Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

92 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Gesellschaft, Nerven ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

26.08.2016 um 18:04
Zitat von PallasPallas schrieb: jdm. telefoniert im Bus/U-Bahn so laut das alle mithören können
Wenn er das Bedürfnis hat Teile seines Privatlebens öffentlich preiszugeben ist das sein Problem.
Damit kann ich leben und sogar darüber schmunzeln. Rücksichtslosigkeit kann ich da nicht erkennen.
Zitat von PallasPallas schrieb: Im Supermarkt wird eine neue Kasse aufgemacht - Leute von ganz hinten stürmen nach ganz vorn.
Jo das ist Sinn daran, andere Kassen zu entlasten.
Wer soll sonst an die neue Kasse, diejenigen die schon aufgelegt haben?
Zitat von PallasPallas schrieb: Nachbar hört oft laut Musik
Darf er bis zu einer bestimmten Zeit, in Mietwohnungen sicherlich nicht immer angenehm...
Ist Jedermanns Recht, somit im Grunde nicht rücksichtslos.

Mitmenschen die rechts und links nichts sehen(oder sehen wollen) wird es immer geben, dagegen ist kein
Kraut gewachsen, weder früher, in der Gegenwart noch in der Zukunft.
Einfach lernen damit zu leben und sich nicht wegen jedem Furz aufregen, dann wirds enspannter ;)


1x zitiertmelden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

26.08.2016 um 19:58
@Laucott,

Ähnliches habe ich auch schon gedacht.

Ich telefoniere ungerne in der Öffentlichkeit, wo andere mitlauschen können. Was gehen wildfremden Leute meine privaten oder auch beruflichen Angelegenheiten an?, nichts!.

Auch um Rücksicht auf andere Fahrgäste im öffentlichen Verkehrsmittel zu nehmen, habe ich mein Handy so eingestellt das ich es merke wenn jemand anruft aber niemand anderes es stört. Wenn es was dringendes ist suche ich mir ein Platz aus, wo nicht gerade ne Menge anderer Leute anwesend sind. Wenn es nicht dringend ist, warte ich bis ich zuhause bin und ruf dann zurück. Genauso mit Gesprächen die ich telefonisch mit anderen führen will. Außerdem gibt es auch SMS/Messenger.


melden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

26.08.2016 um 22:50
Zitat von DoorsDoors schrieb:Sorry, aber ich finde die Menschen heute auch nicht rücksichtvoller oder rücksichtsloser als in den vergangenen Jahrzehnten.
@Doors

Also wenn du irgendwo gelesen hast, dass jdm. geschrieben hat, dass es früher besser war, dann kam diese Aussage aber nicht von mir.
Meine Frage war ganz allgemein auf die Gesellschaft gerichtet.

@Laucott
An deinen Aussagen und denen von Anderen erkenne ich, dass wir ein völlig unterschiedliche Wahrnehmung haben. Gut für dich, aber einfach lernen damit zu leben ist gar nicht so einfach für mich.

Hier mal ein Beispiel um das vllt. verständlicher zu machen. Ich reibe dir mit einem Brennesselblatt über eine Stelle von deinem Unterarm die von deinem Pullover bedeckt ist. Dir macht das logischerweise nichts aus und du grinst.
Dann nimmst du das Brennesselblatt und reibst es über die gleiche Stelle bei mir. Ich habe allerdings nur ein T-Shirt an, die stelle ist also nicht von Stoff bedeckt. Dann beschwere ich mich, weil es mir wehtut. Und du sagst dann ich muss lernen damit umzugehen. Das ist aber nicht so einfach möglich, weil wir völlig unterschiedliche Voraussetzungen haben.

Was ich damit sagen will, ich kann nicht einfach weghören und schmunzeln wenn jdm. laut telefoniert. Und ich kann auch nicht mit den Achseln zucken, wenn sich jdm. vordrängelt.

Für mich sind das keine kleinen Furze. leider.


melden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

26.08.2016 um 23:09
@Star-Ocean

Letztendlich hat @Laucott aber Recht, denn gesellschaftliches Verhalten ist eine Sache, auf die du gar keinen Einfluss hast. Wenn du heute einen in der U-Bahn zur Ruhe ermahnst, ist morgen ein neuer da usw.

Das ist so als würde man sich über die Sonne aufregen, sie geht jeden Tag aufs neue auf.

Entweder man versucht entspannt damit umzugehen oder man regt sich auf, damit erreicht man aber keine Veränderung, man versaut sich nur seine Lebensqualität.


melden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

26.08.2016 um 23:32
[...] man regt sich auf, damit erreicht man aber keine Veränderung, man versaut sich nur seine Lebensqualität.
@Bruderchorge

Stimmt nur zum Teil finde ich. Es gibt ja durchaus Veränderungen die erzielt werden können, wenn sich zuviele Menschen von etwas gestört, behindert fühlen.

- Adult only Hotels/Restaurants (weil einige (viele) nicht richtig erzogen sind und permanent lärmen)
- Ruhezonen im ICE
- Rechtsstehen auf Londoner U-Bahn-Rolltreppen

Aber das ist wie du schon richtig gesagt hast, ein riesen Flickenteppich. Man kann nicht alles regulieren, nur da wo Menschen besonders empfindlich gestört werden könnten.


melden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

27.08.2016 um 00:05
@Star-Ocean

Ich stimme Dir zu. Ich sehe es ähnlich. Entweder ist es Gedankenlosigkeit oder eben Rücksichtslosigkeit. Das frage ich mich nämlich auch des öfteren. Denken die Leute nicht drüber nach und machen einfach, wie ihnen beliebt, ohne groß nachzudenken oder ist es Rücksichtslosigkeit im Sinne von: Mir doch egal? - Ich weiß es nicht. Aber es ist mir auch schon aufgefallen.

Wirklich interessant wird es allerdings erst dann, wenn man sie drauf anspricht, wie sie dann reagieren. Du hast Recht, viele sind erst einmal völlig irritiert, weil sie gar nicht bemerkt haben, dass ihr Verhalten von anderen möglicherweise als Störend empfunden wird. Andere allerdings reagieren entweder dann schon gleich gereizt, im Sinne von: Ey, was willst Du denn, ich mach doch gar nichts...Blablabla oder reagieren gar nicht. Es interessiert sie also überhaupt nicht, wie andere deren Verhalten empfinden. Das würde ich dann auch Egoistisch nennen.

Wie das sein kann? Hmm... Vielleicht reflektieren die Menschen zu wenig über sich selbst und ihr eigenes Verhalten? Das wäre so mein Ansatz.


melden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

27.08.2016 um 05:39
Zitat von Star-OceanStar-Ocean schrieb:Wo warst du denn in welchem Land, bzw. wo ist dir das nicht so aufgefallen? Vielleicht mache ich ja mal Urlaub dort :-)
Ich empfehle dir mein zweites Heimatland Italien, dort wird zwar gefahren als ob alle besoffen wären (was teilst sogar der Fall ist) aber es wird sich nicht über jeden piep aufgeregt.

Die Deutschen sind halt eine Nation aus "Kopfschüttlern".


melden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

27.08.2016 um 08:51
Zitat von LaucottLaucott schrieb:Einfach lernen damit zu leben und sich nicht wegen jedem Furz aufregen, dann wirds enspannter
Du sagst es!

Wenn ich mich über jeden Straßenbahndrängler oder jeden Im-Zug-Sucuk-Pizza-Esser aufregen müsste, würd ich den ganzen Tag nichts anderes machen. Was käme am Ende dabei raus? Eine 70-jährige Brunhilde, die mit ihrem bestickten Sofakissen am Fenster hängt und Falschparker bei der Grünen Minna anschwärzt :troll:

@Star-Ocean
Zu deinem Brennessel-Beispiel: Du musst dir nur einen möglichst flauschigen Pulli anziehen. Probiers doch mal aus. Geh heute in einen großen Supermark (Samstagsvormittags die Hölle) und denk nicht darüber nach, was die Leute deiner Meinung nach alles falsch machen, sondern entspann dich und mach einfach dein Ding. Freu dich auf das leckere Essen, das du einkaufst, über die Melonen, die gerade im Angebot sind oder was weiß ich ;)


melden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

27.08.2016 um 16:54
Ich kann eben nicht von anderen Leuten erwarten, dass sie sich alle so verhalten, wie ich persönlich es für richtig finde. Und das will ich auch gar nicht. Denn sicher tue auch ich einiges, was andere genauso stört. Ich bemühe mich zwar, möglichst niemanden zu stören (das halte ich für ein Gebot des Anstandes), aber ich will auch nicht ständig darüber nachdenken müssen, dass es vielleicht dem Menschen hinter mir sauer aufstoßen könnte, wenn ich aus einem für ihn unerklärlichen, für mich aber wichtigen Grund, plötzlich abrupt stehen bleibe. Ich will mich nicht ständig rechtfertigen müssen, weil ich vielleicht mal ein wichtiges Telefongespräch entgegennehme, obwohl ich im Bus sitze, und andere sollen das auch nicht tun müssen.

Wobei ich den Eindruck habe, dass viele Leute (manchmal auch ich selbst, das gebe ich ja zu) sich komischerweise ausgerechnet dann gestört zu fühlen scheinen, wenn sich das "Fehlverhalten" des anderen durch dessen Unsicherheit oder Unkenntnis erklären lässt. Wie bei dem Beispiel von dem langsamen Fahren vor dem Krankenhaus. Wie man denjenigen dann noch vorführen und seinen Stress vermehren kann, indem man Theater macht, nur weil man vielleicht 10 Sekunden länger warten muss, erschließt sich mir nicht. Wer von den beiden benimmt sich da wohl mehr daneben? Und: würde der Gestörte genauso heftig reagieren, wenn er nicht erkennen würde, dass da jemand unsicher ist und deswegen langsam fährt, sondern wenn er denken müsste, dass derjenige ihn absichtlich ärgern will, aber möglicherweise sehr viel stärker ist?


melden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

27.08.2016 um 19:20
Rücksichtslosigkeit ist ein Grant für mehr Erfolg in unserer Gesellschaftsform, so lange man sich im rechtlichen Rahmen bewegt. Rücksicht ist eine Tugend, aber um erfolgreich in unserem System zu sein unnütz, oft sogar kontraproduktiv :/

Bei manchen kommt der Wille zur Rücksicht sowieso nur über den körperlichen Respekt... keiner tritt einem anderen Sand ins Gesicht wenn er zu fürchten hat sein Elfenbein dafür auf`s Spiel zu setzen zu müssen ;)


1x zitiertmelden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

27.08.2016 um 21:30
Zitat von EinzelgängerEinzelgänger schrieb:Rücksichtslosigkeit ist ein Grant für mehr Erfolg in unserer Gesellschaftsform, so lange man sich im rechtlichen Rahmen bewegt. Rücksicht ist eine Tugend, aber um erfolgreich in unserem System zu sein unnütz, oft sogar kontraproduktiv :/
@Einzelgänger
In dem Sinne ist Rücksichtslosigkeit sinnvoll, denn nur wenn eine große Anzahl von Menschen sich umsichtig verhält kann eine Gesellschaft friedlich funktionieren kann. Gutes Beispiel auch hier: Im Straßenverkehr Rechts vor links beachten auch wenn keine Polizei in der Nähe ist.
Man stelle sich vor, jeder würde in einer Wohnsiedlung ohne Ampeln einfach über die Straße brettern, der andere wird schon gucken und warten.


1x zitiertmelden

Gedankenlose und rücksichtslose Gesellschaft?

27.08.2016 um 22:25
@Star-Ocean
Zitat von Star-OceanStar-Ocean schrieb:einfach über die Straße brettern, der andere wird schon gucken und warten.
Sowas erlebe ich fast jeden Tag!
Ich wundere mich nur, dass es meistens sogar gut geht. Aber das haben solche Idioten eben jenen zu verdanken, die für sie mit-denken!


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Lifestyle: Gibt es einen Wertewandel: Kinder ja oder nein?
Menschen, 334 Beiträge, am 29.04.2024 von Forester
nairobi am 20.03.2024, Seite: 1 2 3 4 ... 14 15 16 17
334
am 29.04.2024 »
Menschen: Hierarchie
Menschen, 55 Beiträge, am 11.01.2024 von ockham
end.of.me am 05.11.2012, Seite: 1 2 3
55
am 11.01.2024 »
von ockham
Menschen: Ist wirklich keine gerechtere Gesellschaft möglich?
Menschen, 67 Beiträge, am 15.11.2023 von Freigeist38
kaktuss am 09.11.2023, Seite: 1 2 3 4
67
am 15.11.2023 »
Menschen: Viele halten sich für Empathen
Menschen, 78 Beiträge, am 07.07.2023 von UnreaI
Saden-Tchu am 03.07.2023, Seite: 1 2 3 4 5
78
am 07.07.2023 »
von UnreaI
Menschen: Fluchen und Schimpfwörter - akzeptabel oder nicht?
Menschen, 132 Beiträge, am 05.03.2023 von Rosemieke
Luminita am 30.04.2022, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
132
am 05.03.2023 »