Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Globalisierung/Gewalt

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Toleranz, Globalisierung
Seite 1 von 1

Globalisierung/Gewalt

05.03.2004 um 13:45
hatte heute im geounterricht ne diskusion über globalisierung. ich habe behauptet, das, wenn die globalisierung wieter fortschreitet, es zu einer vermischung der rassen und kulturen kommt. dadurch mehr randgruppen gebildet werden und somit die gewaltbereitschaft steigt, bzw. die bereitschaft die neu gebildeten randgruppen auszugrenzen, weil, wenn es einfach zu viel wird, der mensch intollerant gegenüber anderen wird.
dagegen wurde von den anderen immer nur mit der freundlichkeit und der tolleranz der menschen argumentiert.

wie denkt ihr darüber, was wird kommen?
und sind menschen von natur aus tollerant oder intollerant?

freundschaft

GEHASST VERDAMMT VERGÖTTERT


melden
Anzeige

Globalisierung/Gewalt

05.03.2004 um 13:58
@cheguevara

Hmm, ne, eigentlich sind Randgruppen die die sich nicht 'unter andere mischen'...
Also das Gegenteil ist der Fall! Wenn es Gruppen gibt die sich selber einigeln und nichts mit anderen zu tun haben möchte werden diese zu Randgruppen.
Und nebenbei ist das dann für mich die höchste Ebene der Intoleranz.....

Ich hasse das BÖSE und SATANISTEN


melden

Globalisierung/Gewalt

05.03.2004 um 14:03
Wenn man unterschiedliche Kulturen zusammen bringen will darf das nicht schnell passieren sondern langsam, denn man muss den Menschen zeit geben sich daran zu gewöhnen, andersrum ist es wie ein schock, das intoleranz enstehen lassen kann.

______________________________
Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)

Du unterlässt das Notwendigste und vertreibst dir die Zeit mit nutzlosen Informationen, als hättest du ein Leben von Jahrhunderten vor dir.


melden

Globalisierung/Gewalt

05.03.2004 um 14:08
@Lightstorm

Hast meine Zustimmung! Das denk ich auch!

Ich hasse das BÖSE und SATANISTEN


melden

Globalisierung/Gewalt

05.03.2004 um 14:09
aber wenn hier in deutschland irgendwann die ausländerrate steigt, und die anzahl ethnischer minderheit auch weiter steigt, meint ihr nich das das dann irgendwann auch einfach zu viel wird. und die rate der menschen, die diesen minderheiten intollerant gegenüberstehen wächst ?

freundschaft

GEHASST VERDAMMT VERGÖTTERT


melden

Globalisierung/Gewalt

05.03.2004 um 14:14
cheguevara23@

Da siehe ich zwei möglichkeiten gerade.
Man arbeitet viel mehr in Sachen wie Intergration.
Oder man macht die Scheunen dicht damit die angenommenen sich einleben können und wie schon gesagt damit es nicht wie ein Schock wirkt.
Halt eine kontrolierte Globalisierung.

______________________________
Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)

Du unterlässt das Notwendigste und vertreibst dir die Zeit mit nutzlosen Informationen, als hättest du ein Leben von Jahrhunderten vor dir.


melden
lupo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Globalisierung/Gewalt

05.03.2004 um 15:47
die gewaltbereitschaft steigt wegen den vermischten kulturen???
so hab ich das noch nicht gesehen, aber es ist sicherlich richtig. man kann nicht jede kultur verstehen oder akzeptieren. ein vorteil hat die globalisierung, wenn sie vollzogen ist gibt es keine kriege zwischen länder.
nachteil: - bürgerkriege -rassenkonflikte
-wirtschaftskriese
was glaub ihr denn warum die weltwirtschaft im arsch ist? immer mehr große firmen exportieren immer weiter in die am weitesten entfernten länder. da können die kleinbetriebe nicht mehr mithalten und gehen bankrott. das hat zur folge das ein paar reiche immer reicher werden, und ein rießiger haufen armer leute immer ärmer werden. ist ja zur zeit auch schon zu beobachten zb in jeder kleineren stadt. es gibt fast keine läden außer bäckereien mehr. die können halt nicht mehr mithalten. ich wette darauf dass bald in einigen jahren mehr arbeitslose gibt wie arbeiter.


melden
shadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Globalisierung/Gewalt

06.03.2004 um 17:29
ntolleranz ensteht durch Angst. Jetzt kann man fragen: Ist der Mensch von natur aus ängstlich?
Ich weiss es nicht. Aber ich glaube nicht. Die einen vielleicht, aber nicht alle


WILLST DU NICHT MEIN BRUDER SEIN,
SO SCHLAG ICH DIR DEN SCHÄDEL EIN

oder

ANGEWANTE GLOBALISIERUNG

Eure Shadow

Wenn du mit dem Finger auf andere zeigst vergiss nicht, dass drei deiner Finger auf dich selbst zeigen!


melden
honkibärle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Globalisierung/Gewalt

06.03.2004 um 21:59
@cheguevara
Nun, ich denke, man kann nicht sagen, dass der Mensch entweder von Natur aus tolerant oder intolerant ist. Aber die Globalisierung spaltet die Menschen.
Oft ist es so, dass in den Ländern, die von Einwanderern überflutet werden, die Heimatkultur verloren geht, weil die Leute (bzw. die Regierung) Angst davor haben, ihre eigene Kultur hochzuhalten, weil sie dann gleich schief angesehen werden und in die Schublade "Rassismus" gesteckt. Das schürt Aggressionen, oft selbst auch bei denen, die von Natur aus nicht rassistisch sind.
Momentan gibt es wieder Diskussionen über Diskussionen. Soll das Kopftuch verboten werden? Sollen muslimische Väter ihre Töchter aus dem Schwimmunterricht nehmen dürfen?
In einer multikulturellen Gesellschaft ist es immer schwierig, die Grenze zwischen zu viel und zu wenig Toleranz zu finden. Und oft fühlen sich Menschen aus Minderheiten schlecht behandelt - auch wenn sie das gar nicht werden, sondern sich vielleicht nur fremd fühlen in einem fremden Land.
Um zu deiner Ausgangsthese zurückzukommen: Schon heute ist es so, dass viele Menschen sich einfach überrumpelt fühlen von der Menge an verschiedenen Kulturen, die auf sie einprasseln (z.B. im multikulturellen London). Also kann ich mir schon gut vorstellen, dass ein Fortschreiten der Globalisierung auch ein Fortschreiten der Gewaltbereitschaft und des Rassismus bedeuten kann. Obwohl Globalisierung auf der anderen Seite auch oft hilft, Vorurteile abzubauen und Toleranz aufzubauen. Aber wie gesagt, die Globalisierung spaltet die Bevölkerung.

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)
Here comes the candle to light you to bed, here comes the chopper to chop off your head.


melden
attila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Globalisierung/Gewalt

07.03.2004 um 12:32
Link: www.attac.de (extern)

schau dir das mal an (link), da findest du ne Menge zu Globalisierung!


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Globalisierung/Gewalt

08.03.2004 um 13:51
hallo ihr
die globaliesierung ist aber in erster line sehr wichtig für die wirtschaft und wenn es keine globaliesirug gibt sind bald alle länder pleite weil wir mitlerweile aufeinender angewisen sind noch stärker als es eh schon immer war.
ich glaube auch nicht das es dadruch sehr viele rand gruppen gibt den es wird ja ncht ein land werden oder die leute müssen ja auch nicht umziehen also treffen sie sich garnicht also ich meine nicht das dort so was passiert.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden
mindgone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Globalisierung/Gewalt

10.03.2004 um 18:38
lola? die globalisierung arbeitet mit der verschuldung von staaten. Hohe Staatsverschuldung ist also zweckdienlich.

Globalisierung ist derweil noch allein schon deshalb "von grund auf" böse, weil sie unsere Lebensgrundlagen bedroht.

Allein der weltweite und vor allem internationale Verkehr jeglicher Art ist größtenteils unnötig, lässt die reichen reicher und wie so oft gehört die armen ärmer werden, (nord-süd "konflikt", ist dir der ein begriff, bzw. diese Abhängigkeit?), und verschmutzt vor allem die Umwelt- ein untragbarer Zustand (auf dauer...)

(Jetzt ganz abgesehen von Profit durch Umgehung jeglicher Vernunft gegenüber der Umwelt. Vernünftiger Umgang mit (giftigen) Chemikalien etc.... (am besten nämlich überhaupt "kein" Umgang, wenn es nicht gerade die Medizin betrifft... Die Liste lässt sich von lecken Erdöl pipes, tankern etc. über Genmanipulierte Pflanzen usw. ewig fortsetzen.)

Die Wirtschaft profitiert durch internationale Ausbeutung von Resourcen und billigen Arbeitsplätzen.

Die Zukunft wird früher oder später dieses System aufgeben müssen.
1. Virtuelles Geld, gespeichert als Zahlen in Computern stellt eine viel größere Menge dar als ein direkter Gegenwert in der Realität (ein greifbarer) existiert.

2. wodurch? z.B. durch die Börse. Sie lässt den Wert von Firmen durch Erwartungshaltungen steigen- oft unabhängig von irgendeiner möglichen (realen) zukünftigen Auftragslage einer Firma.

3. Ein weiterer Ausdruck dieses Zustandes sind die Zinsen. Auf der Bank vermehrt sich dein Geld von allein. Indem die Bank "wirtschaftet" auf der Börse.

Das ist größtenteils fiktiv, und wird irgendwann von der Realität eingeholt.
Und dann Gnade uns Gott (haha.)

Also. wirtschaftswachstum = steigende Weltbevölkerung (wenn nicht in Europa, (da ja sogar teilweise negative Entwicklung) dann umsomehr in den Entwicklungsländern. (wobei Europa ja von der Siedlungsdichte her (bsp deutschland ca. 300 Menschen /km2) schon beinahe eine durchgehende stadt darstellt.... mit ein paar kleinen grünflächen dazwischen, meist kultiviert...)

Steigende Weltbevölkerung = erhöhter bedarf an energie = platzmangel = mehr umweltverschmutzung usw. usw. (usw. usw. = die sich daraus ergebenden sozialen spannungen...)

das treibt uns alle ins grab :)

Man kann eben manche dinge sinnvollerweise nur langsam vorantreiben.
So HÄTTE es sich auch mit der globalisierung verhalten, genauso mit vielen anderen Errungenschaften des "fortschritts" ebenfalls....

Das ist des Problem des Menschen (eh vielfach diskutiert auf dieser Seite) Die geistige Reife, die ihm eine vernünftige Umgangsweise mit seinen Errungenschaften ermöglicht...

lg, mg


Ich weiß, dass ich nicht weiß


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Globalisierung/Gewalt

10.03.2004 um 19:23
ich finde die sprache wichtig. so versteh ich es nicht so ganz, wenn nach wie vor millionen deutsche kinder französisch pauken, aber kaum einer türkisch, obwohl wir über 2 millionen türken in d haben. ein grund wird wohl das festhalten an inzwischen längst überholten verhältnissen sein (franzosen: hochkultur, türken: gastarbeiter).
ferner, alles fängt bei den kindern an, wie sie aufwachsen, so wird die gesellschaft in 20 jahren sein...
was die akzeptanz fremder kulturen betrifft, so kommt es auch auf die "fremden" an. sie stehen nun mal unter beobachtung und generalverdacht. so ist es wirklich ein problem, wenn ausgerechnet ein farbiger sich etwas zu schulden kommen lässt, er wirft dann seine rasse in den augen der alteingesessenen um jahre zurück, so nach dem motto, siehste, ist eben doch was dran an den gerüchten und vorurteilen :| und welche dies sind, kann man in jedem bierzelt erfahren, bier macht ehrlich :|
was die wirtschaft betrifft - leider der hauptaspekt der globalisierung - eigentlich überflüssig. das ewige sich unterbieten hinsichtlich lohnkosten und umweltstandards richtet alles zugrunde. nicht zu erwähnen der aufwand, milliarden tonnen zeugs von hier nach da zu karren. global players können sich natürlich auch hervorragend um landesspezifische gesetzte rummogeln. ist gentechnik in deutschland verpönt, lagert bayer dies eben in die usa aus etc...
yo


melden

Globalisierung/Gewalt

12.11.2016 um 04:17
Globalisierung kann gut sein....oder auch nicht


melden

Globalisierung/Gewalt

12.11.2016 um 06:50
@Bottner29

Für den Beitrag holst du einen 12-jährigen Thread aus?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Globalisierung/Gewalt

12.11.2016 um 08:16
@Maaggie
@Bottner29
In Ermangelung des Threaderstellers der nicht mehr schreibt,zumindest unter diesem Nick.
Gibt ja genug Threads zum Thema,aber das isses ja nicht.
Offenbar will Bottner aufzeigen das die Diskussion vor zwölf Jahren ähnlich weit war wie jetzt...soviel Gründergeist trau ich ihm noch zu .
Also vor zwölf Jahren wurde vorgeblich ins Feld geführt die Menschen fühlten sich überrumpelt...In den 70ern und 80ern las ich das ebenfalls
Und angesichts selbsternannter Wutbürger die ihren angeblichen Frust über die Entrümpelung rausschreien stellt sich die Frage wann die sich denn mal nicht überrumpelt fühlen??
Irgendwann muss diese Gefühligkeit der Einsicht folgen das Menschen nunmal migrieren,früher exilierten Deutsche nach Nord und Südamerika,kolonialisierten Kiautschu,Samoa und Und die Togo...und das mitunter ziemlich gewaltsam und mit Manneszucht


http://www.zum.de/psm/imperialismus/hunnen1.php


melden

Globalisierung/Gewalt

12.11.2016 um 17:18
BlickNixMasta schrieb am 05.03.2004: Und nebenbei ist das dann für mich die höchste Ebene der Intoleranz.....
Eigentlich nicht. Was eigenes zu machen und seine eigenen Wege zu gehen, hat nichts mit Intoleranz zu tun.
Etwas nicht zu tolerieren bedeutet, den anderen ändern zu wollen auf seine eigenen Vorstellungen.


Man sieht es ja jetzt. Diese Themen sind heute präsenter als je zuvor und es kommt Unmut auf.
Die Meinungen dazu unterscheiden sich stark.
Ich finde das auch befremdlich.
Kenne viele, die meine Meinung teilen und einige, die sagen zumindest, dass sie das ok finden.
Aber was will man machen? Es kommt häufig zu Ausschreitungen, permanenten Beispielen, die die Sorgen berechtigen und auch sonst ist das Thema recht brisant.


melden
Anzeige

Globalisierung/Gewalt

29.12.2017 um 03:23
@sunshinelight

Ich habe keinen Plan mehr um was es in diesem Thread vor 13 Jahren eigentlich ging. Es ist mir auch gerade nicht danach diesen Thread nochmals durchzulesen... was mich jedoch mehr interessieren würde: du bist das nicht wirklich auf dem Profilbild? Oder doch? ;))))

Hände hoch oder ich schiesse.......


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt