Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Putin's Kritiker

52 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Putin, Kritiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Putin's Kritiker

14.02.2004 um 22:28
@zwiwi

Naja,eigentlich gab es die schon. Zumindest die Ansätze.Aber diese werden jetzt beseitigt. Man sollte diesen Prozess keinesfalls unterschätzen.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden
zwiwi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Putin's Kritiker

14.02.2004 um 22:31
In Ansätzen sicher, aber weit von der "Norm" entfernt.
Ich finde diese Entwicklungen auch besorgniserregend, aber was kann denn
"der Westen" wirklich tun??? Und wer im Westen? Die USA? Die EU? Da gibt
es doch genug vor der eigenen Türe zu kehren.


melden

Putin's Kritiker

14.02.2004 um 22:40
Da hast du allerdings recht...ist ja nicht so,dass sich die westlichen Regierungen wie Tugendstandbilder der Freiheit verhalten haben.
Unter dem Vorwand der Terrrorbekämpfung werden mehr und mehr persönliche Freiheiten geopfert....

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden
zwiwi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Putin's Kritiker

14.02.2004 um 22:55
@Obrien
ich sag zB guantanamo...


melden

Putin's Kritiker

14.02.2004 um 23:20
oder carnivore...

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Putin's Kritiker

15.02.2004 um 12:39
ich schließe mich soweit eurer meinung an!


D er Fall Rybkin wird immer rätselhafter: Sollte seine mysteriöse Entführungsstory stimmen, könnte das dem Kreml beträchtlich schaden. Von
Sergej Grigorjanz fühlte sich an alte Sowjet-Zeiten erinnert. Seinen Bekannten Iwan Rybkin, den er da auf dem Fernsehschirm sah, erkannte er kaum wieder. Nervös, unruhig und hölzern wirkte der sonst so souveräne Moskauer Ex-Staatsmann, und brachte nur wirre Sätze über die Lippen. „Er erinnerte mich an jene Dissidenten zu Sowjetzeiten, die vom KGB gebrochen wurden und die eigene Sache verraten mussten“, so der Geheimdienst-Experte Grigorjanz, der die Moskauer Glasnost-Stiftung leitet.

Nach seinem Auftauchen aus der Versenkung hatte sich Rybkin, einst Parlamentspräsident und Sicherheitsrats-Chef, Mitte der Woche in Moskau zunächst noch vage geäußert und Rätsel aufgegeben. Kremltreue Blätter in Moskau machten abwechselnd Schizophrenie, einen Vollrausch, eine
Ehekrise oder ein heißes Wochenende mit einer Geliebten für Rybkins plötzliches Verschwinden verantwortlich.

Doch kaum aus Russland abgereist, sprach der Kandidat am Freitag in London offen von einer Gewalttat: Unter dem Vorwand, er könne sich geheim mit dem Tschetschenen-Führer Maschadow treffen, sei er nach Kiew gelockt, dort betäubt und vier Tage lang festgehalten worden. Seine Peiniger hätten ihm auch anstößige Videoaufnahmen gezeigt, die sie mit ihm gemacht hätten, beteuerte Rybkin. Offensichtlich habe man ihn und die Opposition bloßstellen wollen. Aus Angst um sein Leben habe er geschwiegen, solange er in Russland war, beteuert Putin – und sicherheitshalber werde er bis zur Wahl auch nicht in seine Heimat zurückkehren.

Rybkins Version hat vor allem einen Haken: Sollte der Putin-Kritiker tatsächlich entführt worden sein, würde das vor allem dem Ansehen des Kreml schaden. Nicht nur in den Moskauer Medien kam deshalb ein Verdacht auf: Boris Beresowskij, ebenso dollar- wie fintenreicher Putin-Intimfeind im Londoner Exil und der starke Mann hinter Rybkin, habe die Entführung seines Bundesgenossen inszeniert, um den Kreml ins schiefe Licht zu bringen – für russische Verhältnisse durchaus keine abwegige Theorie.

Dass statt politischer Diskussionen Verschwörungstheorien in Moskau die Schlagzeilen beherrschen, kommt nicht von ungefähr: Unter dem KGB-Oberst Wladimir Putin sitzen wieder Geheimdienstler an den Schlüsselposten der Macht. Wie einst der KGB greifen sie im politischen Kampf tief in die Trickkiste und zuweilen auch zu Fouls. Zudem agieren sie im Dunkeln und legen nie Rechenschaft ab. Wo offizielle Informationen fehlen, gedeihen Gerüchte.

So ist ausgerechnet Rybkins Verschwinden die bislang spannendste Episode in einem Wahlkampf ohne echten Kampf. Mangels ernsthafter Konkurrenten und dank Medien-Manipulation gilt die Wiederwahl von Russlands Präsident Wladimir Putin am 14. März als sicher.


Und wer hätte nicht eher die macht und das Netzwerk als ein ehmaliger KGB Chef und heutiger Präsident PUTIN!

Und wenn man nun mal bedenkt das es in Amerika bald einen neuen Präsideneten geben wird der ehmaliger X- Sterne Gerneral war und eindeutig der Waffen und Millitär Lobby angehört und in Zukunft die Macht über Amerika und damit ein Teil der Welt erhalten soll, kann einen da schon Angst und Bange werden, Militär -Staat USA unter völliger gewalt der Generale, das kommt mir ja fast wie eingeplanter Putsch vor ala´ 3tes.Reich vor!

Monty


Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.



melden

Putin's Kritiker

15.02.2004 um 13:37
Bestimmt hat der nur einen ordentlich gesoffen und brauchte drei Tage um sich auszunüchtern, dann eventuell noch ein bisle rumgehurt und fertig.

Selbstdiziplin ist der wahre Weg zu sich selbst.


melden

Putin's Kritiker

15.02.2004 um 20:45
@wintrow

Sehr wahrscheinlich! :) ;) :( :|

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.



melden

Putin's Kritiker

16.02.2004 um 00:12
@wintrow

Meine Worte !?


Niemals aufgeben !



melden
zwiwi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Putin's Kritiker

17.02.2004 um 22:54
@cruiser & burns

ja, ja, und das wahrscheinlich gemeinsam mit putin, oder?


melden

Putin's Kritiker

17.02.2004 um 22:58
Naja,ich glaube nicht das Rubkyn sich nur mal ein paar lustige schäferstündchen gemacht hat...da steckt definitv mehr dahinter

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Ein sicheres Europa mit den USA oder mit Russland?
Politik, 331 Beiträge, am 20.12.2020 von Cpt.Germanica
sadbeaver am 07.10.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 14 15 16 17
331
am 20.12.2020 »
Politik: Unruhen in der Ukraine - reloaded
Politik, 80.039 Beiträge, am 10.12.2019 von nocheinPoet
Kc am 25.06.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 4083 4084 4085 4086
80.039
am 10.12.2019 »
Politik: NATO Osterweiterung - Heftiger Streit
Politik, 263 Beiträge, am 17.08.2019 von sandymaus3
Chris0815 am 02.04.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
263
am 17.08.2019 »
Politik: Atomare Bedrohung
Politik, 18 Beiträge, am 23.08.2019 von Fedaykin
Baaaawz am 23.08.2019
18
am 23.08.2019 »