Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Huftier mit Hörnern

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Mythologie, Fabelwesen, Widder, Goatman, PAN, Faun, Huftier, Gehörnt, Pans Labyrinth

Huftier mit Hörnern

17.02.2017 um 11:40
@Krimi.
@Alari
Alari schrieb:m.E. einfach nur eine Spielerei, die auf geheimnisvoll tut! Aber die Freimaurer haben mit dem Thema hier nicht wirklich viel zu tun.
Das sehe ich genau so. Zu dem kommt es mir vor wie ein Club, das aus kleinen Jungen besteht. Was mir dieses Gefühl vermittelt? Es werden strikt keine Frauen zugelassen.


melden
Anzeige

Huftier mit Hörnern

17.02.2017 um 11:41
@Queen-of-Mad
Nee, das stimmt nicht. Es gibt auch Frauenlogen, und zu gewissen Zeremonien werden auch die Frauen in den Maennerlogen zugelassen.


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Huftier mit Hörnern

17.02.2017 um 14:55
@Queen-of-Mad

Ein Club der aus kleinen Jungen besteht also da kannst du ganz sicher nicht die Freimaurerei meinen da wir kein Club sind, und zweitens die Freimaurerei gerade das gegenteil zu kleinen jungs darstellt, ernsthafte Männer meistens sogar mit eigenschaften die in der heutigen zeit immer mehr verloren gehen.

Wie @Alari schrieb es gibt auch Frauen Logen, und dazu noch gemischte Logen, sprich Männer und Frauen zusammen, man muss aber dazu sagen das es nach wie vor viele Freimaurer (Männer) gibt die die Frauen in diesem zusammenhang nicht ganz für ernst nehmen, für viele ist nach wie vor nur die Männer Freimaurerei die einzig ware und alles andere habe relativ wenig mit Freimurerei zu tun. 

Das ist ein kontroverses thema was auch untereinander besprochen wird.



@Alari

Achso ist dein Mann also auch ein Freimaurer, interessant.

Aber eine Spielerei trifft es trotzdem nicht ansatzweise, obwohl möglicherweise für dein Mann schon das weiß ich ja nicht. Sollte aber eigentlich nicht so sein. Freimaurerei ist schon ein bisschen mehr als eine Spielerei. Auf Geheimnisvoll tun ist immer so eine sache, vor nicht all zu langer zeit musste sie das sogar, heute öffnen sich manche logen zwar, aber noch lange nicht alle.

Ganz öffentlich wird eine Freimaurer Loge nie werden.
Die Freimaurerei ist etwas individuelles daher kann sie für dein Mann und mich oder wen anders zb was ganz anderes darstellen.

Wenn es dein Mann ganz genau nimmt dürfte er dir im Grunde nur sagen was für dich bestimmt ist, dinge die wir unter Tempelarbeit usw verstehen und auch Grad bestimmte Rituale und andere dinge dürfte er dir nicht näher erläutern.

Wird aber natürlich trotzdem öfters mal gemacht in der Familie sagt mir meine erfahrung, man kann das nicht jedem frischen bruder verbieten in der heutigen zeit, auch wenn in vielen logen noch sehr auf solche dinge geachtet wird, verschwiegenheit und andere gewisse dinge.

Ja es gibt anlässe wo auch die frauen der Freimaurer mit einbezogen werden, zb bei festen, veranstaltungen ausflügen usw. Da sind manchmal auch Frauen anwesend.



Richtig, die Freimaurerei hat mit dem Thema hier nicht zu tun



Freundlicher Gruß


melden

Huftier mit Hörnern

18.02.2017 um 01:25
In antiken Kulturen wurden Hornträger besonders verehrt. Aus astrologischer Sicht hängt das wohl auch damit zusammen, dass es sich um das Stier- (Babylonier, Ägypter) bzw. um das Widderzeitalter (Griechen, Römer) handelte. Heutzutage leben wir übrigens im Übergang vom Fische- zum Wassermannzeitalter. Was das alles im Einzelnen bedeutet, kann ich leider nicht genau sagen, vielleicht hat da ja jemand noch konkretere Infos dazu. Jedenfalls hat das etwas damit zu tun, dass sich der Frühlingspunkt (=Schnittpunkt des Himmelsäquators mit der Ekliptik, an dem die Sonne zum Frühlingsanfang steht) im entsprechenden Sternbild befindet. 

Ich könnte mir vorstellen, dass Christen den Teufel deshalb in Gestalt eines Widders darstellten, um die antike Götterwelt und damit den Glauben eben des Widderzeitalters gewissermaßen zu diffamieren. Analog dazu war das Erkennungszeichen früher Christen bekanntermaßen eine Fischform, ist ja auch bei heutigen Christen wieder angesagt. Diese ist wohl als ein Symbol für das um Christi Geburt neu anbrechende Fischezeitalter anzusehen.


melden

Huftier mit Hörnern

19.02.2017 um 12:38
@Dogmatix

Das innere der Erdnüsschen gleicht übrigens den alten Samichläusen die von der christlichen Kirche gesandt wurden und eine Art von Tiara auf den Kopf tragen! Die heutigen Samichläuse gleichen eher dem Santa Claus und wurden eher vom amerikanischen Vorbild abgeschaut, sie tragen nur noch eine rote Samtkappe auf dem Kopf! 

So sahen frühere Samichläuse aus, die von der katholischen Kirche gesandt wurden...

christlicher Samichlaus


und so sehen eher moderne Samichläuse aus...

moderner Samichlaus


Auch zu meiner Kinds-Zeit waren noch Schmutzlis üblich, die unartige Kinder bestraften, diese wurden aber heute eher wieder abgeschafft, da sie Kindern Angst einjagen würden. "Was für Weicheier heutzutage"! 


melden

Huftier mit Hörnern

19.02.2017 um 12:43
Und hier das Innere eines Erdnüsschens...
Inneres von Erdnuesschen


melden

Huftier mit Hörnern

19.02.2017 um 23:55
Hallo zusammen!

@Alari

Es gibt etliche Symbole mit okulten Bezug in der Film bzw. Musikbranche aber auch im öffentlichen Leben und Politik...von wem auch immer. Es müssen ja net nur die Iluminaten sein...? Aber es gibt sie, die geheimen (?) Symbole und ihren Bezug ist nicht immer offensichtlich und ihre Funktion auch nicht immer nachvollziebar. Ihre Herkunft ist aber okulter und ritueller Natur...Sicherlich finden sich hier viele Posts zu Beispiele im Forum und auch im ganzen Netz.

hier zu off topic http://filmdenken.de/kino-okkult/wiki/index.php?title=Filmliste_zum_Okkultismus_und_seinen_Symbolen

Vielleicht liege ich ja falsch und das Huftier wird in Geschichten, Filmen und Co. benutzt, weil Einhörner nur langweilig sind...vielleicht sind beide harmlose Märchenwesen...Fabelwesen ohne okulten Bezug...vielleicht aber auch nicht.

Generell finde ich es interessant die Dinge zu hinterfragen... irgendwie kam ich auf dieses Wesen.

In manches wird vielleicht auch viel rein interpretiert...zu viel? Da trennen sich die Geister und das wird vielleicht auch beabsichtigt... deswegen sind wir in diesem Forum.

@rigaschu
lass dich nicht so abwatschen...ich fand deine posts interessant und legitim... schliesslich kann jeder seine Meinung haben und wem das nicht gefällt kann eine andere haben... im Gegenteil, du hast niemanden angegriffen...andere fühlen sich anscheinend angegriffen und werden sogar beleidigend...scheinbar haben sie den Begriff Iluminati gepachtet und wollen dafür sorgen dass weniger informierte ihr Unwissen Wissen nicht teilen... keine Vermutungen oder Meinungen dazu kund tun. Die Iluminati polizei...lol...,selbsternannte...kann jeder behaupten man wäre im iluclub... ja ne, is klar... zwinker...schmunzel Was man hier ernst nimmt muss jeder selber wissen...

Bääm.. back to the topic


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Huftier mit Hörnern

20.02.2017 um 16:34
@menschenkind

Hier wird niemand abgewatscht. Nur gerade direkt raus muss man schreiben dürfen wenn Unsinn gepostet wird.

Ich denke du weißt das der Illuminatenorden seit einiger Zeit nicht mehr existiert. Daher gibt es schlicht nichts was mit wie du schreibst Illuminati zu tun hat.

Was ist ein Ilclub? Auch den gibt es nicht weiß nicht von was du da schreibst. Erschließt sich mir alles nicht.

Richtig was man hier ernst nimmt muss bzw sollte jeder selber wissen und wenn du dich im vorhinein etwas mit den begebenheiten befassen würdest, würde kein so zeug rauskommen wie oben geschehen.

Ich Wiederhole es nochmal für dich, hier gab es bis letztes jahr weniger als eine Handvoll Freimaurer, da schreibt momentan keiner mehr außer mir, und es wird auch keiner der früheren mehr in Zukunft schreiben.

Weil mir da einiges genauso auf die Nerven ging wie manches Verschwöhrungszeug.

Wenn du Jetzt nach wie vor Bahnhof verstehst und von irgendeiner nicht existierenden Polizei sprichst kann ich dir auch nicht mehr helfen.



Freundlicher Gruß


melden

Huftier mit Hörnern

20.02.2017 um 22:39
Krimi. schrieb:Wenn du Jetzt nach wie vor Bahnhof verstehst und von irgendeiner nicht existierenden Polizei sprichst kann ich dir auch nicht mehr helfen.
Vielen Dank für deine Antwort. Die Infos sind hilfreicher, da kann ich schon etwas mehr mit anfangen.

Ich weiss bisher wirklich wenig und kenne mich bezüglich Illuminati oder andere Geheimorden noch nicht so aus...es gibt viele dubiöse Verschwörungstheorien - kein Wunder bei der Geheimnistuerei. Vielleicht ist es besser wenn man nicht alles weiß, manchmal ist es auch spannend einfach was rum zu spinnen und wer weiß - Vielleicht kommt man der Wahrheit so manches mal näher, als man denkt...

Vielleicht hat ja dieses gehörnte Wesen irgendeine okulte Bedeutung, die uns vorenthalten wird.


melden

Huftier mit Hörnern

21.02.2017 um 08:01
menschenskind schrieb:Es gibt etliche Symbole mit okulten Bezug in der Film bzw. Musikbranche aber auch im öffentlichen Leben und Politik...von wem auch immer.
Das mag ja sein, aber inwiefern stellt das eine Doktrinierung dar?


melden

Huftier mit Hörnern

21.02.2017 um 12:03
@rigaschu

Da Du die Mano Cornuta angesprochen hast:

115px-Mano cornuta by-RaBoe001

Die hat vielerlei Bedeutung. Es ist ein altes Symbol, dass sich in vielen Religionen findet. In den meisten Fällen dient sie der Abwehr böser Kräfte (Schutz gegen den "bösen Blick").

Im Metal würde ich sie nicht unbedingt der Teufelsverehrung zuordnen sondern sie eher als Zeichen der Zusammengehörigkeit deuten. Wobei ich mir da bei ein paar Leutchen nicht zu sicher wäre. Aber man sollte nicht alles tierisch ernst nehmen, was aus der Ecke kommt...  :)

Hier mal der Wikipedia-Eintrag dazu.

Im Bereich "Metal" stammt die Geste von Ronnie James Dio, der sie von seiner sizillianischen Großmutter übernommen hat. Gene Simmons von Kiss behauptet auch, dass er die Geste im Metal eingeführt hat, aber von den Fans wurde sie von Dio übernommen (damals Sänger bei Black Sabbath).

Die Geste wird auch manchmal im Bezug auf Untreue herangezogen (wenn der Ehepartner "gehörnt", also betrogen wird). Das geht dann auf die Antike zurück: der Minotaurus (der Sohn der Minoischen Königsgattin Pasiphae und eines weißen Stiers, in den sich die Dame verliebte) hatte Hörner, wodurch weithin sichtbar war, dass er nicht das Kind des Minos sein konnte (der ja keine Hörner hatte), sondern das Produkt eines kleinen Techtelmechtels seiner Mutter mit einem Stier. 

Ich vermute stark, dass diese Geschichte eher als Metapher verstanden sein will...  :Y:

Übrigens ist die Geste auch in der Musik-Branche älter als man glaubt. Vor Simmons und Dio hatten sich auch schon John Lennon und Elvis Presley ihrer bedient.

Heute sieht man die Geste in allen möglichen und unmöglichen Zusammenhängen. Wenn ich für jeden Typen, der mal mit der Pommesgabel rumfuchtelt ohne die Hintergründe zu verstehen, einen Euro kriegen würde, dann würde ich sofort fässerweise Bier und Whisky springen lassen. Ich könnts mir dann leisten...  :engel:

@menschenskind

Zu den gehörnten Tier/Mensch-Hybriden allgemein muss ich noch ein wenig recherchieren. Prinzipiell haben Menschen jene Tiere nicht nur schon seit Alters her gerne gegessen, sondern auch verehrt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Mischwesen aus Menschen und Tieren schon in der Steinzeit gedacht wurden, es wird wohl damals unter anderem auch dem magischen Zweck gedient haben, mit den Geistern der Vorfahren in Kontakt zu treten und um erfolgreiche Jagd zu bitten (weil man sonst verhungert wäre) und zum anderen auch darum gehen, sich die Kraft und Potenz (also ein Männerding mal wieder...) sowie die Eigenschaften der Tiere anzueignen. Aus ähnlichen Gründen haben sich Menschen früher in Wolfs- oder Bärenfelle gekleidet (um die Fähigkeiten der Wölfe als Jäger oder die Kraft des Bären zu übernehmen).

Vielleicht wollte man sich auch "in die Tiere versetzen", um deren "Denken" zu erfahren, damit man erfuhr, wo sich diese schmackhaften Freunde gerade herumtrieben und wie man sie leicht und gefahrlos erlegen konnte. Jagd war ja damals eine gefährliche Sache und bei Gott nicht immer erfolgreich. Da kam man vielleicht schon mal zum Schamanen gerannt und bat ihn um Hilfe, und der wird sich vielleicht schon mal die eine oder andere Maske (eines "Zieltieres") aufgesetzt haben, um die Jagd positiv zu beeinflussen. Der Versuch, einen Erfolg zu erzwingen durch rituelle Handlungen und die "mentale Annäherung" an das Zieltier, ein Schelm, wer da nicht an Magie denkt...

Ich glaube mich erinnern zu können, dass auch bei Höhlenmalereien schon gehörnte Menschen auftauchten. Vermutlich waren dass - natürlich - keine echten Mischwesen, sondern Jäger oder Schamanen, die sich derartige Hörner oder Geweihe aufgesetzt haben.

Jedenfalls geht die Faszination der Menschen diesen Tieren gegenüber sowie der heimliche Wunsch, deren Fähigkeiten oder Kraft zu besitzen, schon ziemlich weit zurück.

Wie gesagt, ich werde noch ein wenig herumrecherchieren und melde mich nochmals...  ;)


melden
Anzeige

Huftier mit Hörnern

21.02.2017 um 12:53
Wenn Du jemanden suchst der extrem viel mit Hörnern in seiner Kunst spielt, dann schau mal nach Paul Booth - The Last Rites.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt