Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

13 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sterben, Ärzte, Patienten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
derpate Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

21.09.2006 um 22:34
| 21.09.06, 14:42 |
Ausgerechnet in derErste-Hilfe-Ambulanz der serbischen Hauptstadt Belgrad sollen zwei Ärzte durchunterlassene Hilfe den Tod Dutzender Patienten verschuldet haben, um vonBestattungsunternehmen „Provisionen“ zu erhalten.
Der Ambulanz-Direktor BorkoJosifovski hat nach Medienberichten vom Donnerstag die beiden Mediziner beschuldigt, seitApril durch den Verzicht auf Wiederbelebung den Tod von wenigstens 49 Kranken verursachtzu haben. Die beiden Ärzte hätten dann private Beerdigungsunternehmen vom Ablebeninformiert und dafür jeweils bis zu 200 Euro „Belohnung“ erhalten.

Inzwischenwurde der Ambulanz-Direktor wegen der Vorfälle vom Gesundheitsministerium entlassen. DieStaatsanwaltschaft hat erste Ermittlungen aufgenommen. Den beschuldigten Ärzten wurdezunächst das Gehalt um 10 Prozent gekürzt. Allein 16 Mediziner sollen mit privatenBestattern eine Abmachung haben, berichtete die Zeitung „Blic“. Die übrigen Mediziner inder Belgrader Erste-Hilfe-Zentrale sind geschockt. „Wir sind doch keine Monster“, sagteneinige von ihnen. „Wir arbeiten doch verantwortungsvoll!“

Visitenkarte desBestatters zurückgelassen

Zahlreiche Zeitungsleser haben die Darstellung desjetzt entlassenen Ambulanz-Chefs in Briefen bestätigt. Sie berichteten von Fällen inihren Familien, in denen die Ambulanz-Ärzte keinerlei Hilfen oder Medikamente gewährt undstattdessen die Visitenkarte des Bestatters zurückgelassen hätten. „Letztes Jahr ist meinVater gestorben“, heißt es da zum Beispiel. Während auf die Notärzte lange gewartetwerden musste, „erschien der Bestatter drei Minuten nach Feststellung des Todes“.

In der 1,5-Millionen-Metropole Belgrad gibt es über 100 Bestattungsfirmen, die umAufträge konkurrieren. Nach Informationen aus der Branche sind die Unternehmen, dieÄrzten Provisionen für gemeldete Todesfälle zahlen, um ein Vielfaches teurer als derDurchschnitt. Doch die durch den Todesfall erschütterten Verwandten nähmen diese teurenDienste ohne Preisvergleich in Anspruch.

Ein Grund für den Skandal dürfte auchin den niedrigen Bezügen der Ärzte liegen. Die staatlich beschäftigten Mediziner kommenoft nicht einmal auf 500 Euro. Da sie davon nicht ihr Leben bestreiten können, sind sieauf Nebeneinkünfte angewiesen.


Ob es sowas auch in Deutschland gibt?


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

21.09.2006 um 22:43
Irgendwie erinnert mich das Thema an den Film Hostel...
Ich kann mir schonvorstellen, dass es auch in Deutschland schwarze Schaafe unter den Ärzten gibt. DassMenschen einen miesen Charakter haben, hängt ja schliesslich kein Bisschen mit derNationalität zusammen.


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

21.09.2006 um 22:59
Naja wir hatten ja auch den KrankenPfleger, der etliche Leute totgespritzt hat!


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

21.09.2006 um 23:00
Irgendwie erinnert mich das Thema an den Film Hostel
Fosolif
Und das war nur einFilm,ich mußte abschalten,was hat das noch mit Unterhaltung zu tun.Wenn wundert es, dasses schon so abgeht auf unserer Welt, wenn solche kranken Filme gezeigt werden.


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

21.09.2006 um 23:05
@aphrodite

Ich habe den gestern zum ersten und letzten mal gesehen... Mir warecht speiübel danach... Hatte ich noch nie wegen einem Film.

Bedenke bitte, dassdie Filme nicht vor der Gewalt da waren. Unterhaltsam ist sowas nicht, aber es regt(zumindest bei mir) zum Nachdenken an und macht mir bewusst, wie sehr diese Welt Hilfevon "uns" benötigt.


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

21.09.2006 um 23:08
irgendwoher muss der rubel ja rollen...wenn die kassen schon die leistungen kürzen....


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

21.09.2006 um 23:42
Naja ... der Tod stirbt nie aus. Ist schon makaber auch noch in dem Geschäft sein Geld zumachen !!!


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

21.09.2006 um 23:52
Ich erinnere mich noch gut an den Mordfall Voser, bei dem Züricher Ärzte dem Opfer, FrauVoser, angeblich versehentlich ein falsches Herz implantiert hatten. Ich glaube, das warim August 2005...

Außerdem - solche Leute gibt es immer wieder. Wasdahintersteckt, dürfte wohl nicht wirklich das Geld sein, sondern eher das Mordmerkmalschlechthin: Mordlust!

Die reine Freude daran, jemanden zu töten, der Thrill,über Leben und Tod bestimmen zu können, und meiner Meinung nach das verwerflichste allerMord-Motive!

So etwas ist nun in Belgrad geschehen, aber es ist oder wird früheroder später in überall geschehen (können).

Gruß,
Con


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

22.09.2006 um 12:49
"Sie wissen sicher nicht, daß 1973 während des 29 tägigen Ärztestreiks in Israel dieSterblichkeitsziffer im Lande um fast 50% niedriger war!
Dasselbe konnte man 1976 inBogota/Kolumbien beobachten. Der Streik dauerte 52 Tage, und die armen Leichenbestatterhatten einen Verlust von 35% an Sterbefällen.
1978 konnte man gleiches in Englandbeobachten!

Obwohl das sehr viele Ärzte wissen, scheint nichts imstande zusein, die Überzeugung einer Mehrheit zu erschüttern, die so gründlich der Gehirnwäscheunterzogen wurde, daß sie glaubt, die Kunst der Medizin hätte heute den Höchststanderreicht. Peinlich, nicht?"

Aus: Sind wir alle schon Versuchskarnickel? -Gisela Friebel-Röhring


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

22.09.2006 um 13:11
Gisela Friebel-Röhring

Geboren am 22. Februar 1941 in Greven. Kripo-Angestellteim Ruhestand. Lebte in Münster. Verfasserin von über 450 Serien-Romanen.

Pseudonyme: G.R. Friebel, Giesela de Fries, Thea Moosbach.

SelbständigeVeröffentlichungen: (Auswahl) Seine Liebe kommt nicht zu spät. Roman. 1971 – ProfessorWegners seltsame Heirat. Roman. 1971 – Die Liebesgeschichte der Prinzessin Sabine. Roman.1972 – Und niemand hat mich lieb. Roman. 1972 – Vom Schicksal gezeichnet, von einer Fraugeliebt. Roman. 1972 – Lilly. Roman. 1972 – Sündiger Engel Eva. Roman. 1972 – Als dassüße Leben lockte. Roman. 1972 – Treu in tiefster Not. Roman. 1972 – Omi gesucht.Hannover, Berlin: Weichert 1973 [Illustr.] – Der goldene Bleistift. Ebd. 1974 – Wirfeiern Geburtstag, aber wie? Ebd. 1975 – Wer macht mit? Ein Buch zum Spielen und Lernenmit Bastelanleitungen. Ebd. 1975 – Das Monsterschloß. Grusel-Krimi. Rastatt: Zauberkreis1978 – Das Wunderknäuel. Hannover: Weichert 1977 – Wir laden ein. Tolle Party-Tips fürwenig Geld. Hannover: Neuer Jugendschriften-Verlag 1977 [Illustr.] – Ich habe Krebs undlebe noch immer. Rastatt: Hebel 1984; Königstein: Ariane 1994; ebd. 1996; Blindendr. derDt. Blindenstudienanst. [Marburg:] Dt. Blindenstudienanst. – Ärzte sind nicht allwissend.Rastatt: Hebel 1985 – Essen Sie gern Tapetenkleister? Ebd. 1986; Königstein: Ariane 1997– Nahrung für deine Seele. Königstein: München: Laredo 1989, 1993; Königstein: Ariane1994 [mit K. Hoffmann] – Heilen ist einfach. Rheine: Vier-Flamingos 1990, 1994 [mit K.Hoffmann] – Gesundheit fast zum Nulltarif. Königstein: Ariane 1991, 1993, 1994, 1995 –Sind wir schon alle Versuchskarnickel? Rheine: Vier-Flamingos 1992 – Wer istGesundheitskiller, Nr. 1? Königstein: Ariane 1992, 1994 [mit E. Wellmann] – Gesundseinist etwas Göttliches. Königstein: Ariane 1994 [mit S. Bambang].


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

23.09.2006 um 10:12
Für Geld würde ich auch alles machen.
ALso wenn die Bestatter so gut bezahlt habenkann ichs verstehen.


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

23.09.2006 um 10:16
"

Für Geld würde ich auch alles machen.
ALso wenn die Bestatter so gutbezahlt haben kann ichs verstehen.
"

Da tun sich abgründe auf!


melden

Deal mit Bestattern Ärzte ließen Patienten sterben

23.09.2006 um 11:17
Was gibt es da zu sagen? Ist Mord... kein totschlag... keine fahrlässige Tötung...nein... Mord... und demnach sollen Bestatter so wie Ärzte auch verurteilt werden.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Zählt der Wille von Patienten überhaupt noch wirklich?
Menschen, 261 Beiträge, am 22.10.2014 von Alarmi
CountDracula am 19.10.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
261
am 22.10.2014 »
von Alarmi
Menschen: Indizien für Wiedergeburt?
Menschen, 304 Beiträge, am 09.08.2021 von EnyaVanBran
CountDracula am 12.11.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 13 14 15 16
304
am 09.08.2021 »
Menschen: Habt ihr bei Angehörigen ein Aufbäumen vor dem Tod erlebt?
Menschen, 37 Beiträge, am 17.02.2020 von musikengel
musikengel am 23.01.2020, Seite: 1 2
37
am 17.02.2020 »
Menschen: Promession (und andere alternative Bestattungsarten)
Menschen, 7 Beiträge, am 24.09.2020 von syndrom
HumanDecay am 24.09.2020
7
am 24.09.2020 »
Menschen: Reden Ärzte Klartext?
Menschen, 49 Beiträge, am 11.05.2019 von MissMary
Goldfuss am 06.05.2019, Seite: 1 2 3
49
am 11.05.2019 »