocking zugelassen habe, waren im Büro 6 Leute, ich war der einzige Kunde. Bis ich über der Strasse die Schilder gemacht habe (20 Min) ist niemand mehr rein gegangen.
So...ich habe noch in München, Dresden, Leipzig gebaut daher habe ich genügend "beobachten" können.
Also auf jeder Zulassungsstelle auf der ich war - und das wren eine Menge weil ich nebenberuflich eine Zeitlang Autos überführt habe, konnte ich direkt beim Sachbearbeiter zahlen, wenn ich mit Karte zahle. Das heutzutage die Sachbearbeiter aus verschiedenen Gründen keine Kasse mehr habe, ist sinnvoll.

Das mit Pocking glaube ich Dir tatsächlich einfach nicht. Vielleicht gab es da insgesamt in der Behörde 6 Leute an verschiedenen Aufgaben. Wenn ich mir die Bewertungen mal anschaue stöhnen da einige über die Wartezeiten, was so gar nicht zu Deiner Aussage passt.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Wie immer: wer nicht will findet schon einen Grund warum er nicht kann... einen Kartenleser raubst du nicht aus. Dass du mit Bargeld dann vielleicht immer noch auf die Kasse musst, okay, aber bei den meisten Amtsgeschäften für 20€ ungerade sollte das auch anders möglich sein. Früher gab es für sowas Gebührenmarken zum Aufkleben, da konnten einfachere Geschäfte gleich ganz per Post erledigt werden, so gesehen hat man sich sogar zurückentwickelt.
Wie gesagt, ich habe keine Zulassungsstelle erlebt ohne Kartenzahlungsmöglichkeit direkt beim Sachbearbeiter.


1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 20:03
Zitat von JaimeJaime schrieb:Wie wäre es hiermit:
Die Liste ist wohl etwas älter...
Zitat von JaimeJaime schrieb:-Bundesverwaltung für Branntwein
Ist schon 4 Jahre abgeschafft...
Zitat von cejarcejar schrieb:Wie gesagt, ich habe keine Zulassungsstelle erlebt ohne Kartenzahlungsmöglichkeit direkt beim Sachbearbeiter.
Kann ich nicht beurteilen, ich würde aus dem Bauch heraus jetzt auch sagen dass das Standard ist, aber ich will es nicht beschwören.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 20:07
@cejar
Als Ergänzung, vielleicht war ich unklar: in München kannst nicht beim Bearbeiter zahlen, in Pocking schon.
Die 6 MA (davon 1 Vorgesetzter) sitzen alle in einem Großraumbüro und auf der Tür steht Zulassungsstelle.
Ich muss noch was nächste Woche eintragen, werde berichten (ev. PN).

Wo hast Du die schlechten Bewertungen her?
https://www.google.com/maps/place/Zulassung+Pocking/@48.3992248,13.3098858,15z/data=!4m7!3m6!1s0x0:0xe60858f570fb08c7!8m2!3d48.3992029!4d13.3098982!9m1!1b1


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 20:14
@Abahatschi


Also München schmeisst mir auch EC-Zahlung aus, wenn ich mir das anschaue:

https://stadt.muenchen.de/service/info/hauptabteilung-ii-fahrzeugzulassungs-und-fahrerlaubnisbehoerde/1063438/

Wenn es nicht beim Sachbearbeiter geht, dann scheint München extrem rückständig zu sein und es macht auch absolut keinen Sinn weil so ein Kartenlesegerät nichts kostet, bei uns in Hamburg hatte vor 25 Jahren schon jeder so ein Gerät.

Zu Pocking, selbst aus Deinem Link:
War sehr zufrieden, natürlich dauert es z. T ein paar Std Wartezeit, wenn ich um 9 Uhr schon Nr 46 bin, ich wurde freundlich u kompetent bedient!
Wartezeit war ca. 2 Stunden. 18 Nummern waren vor mir. Es war aber eigentlich nicht viel los. Immerhin war die Mitarbeiterin kompetent und das eigentliche Anliegen war in 5 Minuten erledigt. Deshalb vergebe ich auch 2 Sterne. Auch weil ich während der "Wartezeit" noch Dinge wie Einkaufen etc. erledigen konnte.
Ich kann nur einen Stern vergeben, denn diese Wartezeiten grenzen schon an eine Bodenlose Frechheit!!! Unter 2 Stunden Wartezeit geht schon mal gar nichts! Heute sitze ich bereits 2,5 Stunden und es tut sich gar nichts.... wenn die Damen …



1x zitiertmelden

Das bedingungslose Grundeinkommen - wie entscheidet ihr euch?

01.04.2022 um 21:10
Zitat von cejarcejar schrieb:Wenn es nicht beim Sachbearbeiter geht, dann scheint München extrem rückständig zu sein und es macht auch absolut keinen Sinn weil so ein Kartenlesegerät nichts kostet, bei uns in Hamburg hatte vor 25 Jahren schon jeder so ein Gerät.
In meiner Stadt muß ich auch am Automaten in der Vorhalle bezahlen und dann wieder zum Bearbeiter zurück. Jedenfalls noch vor ein paar Jahren. Alle rückständig.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Das bedingungslose Grundeinkommen
Politik, 20.847 Beiträge, am 28.10.2022 von kleinundgrün
cheng73 am 20.07.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 1044 1045 1046 1047
20.847
am 28.10.2022 »
Politik: Idee zur Beendigung der heutigen Leistungsgesellschaft
Politik, 167 Beiträge, am 31.03.2012 von Warhead
pad am 29.03.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
167
am 31.03.2012 »
Politik: Neues Wirtschafts- und Steuerkonzept: Das Bandbreitenmodell (BBM)
Politik, 114 Beiträge, am 17.07.2012 von fetzdiwall
Dude am 27.03.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6
114
am 17.07.2012 »
Politik: Der ALGII-/Bürgergeld-Thread
Politik, 21.013 Beiträge, am 02.05.2024 von Toxid
scorpion25 am 11.04.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 1045 1046 1047 1048
21.013
am 02.05.2024 »
von Toxid
Politik: Bürgergeld
Politik, 16 Beiträge, am 12.01.2014 von McMurdo
Simowitsch am 12.01.2014
16
am 12.01.2014 »