weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

19.12.2012 um 12:25
@xpq101 sind grundschulen in brennpunkten auch so deluxe ausgestattet wie weiterführende schulen?
interaktive Whiteboards in jeder klasse, beamer in fast jedem raum, extrem nett eingerichtete naturwissenschaftsräume...


melden
Anzeige
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

19.12.2012 um 12:27
xpq101 schrieb: nanusia schrieb:
Und ja, wenn in einer öffentlichen Schule von 25 Kindern, 23 von irgendwo her kommen, wird das Erlernen der Sprache etwas länger dauern. Das gilt auch für die restlichen Unterrichtsfächer.
Nun es ist eigentlich nichts neues, das ein Gewisser Schnitt von ähnlichen Menschen mit ähnlichen oder aber auch unterschiedlichen Problemen, , einen Klassendurchschnitt nach unten ziehen kann.
Das ist eigentlich auch nicht weiter sonderbar.

Was das mit Ausländerfeindlichkeit zu schaffen hat, entzeihst sich meiner Kentniss!
Um es kurz zu machen, eigentlich gar nichts!
25h.nox schrieb:sind grundschulen in brennpunkten auch so deluxe ausgestattet wie weiterführende schulen?
interaktive Whiteboards in jeder klasse, beamer in fast jedem raum, extrem nett eingerichtete naturwissenschaftsräume...
Nein das sind sie nicht! Wobei es schon sehr viele Angebote gibt, die leider nicht so wahrgenommen werden, wie es eigentlich erhofft wurde!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

19.12.2012 um 12:33
xpq101 schrieb:Was das mit Ausländerfeindlichkeit zu schaffen hat, entzeihst sich meiner Kentniss!
von irgendwo her ? klingelt da nix?


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

19.12.2012 um 12:42
@25h.nox
Ja nun, ich denke es war allgemein gehalten. Ich würde das nun nicht auf die Goldwaage legen.
Prinzipiell weiß ich schon worauf Du hinaus möchtest aber ganz so weit würde ich erst mal nicht gehen wollen.


melden

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

19.12.2012 um 13:06
Ich frag mich, wo denn jetzt die ausländerfeindliche Aussage ist? O_o

Kernpunkt ist wohl eher, dass heute in einigen Grundschulen in sozialen Brennvierteln Kinder eingeschult werden, die kein Wort der Landessprache beherrschen. Dann sollen Grundschullehrer den Kindern die Landessprache beibringen und gleichzeitig die anderen Schüler weiter unterrichten... klar, dass da irgendwie irgendwo der Leistungsdurchschnitt sinkt.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

19.12.2012 um 13:28
Ich glaube nicht das es so was wie eine echte Geburtenkrise gibt, wenn die länger anhält, würden doch alle Grundstücks und Immobilienpreise ins Bodenlose fallen und genau das ist dann auch der Nährboden auf dem sich wieder neue Familien gründen!

Überall leerstehende Häuser, in menschenleeren Gegenden mit viel grün, wo es niemals Staus und Lärm gibt und die nur darauf warten, das die Kinder dort toben können!

Man muss sich dann vielleicht etwas mehr um das grün, vor dem Einzug ins eigene Heim kümmern, aber dafür kostet das dann ja auch nur noch vielleicht 50.000 bis 100.000 Euro!

Die Geburtenkrise ist also ein vollkommen selbstregulierendes Problem und kein dauerhaftes!

damascus ga early county kudzu engulfing


melden
RoterSturm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

19.12.2012 um 14:07
@GalleyBeggar
GalleyBeggar schrieb:Kernpunkt ist wohl eher, dass heute in einigen Grundschulen in sozialen Brennvierteln Kinder eingeschult werden, die kein Wort der Landessprache beherrschen. Dann sollen Grundschullehrer den Kindern die Landessprache beibringen und gleichzeitig die anderen Schüler weiter unterrichten... klar, dass da irgendwie irgendwo der Leistungsdurchschnitt sinkt.
Das sehe ich genauso. Ich halte z.. Pflichtunterricht in Deutsch für Migranten für sehr sinnvoll. Es ergibt doch keinen Sinn, wie wollen die Schüler in der Schule was lernen, wenn die die deutsche Sprache nicht beherrschen?

In Jeden anderen Land ist das so, bloß wieder mal bei uns nicht.


melden
pyramiden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

19.12.2012 um 20:54
Wenn von 25 Schülern 23 mit unterschiedlichen Migranten Sprachen in einer Klasse an zu treffen sind, ist es dann nicht logischer das die Zwei jeder nach zehn Jahren Schule 23 Sprachen sprechen kann.


melden

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

23.12.2012 um 00:40
@Lightstorm

Das sehe ich ähnlich, viele der Altersleiden entstehen aus "einrosten" und wer hätte schon wirklich etwas dagegen auch im alter zu arbeiten wenn man seinen Beruf gerne ausübt (wenn nicht hat man ja schon etwas falsch gemacht) zumal sich doch gerade so viele alte über die Langeweile und den Kontaktmangel beschweren.


melden

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

23.12.2012 um 03:05
@Gabrieldecloudo

Bei körperlich weniger anspruchsvollen Tätigkeiten würde ich sofort zustimmen, aber dass jemand mit über 70 noch auf dem Bau arbeitet ist dann schon wirklich unzumutbar, da sollte man schon Unterschiede machen.
GalleyBeggar schrieb:Dann sollen Grundschullehrer den Kindern die Landessprache beibringen und gleichzeitig die anderen Schüler weiter unterrichten... klar, dass da irgendwie irgendwo der Leistungsdurchschnitt sinkt.
Ich bin allg. für eine Kindergarten-Pflicht, sodass die Kinder bereits vor der Schule die Sprache lernen können. Natürlich kann man es mit Förderunterricht i versuchen, aber wenn im Haushalt nicht das bestreben herrscht die Landessprache zu benutzen/erlernen ist das schwer.
Ich selber bin erst mit sieben Jahren nach Deutschland gezogen und spreche deutsch akzentfrei und wesentlich besser als meine "Muttersprach", hingegen habe ich Bekannte die hier in Deutschland zwar geboren wurden, aber trotzdem einen deutlichen Akzent haben, weil Zuhause kein Wert darauf gelegt wurde, dass die Kinder Kontakt zur Landessprache haben.


melden
j.hardway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

23.12.2012 um 12:51
Dieses Land wird wohl oder übel vergreisen...die Diktatur der Alten ist schon in Sichtweite.


melden
j.hardway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

23.12.2012 um 12:57
Kinder werden zugunsten des Wohlstands geopfert, Kinder sind in Deutschland das Armutsrisiko Nummer 1, ein Kind kostet bis zu seiner Volljährigkeit den Gegenwert eines durchschnittlichen Einfamilienhauses, Kinder hindern vor allem Frauen ( und auch Männer ), ihre Produktivität im Wirtschaftsleben voll zu entfalten.


melden

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

23.12.2012 um 13:18
@saba_key

Wer wegen der Liste die du im Eingangspost beschrieben hast, Kinder in die Welt setzt,
dem gehört kein Kind.


melden

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

23.12.2012 um 13:25
j.hardway schrieb: Kinder hindern vor allem Frauen ( und auch Männer ), ihre Produktivität im Wirtschaftsleben voll zu entfalten.
Weil es hier nicht selbstverständlich ist, dass Menschen Kinder haben und sich um diese auch Kümmern.
Es ist ein Unding, dass in Deutschland Menschen wie Maschinen behandelt werden, viele sagen, dass sie gern mehr Zeit für ihre Familien haben würden, was verständlich ist.
In Skandinavischen Ländern ist es durchaus machbar Kinder und Arbeit unter einen Hut zu bringen, als Beispiel.

j.hardway schrieb:Kinder sind in Deutschland das Armutsrisiko
Oder kriegen, nur die "Armen" Kinder? Dass eine Akademikerfamilie in die Pleite rutscht, wegen einem Kind bezweifle ich... Klar kostet ein Kind Geld, aber wenn das Kind nicht da ist wird das auch ausgegeben z.B. für den schönen Urlaub oder den neusten High-Tech-Krams, mit Kindern muss man sich einschränken, aber ich glaube nicht, dass man wegen Kindern gleich "arm" wird.
Lamm schrieb:Wer wegen der Liste die du im Eingangspost beschrieben hast, Kinder in die Welt setzt,
dem gehört kein Kind.
Ich finde es regelrecht pervers wegen der "rente" Kinder zu bekommen, unvorstellbar!


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

23.12.2012 um 14:28
@Lamm
@C8H10N4O2

war eigentlich schon als Kritik gedacht...


melden

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

23.12.2012 um 14:41
C8H10N4O2 schrieb:aber dass jemand mit über 70 noch auf dem Bau arbeitet ist dann schon wirklich unzumutbar, da sollte man schon Unterschiede machen.
Nun so etwas hab ich als gegeben angenommen. Ist ja auch, wie du schon sagst, logisch.


melden

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

23.12.2012 um 16:48
Ashert001 schrieb:Überall leerstehende Häuser, in menschenleeren Gegenden mit viel grün, wo es niemals Staus und Lärm gibt und die nur darauf warten, das die Kinder dort toben können!

Man muss sich dann vielleicht etwas mehr um das grün, vor dem Einzug ins eigene Heim kümmern, aber dafür kostet das dann ja auch nur noch vielleicht 50.000 bis 100.000 Euro!
Pradiesisch!
Und dort gibts auch noch Arbeit, von der man leben kann ?


melden

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

23.12.2012 um 16:55
Oder etwa doch nicht ? @Ashert001

Also, ab zur Arbeit ins nächste Ballungsgebiet ... (wo ist es denn? ...
... rein in Lärm und Stau ...

Und ... für das "Kümmern ums Grün" bleibt nicht mehr viel Zeit.

Aber vielleicht für die Kinder, am Wochenende ...

Übrigends praktisch für Zeitarbeits-Jobs.
Vor allem wegen den Einkäufen für den täglichen Bedarf.
Paradiesisch.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

26.12.2012 um 12:21
Den höchsten Lebensstandard in Europa haben aktuell die Norweger, Deutschland steht laut dem HDI nur auf Platz 9.

Dabei haben die Norweger aber nur eine Einwohnerzahl von 13 pro km², Deutschland hingegen 229!
Kanada Platz 6 hat übrigens auch nur 3,4 Einwohner pro km²!

Eine hohe Dichte der Bevölkerung ist für den Wohlstand also überhaupt nicht zwingend!

Wenn die Einwohnerdichte niedriger ist, muss man zwar überall hin weiter fahren, man steht aber auch überall viel weniger im Stau, das hebt sich also wohl auf!

Das ist ja auch die ständige albernde Propaganda, wenn Politiker stets sagen es müssen mehr Kinder die Alten ernähren, weil die Menschen eben auch immer älter werden.

Die das sagen, verkennen völlig den überproportionalen Produktivitätszuwachs, der mit der steigenden Lebenserwartung in den letzten 50 Jahren einherging und die aber nicht immer angepasste Umverteilung des Mehrwertes.

Man ist heute in Wahrheit einfach nicht mehr so auf Kinder angewiesen wie früher, das Getreide vom Feld bis zum Brot auf dem Teller, kam mit Menschen doch fast nicht mehr in Berührung.
Ein Großteil der Arbeit ist heute Pseudoarbeit, steckt nur in der Verwaltung und Bürokratie oder wird sonst wie subventioniert.

In so einen Klima kann man zwar immer noch Kinder bekommen, aber die Gesellschaft ruft sie ja nicht wirklich herbei, wirklich produktiv benötigt für das Überleben der Menschen wird ja sicher nur ca. ein Drittel.

Man sollte die Kinder also auch mehr als das verstehen, was sie heute wirklich sind, eben zuerst nur für die Familie da und dann erst für die Gesellschaft.

Wenn man Kinder immer in einem Bild zeichnet, das heute überhaupt nicht mehr zutrifft, dann sind die vielen natürlich auch suspekt!

Das kann man mit Geld allein gar nicht kompensieren, wenn man eine höhere Geburtenrate will, dann muss man doch nur mal wieder einsehen, das eben nicht nur Akademikerkinder gewünscht sind, sondern auch wieder normale Kinder die nur herumtrollen, die Natur erkunden und überall spielen dürfen und nicht zwei Fremdsprachen schon im Kindergarten lernen müssen! :)


melden
Anzeige

Zahl der Geburten sinkt auf Rekordtief

03.05.2013 um 18:22
@Ashert001
Ashert001 schrieb:Dabei haben die Norweger aber nur eine Einwohnerzahl von 13 pro km², Deutschland hingegen 229!
Kanada Platz 6 hat übrigens auch nur 3,4 Einwohner pro km²!
Eine hohe Dichte der Bevölkerung ist für den Wohlstand also überhaupt nicht zwingend!
Ich würde europäische Staaten nicht mehr so isoliert betrachten.
Eine hohe Zivilisation bedarf immer gewisser Grundlagen, dazu gehört eine große Bevölkerung mit einer ausreichenden Bevölkerungsdichte, so das es zu großen organisierten Gesellschaften kommt.
Zentrale Regierungen sind dann in der Lage immense Ressourcen zu konzentrieren und Unternehmen können auf viele Arbeitskräfte zurückgreifen. Auch der Austausch von Wissen wird so beschleunigt.

Erst in der Moderne haben sich diese Voraussetzungen vielleicht etwas relativiert. Wissenaustausch geht heute dank Technik auch über große Räume und die Globalisierung ermöglicht es Regierungen und Unternehmen weltweite Ressourcen zu beauftragen.

Dennoch lässt sich sagen, vergleicht man europäische Staaten einzeln mit Nationen wie den der USA oder China, sieht man das China und die USA viel größere Überschüsse erzielen können z.B. in ihren Steuereinnahmen. Das ermöglicht es diesen Staaten mehr und größere Projekte zu finanzieren.

Das erklärt letztendlich auch wieso diese großen Nationen wirtschaftlich stärker sind, es sei denn andere wichtige Faktoren behindern ihre Entwicklung, wie es wohl lange in China der Fall war.

Es ist von Vorteil eine große Nation zu sein und viele kleinere Nationen verdanken ihren Wohlstand der Globalisierung und/oder ihren großen Nachbarn von den sie auch sehr profitieren, gerade in Europa mit seiner hohen Bevölkerungsdichte, muss zwangsläufig jeder Fortschritt einer großen Nation über kurz oder lang auch auf die kleineren überschwappen.

Fazit: Moderne Errungenschaften ermöglichen es mit weniger Menschen mehr zu schaffen. Nutzt eine größere Nation die selben Errungenschaften mit mehr Menschen wird sie allerdings langfristig erfolgreicher sein.

Das ist natürlich nur ein Aspekt, die aus der gesellschaftlichen Betrachtung resultiert. Für die einzelnen Menschen sollte es eigentlich eine persönliche Entscheidung sein Kinder zu bekommen.
Es ist aber die Aufgabe der Politik mögliche gesellschaftliche Fehlentwicklungen zu erkennen und in angemessener Art gegenzusteuern.


Die wahre Tragödie ist vielleicht, das die Menschen zu egozentrisch werden könnten, wenn plötzlich Instinkte die sich über Jahrmillionen entwickelt haben durch menschliche Rationalisierung und Kontrolle neutralisiert werden, im Grunde ist es die selbe Pfuscherei wie die Gentechnik in Lebensmitteln, teilweise hat es seine Vorteile, aber auch bekannte und unbekannte Risiken.

148eaf IMG-20130410-WA0055

:D


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden