weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Reise ins Universum

9 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Bewusstsein, Reise
Seite 1 von 1

Reise ins Universum

02.09.2016 um 02:38
Hallo, ich habe viel still mitgelesen hier im Forum und möchte jetzt mein "besonderes Erlebnis" schildern!

Mit 15/16 Jahren war ich beim Ohrenarzt wegen einer nicht ausgeheilten Ohrenentzündung.
Ich hatte den Tagüber nichts gegessen und mit dem Freund, der mich von der Schule zum Arzt begleiten sollte, noch einen Joint geraucht.

Beim Arzt war mir schon klar, dass er mir das Ohr aussaugt. Das kannte ich schon und fand es extrem angenehm und entspannend, wenn der ganze Eiter abgesaugt wird und das Ohr langsam wieder frei wird.
Er hat auch ziemlich lange abgesaugt und als er dann meinte, er ist fertig, stand ich auf und lief 6 Schritte und alles war dunkel...

Dann war ich nicht mehr auf der Erde, sondern ungefähr in der Entfernung des Mondes im Weltraum. Ich erinnerte mich nur schemenhaft an die Erde und ihre Bewohner. Also mich, meine Freunde und Familie. Eine kleine Sekunde erinnerte mich an meine Oma und dass ich sie nach der Schule besuchen wollte.
Aber das wurde schnell absolut unwichtig, so wie alles was auf diesem kleinen Planeten passiert.
Am Anfang habe ich die Erde aus dem Weltraum gesehen und es war so ein Gefühl, dass sie so unwichtig, irrelevant ist.
Es interessierte mich einfach nicht mehr. Vor mir lag das gesamte Universum in seiner ganzen Pracht. Je weiter ich ins Uniiversum vorgedrungen bin, desto klarer wurde alles.
Es ist einfach völlig lächerlich das Ganze zu beschreiben, weil es so unfassbar war.

Jedenfalls entfernte ich mich immer schneller von der Erde. Mit der Geschwindigeit entwickelte sich auch mein Bewusststein. Ich stellte Fragen vom Sinn des Lebens und und den Resten der Erinnerung an die Erde, zum Beispiel warum es Krieg gibt. Und nach der Evolution und dem Urknall.
Alles wurde völlig neutral und plausibel beantwortet, nicht durch eine Stimme etc.
Ich wusste es einfach. So als ob ich das völlige Verständnidnis des Universums hätte.

Naja und dann bin ich einfach nur im Universum umhergestreift. Ich weiss nicht mehr was ich da gemacht habe, aber ich erinnere mich an riesige Nebel, Sternensysteme mit ihren Planeten und vollkommener Zufriedenheit mit grenzenlosem Wissen.
Es fühlte sich zeitlich an wie ca. 30 Jahre... Keine Ahnung.


Und dann spürte ich den Schmerz. Anfangend von der linken Seite des Gesichts, zog es sich auf der linken Seite meines Körpers(den ich eigentlich nicht mehr hatte) bis runter zum Fuß.
Alles veränderte sich in Sekundenbruchteilen. Mein Wissen und meine "Reise" wurde in einen kleinen Kopf hereingepresst! Ich wusste nicht wer ich bin und was das sollte.
Warum wurde mir das genommen?
Ich war wieder in meinem Körper und der Schmerz wurde stärker und stärker.
Ich öffnete die Augen und der Arzt, zwei Arzthelferinnen und mein Kumpel schauten mich an.
Sie hatten mir die Beine hochgelegt, weil ich anscheinend ohnmächtig und einfach links umgekippt war. Ich war wohl ein paar Sekunden weggewesen. Sie fragten mich, ob ich was gegessen hatte etc. Boten mir ein Glas Wasser an.
Ich war noch immer völlig verwirrt und konnte es lange nicht verarbeiten...


Außerdem wurde es etwas gruselig als ich "Die letzte Generation" von Arthur C. Clarke Jahre später gelesen habe, wenn das jemand kennt...


Ich erzähle das wirklich nicht jedem und jetzt also dem gesamten Internet.

Viele Grüße
M96


melden
Anzeige
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reise ins Universum

02.09.2016 um 07:00
Oh danke für den Tipp, ich werde mir mal einen Auszug aus "Der letzten Generation zu Gemüte führen.. :)

Normal hätte ich das jetzt keinem erzählt, aber nu steht es plötzlich sogar im gesamten Internet.

Viele Grüße
kavinsky


melden

Reise ins Universum

02.09.2016 um 07:58
@Molotow96
Sehr spannend, dein Bericht! Erinnert mich etwas an die Nahtoderfahrungen, ueber die ich schon viel gelesen habe.
Kannst du dich noch an die Antworten erinnern, auf deine Fragen warum es Krieg gibt usw.?
Das finde ich bei den Nahtoderfahrungspatienten immer so schade, dass sie sich nicht mehr an die Antworten erinnern koennen, als waere alles wieder "geloescht" worden..


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reise ins Universum

02.09.2016 um 09:12
Molotow96 schrieb:Und dann spürte ich den Schmerz. Anfangend von der linken Seite des Gesichts, zog es sich auf der linken Seite meines Körpers(den ich eigentlich nicht mehr hatte) bis runter zum Fuß.
Alles veränderte sich in Sekundenbruchteilen. Mein Wissen und meine "Reise" wurde in einen kleinen Kopf hereingepresst! Ich wusste nicht wer ich bin und was das sollte.
Warum wurde mir das genommen?
Ich war wieder in meinem Körper und der Schmerz wurde stärker und stärker.
Klingt nach einer klassischen Nahtoderfahrung, wobei so wie ich das sehe , dir auc nur ein Teil gezeigt wurde, denn neben diesem Universum gibt es ja noch die ganzen paralleluniversen ^^
Hast du denn noch irgendwelche anderen Lebewesen als auf der Erde gesehen?
Oskura schrieb:Das finde ich bei den Nahtoderfahrungspatienten immer so schade, dass sie sich nicht mehr an die Antworten erinnern koennen, als waere alles wieder "geloescht" worden..
@Molotow96
@Oskura
So eine Erfahrung wird gesteuert von etwas/jemanden und es sollte lediglich ein Einblick geben, damit man sich auf später vorbereiten kann. Die erinnerungen werden dann auch wieder gezielt gelöscht, weil es wahrscheinlich besser ist ohne diese ganzen Dinge auf der Erde klar zu kommen. Inbesondere z.b. das gefühl dass der Planet völlig unwichtig ist, würde die eigene persönliche ERfahrung auf der erde nur reduzieren. Es macht also schon Sinn.
IMmerhin wurde uns ja auch sämtliche Erinnerung an unser Leben vor der Geburt auf der erde genommen und auch das macht sinn, sonst wären wir keine Kinder mehr gewesen...
Diese künstlichen Erinnerungsverluste passieren ja schon, wenn man die Augen zu madcht und versucht eine Erinnerung von vor 2 Minuten zu visualisieren. Ich hab da einige Experimente gemacht und ich bei mir verwischt sogar das Bild von einer Skeunde zuvor obwohl ich die erinnrung daran noch habe. Also ich sehe es minimal und dann ist es sofort weg. daran erkennt man dass es künstlich ist! Und Realisten würden jetzt wieder weinen und sagen, hey du hast nur ein miserables Gedächtnis, klar von einer Sekunde zuvor. Wers glaubt... ;)


melden

Reise ins Universum

03.09.2016 um 00:46
Ja sehr witzig, stimmt schon den letzten Satz hätte ich weglassen können.
(In einem Auszug wird das was ich meine wohl nicht erwähnt werden, wegen Spoiler, ist aber sehr empfehlenswert das Buch)


Ich hatte auch später an Nahtoderfahrung gedacht. Leider wurden die Erinnerungen als ich in den Körper "zurückgekehrt" bin, eher auf Gefühle und Bilder komprimiert und sozusagen wieder ausgetauscht mit den ganzen "normalen" Erinnerungen an Schule, Freunde, Familie etc..
Was ich auf der "Reise" eigentlich alles vergessen hatte.
Ich will nicht sagen, dass alles einem bestimmten Plan folgt. Aber mir wurde das Gefühl vermittelt, dass sich alles entwickeln muss. Nichts ist von Anfang an perfekt und wunderbar. Die Entwicklung braucht Zeit. Man lernt aus der Vergangenheit und wird stetig besser.

So in der Art, wie geschrieben, sehr schwer zu beschreiben.
Also das wir trotz allem schon auf dem richtigen Weg sind...


Also speziell an Wesen kann ich mich nicht erinnern, aber das Gefühl war schon, dass es da draußen von Leben nur so wimmelt.
Also unfassbar viele bewohnte Planeten und Arten von Leben. Ich vermute, dass ich mir die auch angesehen habe, aber bildhafte Erinnerung habe nur von Sternen, Planeten und kosmischen Nebeln. Das werde ich nie wieder vergessen.
Unfassbar schön.
Das Zeit relativ ist, glaub ich seitdem auch. Ich war höchstens 10 Sekunden weg und es kam mir vor wie 20, 30 Jahre. Ich hatte mich schon richtig "eingelebt", deswegen war es so furchtbar in den Körper "zurückzukehren".

Schön, dass es euch interessiert.


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reise ins Universum

03.09.2016 um 10:54
@Molotow96
Mit 15/16 Jahren... ... hatte den Tagüber nichts gegessen und mit dem Freund, der mich von der Schule zum Arzt begleiten sollte, noch einen Joint geraucht.
In dem alter haut so ein Joint morgens auf nüchternen Magen schon ganz schön rein, wie man am rest der Story erkennen kann.
Molotow96 schrieb:...Ich stellte Fragen vom Sinn des Lebens und und den Resten der Erinnerung an die Erde, zum Beispiel warum es Krieg gibt. Und nach der Evolution und dem Urknall.
Alles wurde völlig neutral und plausibel beantwortet,...
Die Antworten auf den Urknall und den Sinn des Lebens würden mich mal interessieren. Kannst du da nicht mal kurz was zu schreiben?


melden

Reise ins Universum

04.09.2016 um 03:16
Ja man kann es vielleicht mit dem Joint erklären. Wer weiß...
(Hört sich aber eher an wie ne LSD Geschichte oder nicht?)

Ich hab ja schon beschrieben, dass es schwer ist mich an konkrete Dinge zu erinnern.
Zum Sinn des Lebens kann ich nicht mehr schreiben, als ich es schon habe.
Liebe scheint es nicht unbedingt zu sein, weil ich alle die ich liebte sehr schnell vergessen habe...
(Entwicklung des Seins, Evolution der Lebewesen)

Aber beim Urknall, hatte ich das Gefühl, dass es nicht der Ursprung von Allem war.
Damals hätte ich gesagt, das Universum ist lebendig und atmet.

Heute würde ich das als Zyklus erklären. Das Universum dehnt sich bekanntermaßen aus und wenn die Ausdehnung zu stark wird, folgt quasi eine Implosion/Explosion oder ein "Urknall", der sozusagen die ganze Masse in sich zusammenzieht und dann wieder ausstößt.
Vergleichbar eben mit der Lunge beim Atmen.
Ob dabei dann alles vernichtet wird und ein neues Universum entsteht oder ob vielleicht alles ganz genauso geschieht wie jetzt, also dieselbe "Zeitlinie" in der wir existieren etc. weiß ich nicht.

Ich bin ja auch kein Prophet, der auf alles eine Antwort hat.
Aber danke für die Fragen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reise ins Universum

04.09.2016 um 09:22
Molotow96 schrieb:Ja man kann es vielleicht mit dem Joint erklären. Wer weiß...
(Hört sich aber eher an wie ne LSD Geschichte oder nicht?)
Meiner Meinung nach ist es egal ob du was rauchst oder nicht. Da dieses Erlebnis gesteuert wurde, ist das mehr eine Art Vorwand.
Man muss ja die Dinge nur hinterfragen, es geht hier um Kreativität und riesige Welten,die dir mal eben gezeigt wurden. Warum sollte dein Gehirn also nach Inhalierung einer Droge, das ganze aufbauschen und beim nächsten Mal wenn du wieder was rauchst, nichts tun.
Jaja und da kommt schon der Logikfehler, den die meisten Leute dann gerne mit irgendeiner lapidaren Aussage wie "Die Wege des Gehirns sind unergründlich" abtun. ;)

Aber um nicht alles hochzujubeln. Nicht alles was du da erlebst, kann real sein, manches kann Fake sein oder Fiktiv und dann glaubt man, man erlebt die W§irklichkeit, aber es war im Prinzip nur eine kleine Kinoproduktion, daher nicht alles glauben, was du da erlebst , sondern nüchtern betrachten.
Wobei ich auch denke, dass das was du da erlebt hast, im Prinzip die Realität wiederspiegeln müsste, wenn man die Unendlichkeit des Universums und der Welten weiterspinnt. Bei einer Unendlichkeit ist es logisch...
Molotow96 schrieb:Das Zeit relativ ist, glaub ich seitdem auch. Ich war höchstens 10 Sekunden weg und es kam mir vor wie 20, 30 Jahre. Ich hatte mich schon richtig "eingelebt", deswegen war es so furchtbar in den Körper "zurückzukehren".

Schön, dass es euch interessiert.
Ja, du bist nicht die erste Person die so etwas erlebt. SChade, dass die Leute, die sich physikalisch wirklich dafür interessieren immer dagegen wettern und glauben das wäre nicht real. Dadurch bleiben wir leider doof in dem Punkt, aber wenn man solche Erlebnisse hinnimmt dann bedeutet das vielleicht, dass je nach Dimension die zeit für die anderen Dimensionen langsamer verläuft bzw. sogar stehen bleibt. Ist wirklich schwer sich da einen Reim drauf zu machen, wie es denn WIRKLICh funktioniert.
Der Film "Interstellar" zeigt das ganz anschaulich, vielleicht geht das wirklich in diese Richtung oder auch z.b. "Inception".


melden
Anzeige

Reise ins Universum

04.09.2016 um 18:17
Also Joint + Ohnmacht = mörderischer Trip!

Notiert


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden