Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

31 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Gesetz, Recht

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

24.05.2019 um 13:42
Die Menschen gehen zu sorglos mit ihren Daten um. Ein gutes Beispiel ist die "Deutschlandcard".
Für einen lächerlichen Rabatt lassen es Käufer zu, dass ein supergenaues Profil von ihrem Einkaufsverhalten und damit von ihnen erstellt wird.

Die Stasi hätte sich so ein System gewünscht, für mich eine Horrorgeschichte.

Leider verhält sich der Großteil der Bevölkerung passiv abwartend und gedankenlos, die Planung der chinesischen Regierung der totalen Überwachung ist für sie kein warnendes Beispiel.


melden
Anzeige

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

24.05.2019 um 13:51
Und noch schlimmer, die jetzige Generation und die nachfolgenden wachsen damit auf. Sie kennen es irgendwann gar nicht mehr anders.
Für sie wird irgendwann das "überall anmelden und einloggen" so selbstverständlich sein wie, dass sie zur Toilette müssen.

Gucky.


melden

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

24.05.2019 um 14:20
...ist es nicht schon in London so, dass fast eine Total-Video-Überwachung existiert?

"London gilt als die „CCTV“-Hauptstadt Europas: Wer hier lebt, der weiß, dass er an fast jeder Ecke von einer Kamera gefilmt wird – gleich, ob im Kaufhaus oder im Supermarkt, in der U-Bahn oder auf öffentlichen Straßen und Plätzen. Auch in vielen Siedlungen mit Sozialwohnungen, etwa im Stadtteil Hackney, ist die Videoüberwachung großflächig angelegt, sagt einer der Bewohner:

„Die Kameras sind überall, sie zeigen in alle Richtungen. Das ist bestimmt nicht die sicherste Gegend hier, also sollen wir wohl geschützt werden. Aber manchmal ist es doch zu viel.“"


Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/videoueberwachung-in-grossbritannien-millionen-kameras-und.795.de.html?dram:article_id=37...


melden

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

24.05.2019 um 17:40
@mstry

Hast du den Film "Staatsfeind Nummer 1" mit Will Smith gesehen?

Im Film wurde eine sehr gute Frage gestellt: Wer überwacht die Überwacher der Überwacher? Wenn ein Überwacher dich stalken oder nackt sehen will und die Technik manipuliert und sich zu Nutze machen will, wo greift dann ein Kontrollmechanismus, um deine Privatsphäre zu schützen?


melden

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

24.05.2019 um 19:23
@mstry
Ich könnte mir gut vorstellen, dass eine Komplettüberwachung im öffentlichen Raum die meisten nicht stören würde.
Du bist ständig im Focus, fühlst dich mehr beachtet und weniger beobachtet. Klingt jetzt etwas schräg, aber soviel Aufmerksamkeit wird ja kaum einem Menschen zuteil. Und so manchen Video Spanner auch noch seine Befriedigung bringt.

Nur im häuslichen Bereich würde es mich stören, aber rechnen kann man irgendwann vielleicht damit.
Große Probleme habe ich allerdings damit nicht, denn wer mich zuhause ungeniert erlebt, wird seinen Spaß haben und ich lach mit.
Und du bist nie alleine! Lol


melden
Nüpfead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Nüpfead

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

25.05.2019 um 16:23
Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

Was? Ist das nicht klar?

Die Menschenrechtskonvention, die Grundrechte, die angeboren sind!

Außerdem hat jeder Mensch das Recht darauf, dass seine Privatsphäre geachtet wird.

Trotzdem geschieht es immer wieder, dass Menschen in ihrer Privatsphäre verletzt werden und es dafür keinen Richter gibt.

Ich spreche aus eigener Erfahrung, möchte aber nicht näher darauf eingehen.

Wenn Dein Heim überwacht wird, dann hast Du alles an Menschsein verloren.

Traurig, aber wahr! :(


melden

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

25.05.2019 um 20:13
Nüpfead schrieb:Außerdem hat jeder Mensch das Recht darauf, dass seine Privatsphäre geachtet wird.
Und trotzdem ist der Kunde verrückt nach Alexa und wie sie sonst noch heißen.
Und die schon durchgeführte Spracherkennung übers Smartfon, um geziehlt Werbung zu schalten.
Könnte jeder sich drüber Gedanken machen, was gerade von privaten Firmen gemacht wird, irgendwann entstehen beim Staat sicher auch Begehrlichkeiten.


melden

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

25.05.2019 um 20:30
moric schrieb:...ist es nicht schon in London so, dass fast eine Total-Video-Überwachung existiert?
...ist es nicht so, dass China bereits 2020 den Citizen Score aufgrund von Vollüberwachung einführen wird.

Wikipedia: Sozialkredit-System
https://www.taz.de/Social-Scoring-in-China/!5480926/

Durch Totalüberwachung wird es Sozialpunkte geben, wo regimefreundliches Verhalten (real und virtuell) belohnt oder regimefeindliches Verhalten bestraft wird
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ueberwachung-in-china-punkte-fuer-gefaelliges-verhalten-13848403.html

...maybe worldwide in near future :troll:


melden

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

25.05.2019 um 20:32
MajorQuimby schrieb:Und trotzdem ist der Kunde verrückt nach Alexa und wie sie sonst noch heißen.
Aber nur, dass man mit Sprache bedienen kann. Dass das nur funktioniert, wenn Daten gesammelt werden, ist natürlich unschön. Aber Datenschutz ist dennoch ein wichtiges Thema und man wird darüber belehrt, dass die gesammelten Daten nur zum Zwecke der vernünftigen Funktion von Alexa dient und diese nicht missbraucht werden.
Kann man natürlich nicht nachprüfen, aber dieses Recht zu haben, beruhigt bestimmt.


melden
Nüpfead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Nüpfead

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

25.05.2019 um 20:32
MajorQuimby schrieb:Nüpfead schrieb:
Außerdem hat jeder Mensch das Recht darauf, dass seine Privatsphäre geachtet wird.

Und trotzdem ist der Kunde verrückt nach Alexa und wie sie sonst noch heißen.
Und die schon durchgeführte Spracherkennung übers Smartfon, um geziehlt Werbung zu schalten.
Könnte jeder sich drüber Gedanken machen, was gerade von privaten Firmen gemacht wird, irgendwann entstehen beim Staat sicher auch Begehrlichkeiten.
Da geb ich Dir recht!

Der Kunde holt sich quasi die globale Überwachung ins Haus!


melden
Anzeige

Was spricht gegen eine Komplettüberwachung?

25.05.2019 um 21:24
sunshinelight schrieb:Aber nur, dass man mit Sprache bedienen kann. Dass das nur funktioniert, wenn Daten gesammelt werden, ist natürlich unschön. Aber Datenschutz ist dennoch ein wichtiges Thema und man wird darüber belehrt, dass die gesammelten Daten nur zum Zwecke der vernünftigen Funktion von Alexa dient und diese nicht missbraucht werden.
Kann man natürlich nicht nachprüfen, aber dieses Recht zu haben, beruhigt bestimmt.
Speicherplatz ist ziemlich billig, das was über Alexa gesammelt wird, ist wertvoll, also kann jeder selbst ausrechnen, wofür sich eine Firma entscheidet.
Die Vorgänge in der Datenverarbeitung sind so komplex, dass es fast unmöglich ist, elektronische Vorgänge nachzuvollziehen.
Siehe Dieselskandal, die Ermittler schaffen es nicht mehr, die Steuerungsprogramme auseinander zu nehmen und den Betrug so zu beweisen.
Amazon kann behaupten, sie nutzen die Daten nicht und auf dem Papier hast du auch das Recht, aber die Firma hat ihr eigenes Gesetz.

Und mal ganz ehrlich, wer, außer körperlich eingeschränkten Menschen, braucht wirklich eine Sprachsteuerung?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt