weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Einsamkeit, Selbstfindung
Seite 1 von 1
Aineas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 11:43
Bei einigen Gesprächen in jüngster Vergangenheit erfuhr ich, dass es zum Erlangen von Selbstliebe, Selbstvertrauen, einem starken Willen sowie der Ausprägung weiterer positiver und erstrebenswerter Attribute dem zeitweisen Fristen in Einsamkeit bedarf. Diese Einsamkeit sollte auf eine Weise durchlebt werden, in der kein Kontakt zu anderen Menschen sowie zu den Spuren unserer Zivilisation herrschen darf. Man suche also einen abgeschiedenen ruhigen Ort, nehme viel Zeit mit und denke dort über sich selbst nach. Dabei sei zu beachten, dass mindestens eine Woche der folgende Tagesablauf herrschen sollte: Nach dem Frühstück zu diesem Ort, dort anschließend täglich 10 Stunden verweilen, wieder zurück, was essen und schlafen.
Außerdem ist es wichtig, keine Utensilien und Nahrungsmittel mitzunehmen.

Ich muss zugeben, dass ich den Versuch selbst noch nicht gewagt habe, obwohl ich es in naher Zukunft gerne tun würde. Deswegen wäre meine erste Frage darauf gerichtet, ob man sich von tatsächlich eine solche Stärkung des Charakters erhoffen kann. Desweiteren wäre interessant zu erörtern, wie sich diese Abgeschiedenheit definieren sollte und an welchen Orten man sie erfahren kann.

Bevor ich das Thema zur Diskussion freigebe möchte ich noch anmerken, dass ich mich vor zwei Tagen in einen nahen Wald begab, um ein geeignetes Plätzchen zu finden, wobei ich erkennen musste, was ich bis dahin übersehen hatte, nämlich dass der Wald lebt. Da es überall wuselt und krabbelt (auch gerne am eigenen Leib) und man gar zu häufig von Mücken gestochen wird, erscheint es mir sinnvoll, diese Ortswahl aufgrund des mangelnden Faktors der Ruhe auszuschließen. Eventuell käme der unberührte Teil eines Waldes in Frage, falls man ihn im Winter aufsuchen möchte, sonst jedoch nicht.


melden
Anzeige

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 11:56
Hmm also wenn du da jeden Tag 10 Stunden ruhig sitzenbleibst hast du auf jedenfall Geduld und Durst :D


melden

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 12:05
Denk mal an Jesus: 40 Tage in der Wüste und Buddha unter seinem Baum...ob sowas in der heutigen Zeit noch möglich ist? Vll solltest Du ein paar Tage in ein Kloster gehen


melden
Aineas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 12:06
also so wie ich es mir erkläre wird man in dieser langen Zeit allein der Langeweile wegen schon dazu gezwungen über sich selbst nachzudenken und zwar viel tiefgründiger und detailierter als man es normalerweise tun würde.
Der Wille wird trainiert, weil man der Versuchung widersteht aufzustehen und nach Hause zu gehen, weil es eher der Hunger verlangen würde ... eine Freundin riet mir einen Ort nahe einer Quelle oder eines Bachs zu wählen, damit man zumindest nicht dursten müsse, weil es die Gedanken lähmt.


melden
Aineas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 12:09
Ich denke auch an Diogenes in der Tonne, obwohl dies ja nur eine Anspielung auf sein einfaches Leben gewesen sein soll (ich glaube Aristoteles meinte, Diogenes könne auch in einer Tonne leben, wodurch dieses Bild entstand).

Ein Kloster wäre die Alternative, aber erstens gibts in meiner Nähe kein solches und außerdem befinde ich die Abgeschiedenheit der unberührten Natur für deutlich angenehmer.


melden

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 12:14
Ich versteh schon, aber ich bezweifle, dass es in dieser unseren Republik wirklich irgendwo einen Platz gibt - zumindest mit einer Quelle in der Nähe - wo man wirklich stundenlang ungestört meditieren kann


melden

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 12:20
Friedhof und das meine ich ernst.


melden

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 12:32
Gute Idee, martigena, sehr gute sogar!
Das müßte dann aber ein bereits geschlossener sein, also so ein richtig alter Friedhof, wo keiner mehr beerdigt wird


melden
Aineas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 12:40
hmm ... ein verlassener Friedhof - das wäre ja an sich nicht schlecht, wobei ich mir unschlüssig bin, wo hier in meiner Nähe einer ist.

Vielleicht stelle ich mal einen anderen Ort zur Diskussion:

Es befindet sich ein am Hang gelegenes Grundstück in unserem Dorf, das einem Familienmitglied aus dem Clan der Mercks gehört und eigentlich nie von diesem besucht wird, da darauf keine Bebauung existiert außer ein Philosophenweg ähnlich dem in Heidelberg nur in Kleinformat, mit einigen Bänken und einer grobbehauenen Quelle.
Das Grundstück wird ab und an gepflegt, jedoch recht selten und man trifft dort nie eine Menschenseele an. Auch der Lärm von Autos oder ähnliches kann dort nicht vernommen werden. Das einzige Problem an diesem Ort, ist in meinen Augen lediglich die Nähe zur menschlichen Zivilisation, da man einerseits ins Tal auf das Dorf blickt und andererseits das Grundstück selbst von Menschenhand bearbeitet wurde.
Die Frage ist, obs das auch tut.


melden

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 12:54
Hört sich aber gut an...es wird wohl schwierig sein, irgendeinen Ort zu finden, wo noch nie ein Mensch was verändert hat...
Wenn du richtig tief meditierst, denkst du garantiert nicht an das Dorf, denke ich mal.
Ich würde es versuchen


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 23:46
@Aineas:

Ich kann dir aus eigenen Erfahrungen sagen, dass soetwas tatsächlich enorm hilfreich sein kann. Ich habe das bisweilen sehr extrem gelebt mit sehr guten Resultaten.

Allerdings finde ich ist es wirklich völlig unnötig, sich über Ort und Konditionen solche Überlegungen zu machen. Damit fängst du an, dich mehr darauf zu konzentrieren, als auf dich selber - du ersetzt damit lediglich das Objekt der nach außen gewandten Aufmerksamkeit durch etwas anderes. Es funktioniert genausogut zuhause, wie draußen, und - wie ich meine - weitaus besser ohne irgendein Konditionsschema (wie lange, was ist erlaubt, was nicht, wie hat der Ablauf zu sein etc.pp). Es kommt in erster Linie darauf an, wo und wie DU Isolation bzw. zu dir findest, und nicht auf das Drumherum bzw. bestimmte Vorstellungen, die du damit verbindest.

Es ist keine Frage von Ort, Kondition, und was möglich ist, sondern was DU dir damit ermöglichst, weil es dabei auf DICH dabei ankommt.

Den Willen kannst du mit was anderem besser trainieren - z. b. indem du irgendeine Gewohnheit änderst, aber in dem Zusammenhang ist das nicht wirklich förderlich, weil du damit Widerstand erzeugst, gegen den du angehst, und damit deine Aufmerksamkeit wieder etwas anderem zuwendest, als dem, worum es dir eigentlich geht.


melden

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

08.06.2008 um 23:58
Nach dem Frühstück zu diesem Ort, dort anschließend täglich 10 Stunden verweilen, wieder zurück, was essen und schlafen.
Außerdem ist es wichtig, keine Utensilien und Nahrungsmittel mitzunehmen.

....................................................................................................
Spätestens nach 5-6 Std. - ( bei MIR schon früher ,) - fängt der Magen an zu knurren, und das Denken kreist nur noch um kulinarische Freuden - und aus ist es mit der Selbstfindung!

Also wenn schon, ein Picknick mitnehmen *zwincker*


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

09.06.2008 um 07:47
Milarepa hockte elf Jahre in einer kalten Eishöhle,.ausser Rheuma brachte ihm das nichts ein wie er später bekannte.Erleuchtet war er schon vorher,wusste er nur nicht.
Buddha Shakyamuni bemerkte zur Askese später das ein leerer Bauch nicht gern studiert.
Der Nazarener schliesslich begann zu halluzinieren,und halluzinierte sich den Teufel zur Gesellschaft her.


melden

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

09.06.2008 um 15:04
Wie wäre es mit Einzelzelle?
Was die Leute sich so alles ausdenken, um an ihrem Ego rumzuschrauben.
Psyche tieferlegen, Selbstliebe verbreitern, 'ne neue Erleuchtung muss natürlich auch her und 'n bisschen am Selbstvertrauen rumpimpen. Dann noch 'n geiles Airbrush vorn drauf und schon ist man ein neuer Mensch.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

09.06.2008 um 16:17
@Doors:

frei nach der Proll-Philosophie: "was dem Bauern nicht einleuchtet muss er nieder machen", was? :D


melden

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

09.06.2008 um 16:26
Tja, wenn ich schon nicht mit Eso-Schwurbel Geld mache, sondern mit Wissenschaft, also White Man's Voodoo, dann will ich mich wenigstens über die niedlichen Ego-Polierer lustig machen.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

09.06.2008 um 17:35
Hahaha, frei nach dem Motto: "Alles ist Eso, was ich nicht kapier!" und du machst "Wissenschaft" :D :D

Dass Nachdenken bei dir vermutlich auch in "Eso-Schwurbel" fällt, den du nicht pflegst, zeigt sich an deinen Statements hier ;)


melden
Lithium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

12.06.2008 um 15:53
Als Erstes fällt mir so spontan die momentane Wanderung meines Bruders ein: Er selbst ist im Mai aufgebrochen um seine Ruhe zu haben, weg von allem und jedem, um sich selbst zu finden. Es ist zwar nicht die vollkommene Einsamkeit... aber man muss bedenken, dass man schon auf einer solchen Wanderung merkt, wie man eigentlich tickt, wie man mit ungewohnten Situationen umgeht, usw.

Ich denke also nicht, dass man vollkommen einsam sein muss um sich selbst zu finden. Viel eher bin ich der Meinung, dass der Mensch sich genügend Zeit für sich und seine Gedanken nehmen sollte als dass dauernd jemand rein reden muss.


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

12.06.2008 um 16:00
Aineas...

such dir eine abgelegene Viehzucht, geh dort mim Stall arbeiten..da kannst während der sinnvollen Arbeit auch gut nachdenken, denn da ist Schweigen angesagt.

Da machst nur einmal den Mund auf, dann hast Dutzende Fliegen drin, das ist besser als ein Schweigegelübde.


melden

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

12.06.2008 um 20:32
Allein dadruch, dass ich von gewohnten Einflüssen geschützt war und mich mit meiner Vergangenheit beschäftigt habe, habe ich in der Psychiatrie große Fortschritte in der Selbstfindung gemacht.


melden
Anzeige

Weg zur Selbstfindung in der Einsamkeit?

12.06.2008 um 21:30
Man suche sich einen ruhigen Ort, wie im Eingangspost beschrieben, und horche in sich, versuche die Antwort auf jene Frage zu fühlen: Was will >>ICH<<?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Todesvorbereitungen70 Beiträge
Anzeigen ausblenden