weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Azubi = Sklave??

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Sklaverei, Azubi

Azubi = Sklave??

20.12.2012 um 13:50
Panda300 schrieb:Nenne den Betriebsnamen nicht aber bei Großhandel kann es sich doch fast jeder denken
da gibt es einige. welche branche / welches kernsortiment?


melden
Anzeige

Azubi = Sklave??

20.12.2012 um 13:51
Hmm ich könnte jetzt sagen "eine typische Ausbildungssituation im Einzelhandel".
Ich denke mal es kommt auch ein wenig darauf an wo man nun genau die Ausbildung macht. Manche Firmen gehen etwas besser mit ihren Angestellten und Auszubildenen um, manche weniger gut.

Ein Kleinkrieg eines einzelnen Auszubildenen gegen eine ganze Filliale und letztlich den Konzern... das geht wahrscheinlich nur im Film gut.

Ich würde ja raten abzuwägen was dem Betroffenen persönlich eher nützt...
Ausbildung abbrechen und etwas ganz anderes anfangen (wobei man dann schon sicher sein sollte) oder durchbeißen und das beste hoffen.


melden

Azubi = Sklave??

20.12.2012 um 15:09
Panda300 schrieb:ich bin als Auszubildender für Groß und Außenhandel angemeldet, was ich jedoch lerne interessiert niemanden , ich bin nur ein billiger Verkäufer und Regaleinräumer..
dazu kann ich nur sagen - willkommen in der arbeitswelt - so ist das leben! :)
auch wenn du ausgelernt bist wird es nicht anders werden das leben ist eben hart und beschi*** da muss man durch, die zähne zusammenbeissen und sich eine dicke haut zulegen.


melden

Azubi = Sklave??

20.12.2012 um 15:16
Panda300 schrieb:Ich habe aber ein Recht darauf dass zu lernen was zum Betrieb gehört und nicht Regale einräumen, klo putzen, müll rausbringen etc...
auch wenn du normaler angestellter bist sind das ebenfalls alltägliche arbeiten die du verlrichten musst und zählt ebenfalls zu deinen aufgaben in solchen betrieben da wirst du niergends drumrum kommen.

ich weiss nicht was die jugendlichen für vorstellungen von arbeit haben .... sich die finger nicht schmutzig zu machen und nur die arbeiten tun die spaß machen und dafür geld kassieren funktioniert eben nicht.

regale einräumen ist der hauptbestandteil in diesen arbeitsbereich den müll entsorgen genauso und kloputzen sehe ich ebenfalls als notwendiges übel an.


melden

Azubi = Sklave??

21.12.2012 um 00:46
@Panda300
Du hast mit Deinem Ausbildungsbetrieb einen Ausbildungsvertrag geschlossen und der gilt für beide Seiten, was bedeutet wenn man Dich nur irgendnen Scheiß machen läßt und nicht das was im Vertrag steht, kannst Du vorm Arbeitsgericht klagen und eine vertrags- und berufsgerechte Ausbildung durchsetzen.

Wenn Du beim Betriebsrat oder der JV keine Hilfe kommst, geh direkt zur Gewerkschaft. Das nicht alle Betriebsräte im Interresse derer handeln die sie vertreten kommt leider manchmal vor.

Das man als Lehrling auch Mist machen muß, wie aufräumen, Müll rausbringen, etc. ist normal und gehört nun mal dazu, etwas ganz anderes ist es wenn auf berechtigte Beschwerden mit Schikane reagiert wird.


melden

Azubi = Sklave??

21.12.2012 um 01:29
@-Therion-
Meine vollste Zustimmung

@Panda300

Lehrjahre sind ja keine Herrenjahre, man lernt jeden Bereich kennen (mehr oder weniger).
Angenommen man lernt im Baumarkt dann muss man nicht nur die Kunden betreuen oder Regale auffüllen, nein man muss auch für Sauberkeit in den Gängen und Regalen sorgen, Toilette reinigen gehört meist auch dazu (überall in jedem Betrieb der nicht eigens eine Putzfrau dafür hat).
Lagerarbeiten gehören genauso dazu.
Im Baumarkt ist es das selbe wie im Elektrofachmarkt, genauso wie im Supermarkt oder im Kaufhaus. Aber auch in kleinen Betrieben ist es so.

In fast allen Ausbildungen wird man hier und da mit Arbeiten konfrontiert die gemacht werden müssen, die man nicht gerne erledigt (weil nervig, zeitaufwändig, kompliziert, schwer, langweilig, dreckig...). In manchen Betrieben eben häufiger als in anderen.

Stell dir mal vor du würdest Einzelhandelskaufmann in einem Fastfoodrestaurant lernen. Dann müsstest du auch den Boden wischen, Vorräte aufräumen, im Lager Bestände auffüllen oder kontrollieren, die Tische säubern, die Toiletten kontrollieren und säubern, etc.

Ich denke mal das liegt am Beruf an sich, das gehört einfach dazu.
Sicher, du hättest wohl auch in einem Büro diese Ausbildung machen können, aber da wärs dann eben nur Schreibtischarbeit, Laufbursche spielen, und Telefondienst. Das stell ich mir wirklich langweilig vor auf Dauer.
Dann doch lieber direkten Kundenkontakt, nebenbei Informationen über Produkte bekommen, informiert sein über die Produktpalette des Konzerns, abwechslungsreiche Arbeit im Sinne von "nicht immer die selben 4 Handgriffe tagein tagaus über etliche Stunden).

Übrigens, auch in anderen Berufen gehört es zur täglichen Arbeit Schmutz zu entfernen, sich dreckig zu machen, viel viel viel zu laufen, manchmal eintönige Arbeit zu erledigen die einem nicht zusagt, sich körperlich aufzuopfern, in Schichtdiensten zu arbeiten, auch an Wochenenden und Feiertagen zu arbeiten (das hast du im Einzelhandel meist nicht, sei froh), etc...
Und nein, ich rede jetzt nicht nur von Müllmännern, Putzfrauen, Stadtreinigung, Metallbauern ... sondern auch von Chemikanten, von Elektrotechnikern, von Pflegekräften, von Lehrern, von Bäckern, Köchen, etc


melden

Azubi = Sklave??

21.12.2012 um 02:20
Als ich angefangen habe den Eingangspost zu lesen, konnte ich mich sofort perfekt damit identifizieren ^^
Habe damals auch eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in einem Fachhandel gemacht, im vornherein beim Vorstellungsgespräch wurde seitens des Chefs und Personalchefs der Betrieb in den Himmel gelobt, wie gut es mir bei ihnen gehen würde usw.
Dies war dann wirklich nicht der Fall, habe im Endeffekt 3 Jahre lang das Lager gekehrt, recht schwere Waren rumgehoben, mich von ein paar Kollegen wirklich diskriminieren lassen... Ach das würde den Rahmen sprengen, würde ich das alles aufführen, etc.

Auf einige Vorredner mit der alteingesessenen Weisheit "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" möchte ich auch eingehen, denn ... Klar, es ist schon klar, dass man als Azubi keine großartigen Privilegien genießt, auch "scheiß" Arbeit muss von wem gemacht werden und das darf ruhig auch ein Azubi tun.
Aber wenn ich einen Lehrvertrag abschließe, erwarte ich auch, dass ich ordnungsgemäß ausgebildet werde. Denn im Endeffekt wurde ich das nicht.
Ich hab ganze 2 Abteilungen von 11 gesehen und hatte somit auch nur ein ziemlich begrenztes Wissen über das Warensortiment, was mir dann bei der mündlichen Abschlussprüfung zum Verhängnis wurde, da ich trotz meines Berichtshefts, in dem ausgeführt war, dass ich nur 2 Abteilungen besucht hatte, überwiegend Fragen zu den Waren die ich nicht kannte gestellt wurden. Ein Prüfer war bei einem der größten Konkurrenzunternehmen bei uns in der Region, der hat auch die ganzen Fragen gestellt, da der unseren Betrieb auch sehr gut kannte. Hat jedenfalls meine Gesamtnote damals ziemlich versaut. Ärgert mich immernoch. Als Antwort bekam ich, als ich das den Prüfern schilderte, dass ich mich bei meinem Betrieb bedanken kann, wenn der nicht fähig ist mich korrekt auszubilden. Danke hierfür nochmal, Betrieb. ;)

Im Nachhinein bereue ich jetzt, dass ich die Ausbildung nicht abgebrochen habe (hatte ziemlich Angst, dass es nen schlechten Eindruck macht bei künftigen Bewerbungen), andererseits hatte ich nach dieser Horrorzeit dann genug Motivation auf der Berufsoberschule mein Fachabi nachzuholen und studiere jetzt. In deinem Fall, da du eh schon Abi hast würde ich dir das evtl nahelegen oder probier, dass du deine Ausbildungszeit verkürzen kannst, dass du da nicht noch 2 Jahre lang festsitzt.

Wünsche dir noch viel Erfolg weiterhin und Kopf hoch!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Azubi = Sklave??

21.12.2012 um 10:03
-Therion- schrieb:sich die finger nicht schmutzig zu machen und nur die arbeiten tun die spaß machen und dafür geld kassieren funktioniert eben nicht.
genau deswegen studier ich ja^^


melden

Azubi = Sklave??

21.12.2012 um 10:10
@Panda300
Bei einem so guten Abi, wieso hast Du Dir da keinen anderen Ausbildungsberuf gesucht? Gross- und Aussenhandel bzw. Einzelhandel sind meistens ein wenig auf der Sklaverei-Seite! Da haette sich sicher noch was anderes angeboten! Koenntest Du nicht noch wechseln?


melden

Azubi = Sklave??

21.12.2012 um 10:41
Im Berufsbild des Groß- und Außenhandelskaufmann sind die Aufgaben wie Lager und Verkauf nun mal auch enthalten. Klo putzen, Kaffee machen nicht. Wo ist das Problem seine Rechte einzufordern? Lieber jetzt in den sauren Apfel beißen als Jahrelang alles runterzuschlucken. Wer ein Abi mit 2,3 hat und noch jung ist sollte keine Probleme haben einen weiteren Ausbildungsplatz zu bekommen, notfalls. Ich habe in meiner Ausbildung einige Sachen freiwillig gemacht, die nicht zum Tätigkeitsbild gehörten aber bewußt verweigert wenn es zu umständlich war. Und ehrlich gesagt, wer mit so einem Abi in der Berufsschule nicht mitkommt sollte vielleicht nochmals überdenken ob Kaufmann der richtige Beruf ist.


melden
Anzeige
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Azubi = Sklave??

22.12.2012 um 08:23
Panda300 schrieb:Als ich mich dort vorgestellt habe wurde mir gesagt dass es sehr abwechslungsreiche Arbeit ist, welche wir dort machen...
und das hast du geglaubt??? :o:
was dachtest du denn gibts dort für abwechslungsreiche Arbeiten? o.Ô
Panda300 schrieb:Und das schlimmste ist, dass man dort als Azubi echt jeden Blödsinn machen muss und man wie ein Idiot behandelt wird.
Die Schulbildung hat doch keinen Einfluss auf den Job selber.
Wenn ein Uniabsolbvent in einer Putzfirma arbeitet muss er genauso Klos reinigen wie ein Einwanderer der gar nichts vorzuweisen hat.
Ernsthaft, wie hast du deinen Abschluss geschafft? :shot:
Panda300 schrieb:Die Unterrichtsinhalt in der Schule haben rein gar nichts mit der Arbeit im Markt zutun.. Dadurch auch schlechtere Noten als meine Mitschüler , welche in Ihrem Unternehmen dieselbe Arbeit machen , welche auch in der Schule durchgenommen wird..
dreiviertel wenn nicht mehr von dem was man in der Berufsschule lernt wird man niemals im Berufsleben brauchen.
Dass es bessere Geschäfte gibt ist normal. Shit happens.
Panda300 schrieb:Antwort darauf : Ihre Gesundheit interessiert uns nicht , wenn es schlimmer wird ist es ihr Problem ...
nein, da könntest eventuel rechtlich vorgehen...
Panda300 schrieb:Auf diese Aussage wurde ich zum Betriebsleiter gerufen und total angeschnauzt und gezwungen mir einen Krankenschein zu holen obwohl ich nicht wollte
ist normal. er hätte nicht so pinelig sein müssen aber ist doch eine logische Forderung...
Panda300 schrieb: Wir bekommen vom jeweiligen Abteilungsleiter monatlich Bewertungen, welche nur nach Symphatie vergeben werden.. Also sagen nichts aus
wird leider noch oft im Leben passieren.
Panda300 schrieb:Ich geh daran echt langsam kaputt...
für deinen angeblichen Schulabschluss hättest du eigentlich selbst drauf kommen müssen...
KÜNDIGE!!!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden