Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

11 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Freiheit, Hoffnung, Erleben
Seite 1 von 1

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

27.12.2017 um 20:49
Hallo liebes Forum!

Ich bin ja ein Mensch, der sich viel Gedanken macht. Das ist vielleicht nicht immer von Vorteil. Weil man auch viel Mist denkt. Aber es macht mir Spaß darüber zu philosophieren. Wie sangen die Hosen schon in einem Lied "Wird es mit der Freiheit auch langsam schwer" .. muss dann vielleicht eine neue Her? Ich machte mir in letzter Zeit viele Gedanken wie so eine neue Freiheit ausgestaltet sein könnte. Ich empfinde mich praktisch an einem Wendepunkt im Leben. Mir geht es immer besser und diese anstehende Freiheit(en) drücken sich im Geist durch Kreativität und Erschaffen aus.

Ich habe oft den Eindruck, dass die "Alte" Gesellschaft sehr eingefahren oder fest gefahren wirkt. Wird das für immer so bleiben oder sind Vorstellungen mit der Zeit übersetz- und übertragbar? Also ich meine Das Leben ist doch eigentlich Wandel und wenn man so reflektiert, ist alles immer in Bewegung. Wieso wird das Leben immer schwieriger für uns? Was führt zu immer mehr Härte im Leben? Warum werden die Menschen immer herzloser und damit heimatloser, weil unser Geist ja das physische Zuhause ist.

Ich habe Vorstellungen von einer neuen Freiheit. Ich antizipiere den menschlichen Geist fest gefahren, und eingeschränkt in seinen Fähigkeiten. Der Mensch kann rein theoretisch viel mehr als er sich sein Potential ausschöpft. Würden wir damit aufhören,unsere Zeit zu verschwenden, und dafür verwenden, sinnvolles und geistreiches zu erschaffen, wie würde dann unser Leben sich entwickeln?

Meine Vorstellungen von der neuen Freiheit mögen sicherlich etwas abstrakt klingen. Aber warum nicht mal Gedanken über einen Übergang in ein neues Freiheitsempfinden anstellen? Ich für meinen Teil empfinde mich geistig nicht wesentlich eingeschränkt. Ich gehe davon aus, dass der Menschliche Geist sich selbst im Weg fest fährt. Warum tun wir das? Ich fühle mich übergangsweise in ein neue Freiheit. Ich stelle mir vor, wie mein Herz der Bahnhof der Sehnsucht ist. Wie als wenn die Freiheit auf Durchzug schaltet, und mit den Wesentlichen Wesenszügen ausgestattet die Welt erkundschaftet wird.

Ich stelle mir vor, wie die Menschen sich einer neuen Strömung anschließen, einer ausdrucksstarken und gestalterisch tätigen kreativ schaffenden Vorstellungskraft ausgestattet sind, sodass der Geist das Wesentliche Besser antizipieren und kapieren kann. Häufig hört man im Umgang mit anderen Menschen ich verstehe dich nicht. In meiner neuen Freiheit soll das Gefühl der Passagier in den Zügen werden. Das Gefühl eroriert die Gefühlslage, und aus der Gefühlslage heraus inspirationieren unseren Alltag neu und befreien uns aus der fest gefahrenen Schlammwüste.

Ich stelle mir vor, dass die Menschen sich alleine durch die erhöhte Vorstellungskraft intuitiver und gewissenhafter oder moralischer miteinander umgehen und sich nicht mehr so stur auf den Egoismus stürzen, weil sie erkennen, dass das nur negativität erzeugt, dieses wahnsinnige Stürzen auf den eigenen Vorteil. Bei mir lässt der Schiedsrichter auf Vorteil weiter spielen, solange, bis der natürliche Abpfiff am Ertönen ist.

Ich habe noch mehr solcher bildhafter Gedankengänge, wollte aber erstmal vorfühlen, ob man sich darunter etwas vorstellen kann was ich da beschreibe.

Liebe Grüße
Falsche10


melden
Anzeige

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

27.12.2017 um 21:00
Alte Freiheit

Wirkt von eingefahrenen Standpunkten heraus.
Fühlt , denkt und handelt eingeschränkt
Sieht das Wesentliche am Menschen nicht
Kann sich das Wesentliche schwer vorstellen.
Der Mensch leidet allgemein an Wesentlichkeitsverlust.
Der Mensch ist bestimmt durch seine bedrückte Wahrnehmung.
Der Mensch ist besorgt und beängstigt durch das Geschehen in der Welt.
Der Mensch darf keine Fehler haben und machen.(Sollte)
Die Relation zur Realität wird immer härter und strenger.

Neue Freiheit

Die Menschen können wählen zwischen den Standpunkten:
Wähle ich den Herzstandpunkt oder doch den Verstandsstandpunkt?
Der Mensch nimmt nicht nur seine Gedanken wahr.
Er ist mit anderen Menschen stetigen Wandel und Austausch.
Der Mensch kriegt durch Empathie viel mehr Mit.
Der Mensch ist in der Lage, die Gefühle anderer wahr zu nehmen und einzuschätzen.
Der mensch ist in der Lage, seine Gefühlen Ausdruck verleihen zu dürfen.
Der Mensch darf sich mit dem Wesentlichen beschäftigen.
Der Mensch ist Mensch, wenn und weil er Fehler hat.
Die Realität beginnt, sich umzuformen. Durch den Wandel wird sie reifer und weicher.


melden

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

27.12.2017 um 21:01
Ich habe keine Ahnung was du uns hier sagen willst.


melden

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

27.12.2017 um 21:10
Ich mache mir Gedanken darüber, wie man sein Leben alternativ gestalten könnte. Ich denke darüber nach, diese Punkte, die ich aufgeschrieben habe zu beherzigen. Nur denke ich noch darüber nach, ob das so realisierbar ist dieses Verhalten. Ich habe oft Gedanken in meinem Kopf, dass es nur erwünscht ist, rational und vernünftig zu sein und nicht lustig und spaßig sein zu dürfen. Ich denke häufig, dass das Leben immer schwerer wird und strenger, weil die Freiheit immer mehr ausläuft. Warum nutzen wir nicht die Stunde der Gunst und gestalten unsere Freiheit nach anderen Vorstellungen? Weil das uns aus der Gesellschaft ausschließen würde, wenn wir so wären, wie oben beschrieben?

Ich würde mich gerne anders Verhalten. Denke aber häufig, dass das so nicht realisierbar scheint. Weil es zu Unverständnis führt. Daher reflektierte ich darüber, was ich anders machen würde, wenn ich mehr Gestaltungsfreiheit nutzen könnte.


melden

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

29.12.2017 um 20:30
Archibald schrieb:Also ich meine Das Leben ist doch eigentlich Wandel und wenn man so reflektiert, ist alles immer in Bewegung.
Also wenn ich das derzeitige Ergebnis des Postmodernismus zu begreifen versuche, komme ich zu dem Schluss, dass den ganzen Planeten gerade Beben von diffusen Auseinandersetzungen um Freiheit (oder allgemein: spirituell-philosophischen Zustand) durchwirken. Die Tendenzen dieser Richtung scheinen für mich sowohl gefährlich als auch eine Chance auf flächendeckende Re-Kalibririerung/Transformierung der von dir angesprochenen zentralen Prinzipien zu sein. Danke, dass du deine Gedankengänge in dieser Form gepostet hast.
Archibald schrieb:Daher reflektierte ich darüber, was ich anders machen würde, wenn ich mehr Gestaltungsfreiheit nutzen könnte.
Was mich persönlich letztens gepackt hat, waren ein paar Reden von/Artikel über Alan Watts, der eine für mich weitreichende Sicht auf das menschliche Ego hatte und warum genau jenes einen Balken vor geistiges Potential schieben kann. Wenngleich ich seinen "Lehrinhalten" auch teils kritisch gegenüber stehen will, so hat mich die reine Bedeutungsschwere mitgerissen. Eventuell hilft sein Gedankengut, die Angst vor gewissen gedanklichen Sperrgebieten abzufedern.


melden

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

30.12.2017 um 11:27
Der Mensch besitzt über verschiedene immaterielle Vermögenswerte. Ihm steht es frei auf diese zurück zu greifen.

Diese Vermögen sind aufgeteilt in:

Denkvermögen.
Der mensch kann und soll viel denken . Ist wie viel von sich halten. Doch da der Mensch von vielem nix hält geht er in eine suggestive Abwehrhaltung im bezug auf das eigene Denken. Denn nicht umsonst sagt man Gedanken erschaffen eigene Realitäten.

Urteilsvermögen
Der mensch verbringt eine grosse Zeit mit dem urteilen. Egal ob be oder verurteilen, oder vorverurteilen. Das ist eines der menschlichen Hobbies. Kaum hast du etwas gesagt kommt prompt die beurteilung oder benotung nach.

Selbstwertvermögen
Der mensch ist wie eine bank. Sein selbstwert bestimmt die Vermögenswerte. Die ein mensch am mögen ist. Das Mögen ist die neue Freiheit die wiederum an das beziehungsvermögen gekoppelt ist.

Beziehungsvermögen
Die menschen erziehen sich gerne gegenseitig. Sie wollen sich alle beeinflussen. Doch wer Kraft aus sich selbst und seinen Vermögen bezieht, wird eher glücklich, weil er auf die Erziehungsmassnahmen verzichten kann und sich quasi selbst bezieht.

Dabei vergisst der mensch im allgemeinen gern mal dass ihm rechtlich drei gedankliche Freiheiten zu stehn: Gestaltungsfreiheit, Redefreiheit und Künstlerfreiheit.


melden

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

30.12.2017 um 11:28
@Archibald


ich denke was wir Heute erleben ist einfach ein Bruch zwischen Religion und Wissenschaft.

es wird immer schwieriger beides miteinander zu vereinen.

Jeder vertritt seinen Standpunkt auf biegen und brechen, und es wird kaum noch nach Gemeinsamkeiten gesucht.


Und wenn es einer versucht wird er eher belächelt, wie etwa Erich von Däniken


melden

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

30.12.2017 um 11:36
@rene.eichler

Da gebe ich dir Recht. Aber ich denke dass der Mensch sich selbst die Freiheit weg nimmt. Die menschen heutzutage sind viele darauf ausgerichtet immer nach gründen zu suchen statt nach Wege oder Lösungen. Die Menschen haben scheinbar ihre Vertrauenswährung ausgegliedert bewertet und das Vertrauen als Misstrauen verkleidet.

Das misstrauen herrscht in den Köpfen und Lebensmut oder Lust wird merkwürdig angeschaut . wer noch Vertrauen hat gilt als Aussenseiter weil er nicht mit macht beim Zerstören. Ich will mir meine eigne Realität erschaffen.


melden

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

30.12.2017 um 11:55
@rene.eichler
ich denke die Menschen haben einfach in den letzten Jahren zu viel Neues entdeckt , wie Z.B: das Internet, das Fliegen, Fernsehen und all der andere Kram.

Sie sind einfach überfordert und haben keine Zeit mehr darüber nachzudenken wie es anderen geht.

vielleicht braucht der Mensch erstmal Zeit sich an die Neuerungen zu gewöhnen


melden

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

30.12.2017 um 11:58
Archibald schrieb:Ich will mir meine eigne Realität erschaffen.
Ich erschaffe mir schon lange meine eigene Realität, weil in der Wissenschaft schon seit einigen Jahren etwas schief läuft.

Du hast ja bestimmt schon den Thread mitbekommen der auch hier unter Philosophie läuft


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte vs. neue Freiheitsvorstellungen

30.12.2017 um 23:19
@rene.eichler
Was läuft denn konkret so schief das du der Realität entsagst??


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt