Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

91 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Cold Case, Keller ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

18.01.2024 um 17:40
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Wäre interessant zu wissen, ob dieser Bruch erst in den letzten Jahren geschah oder möglicherweise schon kurze Zeit nach ATs Tod begann und ob eventuell das Erbe bzw. die Aufteilung dessen für Streit sorgte.
Der Hinweis im Podcast, dass AT Schwiegersöhne unabhängig voneinander nach Geld fragten, könnte möglicherweise damit zu tun haben, dass es Familienkonflikte gab. Es wird ja dann nach der Tat auch ums Erbe gegangen sein. Ob es im Mordfall aber um Geld ging, weiß man ja nicht.
Hat die abgelehnte Bitte um einen Darlehen etwas damit zu tun? Oder stehen rätselhafte Anrufe im Spätsommer 98 bei der Familie Tuncer in Zusammenhang mit der Tat?
Quelle: https://podcastebcd98.podigee.io/60-neue-episode

Die Begegnung mit dem Mörder war ja offenbar nicht zufällig und es war offenbar kein Fremder. Es müsste demnach jemand aus dem sozialen Umfeld gewesen sein. Vielleicht war es ja auch nicht nur eine Person.

Was die anonymen Anrufe damit zu tun haben könnten, weiß man ja auch nicht. Merkwürdig ist das aber schon.


1x zitiertmelden

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

19.01.2024 um 00:20
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb:Der Hinweis im Podcast, dass AT Schwiegersöhne unabhängig voneinander nach Geld fragten, könnte möglicherweise damit zu tun haben, dass es Familienkonflikte gab. Es wird ja dann nach der Tat auch ums Erbe gegangen sein. Ob es im Mordfall aber um Geld ging, weiß man ja nicht.
Das stimmt, eine 100%-Gewissheit besteht nicht, aber die Ermittler, die sich bisher äußerten, sehen ein finanzielles Motiv wohl als sehr wahrscheinlich an.

Wenn die Familie mittlerweile untereinander keinen Kontakt mehr hat, obwohl sie nahe beisammen wohnt, spricht natürlich sehr viel dafür, dass es sogar erhebliche Streitigkeiten gab. Das dürfte wohl auch die Chance für die Ermittler erhöhen, dass irgendwann eventuell doch noch jemand mit der Wahrheit herausrückt.
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb:Die Begegnung mit dem Mörder war ja offenbar nicht zufällig und es war offenbar kein Fremder. Es müsste demnach jemand aus dem sozialen Umfeld gewesen sein. Vielleicht war es ja auch nicht nur eine Person.
Ja, auch das wurde damals bei Aktenzeichen schon so kommuniziert. AT ging mit dem Täter gemeinsam in den Keller und drehte ihm freiwillig den Rücken zu, bevor er erschossen wurde.
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb:Was die anonymen Anrufe damit zu tun haben könnten, weiß man ja auch nicht. Merkwürdig ist das aber schon.
Die könnten natürlich auch purer Zufall gewesen sein, aber das ließ sich ja leider nicht mehr rekonstruieren.


2x zitiertmelden

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

19.01.2024 um 17:47
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Das stimmt, eine 100%-Gewissheit besteht nicht, aber die Ermittler, die sich bisher äußerten, sehen ein finanzielles Motiv wohl als sehr wahrscheinlich an.

Wenn die Familie mittlerweile untereinander keinen Kontakt mehr hat, obwohl sie nahe beisammen wohnt, spricht natürlich sehr viel dafür, dass es sogar erhebliche Streitigkeiten gab.
Es könnte ja auch ein anderer oder weiterer Konflikt eskaliert sein. Das beantwortet aber weiterhin nicht die Fragen, weshalb man sich in den Keller begab und weshalb der oder die Täter eine Waffe dabei hatten und weshalb man AT offenbar hinterrücks ohne Abwehrspuren erschoss.


melden

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

19.01.2024 um 22:21
Eigentlich muss man sich nur anschauen, wer von dem Tod finanziell profitierte. Die Anrufe könnten auch ein Ablenkungsmanöver sein.


melden

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

19.01.2024 um 22:34
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Wenn die Familie mittlerweile untereinander keinen Kontakt mehr hat, obwohl sie nahe beisammen wohnt, spricht natürlich sehr viel dafür, dass es sogar erhebliche Streitigkeiten gab. Das dürfte wohl auch die Chance für die Ermittler erhöhen, dass irgendwann eventuell doch noch jemand mit der Wahrheit herausrückt.
Vielleicht ist es anders gemeint, aber ich finde diese Aussage etwas grenzwertig. Darin steckt möglicherweise die Unterstellung, dass es innerhalb der Familie jemanden gibt, der die Wahrheit kennt. Das muss doch überhaupt nicht so sein.

Erbstreitigkeiten gibt es sehr oft, auch in Fällen, wo der Verstorbene eines natürlichen Todes starb. Daraus lassen sich mMn keine Rückschlüsse auf eine Mitwisserschaft oder Schlimmeres ziehen.


1x zitiertmelden

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

20.01.2024 um 19:24
Zitat von sallomaeandersallomaeander schrieb:Vielleicht ist es anders gemeint, aber ich finde diese Aussage etwas grenzwertig. Darin steckt möglicherweise die Unterstellung, dass es innerhalb der Familie jemanden gibt, der die Wahrheit kennt. Das muss doch überhaupt nicht so sein.

Erbstreitigkeiten gibt es sehr oft, auch in Fällen, wo der Verstorbene eines natürlichen Todes starb. Daraus lassen sich mMn keine Rückschlüsse auf eine Mitwisserschaft oder Schlimmeres ziehen.
Es gab vor einigen Monaten einen weiteren Bericht im Magazin Brisant:
Balumpa schrieb:Ich habe den Beitrag gerade in der Mediathek geschaut. Wenig überraschend war nichts wirklich Neues dabei, sondern es wurden die Kernpunkte noch einmal aufgezählt:

1. AT war sparsam und "nicht ganz unwohlhabend" (O-Ton der StA), Geld eventuell ein Motiv, aber bislang keine konkreten Beweise
2. Getötet im Kellergang, keine Spuren eines Kampfes, weswegen AT den Täter gekannt und ihm vertraut haben muss
3. Ermittlungsrichtung in ATs Familie, aber bislang keine konkreten Beweise

So wie die Ermittler sich ausdrücken, klingt es IMO stark danach, dass sie den Täter in ATs Familie vermuten, auch weil sie gezielt damalige Freunden und Nachbarn der Familie ansprechen.
Als Außenstehende ist es für uns natürlich unmöglich, die Sachlage vollständig einzuordnen, weil uns nicht alle Einzeldetails bekannt sind. Unter Berücksichtigung aller in der Öffentlichkeit genannten Fakten würde es mich allerdings stark wundern, wenn die Familie von AT völlig unbeteiligt (d.h. nicht einmal Mitwisser innerhalb der Familie) gewesen wäre.


melden

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

21.01.2024 um 08:31
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb am 18.01.2024:Ja, das stimmt, zumal türkische/türkischstämmige Familien zumeist für ihren engen Zusammenhalt bekannt sind. Da wirkt es schon sehr merkwürdig, wenn Familienmitglieder mehr oder minder (fast) Haus an Haus wohnen und sich gegenseitig ignorieren. Wäre interessant zu wissen, ob dieser Bruch erst in den letzten Jahren geschah oder möglicherweise schon kurze Zeit nach ATs Tod begann und ob eventuell das Erbe bzw. die Aufteilung dessen für Streit sorgte.
Der Tod des eigenen Elternteils an sich kann schon viel verändern.Dazu muss man aber auch noch berücksichtigen dass AT einem ungeklärten grausamen Tötungsdelikt zum Opfer fiel, das macht schon was mit den Hinterbliebenen.
Gut möglich dass manche auf Distanz gehen weil sie den Verlust anders verarbeiten, da müssen nicht mal Streitigkeiten wegen bspw. dem Erben zugrunde liegen.


1x zitiertmelden

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

21.01.2024 um 16:37
Zitat von HerbstkindHerbstkind schrieb:Der Tod des eigenen Elternteils an sich kann schon viel verändern.Dazu muss man aber auch noch berücksichtigen dass AT einem ungeklärten grausamen Tötungsdelikt zum Opfer fiel, das macht schon was mit den Hinterbliebenen.
Gut möglich dass manche auf Distanz gehen weil sie den Verlust anders verarbeiten, da müssen nicht mal Streitigkeiten wegen bspw. dem Erben zugrunde liegen.
Dass jeder den Verlust anders verarbeitet haben mag, ist sicherlich gut möglich. Andererseits ist AT jetzt seit über 25 Jahren tot und etwaige Differenzen, die daraus entstanden sein mögen, sollten sich während so einer langen Zeit beigelegt haben. Deswegen vermute ich, dass es da andere bzw. weitere Gründe geben muss, warum die Familie offenbar zerstritten ist.


1x zitiertmelden

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

22.01.2024 um 16:48
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Andererseits ist AT jetzt seit über 25 Jahren tot und etwaige Differenzen, die daraus entstanden sein mögen, sollten sich während so einer langen Zeit beigelegt haben.
Ich habe mich tatsächlich vor Kurzem mit Freunden unterhalten und wir haben auch festgestellt dass es in Familien oft Geheimnisse gibt und auch verschwiegen wird, wieso man den Kontakt abgebrochen hat. Das geht dann über zig Jahre hinweg und die jüngste Generation kann nicht mehr wirklich nachvollziehen warum es Streitigkeiten gab.

Ich sehe oft eher den Fall dass sich nur in den wenigsten Fällen wieder angenähert wird.


melden
LackyLuke77 Diskussionsleiter
Profil von LackyLuke77
beschäftigt
dabei seit 2022

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

31.01.2024 um 14:04
Zum Fall Ahmet Tuncer ist die zweite Folge des Podcasts "Lichts ins Dunkel" veröffentlicht worden; thematisiert wird der aktuelle Ermittlungsstand.

Aus den Shownotes:
Im September 1998 wird ein sechsfacher Familienvater in Duisburg-Hüttenheim im Keller eines Mehrfamilienhauses kaltblütig erschossen - offenbar ohne Vorwarnung von hinten in den Rücken. Es ist der 52-jährige Stahlarbeiter Ahmet Tuncer.

Auch 25 Jahre nach der Tat gibt dieser feige Morde den Ermittlerinnen und Ermittlern der Duisburger Kriminalpolizei Rätsel auf. Sie gibt die Hoffnung dennoch nicht auf, dass sich Mitwisser ihr Schweigen brechen oder wichtige Zeugen eine Aussage machen.

Mit Kriminalhauptkommissar Henning Wollmann und Kriminalhauptkommissarin Chantal Louven habe ich über diesen Cold Case gesprochen, der auch heute noch in Duisburg-Hüttenheim Gesprächsthema ist.
Ahmet Tuncer - Der Ermittlungsstand (Licht ins Dunkel #50)


melden

Mord im Keller: Wer erschoss den Duisburger Ahmet Tuncer? (1998)

31.01.2024 um 19:23
Im Podcast wird ja nochmal deutlich gesagt, dass die Polizei davon ausgeht, dass es Mitwisser gibt. Sie geht davon aus, dass diese sich damals nicht trauten, sich an die Polizei zu wenden oder es sprachliche Barrieren gab. Sie hofft, dass dies jetzt anders sei.

Zudem wird nochmal deutlich gesagt, dass die Polizei nicht von einem Zufallstreffen von Mörder und Opfer ausgeht und der/die Täter demnach aus dem sozialen Nahbereich des Opfers stammen.

Sehr interessant ist auch die jetzt sehr deutliche Aussage, dass es zwei Schwiegersöhne gab, die das Opfer (offenbar unabhängig voneinander) um Geld baten. Der eine davon hatte ein schlüssiges Anliegen, weshalb er darum fragte. Der andere offenbar nicht. Dieser zweite Schwiegersohn, der offenbar kein schlüssiges Konzept zur Geldanlage hatte, hat gemeinsam mit seiner Ehefrau (der Tochter des Opfers) kein Alibi für die Tatzeit. Diese beiden, Tochter und Schwiegersohn des Opfers, waren wohl mit zum Flohmarkt, gingen aber früher als die anderen. Die Aussagen, die sie der Polizei (und wohl auch der Familie) gegenüber angaben, was sie zur Tatzeit machten, waren nicht schlüssig und brachten kein Alibi.

Da wundert es mich nicht, dass es nach der Tat und bis heute drastische Familienkonflikte gibt. Die Familie ist ja nun entzweit.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Mordfall Gitta Schnieder (1989)
Kriminalfälle, 760 Beiträge, am 14.03.2024 von Füchschen
LackyLuke77 am 17.03.2023, Seite: 1 2 3 4 ... 36 37 38 39
760
am 14.03.2024 »
Kriminalfälle: Lange zurückliegende Morde - neu aufgerollt
Kriminalfälle, 320 Beiträge, am 14.05.2024 von LackyLuke77
seli am 29.01.2018, Seite: 1 2 3 4 ... 14 15 16 17
320
am 14.05.2024 »
Kriminalfälle: Der Fall Ella Dörrier († 20. August 1990)
Kriminalfälle, 137 Beiträge, am 04.03.2024 von brigittsche
PallorMortis am 14.02.2024, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
137
am 04.03.2024 »
Kriminalfälle: Cold Case: Claudia Lade | Schwerin | 1991 - Mord nach Discobesuch
Kriminalfälle, 5 Beiträge, am 19.01.2024 von ThoFra
ninano am 14.01.2024
5
am 19.01.2024 »
von ThoFra
Kriminalfälle: Mordfall Heike Kötting | Dortmund | 1991
Kriminalfälle, 80 Beiträge, am 05.06.2024 von 1899Ost
ThoFra am 18.01.2024, Seite: 1 2 3 4 5
80
am 05.06.2024 »