Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Challenge, IBM, Program, Liquid, Stellenabbau
Seite 1 von 1

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

12.02.2012 um 00:43
Aloha.

Einige dürften es schon mitbekommen haben, IBM Deutschland plant ein massiven Stellenabbau, bis zu 8.000 Stellen unter den 20.000 Beschäftigten sollen gestrichen werden. So traurig es klingt, aber allein dies ist noch nichts Besonderes.

Die Pläne die derzeit bei IBM kursieren dagegen schon: Das 'IBM Liquid Challenge Program'. Wer genau wissen möchte, was dahinter steckt, der kann hier recherchieren.

Für alle anderen möchte ich es kurz zusammenfassen: IBM plant eine Art Netzwerk, in dem Projekte und Aufträge ausgeschrieben werden. In diesem 'Arbeits-Facebook' können sich dann Freiberufler und weitere User um die Aufträge bewerben. Nach verschiedenen Kriterien wie Auftragsabwicklung, Dauer, Kompetenz u.ä. wird dann vom Auftragsgeber bewertet und bezahlt. Verwaltet und betreut werden die Auftragsvergaben von einer deutlich kleineren Kernbelegschaft, die weiterhin fest für IBM arbeitet.

Die Bewerber erhalten verschiedene Gesamtstatusse wie Gold-, Silber- und Blauauszeichnung, die in etwa die komplette Leistung einordnen lassen.

Laut IBM will man damit Talente rund um den kompletten Globus anwerben und effizient sowie kostensparend arbeiten. Andere Stimmen behaupten allerdings, wenn man diese Idee konsequent bis zum Ende denkt, dass der Mensch als Arbeitsnehmer ausgedient hat und zum HR-Wunschtraum verkommt, der seine Ware namens Arbeitskraft anbietet.

Bisher ist das ganze noch etwas vage, IBM bezieht dazu keine klare Stellung, viele Presseechos verbindenen den Stellenabbau mit den liquid-Avancen, andere sehen dabei keinen Zusammenhang.

Was haltet ihr davon?


melden
Anzeige
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

12.02.2012 um 00:47
geht fast in richtung eismann modell (scheinselbstständigkeit) .... eigene leute raus, und dann als freiberufler rekrutieren


melden

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

12.02.2012 um 00:57
Das sieht für mich mehr nach einer Form von Outsourcing aus.
Statt einzelne Personen dürften doch eh nur Kleinfirmen konkurrenzfähig sein. Sonst müsste sich IBM bei jedem noch so kleinen Projekt wieder aufs Neue mit der Teambildung und Rekrutierung einzelner Personen befassen.
In dieser Hinsicht finde ich das sogar sehr gut, da KMUs insgesamt wesentlich innovativer sind als so grossgewachsene Strukturen wie bei IBM.
Das Kennen von internen Strukturen sowie die soziale Integration hat genauso seine Bedeutung wie fachliche Kompetenzen. Deshalb denke ich, dass sie entweder Projekte outsourcen werden oder sich dann über kurz oder lang wieder eine Stamm-Arbeiterschaft bilden wird.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

12.02.2012 um 07:21
magiroth schrieb:a KMUs insgesamt wesentlich innovativer sind als so grossgewachsene Strukturen wie bei IBM.
innovativer als ibm?
es geht um das kostensparen außerhalb der stamm belegschaft..


melden
chiave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

12.02.2012 um 08:03
Outsoucing ist so eine Leidenschaft von IBM: Selbst ist IBM zum Teil nichts mehr als die ausgelagerte IT-Abteilung anderer Konzerne, ich selber war bei IBM eingestellt über eine outgesourcete Personalagentur und jetzt sourcen sie die Belegschaft eben komplett aus. Tja, Buismess. Viel ändern wird das konkret für Menschen nicht, außer dass die Strukturen des Kapitalismus wieder einmal komplizierter werden. Die suchen eben tatsächlich ständig neue Talente. Die haben in meiner Gegend einen totalen Run auf Sprachtaltalente gemacht und mich auch gelockt und gefangen, bis ich mich wieder loseisen konnte aus den Fängen des Kapitalismus. Mit der neuen Strategie sind die Arbeitnehmer letzten Endes noch abhängiger davon, dem Konzern zu dienen, weil man z. B. als Fremdsprachenkorrespondent nicht wirklich selbstständig sein kann und dann jeden Job annehmen muss, den IBM bietet. Man wird eben bloß noch unsicherer beschäftigt.


melden

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

12.02.2012 um 09:16
Das erinnernt mich ein stückweit nach Vergabe von öffentlichen Aufträgen, da allerdings IBM die Kriterien eines öffentlichen Auftraggebers nicht erfüllt(wie gemeinschaftsorientiert, zu einem besonderen Zweck gegründet) zieht das ganze Prozedere in eine andere Richtung. Es bleibt abzuwarten wie sich das entwickelt und welche Mechanismen dadurch in Gang gesetzt werden.


melden
Thats-me
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

05.06.2017 um 18:00
univerzal schrieb am 12.02.2012:Laut IBM will man damit Talente rund um den kompletten Globus anwerben und effizient sowie kostensparend arbeiten
Klar, nach Werkverträgen und Scheinselbstständigkeiten als Subunternehmer ist das die nächste Stufe Sozialabgaben zu umgehen und das unternehmerische Risiko abzuwälzen, die Rendite für die Aktionäre zu erhöhen.

Bad, very bad.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

05.06.2017 um 18:32
Thats-me schrieb:Klar, nach Werkverträgen und Scheinselbstständigkeiten als Subunternehmer ist das die nächste Stufe Sozialabgaben zu umgehen und das unternehmerische Risiko abzuwälzen, die Rendite für die Aktionäre zu erhöhen.

Bad, very bad.
Klingt mir etwas zu pauschal. Schließlich müssen die Unternehmen -wie jeder Markteilnehmer auch- sehen wo sie bleiben, und wie sie sich am günstigsten positionieren, um überhaupt weiterhin auch Arbeitgeber bleiben zu können.

Ich sehe da durchaus Potenzial drin, je nachdem welche Chancen sich hier tatsächlich dem "Subunternehmer" bieten.


melden
Thats-me
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

05.06.2017 um 18:59
Philipp schrieb:Klingt mir etwas zu pauschal. Schließlich müssen die Unternehmen -wie jeder Markteilnehmer auch- sehen wo sie bleiben, und wie sie sich am günstigsten positionieren, um überhaupt weiterhin auch Arbeitgeber bleiben zu können.
Aus 2012, da ging das los!!

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/schrumpfkurs-ibm-baut-in-deutschland-tausende-stellen-ab/6135510.html
die Bilanz des vierten Quartals: Der operative Gewinn stieg überraschend stark um fünf Prozent auf 5,6 Milliarden Dollar. Und das Jahr 2012, versprach die seit dem 1. Januar amtierende Konzernlenkerin, werde mit einem Gewinnplus von zehn Prozent noch besser.

Das Projekt verfolgt vor allem zwei Ziele: die Produktionskosten zu senken, um den Gewinn pro Aktie weiter zu steigern – von gut zehn Dollar im Jahr 2010 auf 20 Dollar im Jahr 2015.

Mit dem Programm „Liquid“ will IBM Geld sparen

Der Name klingt harmlos, doch der Ansatz ist radikal. „Liquid“ nennt IBM das Programm, vielleicht weil klassische Unternehmensgrenzen zerfließen.
Aktueller Stand Aktie:
http://www.finanzen.net/aktien/IBM-Aktie
152,89USD

Noch Fragen? Wie viel % Steigerung sind das, von angepeilten 20 $ auf 152 $?
Olivia Anderson redet trotzdem. Sie ist Projektmanagerin des Konzerns, in Wirklichkeit heißt sie anders.

Weniger Jobs in Europa, mehr in Asien

Anderson war froh, dass sie ihr Team auf diese Weise entlasten konnte. Doch gleichzeitig „unterstützt Liquid den Arbeitsplatz-Abbau in Europa“, sagt sie. Die Plattform sei in einer Zeit aufgebaut worden, als IBM Jobs in Europa abgebaut und in Asien aufgebaut habe. „Über Liquid sollten die Leute in Asien ausgelastet und in Projekte eingebunden werden.“ Ein wesentliches Ziel sei es, Kosten zu sparen.

Das vermutet Herbert Rehm. Er hat viele Jahre als Software-Entwickler bei IBM gearbeitet und den Start von Liquid als Betriebsrat begleitet. Nun ist er bei der IG Metall. Er interpretiert die hinter Liquid stehende Idee so: „In Hochlohnländern wie Deutschland soll es nur noch wenige, besserbezahlte IBM-Beschäftigte geben, die die Landessprache sprechen, Kultur und Gesetze kennen und sich um Firmenkunden kümmern. Die Software-Produktion sollen dagegen – wo möglich – billige Arbeitskräfte übernehmen: Freelancer vor Ort oder Fachleute in Indien oder China, die übers Netz ihre Produkte abliefern.“
– Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/996710 ©2017

Armer Konzern, der muss schon sehen, wo er bleibt.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

05.06.2017 um 20:17
Thats-me schrieb:Armer Konzern, der muss schon sehen, wo er bleibt.
Es geht nicht um "arm" oder nicht, sondern darum den Landen an die ökonomischen Gegebenheiten anzupassen.
Davon profitiert sowohl jeder Mitarbeiter als auch jeder Marktteilnehmer der von den Produkten abhängig ist.

Dass das in irgendeiner Weise wirklich "bad" sein solle, wie du behauptest, kann ich so nirgends erkennen.


melden
Thats-me
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

06.06.2017 um 14:42
Philipp schrieb:Dass das in irgendeiner Weise wirklich "bad" sein solle, wie du behauptest, kann ich so nirgends erkennen
Na dann kann man nix machen.
Wenn die von mir verlinkten Infos und der Unterschied der angepeilten und tatsächlichen Wertsteigerung der Aktie dich nicht beeindrucken, welche Argumente sollen dann noch angebracht werden, dass es hier um reine Profitmaximierung zu Lasten der Arbeitnehmer und dem Standort Deutschland und Europa geht?

Selbst den größten Befürworter und Hardcore-Kapitalisten müssten diese Zahlen überzeugen.
Zumindest, wenn sie ein Mindestmaß an Aufrichtigkeit und Größe besitzen, auch Argumente und Fakten (!!) gelten zu lassen, die gegen sie sprechen.

Gegen unumstößliche und gefestigte Meinungen anzutreten ist nie von Erfolg gekrönt.

Daher hat sich die Diskussion von meiner Seite aus auch erledigt. Ist ja eh ein alter Thread.
Schade eigentlich.


melden

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

06.06.2017 um 16:06
Von 2012 betrachtet sieht mir die Entwicklung allerdings nicht wie eine Steigerung aus ;)


melden
Thats-me
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

06.06.2017 um 16:33
Dann muss man sich halt die Langzeitcharts anschauen.
Weil nicht, ob der Link die Einstellungen übernimmt
http://www.finanzen.net/chart/IBM

Tief in 2002 bis 2009 nahezu gleichbleibend.
Ab da, bis 2013 rasant/konitniuerlich steigend.

Aber wie gesagt. Ihr seid hardcore Befürworter dieses neuen Geschäftsmodells, da renne ich eh gegen Mauern. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

06.06.2017 um 19:16
Thats-me schrieb:Profitmaximierung zu Lasten der Arbeitnehmer
Sorry, aber ich sehe das einfach nicht so.

Es gibt zwar eine Profitmaximierung, und die hat auch ihre Berechtigung, aber, dass diese ausgerechnet die Arbeitnehmer belasten solle, ist schlicht nicht ersichtlich. Schließlich haben immer noch viele Arbeitnehmer einen guten Job (solange die Firma gut prosperiert), viele Investoren verdienen bombig mit der Aktie und jeder der seinen Job verloren hat, hat zwar in dem Moment seiner Kündigung etwas schlechte Karten, zugegeben, aber das ist doch nicht die Schuld von IBM, oder? Die können doch auch nichts dafür, dass sie nicht die ganze Welt beschäftigen können, obschon sie das sicher auch würden, wenn es rentabel wäre, richtig?

Es gibt nun mal keine lebenslange Jobgarantie, hat es nie gegeben, und wird es vermutlich nie geben. Das ist ..um es mal etwas philosophisch auszudrücken.. die Evolution des Marktes, und jedes Individuum ist nun mal in jedem Augenblick seines Daseins dazu verpflichtet sich mit dem Lauf der Zeit mit zu entwickeln, sofern es den Anschluss nicht verlieren will. Man verkauft seine Arbeitskraft auf dem Markt, und wenn sie der Kunde nicht mehr haben will, bietet man sie einem anderen an.
Das tut auch jede Firm mit ihren Produkten und Dienstleistungen, und hat genau wie jeder kleine Arbeitnehmer das Risiko, dass von jetzt auf gleich keiner mehr deren Dienste benötigt.

Was ist nun daran "very bad"?


melden
Thats-me
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

06.06.2017 um 19:28
Ok, ein letztes Mal.

Es gab aber keine wirklich wirtschaftliche Notwendigkeit.
Das gibt IBM doch selbst zu. Der Grund war, die Aktienwerte zu erhöhen.
Und das ist nunmal unsozial und kein verantwortungsbewusstes Handeln.

Es hat niemand etwas gegen arbeitnehmer- sozialverträgliche Gewinnmaximierung und auch Stellenabbau kann durchaus zur Beschäftigungssicherung gerechtfertigt sein.
Nur ist das leider eher nicht die Regel.
In KMUn durchaus, aber bei Konzernen kann ich ein solch verantwortungsvolles Handeln beim besten Willen nicht erkennen.
Das ist der Punkt.


melden
Anzeige
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IBM - liquid concept - Revolution der Vollzeitbeschäftigung?

06.06.2017 um 19:37
@Thats-me
Die wirtschaftliche Notwendigkeit für einen Unternehmer besteht in erster Linie darin seine Marktposition so stark wie möglich zu gestalten, egal wie. Schließlich ist die Konkurrenz für ihn nicht minder gefährlich.

Wenn sich jemand "mehr Soziales" wünscht, muss er es mit den politischen Rahmenbedingungen tun, aber sicher nicht an das Gewissen der Investoren appelieren. Die sind sich hier sicher keiner Schuld bewusst. Sie haben alles richtig gemacht, und viele Menschen rund um den Betrieb und den Kundenstamm erfreut.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden