Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso gibt es das Internet?

50 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Manipulation, Transhumanismus, Technologische Singularität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wieso gibt es das Internet?

20.04.2013 um 16:18
Zitat von jacksbackjacksback schrieb:Das darf in diesem Thread nicht fehlen:
ja stimmt ja, der UNA-bomber!


melden

Wieso gibt es das Internet?

20.04.2013 um 16:19
@sator
Zitat von satorsator schrieb:die NWO von der schorsch senior spricht, ist nicht die NWO von der in VT-kreisen allgemein gesprochen wird.
Hatte ich ihm ja auch schon gesagt:
Beitrag von der-Ferengi (Seite 2) ( 3. Absatz )

Aber es gibt immer wieder Menschen die
nicht unterscheiden können.


melden

Wieso gibt es das Internet?

20.04.2013 um 16:19
@jacksback
Interessanter Link, werde mir es bei Gelegenheit mal in Ruhe anschauen!


1x zitiertmelden

Wieso gibt es das Internet?

21.04.2013 um 05:57
Zitat von chefofbeastchefofbeast schrieb:Interessanter Link, werde mir es bei Gelegenheit mal in Ruhe anschauen!
Hoffe das tust Du wirklich, denn es ist u.a. für dieses Thema wichtig.

Ja, gute Frage warum man den Menschen das Internet gegeben hat, wenn es doch eine "ach so mächtige" Elite gibt, die nur unsere Versklavung im Sinn haben soll.

Ok, dann lass uns mal spekulieren:

Also wie bereits gesagt - falls es eine solche Elite gibt, dann würde ich die meisten ihrer Mitglieder mal in der westlichen Welt vermuten. Ich könnte mir denken, dass solch eine Gruppe Länder-übergreifend agieren würde. Wahrscheinlich gehörten einige reiche Araber, Chinesen, Afrikaner, etc., auch dazu - aber halt mehr in Minderheiten. Eben halt jene, die mit der Politik ihres Landes nicht einverstanden sind.
Für eine solche Gruppe wäre das Internet erstmal interessant, um westliche Werte (da lasse ich mal dahingestellt was die ggf. für Werte halten, - würde aber Demokratie und Kapitalismus ganz oben ansiedeln) zu verbreiten.
So könnte man z.B. auch die Öffentlichkeit in anderen Ländern, wie z.b. China, mit der Wahrheit infiltrieren - indem sie über das Internet die Informationen bekommen, welche ihnen die Regierung vorenthält.

Also erster möglicher Vorteil: Aufruhr in die Länder der Klassenfeinde bringen (das Internet als Teil des strategischen Angriffs, wobei ggf. speziell dafür geschulte, ich nenn sie jetzt mal fiktiv "Internetsoldaten" über Youtube, Facebook, Twitter, politische Foren, oder wasauchimmer noch infiltrierend Wissen verbreiten, welches Unruhen erzeugen soll.


Den zweiten Vorteil würde ich darin sehen, das man das Internet als eine Art Vorhersage-Maschine benutzen könnte, und zwar auch um ggf. gefährlichen Strömungen im eigenen Volke gezielt entgegen wirken zu könnnen - quasi das Internet als moderne Verteidigungsstrategie der Elite.

Zitiere aus den Buch und Filmkritiken:
Dammbeck hat beeindruckende Dokumente über die Entwicklung der Kybernetik und militärischer Verteidigungsstrategien zu Tage gefördert.
:D :D :D - aber wer soll einen solchen Scheiß schon glauben? Dann wäre sie ja gemeingefährlich schlau die böse Elite...., - denn für den hochgebildeten Youtubefacebooktwitterpolitforen-Piraten wäre das jawohl die komplette Verarschung, wenn der Letzte geglaubte freie Ort auf Erden - in Wahrheit sein Gefängnis wäre... :D :D :D


1x zitiertmelden

Wieso gibt es das Internet?

21.04.2013 um 11:28
Was ich an der Elite-will-Weltherrschaft-Theorie ja nicht verstehe, ist dass wenn diese Elite die Gesellschaft schon de-facto im Verborgenen kontrolliert, warum sollten sie dann eine offene Kontrolle anstreben? Offene Herrschaft macht einen doch nur angreifbar.

Vielleicht geht es der 'Elite' um etwas völlig anderes. Ich meine wir alle sind durch unseren Körper und dessen Sterblichkeit begrenzt, jeder der Macht hat, verliert diese irgendwann an einen jüngeren Nachfolger. Dieser durch körperlichen Zerfall bedingte Kontrollverlust muss doch der wahre Horror für solche Machtmenschen sein (es ist ja schon schlimm genug für normale Menschen).

Bislang konnte man diesen Zerfall durch ein gesundes Leben und der sich verbessernden medizinischen Wissenschaften weiter hinauszögern, aber auch das hat seine Grenzen und der Tod ist noch lange nicht besiegt. Ein Problem ist, dass allein schon die menschliche Hardware (das Gehirn) sich kaum regenerieren kann und deshalb auf lange Sicht einfach kaputt geht. Das beste währe es, wenn man das Bewusstsein auf eine andere Hardware übertragen könnte, bei der man Teile Austauschen kann und bei der man Backups machen kann, eben wie bei Computern. Aber dafür braucht man gewaltigen Speicherplatz, Rechenleistungen und nicht zuletzt eine robuste Technik und da kommt das Internet ins Spiel.

Durch das Internet wird in der Gesellschaft ein gewaltiger Bedarf an Computertechnologie erzeugt, wodurch wiederum die Weiterentwicklung dieser Technologie gefördert wird. ( Wikipedia: Moore's law ) Darüber hinaus lässt sich das Internet selbst als Quelle von Speicherplatz und Rechenleistung benutzen, in dem man gewaltige Bot-Netzwerke aufbaut( Wikipedia: Botnet ).

Man arbeitet inzwischen schon an Gehirnsimulationen
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/die-gefahren-einer-gehirnsimulation-fuer-die-menschheit-a-823928.html

Die Gefahr dahinter ist, dass irgendwann die Maschinen die Kontrollen übernehmen ( Wikipedia: Technologische Singularität ), wobei die Frage ist, ob die Maschinen dann nicht Menschen waren, die sich mit technologischen Mitteln transzendierten.

Um das Thema zu vertiefen müsste man sich wohl mit der Transhumanistischen Bewegung und ihrer verknüpfung mit dem Silicon Valley befassen. Ich glaub ein guter Ansatz hierfür ist die 'Singularity University'.
Wikipedia: Singularity University
Wikipedia: Transhumanismus
Zitat von jacksbackjacksback schrieb:Also erster möglicher Vorteil: Aufruhr in die Länder der Klassenfeinde bringen (das Internet als Teil des strategischen Angriffs, wobei ggf. speziell dafür geschulte, ich nenn sie jetzt mal fiktiv "Internetsoldaten" über Youtube, Facebook, Twitter, politische Foren, oder wasauchimmer noch infiltrierend Wissen verbreiten, welches Unruhen erzeugen soll.
Das Problem ist das die sogenannten 'Web-Brigaden' auf allen Seiten stehen können.
Wikipedia: Web brigades

Und eigentlich kann sich jeder seine eigene Web-Brigade aufstellen, wenn er etwas zu viel Geld rumliegen hat.
first post
(Quelle: http://xkcd.com/1019/ )

Und eigentlich ist das nur die Fortsetzung von dem, was Unternehmen seit je her tun, früher hat man da halt 'Leserbriefe' an Zeitungen geschickt, heute belagert man die Kommentarspalten der Online-Zeitungen.
Wikipedia: Astroturfing

Die beste Probaganda ist halt die, von der man nichts weiß, das es Propaganda ist.


1x zitiertmelden

Wieso gibt es das Internet?

21.04.2013 um 15:28
Weil man die Menschheit nie besser ausspionieren konnte als via Facebook & Co.


melden

Wieso gibt es das Internet?

21.04.2013 um 15:43
und...für werbezwecke.

das internet ist ideal um kunden zu erreichen.haustürgeschäfte und postkartengewinnspiele sind out, schnell und effektiv drückt man ein knöpfchen und schwupps bekommt man "seltsamerweise" ständig werbeannoncen von gleichen bzw. ähnlichen produkten.

und überwachung, machst du dummheiten schaut man mal bei dir rein.klassisch mit durchsuchung oder bequem mit knopfdruckdurchsuchung von moni zu moni.

aber auch neues aus krisengebieten oder diktaturen o.ä. wird schnell via twitter, fb, oder diverse blogs verschickt.wie immer, jedes ding hat seine positiven wie auch negativen seiten und verwendung


melden

Wieso gibt es das Internet?

21.04.2013 um 21:46
@neurotikus
Ich meine wir alle sind durch unseren Körper und dessen Sterblichkeit begrenzt, jeder der Macht hat, verliert diese irgendwann an einen jüngeren Nachfolger. Dieser durch körperlichen Zerfall bedingte Kontrollverlust muss doch der wahre Horror für solche Machtmenschen sein (es ist ja schon schlimm genug für normale Menschen).

Genau das ist auch der Zentrale Punkt für mich. Ich stelle mir die Frage was die genauen Beweggründe sind, da wir wie gesagt alle sterblich sind.
Eigentlich müssten viele Millionen Reichtum der sogenannten Elite doch reichen, aber anscheinend gibt es wirklich eine unvorstellbare,unstillbare Gier in manchen Menschen, die wir normale Leute nicht nachvollziehen können...

Das Wort Elite ist halt auch ein dehnbarer Begriff...sagen wir einfach die Reichsten und Einflussreichsten Personen, sofern noch niemand in irgendeiner Area 51 das unendliche Leben erforscht hat werden auchdiese Personen eines Tages sterben!

Die Frage nach dem Warum bleibt also weiterhinn bestehen, die Leute die jetzt beispielsweise eine NWO wollten wie beispielsweise Bush sind ja jetzt auch in Rente und haben mit ihren vorherigen Machenschaften nichts mehr zu tun...vllt noch im Hintergrund aber welchen Nutzen hat das denn?
Was bringt die totale Überwachung überhaupt???
Nehmen wir an die ganzen Mautstellen werden errichtet um die Bürger zu überwachen, wer genau hat was davon die Leute die das beschließen sind jetzt 40, arbeiten noch 20 Jahre und sind dann auch im Ruhestand und es gibt wieder Nachfolger...
Irgendwie muss es wirklich mehr auf dieser Welt im verborgenen geben, weil die Sterblichkeit auch der Elite einen Streich spielen wird!


melden

Wieso gibt es das Internet?

21.04.2013 um 21:59
Zitat von neurotikusneurotikus schrieb:Ich meine wir alle sind durch unseren Körper und dessen Sterblichkeit begrenzt, jeder der Macht hat, verliert diese irgendwann an einen jüngeren Nachfolger. Dieser durch körperlichen Zerfall bedingte Kontrollverlust muss doch der wahre Horror für solche Machtmenschen sein (es ist ja schon schlimm genug für normale Menschen).
das sollte zitiert sein, kleiner Anfängerfehler ;-)


melden

Wieso gibt es das Internet?

21.04.2013 um 22:10
Ich muss chefofbeast da zustimmen. Die zentrale Frage ist wirklich, wozu das alles!? Wer oder was leitet diese Menschen? handeln sie wirklich nur für sich selbst bzw. ihre Nachfolger oder verfolgen diese Machtmenschen alle ein gemeinsames Ziel, und welches Ziel könnte das sein?


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Wahlbetrug Weltweit der VTler/Fakten Thread
Verschwörungen, 195 Beiträge, am 27.01.2021 von rambaldi
cempres am 05.11.2020, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
195
am 27.01.2021 »
Verschwörungen: "Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen
Verschwörungen, 3.317 Beiträge, am 27.01.2021 von rambaldi
the_georg am 10.05.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 164 165 166 167
3.317
am 27.01.2021 »
Verschwörungen: Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?
Verschwörungen, 144 Beiträge, am 26.08.2019 von Kybela
Smokow am 07.10.2018, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
144
am 26.08.2019 »
von Kybela
Verschwörungen: Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz
Verschwörungen, 100 Beiträge, am 25.06.2019 von DieGarnele
RayWonders am 24.01.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6
100
am 25.06.2019 »
Verschwörungen: Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht
Verschwörungen, 3.415 Beiträge, am 20.02.2019 von Nervas
Unforgotten am 10.01.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 171 172 173 174
3.415
am 20.02.2019 »
von Nervas