weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linearer Energiefluss und Polarität

19 Beiträge, Schlüsselwörter: Energie, Dualität, Polarität
Seite 1 von 1

Linearer Energiefluss und Polarität

12.09.2008 um 21:54
Vor einiger Zeit kam mir der Gedanke, daß unsere Vorstellung, daß alles in positiv und negativ, also auch in gut und böse, eingeteilt werden kann, aus der irrtümlichen Annahme entspringt, daß Energie linear fließt, also z.B. von plus nach minus (oder umgekehrt, ganz egal).

Wie kam ich auf den Gedanken?

Ich habe, da ich in Reiki eingeweiht bin, zig Bücher zu diesem Thema gelesen. Da steht, daß die Energie auf der Vorderseite unseres Rumpfes in das Chakra hineinströmt, auf der Rückseite hinaus, also ein linearer Fluß.

Bei einer sehr intensiven energetischen Erfahrung erlebte ich aber vor einigen Monaten am eigenen Leib, daß das so nicht stimmt, sondern die Energie pulsiert ein und aus, ohne daß es einen linearen Fluß gibt, es ist mehr wie eine Vibration, ein Schwingen, ein Pulsieren, ein ständiges schnelles Umschalten von plus nach minus.

Später kam mir der Gedanke, daß die Vorstellung des linearen Energieflusses mit unserem polaren/ dualen Denken untrennbar verknüpft ist, aber ich komme nicht mehr dahinter, wieso das für mich in jenem Moment völlig logisch und eindeutig war.
Mir war in dem Moment aber klar, daß unsere ganze Verirrung in die Polarität (also auch in das Thema "Gut und Böse") sich erledigen würde, wenn wir diesen Charakter der Energie verstehen würden.


Für Denkanstöße und -hilfen wäre ich dankbar.




PS: Es geht hier nicht um Reiki, Ihr braucht auch nichts darüber zu wissen.


melden
Anzeige

Linearer Energiefluss und Polarität

12.09.2008 um 22:35
hmm.. kommt darauf an, von welcher Energie (Art oder Schwingung) die Rede ist.
Das mit dem vorne ins Chakra hinein und hinte wieder raus halte ich für Blödsinn,
Chakren haben da ganz andere Aufgaben, vor allem was die Energieverteilung in den Körpern betrifft. Sind also mehr aufnehmende und verteilende "Organe".

Erläutere doch einmal, was für dich ein "linearer Energiefluß" bedeutet.
Reiiki hat schließlich auch eine "Eintrittstelle" und eine "Austrittstelle", fließt also "linear" von hier nach da, nur die Energie selbst hat keine Polarität, im gegensatz zu reinen Yin- oder Yang Energien....

Aber, letztendlich, möchte ich dir zu deinem letzten Absatz absolut Recht geben. Nur, da wir Menschen als polare Wesen existieren, ist dieses wohl am schwersten zu erreichen, nämlich wahrzunehmen, das zwischen der Energie, dem Raum, und dem Körper und mir kein Unterschied besteht...

Namaste


melden

Linearer Energiefluss und Polarität

12.09.2008 um 22:46
OneLove2
Reiki hat schließlich auch eine "Eintrittstelle" und eine "Austrittstelle", fließt also "linear" von hier nach da,
...und das weißt Du woher???


melden

Linearer Energiefluss und Polarität

12.09.2008 um 22:59
aus eigener Erahrung, aus Gesprächen und Büchern.
Ich kann sehr genaus spüren, wie die Energie über das Kronenchakra eintritt, zum Hara/Bauchzentrum herabfließt, zum Herzchakra aufsteigt und dann über die Arme zu Handchakren fließt und übertragen wird.

Wobei, mir viele weibliche Reiki-Praktizierenden erzählt haben, daß bei ihnen die Energie von unten kommt, wohingegen ich das von Männern nie gehört habe, die empfinden das alle als von oben kommend.

Wobei, wie gesagt, daß hat nichts mit der Polarität ansich zu tun, wohl eher mit der Polarität der Körper.

Namaste


melden

Linearer Energiefluss und Polarität

18.09.2008 um 20:50
Lucia,
ich wollte dich nicht "Mundtod" machen.
Sind halt nur meine Erlebnisse und Erfahrungen.

Würde dabei Reiki als eine unpolare Energie ansehen, welche sich linear "bewegt".

Allerdings, in der TCM oder bei Qi-Gong Übungen kommt es auch zum einsatz von Polaren Energien, welche ebenfalls Linear fließen.

Vielleicht solltest du hier mal definieren, wie du "linear" ansiehst, bzw. für dieses Thema definieren magst.

Evtl. sollte diese Thema in einen anderen Bereich verschoben werde, wo man eher Diskussionspartener dafür findet.

Hoffe da kommt noch was.

Namaste


melden

Linearer Energiefluss und Polarität

18.09.2008 um 21:35
Das ist ei schönes gedankenkonstrukt.
Impulse..........
Wellenartige Schwingende Impulse.........

Um hier gut und Böse zu definieren würde ich jetz auf die stärke der Impulse verweisen.
Schwache gut dosierte schwingende Impulse = wohl bekömmliche Energie
Stark überdosierte schwingungen ( Impulse ) = zerstörerische unbekömmliche Energie
Hmm.......


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linearer Energiefluss und Polarität

19.09.2008 um 12:42
"Bei einer sehr intensiven energetischen Erfahrung erlebte ich aber vor einigen Monaten am eigenen Leib, daß das so nicht stimmt, sondern die Energie pulsiert ein und aus, ohne daß es einen linearen Fluß gibt, es ist mehr wie eine Vibration, ein Schwingen, ein Pulsieren, ein ständiges schnelles Umschalten von plus nach minus."

Hast du in eine Steckdose gefasst und so festgestellt , dass die fliessende Energie da Wechselstrom und nicht Gleichstrom ist?



Mal im ernst ich schlage vor du versuchst dir im klaren daruber zu werden was du mit dem Begriff Energie meinst.
Ebenso mit dem Begriff linear....

Ich hoffe dass dir klar ist dass diese Begriffe eine wissenschaftliche Bedeutung haben, und du sie nicht ensprechend verwendest.
Das kannst du machen wie du willst aber bist du dir sicher du weisst was du damit meinst?

Was immer du da als energie empfindest ist sicher an die Ablauefe in deinem Koerper gebunden und die Neigen dazu in erster Naehrung periodisch (du meinst sicher Periodizitaet wenn du von Schwingung sprichst oder? ) zu sein (Beispiel Atmung, Herzschlag Schlafzyklus usw usw).

Unter stress bzB Angst Einfuss werden diese periodischen Vorgaenge gestoert.
Wenn du dich enspannst meditierst kannst du die Periodizitaet wieder erhoehen .
So dass du dich besser(und staerker) fuehlst.
wie sicher bist du dir das dieses sich besser fuehrlen nicht 90% von dm ausmacht was du als energie bezeichnetst....


melden

Linearer Energiefluss und Polarität

20.09.2008 um 11:17
JPhys
Ich weiß nicht, was genau das für Energien sind, die auf feinstofflicher Ebene im Körper wirken.
Allerdings denke ich, daß Elektrizität bzw. elektrische Energien die größte Rolle spielen, viel mehr, als wir glauben. Schließlich sind es ja auch elektrische Impulse, die auf den Nervenbahnen entlanglaufen, also Umpolungen, bei denen eine Welle von Elektrolytverschiebungen am Axon entlangläuft, ohne daß sich tatsächlich etwas Materielles an dem Nerven entlangbewegt - nur ein Impuls (Aktionspotential).

>"Der griechische Ursprung des Wortes "Energie" ist "energeia" und bedeutet soviel wie "wirkende Kraft" oder "das Treibende". (...) Der berühmte Nobelpreisträger R. Feynman sagt: "It is important to realize that in physics today, we have no knowledge of what energy is . . . (es ist wichtig zu realisieren, dass wir in der heutigen Physik nicht wissen was Energie ist . . . . )."<

Quelle: http://leifi.physik.uni-muenchen.de/web_ph08_g8/grundwissen/01energie1/energie%201.htm

Deine Aufforderung "werde Dir klar, was Du mit Energie meinst" finde ich etwas anmaßend, angesichts dieses Zitats...
Ich bin keine Wissenschaftlerin oder Physikerin, ich bin nur ein Mensch, der sich selbst erlebt, und darüber darf ich ja wohl auch ohne nobelpreisverdächtige Erkenntnisse und Schlußfolgerungen berichten und Austausch mit anderen anstreben - letztlich mit dem Ziel, mehr zu erkennen und zu verstehen.

Immer diese pseudoelitäre Diskriminierung durch Leuten, die meinen, mehr zu wissen...

Ich hätte mit Denkanstößen egal aus welcher Richtung nicht die geringsten Probleme. aber der Ton macht die Musik, und das ewige Überlegenheitsgetue von den Schulwissenschaftlern hier hängt mir zum Hals raus.

Vielleicht hast Du ja einen Ansatz dazu, was für Energien auf den Meridianen fließen, also auf Bahnen, die noch kein Mensch anatomisch nachweisen konnte.


melden

Linearer Energiefluss und Polarität

20.09.2008 um 13:56
LuciaFackel schrieb:die auf feinstofflicher Ebene ...
kannst Du diese "feinstoffliche ebene" vielleicht etwas "naeher" definieren?
was darf "ich" mir unter "feinstofflich" vorstellen?


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linearer Energiefluss und Polarität

20.09.2008 um 21:53
"Allerdings denke ich, daß Elektrizität bzw. elektrische Energien die größte Rolle spielen, viel mehr, als wir glauben. "

Die Elektischen Impulse und die Verknuefpungen entlang sie laufen sind nach wissenschaftlicher Sicht das woraus unser Bewusstsein besteht.... Damit kann man wohl kaum behaupen wir wuerden ihre Bedeutung unterschaetzen.

Im Uebrigen bestehen dies Potentiale aus sehr realen Konzentrationsgradienetn und Ladungsverteilungen.

Elektrizitaet ist durchaus etwas Materieless sehr genau messbares.
Dass die Bewegung der Materie senkrecht zur ausbreitungsrichtung der Information steht und dass die Information viel schneller ist als die Bewegungsgeschwindigkeit der Materie ist dabei absolut

nichts besonderes. Jede Transversalwelle macht das.

Der Begriff Feinstofflich wird normalerweise dann herangezogen wenn man etwas beschreiben will dessen Existenz nicht (oder noch) nicht Objektiv nach weisbar ist.
Was bei elektrizitaet keinesfalls der Fall ist.

"It is important to realize that in physics today, we have no knowledge of what energy is . . . "
Deine Aufforderung "werde Dir klar, was Du mit Energie meinst" finde ich etwas anmaßend, angesichts dieses Zitats... "

Die Forderung ist keineswegs anmassend.
Du meinst keine Physikalische enegie.
Die wird mit Nahrung und atemluft aufgenommen dann durch den Blutkrieslauf im Korper verteilt und schliesslich durch die Koerperwaerme nach aussen abgegeben.
Es mag ja 10 mal unbekannt sein was sie ist aber wie sie fliesst kann man bis auf das Kalorien genau angeben wenn man sich die Muehe macht...
Meridiane spielen dabie uberhaupt keine Rolle(sonst haette man sie laengst gefunden)
Was Nerven bahne Transportieren ist Information nicht Enrgie.

Was auch immer du mit Enrgie Meinst Physikalische meinst du nicht.
(Ich muss weder verstehen was ein Hund ist oder was eine KAtze ist um zu sehen das ein Hund keine Katze ist, alles was ich dazu brauche ist ein Merkmal das sie unterscheidet)

Und genau darum geht es mir.
Ob Physiker nun wissen was Enegri ist oder nicht. Sie haben fuer das was sie mit dem Wort bezeichnen eine ganze reihe von Eigenschaften herausgefunden welche Formen es annehmen kann wie es sich von einer Form in die ander umwandelt, wie es sich in den verschieden Formen bewegt, wie man es nachweisen kann usw usw. Im grunde beschaeftigen sich Physiker mit nichts anderm.


Genau das gleiche solltest du auch tun.
Wenn man etwas nicht versteht versucht man moeglichst viel daruber rauszufinden.
Meinst du Physikalische Energie dann wuerde ich dir echt ein Biobuch empfehlen.
Meinst du etwas anderes, werde dir uber die Egeigenschaften im Klahren die es deiner Meinung nach Haben soll.
Unterliegt es einem Erhaltungsgesetz.
Dann waere eien Schwingung eine schwingung zwischen verschiedenen Orten
Und esstellt sich die Frage welchen orten
gibt es kein Erhaltungsgesetz dann kann die Energie einfach mehr und weniger werden...
Wo kommt das was du Energie nennst her im Falle eines Erhaltungsgesetzes traegst du sie entweder die ganze Zeit mit dir Rum oder du nimmst sie auf und gibst sie ab.
Ohne Erhaltungsgesetz wird sie irgendwo produziert oder vernichtet wenn ja wo.
Und vor allem was macht dien Koerper eigentlich mit dieser Energie...
Wozu ist sie gut.
Wenn du die zufuhr eines Koerperteils mit Physikalischer Energie 3 min unterbrichst stribt es ab
wenn es ein unverzichtbares Koerperteil ist bedeutet das den Tod.
Dass der Koerper Physikalisch Energie braucht steht also voellig ausser Zweifel.
(Stichworte Zell Atmung)
Aber braucht er zum Uebrleben auch das was du als Energie bezeichest wenn ja wie und wozu.

"Energien auf den Meridianen fließen"
Niemand hat nachweisen koennen das die Dinger Existieren.
Also wird alles was im Koerper bekannterweise Transportiert wird anders transportiert
Ich ann dir also nur sagen was die Meridiane nicht transportieren

Kein Kinetische energie Keine energei Traeger
Blutbahen und Lympgefaesse machen dass in der nahversorgung auch durch diffusion aber koerperweit ist diffusion viel zus langsam um, das ist mehr wie verbreiten sich Naehrstoffe in der zellen.

Keine Physikalisschen Energien dann haette man sie nachweisen koennen....
Im einzelnen
Nichts mit elektrizitaet oder Magnetismus
wenn da so etwas waere koennte man das mit eine Squid messen.

Kein Licht das hat im Koerper eine Ausbreitungsreichweite von wenigen Mikrometer.

Keine waerme (zuminest hoechstwahrscheinlich nicht)
Muesste man sich genau damit beschaeftigen wie die waermeleitfaehigkeit verschiedenr Koerperteile ist aber auch das waere ischer jemandem Aufgefallen
Wobei sagt man manchen dieser Moecnchen nicht nach sie koennten ihre Koerpertemeratur veraendern... Aber auch da wuerde ich sagen Uebr Nerven bahen werden Muskeln angsprochen die im betroffenen Koerperteil waerme herstellen und nicht jemand laesst waerem durch seins Meridiane fliessen.
Was Wareme angeht sollte man noch dazu sagen dass die nicht zum schwingen neigt sondern zu linearem Transport.(Richtiger linearer Transport von Viel zu wenig in der staerke proportional zur Differenz)

Ganz sicher nichts mit Gravitation Neutrnen Neurtinos Quarks oder aehnlichen Absondern]lichkeiten

Druck und Scherwellen auch wohl eher nicht
Die Transportiern wohl auch energie aber in ehr bescheidenem Umfang
Vor allem nicht in eienr Form wie sie der Koerper nutzen kann
wenn doch muesset es moeglich sein festzustellen wie die energie der Druckwelle wieder zu vom Koerpe Nutzbarer Enrgie wir

Information
wird im Koerper primaer uebr die Nerven bahnen aber auch in Form von Hormonen uber Blutkrieslauf und Lympfkrieslauf verbreitet

Information kann auch uber Druck uns scherwellen ubertragen werden so zB im Ohr
Aber auch da muesste man feststellen koenn ob und wie sowas funktioniert.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linearer Energiefluss und Polarität

21.09.2008 um 11:43
@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb: Bei einer sehr intensiven energetischen Erfahrung erlebte ich aber vor einigen Monaten am eigenen Leib, daß das so nicht stimmt, sondern die Energie pulsiert ein und aus, ohne daß es einen linearen Fluß gibt, es ist mehr wie eine Vibration, ein Schwingen, ein Pulsieren, ein ständiges schnelles Umschalten von plus nach minus.
Schönes Beispiel dafür wie man sich der Wahrheit von verschiedenen Seiten annähern kann. Genau das gleiche behauptet meiner Meinung nach die String-Theorie.

Die gesamte Materie besteht aus Strings, die durch ihre unterschiedlichen Schwingungsfrequenzen die verschiedenen Teilchen bilden, aus denen unsere Welt samt Energie besteht. Solltest Du Dich mal mit beschäftigen, ist bestimmt interessant für Dich.

Gruß greenkeeper


melden

Linearer Energiefluss und Polarität

21.09.2008 um 13:21
LuciaFackel schrieb:Später kam mir der Gedanke, daß die Vorstellung des linearen Energieflusses mit unserem polaren/ dualen Denken untrennbar verknüpft ist, aber ich komme nicht mehr dahinter, wieso das für mich in jenem Moment völlig logisch und eindeutig war.
Mir war in dem Moment aber klar, daß unsere ganze Verirrung in die Polarität (also auch in das Thema "Gut und Böse") sich erledigen würde, wenn wir diesen Charakter der Energie verstehen würden.
meine Gedanken dazu, Lucia, die Energie breitet sich in Wellenfeldern aus, und hier entstehen Höhen und Tiefen. die Höhen als plus und die Tiefen als minus betrachtend, ist es doch Eine Welle, bzw Ein Energiefeld. So wie das Dunkle und das Helle, gut und böse, letztendes sich auflöst in dem Einem.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linearer Energiefluss und Polarität

21.09.2008 um 14:02
ich halte es für durchaus möglich,
dass eine sensitive person
schwankungen des elektrisch-magnetishen umfeldes zu registrieren vermag.
daraus ein quasi-religiöses konstrukt zu bilden
ist zwar verständlich
aber nicht plausibel

buddel


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linearer Energiefluss und Polarität

21.09.2008 um 15:38
Es sind nicht nur Wellen, es ist ein Sphere die in einer sich ausdehnenten und einengenden weise, ab und zu nimmt, auf dem sichtbaren ist es oft in einer Form gegeben, die eben nicht die Vielschichtigkeit anzeigen kann - so können sich die Zentren mit einander verschmelzen und manchmal sogar abgrenzen, da man ab und an eine bewusste Ausgrenzung und bewusste Aktivierung, dieser Zentren bedarf, und durch die annahme es sei ausschliesslich im Rückenmark vorhanden, engt man sein komplettes Feld, welches um einen existiert ein, und kann den Ausmass dieser Felder nicht in das unendliche Treiben.- Wie gesagt ich gehe immer noch davon aus, dass es Tachyonen sind, die uns dieses ermöglichen, in der Schweiz wurde jetzt solch Aperatur entwickelt, mit dem die Physiker diese kleinsten Teilchen messbar machen, und unter "Laborumständen", - bei einem Konstruk was qm² misst, den Menschen naeher bringen kann, ich hoffe mal die Physiker holen sich endlich den Rat von mehreren Instutiotionen und halten Abstand von den Mathematikern.

Vondaher ist es nicht mal ein Fluss, sondern ein geschlossenenes System, welches sich nach innen und nach aussen bewegen kann und so seine Grösse formt, und mit anderen Systemem verschliesst.

Man muss jedoch dabei beachten, dass es solch Wesen mit dem Wissen gibt, die Bipolar sind - dementsprechend neutrale Polarisierung haben, und im Nichts ihre Wurzeln tragen.


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linearer Energiefluss und Polarität

22.09.2008 um 08:46
Da kommt mir gerade die Medizin in den Sinn. Mit der westlichen Allopathie wird versucht, die Wirkung einer Krankheit zu eliminieren, mit der TCM (Traditionelle chinesische Medizin) zum Beispiel versucht man den Körper zu animieren, sich zu stärken, gewisserweise die Krankheit zu verdrängen.

Was aber, wenn das Gros aller Krankheiten einen seelischen Ursprung hat? Wo lässt sich hier ein Strich ziehen zwischen linearer und polarer Diagnostik?


melden

Linearer Energiefluss und Polarität

27.04.2012 um 23:55
Dieses Thema ist für mich noch immer aktuell und interessant, und ich bin auch nach Jahren zu keiner schlüssigen Erkenntnis oder Antwort gekommen...

Mittlerweile hat das Forum viele neue Mitglieder, vielleicht auch jemanden, der versteht, was mich hier beschäftigt....







@snafu
Ich hab hier damals so angestrengt nachgedacht, dass ich glattweg vergessen habe, die Zuschriften zu beantworten... ;)
snafu schrieb:meine Gedanken dazu, Lucia, die Energie breitet sich in Wellenfeldern aus, und hier entstehen Höhen und Tiefen. die Höhen als plus und die Tiefen als minus betrachtend, ist es doch Eine Welle, bzw Ein Energiefeld. So wie das Dunkle und das Helle, gut und böse, letztendes sich auflöst in dem Einem.
Das ist interessant.
Was ich damals erlebt habe, war die rückwärtige Öffnung meines Herz-Chakras, die stellte sich dar wie ein großer Strudel oder Trichter auf meinem Rücken, so etwa einen Meter im Durchmesser.
Die Energie, die sich dort bewegte, hatte die Form von Wellenringen, also Hochs und Tiefs, die sich ständig "umpolten", also sich gegeneinander auf- und ab bewegten.
Allerdings, ohne sich auszubreiten, sie blieben immer an der Stelle.


melden

Linearer Energiefluss und Polarität

28.04.2012 um 23:28
Liebe @LuciaFackel ,
vllt wusste ich damals, was Energie ist, jetzt kann ich es nicht so sagen. Ich denke, Energie ist Kraft, die Bewegung erzeugt, und deshalb auch die Zeit. So erscheint die Energie als "fließend" so wie die zeit. da Energie und Zeit wohl eng zusammenhängen.
Doch ich denke nicht, dass Energie fließend ist. Ich sehe das mehr als Impuls, da ja auch die zeit eine Vorstellung des Ego's ist.

Energie-Impuls, was die Alten früher 'Feuer' nannten. Der Impuls der empfangen wird , von dem Empfänger, dem 'Wasser' . Metaphorisch gesehen.
So wird der 'Impuls' in eine Form gebracht, die sich manifestiert.
Denn Energie kann man ja nur an ihrer Auswirkung bemerken, das, was diese Energie bewirkt. Das Ergebnis.
Und ob dieses positiv oder negativ ist, ist wiederum Anschauungssache und Egourteil.
ich weiss nicht wie das bei anderen Menschen ist, ich fühle oder erkenne die Chakren bei mir in meinem Inneren. Es zieht sich die Wirbelsäule zum Kopf hinauf. und eröffnet sich im Inneren womit ich nicht nur den Körper meine.


melden

Linearer Energiefluss und Polarität

28.04.2012 um 23:41
@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:Vor einiger Zeit kam mir der Gedanke, daß unsere Vorstellung, daß alles in positiv und negativ, also auch in gut und böse, eingeteilt werden kann, aus der irrtümlichen Annahme entspringt, daß Energie linear fließt, also z.B. von plus nach minus (oder umgekehrt, ganz egal).
Wenn du das Wort Energie im technischen Sinne meinst (ich nehme an mit plus und minus meinst du Stromkreise?), dann hast du eine ziemlich falsche Vorstellung des Wortes Energie.

Allein schon, weil es bei den meisten Energieformen (potentielle, kinetische, thermische, chemische, etc.) überhaupt kein plus und minus gibt, und auch nix was ich jetzt mit "linearem Fließen" in Verbindung bringen würde.

Abgesehen davon, dass sich auch im Stromkreis Elektronen bewegen und nicht "die Energie".


melden
Anzeige

Linearer Energiefluss und Polarität

29.04.2012 um 00:19
@MareTranquil
Keine Ahnung, wie ich es sonst nennen soll.

Weisst Du ein besseres Wort, das Du mir dafür geben kannst?


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionsfragen115 Beiträge
Anzeigen ausblenden